• Nachdem ich eine Flenz-Trage ausgiebig testen durfte und nun auch eine eigene habe, will ich mal eine Tragebewertung hier abliefern.




    Allgemeine Daten


    Der Flenz ist eine Trage ähnlich dem Maitai-Prinzips. Es gibt einen Hüftgurt mit Schnalle und Hüftgurtpolster, die Träger sind zum Binden gedacht. Es handelt sich um das einzige Modell von Flenz, gekauft im März 2015. Alle Tragen werden von der Herstellerin in Deutschland von Hand gefertigt und zwar aus verschiedenen Stoffen, die auch nach Wunsch ausgewählt werden können. Vor allem werden dabei Tragetücher genutzt, aber auch andere Stoffe, die zur Stabilisierung dienen. Farbwünschen sind also keine Grenzen gesetzt. Es gibt bereits fertig genähte Tragen und auch Wunschanfertigungen, die 6-8 Wochen brauchen können (aber nicht müssen).



    Tragbar ist der Flenz ab Geburt bis zum Laufalter (ca. 15kg erklärte mir die Herstellerin, danach könnte die Bequemlichkeit für die tragende Person abnehmen).



    Kriterien für gesundes Tragen:


    Anhock-Spreiz-Haltung ist gegeben. Die Stegbreite ist variabel mittels eines Bandes und zwei Schnallen links und rechts unter dem Po des Kindes stufenlos einstellbar von Neugeborenengröße bis für ein großes Kleinkind (max. Einstellung 45cm gemessen).


    Am Rückenpanel ist eine Kopfstütze verstaut, die mit drei Knöpfchen (2 Knöpfe, 1 Druckknopf) gesichert und eingerollt ist und somit auch zur Stabilität im Kopfbereich dient. Ausgerollt ist sie ca. 26cm lang und wird mit einem Schnappverschluss am Schultergurt befestigt, die Länge der Bänder ist variabel. Es handelt sich um eine leicht trapezförmige Kopfstütze.


    Der Rücken ist gut gestützt, wenn die Träger fest genug gezogen wurden bevor sie festgebunden werden. Das Rückenpanel ist variabel einstellbar durch Ziehschnallen, genau wie zum Einstellen des Steges. Vier Schlaufen am Rückenpanel, die schräg angesetzt sind, durch die ein Band mit Schnallen verläuft sorgen für die Einstellmöglichkeiten. Minimale Einstellung ergibt ein Rückenpanel von ca. 40cm und maximale Einstellung von ca. 45-50cm (je nachdem, ob man die Kopfstütze mitrechnet oder nicht). Außerdem gibt es am Po links und rechts je einen Abnäher. An den Trägern gibt es noch Brustschnallen für die bessere Verteilung des Gewichtes auf dem Brustkorb wenn man das Kindlein auf dem Rücken trägt.


    Der Flenz besteht aus verschiedenen Materialien - je nach Wunsch. Meißt ist es allerdings ein Tragetuchstoff außen und ein weiterer fester, schwerer Webstoff zur Verstärkung auf der Innenseite. Wenn der Tragetuchstoff allerdings bereits an sich aus fester Qualität ist, dann ist auch ein Rückenpanel komplett aus diesem denkbar. Die Träger bestehen aus einem ebenso festen, schweren Webstoff, der sehr robust und trotzdem angenehm weich wirkt. Hüftpolster und Träger sind gut gepolstert, ersterer mit z.T. einer voluminösen und trotzdem flexiblen Mesh-Seite ausgestattet wo er auf dem Becken aufliegt.






    Alltagstauglichkeit

    Das Hüftpolster ist ca. 18cm lang und 11cm breit. Die Gurte sind gepolstert, die Hüftschnalle nicht - drückt aber auch nicht beim Tragen, da sie nicht zu breit ist. Die ganze Trage ist sehr sauber genäht und gut verarbeitet - da wie bereits gesagt, von Hand gefertigt. Der Flenz wiegt ca. 770g und ist so zusammenrollbar, dass er problemlos in einem Beutel, einem Rucksack oder einer größeren Handtasche Platz findet (offensichtlich nicht in einer Clutch ;) ). Optisch finde ich ihn sehr ansprechend und ich wurde auch inzwischen schon oft darauf angesprochen. Das Design ist absolut abhängig vom Geschmack des Trägers/der Trägerin, da sowohl die Trägerfarbe als auch die Panelfarbe gewählt werden kann. Alles, was als Tragetuch existiert ist auch beim Flenz möglich.
    Mit dem Flenz kann man vor dem Bauch und auf dem Rücken tragen. Eine Hüfttragevariante gibt es vermutlich nicht.


    Es gibt allerdings (noch?) keine Bedienungsanleitung. Das Ganze ist allerdings komplett selbsterklärend und bei Fragen kann man sich immer an die Herstellerin wenden, die fix antwortet. (Fotos folgen)

  • hallo mmc,


    danke für den bericht.


    ich habe vorher noch nie von dieser trage gehört und würde gerne fotos sehen.


    liebe grüße,
    casa.