Mich interessiert... was kosten Euch 14 Tage Familienurlaub ?

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Spannend, wir machen offenbar sehr preiswerten Urlaub. Wir wandern fast nur oder radeln , in den drei Wochen gibt es vielleicht 4 oder 5 Mal Eintritt für irgendwas und vielleicht 7 oder 8 Mal Restaurant. Je nach Region dazu noch Fahrgeld für die Öffis, wobei da manche Regionen das gleich in der Kurtaxe mit drin haben.


    Das dachte ich auch eben.


    Ich glaube auch, dass es ganz schwer ist, da einen Maßstab bei anderen zu finden. Ich staune immer wieder, was andere für Urlaub so ausgeben. Wie macht ihr das? Vielleicht sind wir einfach nur geizig, denn das Geld könnten wir bestimmt aufbringen, vielleicht haben wir aber auch einfach eine andere Vorstellung von Urlaub.


    Wir fahren dieses Jahr nur 150km von zu Hause entfernt in den Urlaub.
    Ferienhaus in einer autofreien Feriensiedlung mit vielen Spielplätzen, Sauna etc. 400Euro/Woche
    Selbstverpfleger, darum rechne ich kein Essen, weil wir daheim auch essen müssten.
    Wir gehen sicher mal was essen oder müssen irgendwo Eintritt bezahlen, die meiste Zeit werden wir allerdings Wandern und Burgen, Schlösser und Höhlen erkunden.
    Die letzten Jahre haben wir pro Woche nochmal so 100-200 Euro für Aktivitäten augegeben, je nachdem wo wir waren.


    Für zwei Wochen kommen wir also knapp über 1000 Euro inkl. allem

    "Ich dachte mir damals, dass die Venus von Milo am Ende nur deshalb ihre Reputation als schönste der Frauen durch die Jahrhunderte hat bewahren können, weil sie schweigt. Würde sie den Mund auftun, wäre vielleicht der ganze Charme zum Teufel." (Rosa Luxemburg)

  • Das teuerste bei uns mit Abstand sind die Skiferien.
    1000.- für die Wohnung für 1 Woche
    800.- für die Bergbahnbilette (1 Woche)
    500.- Skischule


    Dazu kommt noch Service der vorhandenen Skis, teilweise Miete von Skis für die Kinder, Ersetzen von Skihandschuhen, Helmen, Brillen, Skisocken....
    Ausserdem ist das Essen dort oben teuer...
    also das sind locker 3000.- EUR für eine Woche. :S

    Daroan mit Zottel 01, Zick 03, Zwerg 05 und Sternenkind (98-99)

  • 2013
    2 Wochen Ferienwohnung für 5 Personen (2 Erwachsene, 3 Kinder 15, 10, 7) in der Hauptsaison in St.Peter-Ording (Nordsee).
    Wohnung ca 1500 incl. Bettwäsche leihen, Handtücher leihen, Kurtaxe
    Anfahrt per Zug ca 350 euro (größtes Kind zahlt inzwischen auch) mit Platzreservierung.
    Dazu noch Schwimmbad Eintritte, viel essen gehen, Strandkorbmiete, es uns überhaupt gut gehen lassen..schätzungsweise nochmal 1400 euro.

    "A complex system that works is invariably found to have evolved from a simple system that works. The inverse proposition also appears to be true: A complex system designed from scratch never works and cannot be made to work. You have to start over with a working simple system. "

    John Gall, The Systems Bible

  • Ich fahre mit zwei Kindern für gut 3 Wochen nach Schweden, die Hälfte der Zeit wandern. Das werden 2000 € für An-/Weiterreise und Unterkunft (eigenes Zimmer in Jugendherbergen, außer beim Wandern). Plus geschenkte 250 €, die ich in Frühstücksbuffets, "Luxus"-Lebensmittel beim Wandern u.ä. investieren werde. Dazu kommen die normalen Einkäufe, aber das wird nicht viel mehr sein als zu Hause.


    Bis zum Lesen dieses Threads fand ich das unheimlich teuer und dekadent und es war mir ein bisschen unangenehm, wenn mich jemand nach den Kosten gefragt hat. Aber ich freue mich sehr :) .

  • Jetzt hab ich nochmal umgerechnet
    fuer u sere familie brauchen wir im urlaub in griechenland mit 2xessen gehen die woche, 2xeisessen/woche inkl. Anreise gebuehren etc
    75-80.--/tag in griechenlanf
    100.--/tag in italien
    30.--/tag in wien

  • Stimmt, man kann ja nach ein paar Stunden nicht mehr editieren...


