Bibi & Tina, der Film: Für 3-jährige?

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Ich hab heute total Lust auf Kino. Und - natürlich, wie immer :( - keinen Babysitter. Mir kam daher die Idee, einfach den neuen "Bibi & Tina"-Film anzugucken und meine 3-jährige einfach mit ins Kino zu nehmen.


    Was meint ihr, geht der Film für 3-jährige? (FSK ist ja 0) Würdet ihr das machen?

  • 3 ist für mich nicht gleich 3.
    Meine Hummelpo ist vor zwei Wochen 3 geworden und sie würde ich noch nicht mitnehmen.
    Mit meiner Großen war ich mit etwas über 3 1/2 im Kino, war unproblematisch.

  • Ach so, vielleicht noch:


    Den "Bibi Blocksberg"-Film hat sie mit mir schon mal auf DVD geschaut und fand ihn toll (seit dem ist sie immer "Die Bibi" :D ).

  • Ich find den Film für 3jährige nicht so geeignet. Vom Verständnis her. Da geht es teils schon auch um Beziehungen und Freundschaftsknatsch. Läuft der Bibi und Tina bei euch noch?


    Im Moment würde geeigneter eher Shaun das Schaf oder der kleine Drache Kokosnuss kommen. Die willst du aber vermutlich nicht ;-)

  • Der Film ist relativ lang und vom Inhalt für jüngere Kinder nicht so interessant und verständlich. Meine 5 jährige hat den Film in Kino schlecht durchgehalten, meine 6 jährige hielt besser durch, aber auch für sie war der Film noch nicht so richtig was. Im Vergleich dazu waren z. B. Eiskönigin oder Rapunzel kein Problem für die beiden (auf DVD zu Hause gesehen, nicht im Kino). Der Bibi und Tina Film war unser erster gemeinsamer Kinobesuch, der ging in die Hose.

    Liebe Grüße, Lillian

    "Okay Hazel Grace?"

    3 Mal editiert, zuletzt von Lillian ()

  • Das ist halt ein richtiger Spielfilm mit entsprechender Länge und nicht wirklich interessant für dreijährige. Duracellmädchen (die den Namen in dem Alter mit Absicht bekam) hätte ich niemals in einen richtigen Spielfilm mitnehmen können....

    "Wenn Dein Leben schwerer geworden ist, bist Du vielleicht ein Level aufgestiegen?!"

  • Meinen Sohn (3,5) könnte ich theoretisch in jeden Kinofilm mitnehmen. Er kann und will sich sehr lange konzentrieren und ist erstmal allen möglichen Bildern aufgeschlossen.
    Mit der Lautstärke weiß ich nicht...könnte zu heftig sein.


    Allerdings merkt man dann schon, wenn die Geschichte noch "zu hoch" ist; dann ist es nur ein leeres Auf-den-Bildschirm-starren und er wird unruhig.


    Bibi und Tina habe ich in Erinnerung für größere Kinder; mit Themen wie Freundschaft, erste Verliebtheit, Konflikte in der Schule usw.


    Vielleicht gibt es schöne Dokumentarfilme (Tiere, Technik...) im Nebenprogramm o.ä.? Oder du leihst eine altersgerechte DVD aus und ihr macht es euch zu Hause gemütlich.

    Einmal editiert, zuletzt von Rubikon ()

  • Ich find den Film für 3jährige nicht so geeignet. Vom Verständnis her. Da geht es teils schon auch um Beziehungen und Freundschaftsknatsch. Läuft der Bibi und Tina bei euch noch?


    Im Moment würde geeigneter eher Shaun das Schaf oder der kleine Drache Kokosnuss kommen. Die willst du aber vermutlich nicht ;-)


    Oh ja; Shaun das Schaf! 8-)

  • Ich finde den Shaun das Schaf-Film für kleine Kinder auch noch nicht geeignet. Der ist viel länger als die 7min-Folgen und die Geschichte ist viel komplexer. Ich würde auch wegen der Lautstärke nur in Vorstellungengehen, die explizit für Kleinkinder gemacht werden.

  • Ich finde den Shaun das Schaf-Film für kleine Kinder auch noch nicht geeignet. Der ist viel länger als die 7min-Folgen und die Geschichte ist viel komplexer. Ich würde auch wegen der Lautstärke nur in Vorstellungengehen, die explizit für Kleinkinder gemacht werden.



    Ich würd mit nem 3jährigen gar nicht ins Kino gehen. ;-) Meine Große war mit 5 J. in Lillifee das erste mal und mein Kleiner mit 5 J. im ersten Bibi & Tina Film, wo ich auch erst Bedenken hatte, aber da er die Hörspiele so sehr mag haben wir es probiert und er hat viel gelacht (aber sicherlich einiges auch noch nicht verstanden).


    Vorstellungen extra für Kleinkinder gibt es hier bei uns nicht. Aber ich hab davon gehört und wenn man sowas in der Nähe hat ist das natürlich vorzuziehen.

