Ich hasse....weil......Thread

  • Mich nervt es total, dass dieser Sommer zu werden scheint wie der letzte: Nur alle paar Tage richtig schönes Wetter, der Rest zu kühl und/oder regnerisch. Aber die warmen Tage dann so richtig viel zu heiß und trocken - man hatte dann ja auch keine Gelegenheit sich nach und nach dran zu gewöhnen.


    Ich hasse es, dass ich nicht immer schaffe angebrochene (verderbliche) Lebensmittel zuverlässig in den Folgetagen zu verbrauchen.
    Halbvolle Konserven, der halbe Mozzarella den ich in der Lake in einer Tasse in den Kühlschrank stelle, die halbe Tomate/Zwiebel/Zitrone.
    Und nach ein paar Tagen mehr traue ich dem Lebensmittel nicht mehr und muss es wegschmeißen. #haare #sauer

    Wer sagt eigentlich, dass die Schildkröte unter dem Panzer keine Flügel versteckt?

  • Ich hasse es, dass ich nicht immer schaffe angebrochene (verderbliche) Lebensmittel zuverlässig in den Folgetagen zu verbrauchen.
    Halbvolle Konserven, der halbe Mozzarella den ich in der Lake in einer Tasse in den Kühlschrank stelle, die halbe Tomate/Zwiebel/Zitrone.
    Und nach ein paar Tagen mehr traue ich dem Lebensmittel nicht mehr und muss es wegschmeißen. #haare #sauer


    Oh ja, da ärgere ich mich auch jedes Mal über mich selbst.
    Und mir passiert das leider hin und wieder sogar mit Dingen, die ich "aufhebe", weil ich sie für einen besonderen Anlass verwenden will - die superleckere Melone z.B. erst dann aufdecken, wenn wirklich mal wieder die komplette Familie am Abendbrottisch sitzt, damit auch jeder etwas davon hat.
    Und dann passiert das einfach ein paar Tage hintereinander nicht, und das Ding fängt an zu schimmeln.
    Oder ich esse es eher unwillig extrem überreif.

    Kira


    Be who you needed when you were younger

  • Und mir passiert das leider hin und wieder sogar mit Dingen, die ich "aufhebe", weil ich sie für einen besonderen Anlass verwenden will - die superleckere Melone z.B. erst dann aufdecken, wenn wirklich mal wieder die komplette Familie am Abendbrottisch sitzt, damit auch jeder etwas davon hat.


    Ja!
    Herr Dechse erinnert mich noch immer (nur halb schmunzelnd) an die riesige Menge selbstgebackener Mandelhörnchen, von denen er nicht eines essen durfte, weil für das weihnachtliche Familientreffen. Und dann lagen sie vergessen im Schrank, bis sie hart und ungeniessbar waren. #angst


    Oh, und: Ich hasse das Geräusch von Styropor. Das tut mir regelrecht in den Zähnen weh. #kreischen

    Wer sagt eigentlich, dass die Schildkröte unter dem Panzer keine Flügel versteckt?

  • Oh ja, Geräusche


    ich hasse es wenn die Katze auf Wolle rumkaut. Davon bekomme ich Gänsehaut. #kreischen
    Oder ein kratzendes Messer auf einem Teller. #pinch

  • Ich hasse es wenn ich beim Wischen nasse Socken kriege.

    Ich hasse es, morgens früh aufstehen zu müssen.

    Ich hasse Cellulite!!


    Ich hasse das quaelende Gefuehl dieser elendig heißen Fueße in der Nacht, die mich nicht schlafen lassen! #hilfe


    Ich hasse die Haut von Pfirsichen und Aprikosen. Habe dann immer das Gefuehl einen Hamster im Mund zu haben #kreischen


    Hitze ohne Wasser und/oder Schattenin der Naehe geht auch nicht gut. Bin dann einfach schlapp :(

  • Ich kann es absolut nicht ausstehen, wenn ich in einer Runde von männlichen Kollegen gar nicht wahrgenommen oder für die Tippse Teamassistentin gehalten werde.


    Und ich kann es noch weniger ausstehen, wenn die Kerle im Laufe der Veranstaltung merken, dass ich entgegen ihrer Vorausannahme dann doch eine relativ prominente Funktion einnehme, dann auch noch peinliche Witze über ihr vorheriges Missverhalten machen und ich - weil das in diesem Rahmen nicht goutiert würde und ich am Ende doch mit den Typen zusammenarbeiten muss (und sie mit mir, *harhar*) - nicht sagen kann: "Du Chauvi-Arsch hast dich aber gerade ganz schön in die Scheiße geritten, hm?"

