Familienbett - Wieviel Platz habt Ihr?

  • Wir wollen unser Familienbett erweitern für den neuen Schläfer, der im Herbst dazu kommt.


    Bisher haben wir 160cm + ein direkt angebautes Beistellbett mit 60cm Breite. Also rechnerisch 220cm : 3 macht für jeden etwas über 70 - theoretisch. :D Praktisch rollt Lino (3) nachts zu mir rüber, wenn er ein bisschen wach wird. Das ist häufig, aber nicht immer der Fall.
    Jetzt haben wir uns überlegt, dass wir unser Bett auf 200 erweitern und das Beistellbett dann für das Baby nutzen wollen. Ich bin mir aber unsicher, ob der Platz dann reicht. Rechnerisch wären es dann nur noch 65cm für jeden. Und ich hätte lieber mehr Platz als jetzt und am liebsten eine durchgehende Matraze. Außerdem hätte Lino dann kein eigenes Bett mehr, würde wahrscheinlich in der Mitte schlafen und müsste sein Altes gleichzeitig weitergeben. Andererseits würde ich mir gerne das Bett so erweitern, dass wir es auch noch nutzen können, falls die Kinder eines Tages mal aus dem gemeinsamen Bett ausziehen sollten.


    Wie ist das bei Euch? Wieviele cm durch Schläfer habt ihr und reicht es Euch aus? Haben Eure Kinder auf jeden Fall noch ein eigenes zusätzliches Bett? In welcher "Reihenfolge" schlaft Ihr im Bett?

  • Wir schlafen 4jährige-Mama-2jährige-Papa auf 2,70m - drei Polsterbetten zusammengeschoben. Das Mittelteil können wir dann einfach rauswerfen und hätten dann wieder ein "normales" Ehebett.
    Also eigentlich schläft mein Mann auf 2 Metern und die Kinder stapeln sich auf mir ;)


    Wir haben seit neuestem ein Doppelstockbett im Kinderzimmer und die Große schläft dort ein und kommt dann zwischen 22 und 24 Uhr zu uns rüber.

    Do one thing everyday that scares you - Eleanor Roosevelt
    When you reach for the stars, you may not quite get one, but you won't come up with a handful of mud either - Leo Burnett

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von sitopanaki ()

  • Wir haben aktuell 3,20 und ich muss sagen seit der älteste jetzt schon länger in seinem Zimmer schläft sehr viel Platz dadurch

  • Wir haben mit 4 Personen 2 m und bauen jetzt endlich noch nen Meter dran.


    "Seien sie gut zu den Kindern....Wir haben nichts besseres."
    Otfried Preußler

  • Wir haben 140cm+90cm Matratzen direkt aneinander am Boden für Papa + Kleinkind, nur zum Einschlafen für alle drei. Und zusätzlich nochmal 140cm für Mama (+ ab und zu Kleinkind). Wie das dann mit Baby sein wird wissen wir noch nicht genau, das wird sich dann im Herbst rausstellen.


    Das Familienbett wird eventuell im neuen Haus vergrößert, meins bleibt auf 140cm.

  • Hallo,


    Anfangs fast auf dem Boden 160 + Matratze davor für 2 Erwachsen und 1-2 Kinder.


    Später dann 2x3m auf dem Boden + zusätzliche Kinderbett Matratze(n) oben quer für bis zu 6 Leute.


    Fand ich OK so, wenn mal einer wirklich völlige Ruhe brauchte, konnte er ja in eins der Kinderzimmer auswandern.

  • wir hatten zu baby- kleinkind zeiten, ein 1,40 m bett plus beistellbett dran. das hat uns mehr als zwei jahre gereicht. ich bin allerdings recht klein und brauch wenig platz und schlief öfter im bestellbett :D

    #sonneige Grüße von Fibula mit drei Juli-Männern #kerze #kerze #kerze #kerze
    Vorurteile sind menschenfreundlich. Sie passen sich dem Niveau ihrer Benutzer bedingungslos an.
    Ernst Ferstl

  • Wir haben ein 2m-Bett und ein Kleinkind-Bett mit einer abgebauten Seite direkt an unserem Bett für 4 Leute.
    Aber ich glaube, egal wie breit das Bett ist, ich werde immer zu wenig Platz haben, solange die Kinder bei uns schlafen, weil beide nachts in mich reinkriechen wollen #yoga
    Letztens bin ich ans Fußende geflüchtet, das war traumhaft #freu

  • Seit dem 2. Kind: 3 neunziger Matratzen, also 2,70m. Ehebett und ein selbstgebautes Anbaubett. Inzwischen schlafen wir zu dritt, da ist immer genug Platz, um auf einen freien Platz zu rutschen :) .

