Detektivparty - Ideen gesucht

  • Hallo,


    wir wollen unsere bald 8-jährige zum Geburtstag mit dem Motto "Detektiv" überraschen. Das Thema hatte doch bestimmt schon mal jemand. Bitte werft mich mit Ideen zu Kuchen, Deko, Spielen etc. zu, ja? Danke! #blume

  • Hier findest du jede Menge Zubehör.
    Ich habe es nur mal mitbekommen in der Nachbarschaft, das Kind war ungefähr in dem Alter, glaube ich. Im Garten war mit Polizeiabsperrband ein Bereich abgesperrt. Da ist die Tat geschehen - ein Kaninchen wurde gestolen! Die Kinder haben dann Spuren gesucht, die auf den Verbleib des Kaninchens haben schließen lassen. Da waren dann (aus irgendwas ausgeschnittene) Fußabdrücke, es lag Stroh herum. Es war wie eine Schnitzeljagd. Die ganze Nachbarschaft hat das interessiert verfolgt. War sehr lustig.
    Der Papa hat mir dann noch erzählt, das sie drinnen wohl ein Phantombild vom Dieb erstellt haben (keine Ahnung wie, der Dieb war Mama), von allen Fingerabdrücke genommen haben. Als Mitgebsel gab es Minitaschenlampen, die sie schon für die Jagd benutzt haben.

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • bei uns kam bei dem Motto die Geheimschrift mit Zitronensaft super an.


    Also auf ein weißes DIN A 4 Blatt einen Hinweis mit Zitronensaft schreiben, trocknen lassen und dann im Backofen, natürlich unter Aufsicht die Schrift sichtbar werden lassen.

  • Oh, super, danke Euch Beiden!


    Kalliope, den Link schau ich mir nachher an. Eure Nachbarn haben es ja anscheinend perfekt hingekriegt! #top


    Nova, das hört sich gut an!

  • Mitgebsel: Detektivausweis, Block im ???-Design und einen schicken Stift


    Die Eltern waren verkleidet als Sherlock Holmes und Watson. Wir hatten
    zunächst verschiedene Spiele zur Detektivausbildung: Fühlen, Tasten,
    Riechen, Raten.


    Fotos gemacht von den Kindern mit Detektivmütze, Lupe, Pfeife und dann
    einen Ausweis ausgedruckt mit Fingerabdruck und dem Foto drauf,
    einlaminiert. Gab es dann zum Ende der Ausbildung. Und just als die
    Ausbildung fertig war, waren die Würstchen weg. Wir haben eine kleine
    Schnitzeljagd konzipiert (verschlüsselte Botschaften, Pfeile usw), die
    endete in Nachbars Garten, wo wir dann die Würstchen wieder gefunden
    haben.


    http://www.hoppsala.de/index.php?menueID=106&contentID=1489


    Neben der Webseite hab ich auch viel aus dem einen Buch von Sabine Bollmann übernommen. Ich glaub, in "Ein Löffelchen voll Zucker".