Was gibt es in eurer Hausapotheke (als muss)?

  • Noch anzufügen, weil ich es noch nicht gelesen habe: Klammerpflaster!
    Würde ich bei jeder größeren Schnitt- und kleineren Platzwunde in die Notaufnahme fahren, käme ich nicht mehr heim....

    "Ich dachte mir damals, dass die Venus von Milo am Ende nur deshalb ihre Reputation als schönste der Frauen durch die Jahrhunderte hat bewahren können, weil sie schweigt. Würde sie den Mund auftun, wäre vielleicht der ganze Charme zum Teufel." (Rosa Luxemburg)

  • Meine Kinder neigen zu Ohrenschmerzen beim kleinsten Schnupfen. Ich hab das gleiche Problem.
    Deshalb gibt es zumindest zur Nacht was wenns richtig schnupft.
    Ich meine aber, bei den beiden Großen hat es sich langsam ausgewachsen. Die hatten lange nichts mehr.

  • - Ibuprofen (für mich in Tablettenform; für die Kinder Zäpfchen in passender Gewichtsklasse)
    - Euphrasia Augentropfen (unzählige Male haben wir uns antibiotische Augensalbe erspart)
    - Nasentropfen für meine Tochter (sie hat oft Schnupfen aus dem Nichts heraus; wir haben normale und abschwellende)
    - Multilindsalbe für wunden Windelpo (gerne beim Zahnen gebraucht)
    - Engelwurzbalsam
    - Thymian-Myrthe-Balsam
    - Nasensauger für den Rotz :D
    - Pflaster und Verbandszeug (Pflaster dienen hier meist als Placebo und den Verband brauchten wir beim Grillunfall)
    - Kühlkissen und Kirschkernkissen (für diverse Stürze und Wehwehchen)
    - Pinzette
    - Nissenkamm
    - Kräutertees (mögen die Kinder nicht, aber ich und mein Mann)
    - Otovowen (hat uns im 1. Kitajahr ein paar Mal gerettet)
    - Prospan und Monapax Hustensaft, Honig (hiflt alles meinem Großen super)
    - Fieberthermometer (wird eher selten benutzt)


    Ansonsten haben wir noch ein paar andere Sachen da, die sich im Laufe der Zeit angesammelt haben. Die brauchen wir aber selten oder es wurde nur einmal für etwas Spezielles verschrieben.

    3 Mal editiert, zuletzt von Rubikon () aus folgendem Grund: Hälfte vergessen

  • Unbedingt brauche ich wenn ich reise:


    - Nasenspray für Kinder, da wir alle zu verstopfter Nase tendieren
    - Voltarentablettem für meine Rückenschmerzen
    - eine Wärmflasche


    Ehemann braucht:
    Asthmaspray und anti Allergikum


    Kinder:
    Fenistilsalbe

  • Zu Hause habe ich immer Nurofensaft für die Kids und Ibu400 für mich, Desinfektionsspray und Nasentropfen. (Meersalz und abschwellende.) Und natürlich Homöopathie, ca. 200 verschiedene Mittelchen, und alle Schüssler-Salze.


    Für unterwegs habe ich ein kleines Etui mit einem Einweg-Kühlpad, Pflastern, Pinzette, Zeckenkarte, Jod-Salbe, einer kleinen Sprühflasche mit destilliertem Wasser, ein paar Sagrotantüchern für die Hände, Trost-Traubenzucker, einer kleinen Schere und den wichtigsten homöopathischen erste-Hilfe-Mitteln. (Aconit, Apis, Arnica, Hypericum, Ledum, Staphisagria.) Das Ding war schon sowas von oft im Einsatz, meistens brauchte ich nur die Winnie-Puh-Pflaster, aber das Einweg-Kühlpad musste ich auch schon mehrfach austauschen.

  • Wozu braucht man denn Elektrolytpulver? (Also, außer weil es sicher schneller geht.)
    Ich mache das immer selbst aus Saft, Wasser, Zucker und Salz. Ist das weniger effektiv?

    Wer sagt eigentlich, dass die Schildkröte unter dem Panzer keine Flügel versteckt?


    Dechslein: 7/2013

  • Das gekaufte ist widerlich künstlich-fruchtig und unglaublich süß - das kriegt man besser in kranke Kinder rein als das Selbstgemachte. Zumindest meine schätzen künstliches Fruchtaroma. #angst
    Aber wir haben das auch nicht immer da, bei MD-Infekt trinken sie meist auch so ganz gut.

  • Das einzige was wir immer im Haus haben sind Pflaster, Desinfektionsmittel und Ibusaft.
    Mein Mann hat noch seine Schmerztabletten und die allerletzten Reste Paspertin Tropfen wg. seiner Migräne.
    Aktuell noch nen Rest Hustensaft und Infludoron, weil die Kinder krank waren.
    Dabei hab ich davon nie was.