  • Von mir ein absolut klares Nein! So gar nicht. Der ist ja eher schon auf Teenie Themen gemacht.


    Und bei Unruhe und reinquatschen fänd ich es auch ziemlich nervig, so einen Winzling neben mir sitzen zu haben. Da gibt es Filme wo es viel besser passt.


    Ein gemütlicher DVD Abend wäre keine Option?

  • ich bin ja sonst eher abratend, aber bibi und tina ist doch sehr harmlos.
    mein sohn hat ihn fast ganz ausgehalten nur kurz war es zu spannend.


    deine tochter wird die handlung natürlich nicht verstehen. aber wenn euch das nicht stört, gibt es viele pferde und reichlich musik.


    vom zweiten film würde ich total abraten, da er sehr auf spannend gemacht ist und meine große tochter hatte nach dem kinobesuch zwei nächte lang albtäume.

    ****Glitzer mit der schnecke (05/06), dem bär (11/08 ), dem hulk (06/13) und findus (04/17) #love ****

  • Ich würde auch mit einem 3-jährigem Kind nicht ins Kino gehen. Mein großer war mit 5,5 das erste Mal im Kino.


    Ich war mal bei diesem "starke Eltern, starke Kinder" vom Kinderschutzbund und die Kursleiterin meinte, frühestens ab Vorschulalter. Es ist ja eine ganz andere Situation im Kino als zuhause, es ist dunkel, die Lautstärke, ungewohnte Umgebung, man kann nicht mal eben raus oder ausschalten, Pause machen und später weiter schauen. Ich würde noch warten, egal welcher Film...

  • Aaalso, Rückmeldung:


    Wir waren im Kino. (Ich hab gedacht: Wenn es nicht geht, gehen wir halt raus.) Und was soll ich sagen:


    Es war super!


    Die Geräusche waren auf Kindniveau gehalten in dem Kino, in dem wir waren. Und die Dunkelheit hatte ich angekündigt, war auch kein Problem. Außerdem habe ich ihr ab und ab erklärt, worum es geht, und sie konnte gut folgen.


    Und das erste, was sie gesagt hat, als der Film zu Ende war, war: "Noch mal!" :D


    Wir sind zu Hause nicht die TV-Gucker. Oft läuft mein Fernseher wochenlang nicht. Aber ab und zu habe ich total Lust auf TV/DVD oder eben Kino. Und dann ist das für mich auch ok. Auch mit Kind.

  • ich fand den bibi und tina film auch super :D
    besonders den herrn kakmann #freu


    freut mich, dass ihr spaß hattet.

    ****Glitzer mit der schnecke (05/06), dem bär (11/08 ), dem hulk (06/13) und findus (04/17) #love ****

    Einmal editiert, zuletzt von Glitzer*13*50 ()

  • Mein fast vierjähriger erklärte mir nach knapp 20 minuten, dass der film ganz doooof ist. #freu der liebt im moment den kleinen tiger und den kleinen bären.

    liebe grüße
    betty


    ja, ich weiß, dass das ganz schlechter stil ist, wenn man alles klein schreibt. na und? heul doch! :D
    das forum frisst mir grad zuviel zeit, deshalb bin ich eher sporadisch da.



    ich hab jetzt ein kleines gemuetliches notebook mit ner englischen tastatur. umlaute und sonderzeichen sind also luxus.

  • Mein fast vierjähriger erklärte mir nach knapp 20 minuten, dass der film ganz doooof ist.


    Meiner betitelte Teil 1 nach der selben Zeit als blöden Mädchenfilm und verschwand im Spielzimmer :D . Teil 2 habe ich mir mit meiner Tochter im Kino angeschaut während die Männer zu Hause Büsche schnitten. Keine schlechte Arbeitsteilung würde ich sagen!

    Einmal editiert, zuletzt von Malaga1 ()

  • Naja, sagen wir so:


    Der Film war - für mein Empfinden - ziemlich aufgeputscht und mit diesen Musikeinlagen nicht mein Geschmack. Ich wollte euch aber hier keine Filmrezension dalassen, es hätte ja auch ein anderer Film sein können. Es war halt der einzige kindtaugliche, der hier gestern Nachmittag lief. Hätte ich diesbzgl. die Wahl gehabt, hätte ich wohl eher einen anderen gewählt.


    Und so grundsätzlich denke ich, dass ein oder zwei Mal im Jahr ein Kinobesuch nicht schadet (vorausgesetzt, das Kind verträgt so etwas). Diese ganzen animierten Filme - auch Zeichentrick wie Dschungelbuch - also in Summe alles, was von Disney kommt, löst hier allerdings immer Geheule aus (weil zu schnell, zu grausam, zu "irre"). Daher war Bibi wohl ganz gut. (Ich schreibe das jetzt nochmal, weil hier auch die Idee mit Shaun kam.)