Welche Sonnencreme bei allergischem Ausschlag und Neurodermitis

  • Hallo,


    meine große Tochter reagiert auf verschiedene Sonnencremes mit Auschlag. Wir hatten mal eine recht teure Creme, die ging gut (ich weiß leide rnicht mehr welche). Letztes Jahr hatten wir eine günstige ohne Parfumstoffe usw, die war auch ok. Dieses Jahr auch eine für neurodermitische Haut ohne Parfum- und Konservierungsmittel. Nach einem Tag leider dann die Ernüchterung, sie sieht aus wie ein Streuselkuchen. Sie hat Neurodermitis, die sich immer in Grenzen hielt und nur mal leicht die Armbeugen oder Kniekehlen betraf. Seit dem Frühling ist das richtig stark, sie ist quasi überall zerkratzt. Sie kratzt und kratzt. Und dazu jetzt der Ausschlag durch die Sonnencreme :S Nun brauchen wir erstmal eine Sonnencreme die sie verträgt, welche Creme nutzt ihr?
    Evtl hat jemand gleich einen Tip für die Grundpflege der Haut wegen der Neurodermitis, wir haben jetzt vom Kinderarzt eine Glycerincreme bekommen, ich finde die hilft kaum.

    "Mit einer Kindheit voller Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten." Jean Paul


    Töchterchen (2006) und Klein-Töchterchen (2011)




  • La Roche-Posay, Antihelios - die vertragen ich und Talpita am Besten.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Bei den Kindern haben mit der Creme von Ladival, für allergische Haut, gute Erfahrungen gemacht.


    Ich nutze die von Talpa erwähnte, wegen Rosacea.

  • hier eubos-sonnencreme für beide (der große hat von vielen anderen pusteln bekommen, der kleine hat neurodermitis). die lässt sich sehr schön verteilen, ist aber halt auch sehr schön teuer..


    grundpflege für den kleinen haben wir übrigens nachtkerzenöl-zeug (apothekengemisch) und das is super, wenn er symptomfrei ist bzw nur kleinere rauhe hautstellen hat.

  • Hier keine neurodermitis, aber ausschlag auf alle möglichen sonnencremes, wir verwenden ladival und kommen gut zurecht.

  • La Roche-Posay Anthelios (ich habe bisher nur das Fluid benutzt und fand das Eincremegefühl sehr "stoppig" und leicht unangenehm, danach war aber alles super. Gerade sah ich, dass es quch ein Gel gibt, ich glaub, das probier ich diesen Sommer mal aus)

    _._._._._._._._
    Prokrastinierer aller Länder: vereinigt Euch - morgen


    “Schatz, komm bitte ins Bett. Man braucht sieben Stunden Schlaf, um als Mensch zu funktionieren.“ “Ich bin Mutter, ich brauch vier.“


    Silence is golden... unless you have a toddler. Then silence is extremely suspicious.

    Einmal editiert, zuletzt von InLa ()

  • Hier das gleiche Problem... Aktuell sind wir nach Rückschlag mit Ladival (die ging vor 2 Jahren noch) wieder bei Alverde Sensitiv Sonnenmilch, die wird leider nicht wirklich akzeptiert weil die echt sehr dick"flüssig" ist...
    Hab dieses Jahr schon über 30 Euro für Sonnencremes ausgegeben...
    Wir cremen auch nur noch Gesicht und alles andere regeln wir Textil, da ist sogar mein Kind inzwischen einsichtig...

  • Vielen Dank für die Tips! Ich werde wohl mal die Ladival versuchen und schauen. Langärmelig ist absolut keine Option, sie ist generell ein Hitzekind (von mir hat sie das nicht :D ) Außerdem würde sie mehr schwitzen und dann würde vermutlich die Neurodermitis noch schlimmer werden. Ich creme generell nur wenig ein, sie hat trotz heller Haut noch nie einen Sonnenbrand gehabt. Aber manchmal geht es nicht anders. Naja in ein paar tagen ist der Ausschlag hoffentlich weg und dann starten wir einen neuen Versuch.

    "Mit einer Kindheit voller Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten." Jean Paul


    Töchterchen (2006) und Klein-Töchterchen (2011)




  • Das beste war mein Mann, der meinte "Ist doch nur Ausschlag... was soll daran so schlimm sein". Der würde das Kind echt weiter mit dem Zeug eincremen auf das er reagiert...


    Hier im Forum hab ich irgendwo was von, ich glaube, Himbeerkernöl, gelesen, immerhin wohl auch LSF 20.

  • Das Problem kenne ich.


    Langärmelig ist absolut keine Option, sie ist generell ein Hitzekind (von mir hat sie das nicht :D ) Außerdem würde sie mehr schwitzen und dann würde vermutlich die Neurodermitis noch schlimmer werden.