    Ich staune grad, wie gut Ihr ausgerüstet seid und sollte wohl nicht verraten, wo wir beide arbeiten #angst #pfeif

    Am Ende wird alles gut, und wenn es nicht gut ist, dann ist es noch nicht zu Ende.





    uRYhp1.png

  • Ibuprofen(und Paracetamol,für mich als Tablette,für die Kinder als Saft)
    Kohletabletten
    Perenterol
    Arnica-Globuli
    Fieberthermometer
    Dermatop 2,5(Kortison wenn der Kleine wieder schubt)
    Ätherische Ölmischung bei Erkältungskrankheiten
    Nasentropfen(Meerwasser)
    Hustensaft
    Nissenkamm
    Pflaster sowie Verbände,verschiedene
    Kühlpad und Körnerkissen
    Euphrasiatropfen habe ich auch gerne auf Vorrat


    Dazu die üblichen Tees,Zwiebeln und Honig.
    Auf (Kurz-)Reisen kommen mit:Salben,Schmerzmittel,Pflaster.Wenn sich schon abzeichnet das einer was ausbrütet,werden die üblichen Sachen mit eingepackt.

  • Ibuprofen
    Paracetamol
    Grippegastreu
    Anginagastreu
    Sinupred
    Nasenspray
    Arnica Globuli
    Hustensaft
    Pflaster und Verbände
    Loperamid


    Und last but not least.
    CremiCalm aus Belgien meine Wunderwaffe bei Stichen, Verbrennungen, Ausschlag....


    Wichtig ausserdem Thermometer.

  • Wir haben..

    • Schmerzmittel (Paracetamol, Ibuprofen und Aspirin)
    • Pflaster, Verbände, sterile Kompressen etc (ich neige dazu diese auch zu brauchen #angst)
    • Arnika-Salbe
    • Notfalltropfen
    • Notfallsalbe
    • ACC Akut
    • Fenchelhonig
    • Erkältungsbad für Groß & Klein
    • diverse Tees
    • Desinfektionsmittel (normal & für Schleimhäute, wegen Zungenpiercing)
    • Zinksalbe
    • sich stetig vermehrende Globulis am wichtigsten bei uns: Belladonna (wirkt bei mir bei Migräne), Luffa, Ferrum Phosphoricum, Echinicea, Nux Vomica und Chamomilla
    • Wärmflaschen und Dinkelkissen in verschiedenen Größen und eins zum umschnallen damit ich bei Menstruationsbeschwerden nichts festhalten muss ;)
    • Kolloidiales Silber

    Allerdings sind auch 5 Apotheken fußläufig erreichbar. Notfalls hat eine davon IMMER auf.
    Auf Reisen gehen nur die Globulis, etwas von dem Kolloidialen Silber und Notfallsalbe und -tropfen. Und ein paar Pflaster. Alles Andere ist immer dort, wo wir hinfahren verfügbar..

    #herz Bärchen (07/12) #herz Äffchen (07/14) #bherz Sternchen (07/16)#herzBauchbaby (08-09/2018)
    nahtkaeferbanner190x70.png
    #rabe -Rabatt (10%) bei Registrierung mit Rabennamen

  • Ibuprofen
    Prospan und Fenchelhonig gegen Husten
    Engelwurzbalsam
    Meersalzspray
    Desinfektionsspray
    Bienenwachsplatten
    Große homöopathische Hausapotheke
    Jede Menge Tees und Kräuter im Garten


    Pflaster muss ich dringend kaufen
    Und ein bisschen Verband gibt es noch

    Wenn du nach dem Menschen suchst, der dein Leben verändert,
    Dann schaue in den Spiegel.

  • Bisher eigentlich nur Schmerzmittel (Aspirin für den Mann, ich bevorzuge Ibuprofen, hab aber wegen der Schwangerschaft jetzt vor allem Paracetamol da, außerdem verschreibungspflichtige Triptane und Iberogast, überlebenswichtig als Migränikerin, kann ich jetzt natürlich auch nicht nehmen) und Verbandszeug, Pflaster, Octenisept, Fieberthermometer, Antihistamine für meinen heuschnupfengeplagten Mann.


    Außerdem Restbestände aus akuten Krankheitszeiten wie Sinupret, Prospan, die heb ich auf solange sie verwendet werden dürfen. Meersalznasenspray und Nasenduschsalz werden hier nach der jetzigen Krankheitsperiode sicher auch dauerhaft einziehen, die Nasendusche war die beste Hausapothekenanschaffung seit langem. ;)


    Hab kürzlich nochmal das Verbandsmaterial aufgestockt sowie Engelwurzbalsam, Thymian-Myrte-Balsam und einiges für mich fürs Wochenbett besorgt. Mit Kind kommen sicher noch einige Dinge dazu, aber da mag ich nichts auf Vorrat kaufen, sondern abwarten was für uns dann wichtig ist.