    Daher hier unsere Ergänzungen, nach denen einige #rabe gefragt haben...


    Unsere Kinder sind 7 und noch 4 und wir sind an die Schulferien gebunden...
    Da wir wirklich so gar nie mal einen Urlaub zu viert hatten, hätten wir schon recht gern einen Sommerurlaub und auch gern in wärmerer Kulisse, bloß mit dem Auto erreichbar
    Hab vorhin mal ein paar tolle agritouri-ziele in Italien angeguckt, die wirklich tollst klingen, aber auch dann gern 70,-€/erwachsener/Nacht kosten ....

  • Stimmt, die Ansprüche sind halt schon sehr unterschiedlich.
    Wir sind sehr verfressen, das heisst, dass wir lieber etwas billiger schlafen, dafür aber auch gerne zwischendurch schick essen gehen. Ausserdem nehmen wir schon mal ein Picknick mit für einen Ausflug, aber sind nicht soooo versessen drauf. Und da wir sehr viele Ausflüge machen, bzw unser Urlaub sozusagen ein grosser Ausflug ist, schlägt auswärts essen recht zu Buche.


    70 Euro für ein Agriturismo (mit HP nehme ich an?) finde ich jetzt gar nicht teuer.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Ja, finde ich einen ziemlich normalen Preis für Italien in der Saison und für ein Agriturismo.


    Wer in Italien nicht gerade in irgendeiner Massenbettenburg liegen möchte, muss meist etwas höhere Preise in Kauf nehmen. Und bei einem Agriturismo zahlt man Ambiente, Ausrüstung etc mit.
    Und wenn man bedenkt, dass wir beim Abendessen in Italien gut und gerne 30-40 Euro pro Nase (ohne Wein) ausgeben, ist das jetzt nicht sooooo viel.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Merin, ja, ich finde Eure Preise günstig.
    Generell - hier bei uns im Umfeld gibt´s nicht zu knapp Leute, die 2Wochen Thailand oder Dubai machen oder 3 Wochen mit dem Wohnmobil durch USA. Und welche, die vielleicht nur 2 Wochen Italien Ferienwohnung machen, aber dafür nochmal ne Woche im Herbst und eine Woche Skifahren im Winter (und da sind 2500 Euro echt günstig...). Das färbt ab.
    Ich kenne nur wenige, die zelten gehen.
    HInzu kommt, weil ich von einer Stunde Fahrt lese oder von 100-150km - das sind für uns Tagesausflüge. Da fahren wir morgens hin, gucken uns was an und fahren zurück. oder nehmen auf dem Weg irgendwohin noch paar Sehenswürdigkeiten mit. Es macht für uns also irgnedwo wenig Sinn, in der Nähe zu urlauben... Außerdem wollen wir auch mal was anderes sehen.
    Weiter geht´s mit: die Kinder sind schon etwas größer, ich mag sie nicht 2 Wochen lang jede Nacht im selben Zimmer haben - bißl Privatsphäre ist schon nett. Das treibt den Preis dann gerne in die Höhe, weil man mindestens zwei Räume braucht. Zelt mag ich nicht, ich hab Rücken und hasse Luftmatratzen abgrundtief. Und öffentliche Duschen und Toiletten noch vielviel mehr.
    Wir gehen im Urlaub gerne essen. Ich koch schon zuhause täglich, ich bin heilfroh, wenn ich mich im Urlaub drum drücken kann. Letztes Jahr hatten wir HP und mittags meist ne Kleinigkeit, belegte Brote, ein Stück Pizza, gelegentlich auch ein richtiges Mittagessen, aber ich hab nix gekocht - würd ich jederzeit wieder so machen, alleine abends entspannt am Tisch sitzen und mehrere Gänge serviert bekommen und hinterher nicht abräumen und spülen müssen ist für mich einiges wert. Aber das kostet halt deutlich mehr als Selbstverpflegung...
    Paar Highlights sind auch nett, da gucken wir auch nicht wirklich auf den Eintrittspreis.
    Dazu halt ferienbedingt Hauptsaison und schon summiert sich das Ganze auf 2400-3000Euro und dafür ist man nicht mal irgendwohin geflogen. Mit Flug wären´s eher 4000-5000 und dafür sind wir wieder zu geizig, man kann auch ohne nett Urlaub machen.
    Zum Vergleich: als J. klein war, sind wir in der Nebensaison in der Türkei gewesen, um die 10 Tage AI für alle 1400Euro in einem 4,5Sterne-Hotel. Mit Schulkindern völlig utopisch.

