Wie lange seid ihr schon bei den Raben?

  • Ich vermute doch das die Raben mich geprägt haben. Ich hab zwar schon vorher die Babies mit ins Bett genommen aber heimlich mit schlechtem Gewissen.



    Ich bin auch seit 2003 dabei, seit meiner ersten Schwangerschaft. Es tat wahnsinnig gut zu lesen, dass es nicht "abnormal" ist, wenn ich das Baby nicht schreien lasse und dass Babys gerne auch länger als sechs Wochen gestillt werden dürfen, auch wenn ich in meinem Umfeld sehr viel Kopfschütteln verursacht habe.



    Und als meine Große nicht mehr in den Kiga wollte haben mich die Raben darin bestärkt sie doch mal zuhause zu lassen wenn sie gar nicht will.
    Denn damals....so vor 100 Jahren gab es hier noch so einige Rabenkinder die komplett ohne "Fremdbetreuung" auskamen. Die alten Zeiten


    #freu#freu
    Echt, gab es so was mal???? Auch kein Elterngeld??? Und die Kinder sind trotzdem groß geworden??? #super#super


    Ich bin mittlerweile nur noch ganz selten hier, weil meine online-Zeit mit drei Kindern begrenzt ist und ich auch nicht so viel Zeit vor der Kiste hängen will um mich mit den Problemen anderer Leute zu beschäftigen #sorry

  • Hab ich dir was getan?


    Ich glaub ich geh in Sommerpause. Ich bin hier grad scheinbar fehl am Platze. Sorry.


    "Seien sie gut zu den Kindern....Wir haben nichts besseres."
    Otfried Preußler

  • So kann's gehen. Ich hab das jetzt als Zustimmung gelesen. Ich dachte, Dinofly sieht das auch so wie Tortellini.

    Xenia mit Te (Herbst 04) und Ka (Herbst 07) und Ha (Feb 12)

  • Ist egal jetzt.
    Ich komme gerade mit rauhem Ton nicht gut klar. Das ist mein Problem. Daher, alles gut.


    "Seien sie gut zu den Kindern....Wir haben nichts besseres."
    Otfried Preußler

  • Ich les das auch eher ironisch als irgendwie rüde. Zustimmend und mit einem Augenzwinkern. #weissnicht

    "Ich dachte mir damals, dass die Venus von Milo am Ende nur deshalb ihre Reputation als schönste der Frauen durch die Jahrhunderte hat bewahren können, weil sie schweigt. Würde sie den Mund auftun, wäre vielleicht der ganze Charme zum Teufel." (Rosa Luxemburg)

  • Ich hab das geschrieben, weil mein großer und mein kleiner 10 Jahre Altersunterschied haben. Vieles, was heute "normal" oder "normaler" ist, war vor 10 Jahren absolult unvorstellbar bzw. man war sehr exotisch, wenn man sich so verhalten hat.
    Vor 10 Jahren ging hier kein Kind in eine Kinderkrippe, es gab schlicht weg keine.


    Jetzt ist mein kleiner ein Exot, weil er mit 2,5 Jahren immer noch nur bei mir zu Hause ist, da es jetzt normal ist, dass alle 1-jährigen in die KITA gehen.


    Ich fand es nur so nett, dass Tortellini der Unterschied wohl auch aufgefallen ist.

  • Frühjahr 2004, über das Thema "windelfrei" aus einer Yahoo-Newsgroup hergelotst von dieser lieben Rabin mit dem Shop #gruebel


    Mann, schon über 11 Jahre... 8o

    Viele Grüße
    Elena mit Mini1 (*2004) und Mini2 (*2006)

  • Seit 2007. Leider habe ich erst hergefunden, nachdem mein Kinderarzt mich zum Zufüttern gedrängt hat, weil meine Tochter nicht zunahm. Hätte ich vorher die Raben gehabt, wäre sicherlich vieles anders gelaufen.


    Ich bin jeden Tag dankbar, dass es die Raben gibt. So viele liebe Menschen habe ich hier kennengelernt und ich kann mir gar nicht vorstellen, wie es ohne euch wäre. #kuss


    Auch, dass ihr Kerstin und mir durch die schwere Zeit geholfen habt (und es noch immer tut) zeigt für mich, dass es bei den Raben eben anders zugeht als in anderen Foren.


    Dafür ein großes DANKE! #herzen

    Happiness can be found even in the darkest of times, if one only remembers to turn on the light. -Albus Dumbledore-

  • Lesend (leicht amüsiert und immer wieder kopfschüttelnd ob der für mich teils sehr obskuren Ansichten) seit 2006


    *gacker* so war es auch bei mir, allerdings ende 2004 als ich schwanger war.
    angemeldet hab ich mich 2005.
    himmel, 10 jahre schon!

    #sonneige Grüße von Fibula mit drei Juli-Männern #kerze #kerze #kerze #kerze
    Vorurteile sind menschenfreundlich. Sie passen sich dem Niveau ihrer Benutzer bedingungslos an.
    Ernst Ferstl

  • Seit 2009. Sehr lange hab ich hier aber nur mitgelesen...

    Mit der Großen (2011), dem Mittleren (2014), dem Ministernchen (2015) und der Kleinen (2018)