    Tees, Zwiebel, Honig haben wir eh immer da.

    tt1c48ce.aspx
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • Ach, was ich auch fast immer vorrätig habe ist Aciclovir-Salbe gegen Lippenherpes, das muss nämlich sofort bei den ersten Anzeichen drauf.

    tt1c48ce.aspx
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • Ich habe Schmerzmittel (einmal Saft, einmal Tabletten), Nasenspray und Pflaster zuhause. Diese Dinge nehme ich auch mit in den Urlaub.


    Wir haben allerdings den Luxus einer Apotheke im Ort und ein Auto (falls am WoEn eine Notdienstapotheke sein müsste... war bislang noch nie nötig, aber ich weiß halt, dass ich theoretisch alles bekommen könnte, falls jemand akut erkrankt). Verbandszeug würde ich von daher notfalls auch aus dem Auto-1.Hilfe-Kasten nehmen und dann ersetzen (ist aber auch noch nie vorgekommen).


    Es stauen sich ansonsten ja doch immer noch ein paar Sachen an, die von der letzten Erkrankung übrig sind. Die würde ich aber halt nicht vorab kaufen, weil sie dann eh nur abgelaufen sind, wenn ich sie wirklich brauche.

    LG Miriam mit 2 Jungs (2004 und 2006)

  • Wozu braucht man denn Elektrolytpulver? (Also, außer weil es sicher schneller geht.)
    Ich mache das immer selbst aus Saft, Wasser, Zucker und Salz. Ist das weniger effektiv?


    Ich müsste jetzt nachlesen, aber im fertigen Pulver sind auch Kalium und Magnesium neben Kochsalz und Zucker. Meinem labilen Kreislauf hilft das eher als nur Zucker und Salz.
    Im Übrigen habe ich das geschmacksneutrale. Das ist trinkbar, kann aber auch in Tee eingerührt oder mit Saft gepimpt werden.

  • Pflaster bzw. Verbandmittel, Arnica C200 und Schmerzmittel (die nehme ich auch mit, wenn wir unterwegs sind)


    Stichheiler
    Arnica-Salbe von Weleda
    Meditonsin
    Angin-Heel
    Magnesium-Tabletten
    Augenduschflasche (noch nie benutzt, aber nachdem T. mal Kalk ins Auge bekommen hat (als wir nicht zu Hause waren, und auch vor der Anschaffung der Flasche), bin ich froh, sie zu Hause zu haben)
    Körnerkissen & Kühlpack
    als die Kinder noch zu Pseudokrupp neigten, hatten wir noch Aconitum C30 immer da, aber jetzt neulich wollte ich mal wieder welches geben, und musste feststellen, dass wir keins mehr hatten. Ist jetzt aufgefüllt, aber brauchen wir hoffentlich nicht mehr
    Sulfur C200 (mein Konstitutionsmittel)


    ansonsten haben wir zwar noch dies oder jenes da, das sind aber eher Überbleibsel von irgendwann-mal-verschrieben/besorgt (die Retterspitzflasche steht z.B. noch seit dem Milcheinschuss nach T.s Geburt im Kühlschrank, seitdem nie wieder benutzt).
    Fieberthermometer haben wir auch, brauchen wir aber eigentlich nie.


    Beste Grüße,
    Sabine

    Liebe Grüße

    Sabine mit T. 10/02 und Q. 11/05

  • Ibroprophen Saft, Tabletten
    Paracetamol Saft, Tabletten, Zäpfchen
    Diflofinac Tabletten
    Buscopan Tabletten
    Nasenspray fürs Kind
    Nasenspray für Erwachsene
    Meersalznasenspray
    Nasendusche
    Arnicasalbe
    von Weleda Bronchialsalbe
    Braunol (zum desinfizieren von offenen Wunden)
    Pantenol
    Bepantenwundsalbe
    Pflaster in allen Ausführungen
    von Welede Majoranasalbe
    Vomex
    Augentropfen
    Hustensaft
    Durchfalltabletten
    Kohletabletten
    ACC AKut
    Sinupred
    Propolis
    ca. 60 Globuli
    Loperiamid
    Fenchelhonig
    div. Kräutertees
    Notfalltropfen
    div. Badezusätze für Verspannungen, Erkältung ect.
    Dinkelkissen
    Wärmfalsche
    Heizkissen
    Voltaren


    und die Medikamente die ich noch speziell nur für mich benötige und verschreibungspflichtig sind

    2 Mal editiert, zuletzt von flughexe ()