  • Wir haben mit dem 2. Kind angebaut auf 2,60m (ein 1,80m Bett+ dran geschobenes 80cm Bett). Der Große schläft allerdings nur noch sehr sporadisch bei uns inzwischen (Krankheit, schlechte Träume etc.). Sowieso teilt es sich immer so auf: Mann = eine Matratze; ich+Kind(er)=die andere Matratze #sauer

    Räubermutter mit Räubersohn (01/2006), Rumpelkind (06/2013) und Räuberhund (09/2011)



    “We don’t stop playing because we grow old; we grow old because we stop playing.” (G.B. Shaw)
    G.B. Shaw
  • aktuell 1,80 m... von denen mein Mann 90 cm nutzt, mein Sohn 60 cm und ich die verbliebenen 30 cm am Rand.... jedenfalls den grössten Teil der Nacht ist das tatsächlich so #augen


    Der Sohn hat kein eigenes Bett, bekommt dann eventuell in einem halben Jahr eins (falls er das dann benutzen will). Die anderen 3 Kinder haben ihr eigenes Bett und schlafen auch dort drin, die wandern zu ihren Geschwistern ins Bett ;)

    LG Heike


    Der richtige Mensch ist nicht der, mit dem immer alles toll ist, sondern der, ohne den alles blöd ist.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von HeikeNorge ()

  • Wir haben 3 Matratzen (2x1m und 1x0,90m) also insgesamt 2,90m zu viert. Mein Mann hat um die Matratzen einen Rahmen gebaut, damit die nicht verrutschen.


    Breiter ist übrigens unser Schlafzimmer nicht #freu, sonst hätten wir das Bett noch etwas größer gebaut. An den Seiten noch Stillkissen, um die Heizung abzupolstern.

  • Wir haben ein großes Bett mit einer großen Matratze (1.80) plus ein normales 90 cm Bett für uns drei und erweitern das ganze um ein Beistell/Gitterbett mit drei Seiten (60cm), wenn das Baby kommt.

    Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte. (Nietzsche)

  • Du solltest vielleicht die Möglichkeit in eure Überlegungen mit einbeziehen, dass das neue Baby nicht im Beistellbett schlafen mag, sondern direkt bei dir.
    Mein Baby lässt sich bis jetzt gar nicht im Beistellbett ablegen, das ist -wie ich schon vermutet hatte- zur Ablagefläche für alles Mögliche mutiert. Wir haben eine durchgehende 1,80 m Matratze plus 60 cm Beistellbett (aber da schläft wie gesagt niemand drin).

    tt1c48ce.aspx
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • Wir haben 3,40 für 2Erwachsene und 2Kinder. Praktisch schlafen wir meist auf 2 Metern.


    An den Seiten haben wir leider so Jugendbetten, die sind nur 1,60 lang. Da kann man als Erwachsene nur in großer Verzweiflun ausweichen.

  • Wir haben 180+70 cm für zwei Erwachsene und ein Kleinkind, was gerne quer im Bett liegt.
    Passt gut so, mehr Platz vermisse ich nur, wenn die Kleine mir wieder die Füße ins Gesicht streckt :-)

  • Wir hatten zu viert unser 2x90cm Bett plus 80cm (oder nur 70?) etwas tiefer gelegtes Kinderbett nebeneinander
    Die Große hat weiterhin im Kinderbett geschlafen, das Baby mit auf "meinen" 90cm
    Das niedrigere Kinderbett war ganz geschickt, das hat das größere Kind am rüberrollen gehindert

    kleiner Chinesischkurs: grosse Schwester - jie jie; kleine Schwester - mei mei

  • Unter 1,80m für zwei Personen ginge hier nur als Notlösung, für paar Nächte im Urlaub z.B., wir brauchen beide genug Platz.
    Wir hatten also schon immer 1,80m. Für die Kinder haben wir damals ein 70cm-Babybett dazugestellt.
    Mit J. sah das eher so aus, daß mein Mann 90cm hatte, J, ca 60 und ich die Matratzenritze, das Babybett nutzte keiner.
    S. schlief tatsächlich mindestens die halbe Nacht drin.

    LG H. mit J. (15,5) und S. (bald 10)