LueMai von Tragebaby

  • Allgemeine Daten
    Welches Modell wird bewertet?
    LueMai Paiporo 10 aus der Mein-Tragling-Serie vom April 2015


    Herstellungsland
    Schweiz


    Ab bzw. bis zu welcher Größe ist die Tragehilfe verwendbar?
    3-18 kg beziehungsweise Kleidergröße 52/56 - 104 nach Herstellerangaben



    Kriterien für gesundes Tragen:


    Ist der Anhock-Spreiz-Sitz möglich, d.h. sind die Kniekehlen im entspannten Zustand auf Höhe des Pos des Kindes? Wie breit ist der Steg?
    Ja, Anhock-Spreiz-Haltung ist gegeben. Steg ist stufenlos verstellbar von 25cm bis 47cm. Er wird mittels Klett im Tunnel des Bauchgurts fixiert.


    Kann der Kopf gestützt werden (v.a. wenn das Kind eingeschlafen ist)? Art und Größe der Kopfstütze?
    Es gibt zwei Kopstützen: eine kleine, halbrunde Nackenstütze (13cm) für das Tragen vor dem Bauch und eine lange Kopfstütze (ungerafft 24cm) für das Tragen auf dem Rücken. Die lange Kopfstütze wird mittels langen Stoffbändern nach vorne geholt und mit Klett in entsprechenden Laschen befestigt. Die kleine Nackenstütze wird mit Stoffbändern hochgebunden, Laschen sind auch da vorhanden. Die Kopfstützen werden aus Tragetuchstoff, leichtem Baumwollgewebe oder Seide gefertigt.


    Ist der Rücken gut gestützt? Wie hoch ist das Rückenteil?
    Der Rücken wird optimal gestützt, sofern die Tragehilfe richtig gebunden ist. Der Rückenteil ist immer aus Tragetuchstoff ("namhafter Tragetuchhersteller", vgl. Angabe des Herstellers). Für den Bauchgurt gibt es einen oberen und einen unteren Tunnel. Durch einen Tunnelwechsel kann das Rückenteil um ca 5cm verlängert werden. Rückenlänge ist so minimal bei ca. 32cm, maximal bei ca. 47cm.


    Ist die Tragehilfe in der Weite mehrfach stufenlos verstellbar und weist sie auch in der Länge und im Kopfbereich genügend Spielraum für das wachsende Kind auf?
    In jede Richtung gut verstellbar, reichlich Spielraum vgl. obere Angaben.


    Qualität des Materials?
    Sehr hochwertig. Sowohl der Tragetuch-, als auch der Baumwollstoff sind angenehm weich und dennoch stabil. Die Träger sind aus Cord gefertigt (es gibt auch Varianten aus Jeans), der sich angenehm trägt.


    Ist der Schwerpunkt nah am Träger, denn das ist für den Rücken des Trägers am besten?
    Ja, sehr nah. Kind lässt sich gut zum Körper hinziehen.


    Besonderheiten?
    Die Träger sind über stoffbezogene Ringe am Rückenteil befestigt, das ermöglicht ein flexibles Einstellen der Trägerwinkel auf den jeweils Tragenden. Ein Brustgurt ist nicht im Lieferumfang enthalten. Die Trage kann mit einem Schnallenhüftgurt nachgerüstet werden.



    Alltagstauglichkeit


    Breite und Länge des Hüftpolsters
    Breite: 10,5cm ; Länge: ca. 62cm (nur gepolsterter Teil, der Gurt insgesamt misst ca. 180cm), Dicke: ca. 1,3 cm


    Sind Gurte und Riemen gut gepolstert und einfach zu bedienen?
    Das Prinzip folgt einem Mei Tai, wer sich also mit dem (vergleichsweise einfachen) Binden einer solchen Tragehilfe auskennt, wird auch hier keine Probleme haben. Durch den zusätzlich zu erwerbenden Schnallenhüftgurt wird es nochmal erleichtert. Die Träger sind mit einer Breite von 8,5cm und einer Dicke von ca 1,8cm am gepolsterten Teil bequem, aber nicht sperrig. Am Kind gibt es nichts, was drücken könnte.


    Sind die Nähte gut verarbeitet und strapazierfähig?
    Ja, durchweg sehr solide gearbeitet.


    Sind die verwendeten Materialien ökologisch unbedenklich?
    Ja.


    Gewicht der Tragehilfe?
    Abhängig vom verarbeiteten Tragetuch und den Stoffen. Dieser hier hat 890 Gramm.


    Lässt sich die Tragehilfe gut verstauen (handtaschentauglich)?
    Weniger. Man kann sie zwar zusammenrollen, für den Transport lohnt sich aber eine zusätzliche Tasche.


    Sieht sie gut aus?
    Ohja. Und da jede ein Unikat ist, findet sich auch für jeden Geschmack etwas, von ganz schlicht bis verspielt. Es werden auch unterschiedliche Tragetücher verwendet, das gibt einen ganz eigenen Charme.


    Qualität der Bedienungsanleitung
    Sehr gut. Auch kleine Tricks, wie man den Rückenteil durch Variation der Bindeweise verlängert, sind angegeben. Es werden verschiedene Varianten gezeigt, das Kind auf den Rücken zu bringen. Auch ein deutliches Statement gegen die Trageweise mit dem Gesicht nach vorne vor dem Bauch ist vermerkt.


    Tragevarianten (Bauch, Hüfte, Rücken)
    Bauch und Rücken. Auf dem Rücken bekommt man das Kind sehr leicht so hoch gebunden, dass es über die Schulter schauen kann.




    Abschließende Kurzbewertung
    #vierraben


    Der Luemai ist eine sehr bequeme Trage, die sich auch optisch deutlich von der Masse abhebt. Sie ist sehr lange für Kind und Träger bequem nutzbar und kombiniert die Vorteile eines Tragetuchs mit der leichten Handhabung einer Tragehilfe. Durch die Cordträger ist sie leicht zu binden, die Knoten sitzen direkt fest und rutschen nicht. Durch die Kombination mit dem Tragetuch werden die Vorteile verschiedener Tragen zusammengeführt.
    Aber so ein Designstück hat auch seinen Preis: Neu zwischen 290€ und 400€ für ein Modell, das im Shop verfügbar ist. (nach aktuellem Stand des Franken, Datum 6.5.2014). Für eine Auftragsarbeit, einen sog. "Exclusive-Luemai" auch deutlich über 400, teilweise über 500€, je nach Ausführung. Zusätzlich kommen Versandkosten und die Mehrwertsteuer hinzu. Gebraucht sind sie ab 250€ zu erwerben. Dass für diesen Preis im Lieferumfang weder ein Brustgurt noch ein Aufbewahrungsbeutel enthalten sind, finde ich schade.
    Zudem ist es nicht ganz leicht, einen LueMai zu ergattern. Der Onlineshop wird ungefähr alle zwei Wochen aufgefüllt und ist dann häufig rasch ausverkauft, manchmal binnen Stunden. Gebraucht findet man die Unikate nur selten, zumeist über Facebook, manchmal auch bei Online-Kleinanzeigen. Und da auch nicht jedes Design jedermans Sache ist, muss man manchmal Kompromisse eingehen.
    Darüberhinaus ist für ganz kleine Babys der LueMai nicht ganz optimal, weil die Kopfkante nicht eng genug anliegt, um optimal zu stützen. Da halte ich ein Tragetuch für weitaus sinnvoller (auch wenn Tragebaby mit dem LueMai Simply auch eine Variante für kleinere Neugeborene bis zum Kleinkindalter anbietet).


    Rabenabzug also vor allem für Verfügbarkeit und Preis.