2 Tage Köln im Juni

  • Ich werde zu einem Konzert hinfahren und Buche gerade meine Zugtickets.
    Ich war noch nie in Köln.
    Gibt es was, was man unbedingt mal gesehen haben sollte? (Mein Hotel ist am Dom.)
    Lohnt es sich früheren Zug zur Anreise und einen Tag später den späteren zur Abreise zu nehmen?


    Welche Rolle kleine Cafés, Restaurantes um den Dom rum gibt es denn? Welche tolle Gegend zum "anders" (also fern von gewohnen Karstadts, H&M, Xenosläden) Shoppen? Stoffläden?


    Danke für die Auskunft, ich hab nur nen Lonely Planet Germany hier stehen. ;)

  • Dom braucht man ja nicht mehr erwähnen! :D


    Es gäbe noch das Schokoladenmuseum (gaaaanz pöse!), das liegt nur ca. 10-15min. Fussweg am Dom entfernt.


    Xenos gibts hier nicht. Stoffläden, die wirklich ab von Omasachen sind, wirst du leider auch nicht finden. Zumindest hab ich bisher noch keinen gefunden. #weissnicht


    Am Dom direkt gibt es das Römisch-Germanische Museum, wenn dir sowas liegt.
    Aber ich würde einfach vorschlagen, einfach durch die kleinen Gassen rund um den Dom zu schlendern. Du könntest aber auch noch fibula fragen, ich glaub, die kennt da noch mehr kleine Tipps, bezüglich Restaurants und Co.

    4.024 Beiträge im alten Forum, schon länger dabei! #pfeif Ich bin ein Oma-Schwein mit Fenstern!

    Amy-Fleur 11.11.2008*4500g*53cm*Geburtshaus Köln

    Nathalie 1.03.2011*3920g*51cm*glücklich zu Hause

  • Auf jeden Fall lohnt es sich, länger zu bleiben.


    Etwas außergewöhnlichere Läden finden sich vor allem im Bereich Ehrenstraße, Mittelstraße, Pfeilstraße. Dort sind auch einige nette Cafés. Die Straßen befinden sich in der Nähe des Neumarkts mit vielen Einkaufsmöglichkeiten und guter Bahnanbindung, sind aber auch vom Dom aus zu Fuß gut zu erreichen, einfach immer der Einkaufsmeile folgend.


    Mit Stoffläden sieht es leider wirklich ungewöhnlich spärlich aus in Köln.

  • Wenn du auf Schokolade stehst, dann unbedingt zu hernando cortez. Klein aber fein u unfassbar lecker. Schoko in jeglicher form u Geschmacksrichtung. Der Ladenbesitzer ist auch sehr yummyyy :D


    Cafe stanton ist direkt hinter der evangelischen Kirche nenen dem berühmten "Ei" (peek & cloppenburg oder wie das heißt) leckeres essen, vegane angebote.


    globetrotter ist auf jeden fall ein besuch wert auch ohne kids.


    Die drei sind recht dicht bei aneinander.


    Dom u röm-germ. Museum klar. An der stelle kann man gut an den rhein. Wobei ich gern in müllheim am Rhein spaziere. Das ist allerdings nicht um die Ecke.


    Wenn stoffladen dann musst du nach bonn fahren :D

    #sonneige Grüße von Fibula mit drei Juli-Männern #kerze #kerze #kerze #kerze
    Vorurteile sind menschenfreundlich. Sie passen sich dem Niveau ihrer Benutzer bedingungslos an.
    Ernst Ferstl

  • Geh bei Sonnenschein Mittags gegen 2 in den Dom und setz dich vor das Fenster von Gerhard Richter. Wenn es dich dann nicht erleuchtet, weiß ich es auch nicht.

  • ich hab noch ein paar ergänzungen: :)



    Stoffe und Kindersachen. Toll, aber teuer: http://www.myo-baby.de/Laden-und-Oeffnungszeiten:_:10.html


    Überhaupt finde ich die Gegend um Sülzburg- und Berrenrather Str. sehr nett. Ebenso das Belgische Viertel, dort ist auch gut shoppen: http://www.tonight.de/koeln/ne…outiquen-der-stadt.987426 Ich finde auch, einen Kaffee in der Sonne kann man besonders gut am Brüsseler Platz schlürfen.



    Und dann ist da natürlich noch das einzig wahre Viertel: http://slik-magazin.de/retro-m…kat-shoppen-in-ehrenfeld/

    Trillian grüßt






    “Isn't it enough to see that a garden is beautiful without having to believe that there are fairies at the bottom of it too?“ (Douglas Adams)

  • Museum Ludwig ist auch immer toll!!


    Abseits vom "Zentrum", aber domnah kann man über den Eigelstein zur Eigelsteintorburg schlendern, dort gibt es sehr nette Cafes und viel multikulti.. (Weidengasse).


    Schön finde ich auch, vom Dom Richtung Südstadt am Rhein entlang zu schlendern (dann kommt man am oben genannten Schokomuseum vorbei und am neuen Hafenviertel).


    In der Südstadt gibt es viele nette kleine Ecken (ich mag die Merowingerstrasse Richtung Martin Luther Platz).


    Bei schönem WEtter wunderbar: mit der Fähre vom Dom zum Tanzbrunnen, im Rheinpark spazieren und mit der Seilbahn! zurück !

  • Magst du chinesisches Essen?
    Das Restaurant Great Wall ist der absolute Hammer. Echt chinesisches Essen, kein deutsch-chinesisches Glutamatessen

  • Oh, super!


    Auf Schokolade stehe ich, da werde ich dann wohl frühstücken. ;)
    Chinesisch mag ich tatsächlich nur, wenn es nicht europäisch ist, dass wird wohl Abendessen, vorm Konzert. (Da hat man als alter Mensch ja inzwischen Sitze.


    Zu Globetrotter gehe ich immer in Berlin, den meide ich jetzt lieber. Aber die Kinderläden und das belgische Viertel klingen toll!



    Ich sehe, ich muss meine Zeit doch nicht aus Langeweile in der DBLounge absitzen, bevor ich nach Hause fahre!!!


    Danke für die vielen Tips!!!!!

  • und wenn du lust hast, deinen kaffee nicht allein zu trinken, freu ich mich auch über ne PN. Ich wohne ans Zentrum angrenzend und kann in 15 Minuten am Dom sein. :)

    Trillian grüßt






    “Isn't it enough to see that a garden is beautiful without having to believe that there are fairies at the bottom of it too?“ (Douglas Adams)

  • Ich bin seit 4 Stunden hier, die Sonne knallt und die Stadt ist voll mit Touristen, Eisläden und Steakhäusern.


    Ich hatte mich auf schlendern durch Buchläden gefreut, stattdessen gibt es verschlossenen Türen weil Köln Fronleichnam hat.
    Hm. Unpraktisch.


    Stattdessen Lesen und Eisessen am Rhein und nachher zum Konzert.


    ...und morgen in den Buchladen und versuchen was von den Vorschlägen zu finden. ;)