    Schau, dass du weite, dünne Oberteile bekommst! Z.B. aus Leinen oder dünner BW. Ist schwierig was zu finden was nicht eng geschnitten ist - ich habe immer extra selber genäht.
    Dann geht langärmlig sehr gut bei Wärme und ist _nicht_ schwitziger, sondern saugt ehr den Schweiß auf. Jedes nicht cremen ist besser für die Haut.


    Ansonsten haben die Sonnencremehersteller häufig Proben, die man sich zuschicken lassen kann.
    Oder alternativ mal in der Apotheke oder beim Hautarzt nachfragen nach Proben von bestimmten Anbietern.


    Wenn es direkt um Sonnenallergie geht, hat bei mir Supplementierung von Vitamin D sehr gut geholfen (aber da muss man frühzeitig anfangen).

    Liebe Grüße
    Martina


    Tochter 05/2004
    Sohn 04/2015

    Tochter 01/2019

  • Ich und meine Tochter hatten bei allen Cremes Probleme, seit diesem Jahr verwenden wir verschiedene von ecocosmetics, und alles ist bestens!! Ich bin sehr froh, diese Marke entdeckt zu haben.

  • Ansonsten haben die Sonnencremehersteller häufig Proben, die man sich zuschicken lassen kann.
    Oder alternativ mal in der Apotheke oder beim Hautarzt nachfragen nach Proben von bestimmten Anbietern.
    .



    Das ist echt ne gute Idee mit den Proben, da frage ich morgen mal in der Apotheke nach!

  • Meine Tochter ist bei uns die einzige, die nd hat und auf sonnencreme reagiert. Sie verträgt die sensitiv Varianten der DM eigenmarke sehr gut.
    wir anderen nehmen die dann auch mit, vertragen aber auch die meisten anderen

    Liebe Grüße,
    Tine und die Muckelmäuse (7/98 und 9/02)


    ...ich flog in dein Licht...

  • Bei uns ist es so, dass der Große ND hat, der Kleine auf die meisten Sonnencremes allergisch reagiert.


    Beide vertragen Eucerin sun creme-Gel (LSF 50) sehr gut! (Bislang die einzige Sonnencreme, die auch beim Kleinen ging.)

    Liebe Grüße von cosalema


    "Dein Kind sei so frei es immer kann. Lass es gehen und hören, finden und fallen, aufstehen und irren" - Pestalozzi

  • als meine Tochter noch schlimme Neurodermitis Schübe hatte, hatten wir hier auch Ladival und die wurde gut vertragen. Allerdings riet mir die Hautärztin total davon ab, Sonnencreme bei meiner Tochter anzuwenden. Sie meinte ich sollte zwischen 10 und 15 Uhr gar nicht mit ihr rausgehen und danach nur in den Schatten. Konnte ich so irgendwie nicht umsetzen.

    Es gibt eben Dinge zwischen Himmel und Acker, die wir Schweine nicht verstehen."
    Piggeldy und Frederick

  • So, das Töchterchen hier hat gerade immer noch fürchterlichen Ausschlag von der dm Sundance kids med... Obwohl das für neurodermitische Haut geeignet sein soll.


    Deshalb danke für den Thread! Ich werde den nächsten Versuch mal mit Ladival starten, das habe ich selber früher gut vertragen.

  • Hier wurde Ladival und Weleda(?glaub zumindest das es Weleda war*grübel*) gut vertragen.Großkind war letzte Woche schnell not-shoppen als es so sonnig war und hat Bübchen sensitiv mitgebracht-überraschenderweise gab es keinen Ausschlag und die ND-Stellen haben sich auch nicht verschlimmert #top

  • Hallo,


    bist du dir denn sicher, dass du/ bzw. deine tochter eine sonnencreme brauchst?


    wir kommen bisher komplett ohne aus.
    vielleicht ist das ja auch eine möglichkeit?

  • Aufgrund einer Empfehlung hier aus dem Forum hab ich dieses Jahr sündteures Ecocosmetics Sonnengel Gesicht und Sonnenölspray gekauft. Ich bin sehr davon angetan, weil es sich viel besser verteilen lässt als andere Öko-Sonnencremes und überhaupt nicht weißelt. Deshalb akzeptieren meine Kinder das Eincremen jetzt auch besser. Wir alle vertragen Ecocosmetics sehr gut, auch meine große Tochter mit ihrer immer noch leicht neurodermitischen Haut. Daher finde ich den Preis dann auch vertretbar.


    Basispflege: Ich empfehle immer gern Imlan. Das war für meine Große das allerallerbeste, als ihre Haut noch richtig schlimm war (inzwischen hat es sich zum Glück gebessert). Auf www.imlan.de kann man auch kostenlose Pröbchen davon anfordern. Von Glycerin würde ich abraten, das kann die Haut nämlich austrocknen!