    तत् त्वम् असि

  • Aoide, aber Du könntest säuselnd bemerken: "Na, da war die Wortwahl vorhin aber ein wenig unglücklich *grins*"


    Hach, zumindest davon träumen.....

    Ar scáth a chéile amhaireann na daoinne

  • Ich kann es absolut nicht ausstehen, wenn ich in einer Runde von männlichen Kollegen gar nicht wahrgenommen oder für die Tippse Teamassistentin gehalten werde.



    das gehört zum schlimmsten überhaupt. und ich hasse es noch mehr, dass in den köpfen der hier bei meinem bis-morgen-noch-arbeitgeber beschäftigten männer grundsätzlich gilt: frauen sind ALLE sekretärinnen. ob oder was die studiert haben, scheißegal. wenns drum geht, wer was gestaltet und wer zuarbeitet, sind da die rollen ganz klar verteilt. kackoreizo.




    ich hasse meine herzinsuffizienz besonders, wenn es "schön muckelig" warm wird und ich es nicht schaffe, meine ballonartig aufgewässerten füße in IRGENDWELCHE schuhe zu zwängen, so dass ich mit strand-flipflops auto fahren, zur arbeit etc. muss.

  • Ich hasse es, dass ich mich so schwer damit tue Kollegen das du anzubieten und dann neidisch bin auf alle die sich duzen. #hammer


    Ich hasse es, wenn mich Radfahrer auf dem Fußweg überholen ohne zu klingeln. Da hab ich immer Angst, dass es irgendwann mal einen Zusammenstoß gibt.

    Liebe Grüße von Peppi mit Groß-S, Klein-S und Mini-S


  • Ich kann's nicht leiden, wenn Leute am Telefon ihren Namen nicht sagen, sondern nur "Ja?" oder "Hallo", und ich dann mein Sprüchlein aufsagen muss: "Ja, Hallo, hier ist Erin, mit wem spreche ich denn?", bzw. "Guten Tag, spreche ich mit Ottilie Schmidt? Hier ist Erin."


    Obwohl ich verstehen kann, dass man seinen Namen in Zeiten der Belästigungen am Telefon nicht nennen möchte. Aber ich handhabe es so, wenn eine Nummer auf dem Display erscheint, die ich kenne oder es ist eine von mir als seriös und regional identifizierte Festnetz-Nummer, dann melde ich mich korrekt mit Nachnamen. Ich habe einfach keine Lust, in Haushalten mit mehreren Leuten immer fragen zu müssen, wer spricht. Das verdirbt mir etwas die Laune zum Anrufen, auch bei Leuten, die ich mag.


    Erin


    Ich sage immer nur "Hallo" weil ich das von meinem Land nur so kenne und es für mich sehr komisch wäre meinen Namen zu sagen. Zumal für die meisten Leute ist mein Name ungewöhnlich.

  • Ich hasse


    Kreide
    Und noch mehr hasse ich wenn mein Sohn an der kreide mit den Nägeln abkratzt. *Gänsehaut*


    Wenn beim Sex ein Kind aufwacht


    Wenn es in Deutschland im Sommer kalt ist


    Mücken im Ohr


    Lautes naseputzen


    Mehr fällt mir zum Glück erstmal nicht ein.

  • Ich kann es nicht ausstehen, wenn Leute einen immer nur mit "du" anreden und Vornamen in ihrer Kommunikation nicht vorkommen.


    *unterschreib*
    Und auch wenn Leute beim Nachricht schreiben nur Hallo ohne meinen Vornamen schreiben.

  • Ich hasse es, das saubere und irgendwie so eklig stumpfe Geschirr aus der Spülmaschine anzufassen! Hab mir die dünnen Winterhandschuhe wieder rausgeholt,damit wird's aber nur marginal besser...




    Ich mag nicht das momentan sooo viele "etwas machen tun": "... wenn ich etwas essen tu" so als Beispiel- das TUT mir in den Ohren weh #pinch




    Ich kann es überhaupt nicht leiden,wenn manche Mitmenschen meinen, sie müßten ihren hochgezogenen Rotz überall hinspucken (sorry,allein die Vorstellung-bääh)-




    ... ich hasse mich dafür das mir gute (Gegen-)argumente immer zu spät einfallen!

  • Und auch wenn Leute beim Nachricht schreiben nur Hallo ohne meinen Vornamen schreiben.


    Ja, das irritiert mich auch anderwo, z.B. in der Forenkommunikation. Das ist so anonym, ich stelle mir das gebrüllt oder zumindest hingepampt vor. Kurz, ich empfinde die Anrede "Hallo" in jeder Situation als unhöflich.

    तत् त्वम् असि