    LG H. mit J. (17,5) und S. (bald 12)

  • Wir waren jahrlang auf einem Bauernhof im Allgäu, 2 Wochen Ferienwohnung kosten da mittlerweile ca. 1000 Euro. Dazu kommt Verpflegung (wir kochen immer selbst) ca. 100 Euro incl. Semmelservice zum Frühstück. Waschen und Trocken je 5 Euro haben wir uns gespart und lieber das Auto vollgepackt. Dafür dann der eine oder andere Eintritt, also insgesamt ca. 1500 Euro für 3 Personen für 2 Wochen incl. Benzinkosten. Allgäu ist ja quasi in der Nähe.
    Mittlerweile haben wir einen Dauercampingplatz für ca. 1000 Euro im Jahr, wo wir 2 Wochen Osterferien, 2 Wochen Pfingstferien, Schönwetterwochenenden ab Mai bis Oktober und 4-5 Wochen Sommerferien verbringen. Auch hier wenig Benzinkosten, weil nur ne Stunde zu fahren. Ich koche zu 80% selbst und Ausflüge sind nicht so beliebt, weil die Kinder lieber am Platz spielen. Mal Skylinepark oder Ravenburger Spieleland, das kostet dann rund 100 Euro pro Ausflug oder bei schlechtem Wetter für 50 Euro in Spaßbad oder 30 Euro ins Kino. Wir sind damit insgesamt sehr günstig im Urlaub für viele Tage, wenn man es umrechnet. Natürlich kommen ab und an Instandhaltungskosten dazu, mal ein neues Dach oder ne neue Wasserleitung, aber es hält sich echt in Grenzen und ich kann weg fahren so oft ich Lust hab. Klar, es ist immer das gleiche, aber das Kind ist glücklich damit und wenn das Kind glücklich ist, kann sich die Mama erholen. Manchmal fehlt mir das Weltenbummeln so wie früher, aber für uns das beste momentan.

  • Letztes Jahr war unser Urlaub sehr teuer, weil es die ganze Zeit geregnet hat, wo wir in Österreich waren. Geplant waren 6 Tage Urlaub mit einem Besuch des Alpenzoos in Innsbruck, die restlichen Tage wollten wir wandern. Nachdem es jeden Tag geregnet hat und das oft nicht wenig, waren wir jeden Tag mit dem Auto unterwegs und haben uns viele Museen und Kirchen angeschaut. Das ging natürlich schon ziemlich ins Geld.


    Deswegen haben wir heuer noch keinen Urlaub gebucht, weil wenn es wieder so viel regnet, bleiben wir lieber zu hause und machen von da aus mehrere Ausflüge und sparen uns die Kosten für die Unterkunft.

  • Unser Standard: 1 Woche an der Nordsee:


    Ferienhaus ca. 550 Euro
    Spritkosten ca. 100 Euro
    Ausflüge, Mitbringsel und Schnick-Schnack: ca. 200 Euro
    Verpflegung: wie zuhause auch (Ferienhaus halt)

    Das B in Pegida steht für Bildung.

  • 2 Wochen Osterferien auf einer deutschen Nordseeinsel:


    - ca. 1000€ Ferienhaus (unser Anteil für ein Zimmer, wir mieten immer ein großes Haus zusammen mit Freunden. Ein Haus oder Appartement für uns allein wäre teurer - und nicht so nett;-))
    - ca. 200€ Fähre für 2 Erwachsene und 2 Fahrräder, Parkplatz auf dem Festland, Kurtaxe, Gepäcktransfer
    - eine Tankfüllung Diesel, ca. 70-80€
    - ca. 200€ "Mannschaftskasse" für Essens- u. Getränkeeinkäufe
    - ca. 1000€ für Ausflüge, Essen gehen, Eis, Strandkorbmiete, Mitbringsel etc. pp.


    Brrr, wenn man das mal so schwarz auf weiß vor Augen hat echt eine Menge Geld...

    Kinder erfordern ein dickes Fell - aber ein ganz weiches

  • 14 Tage in den Sommerferien, 2 erwachsene, 2 Kinder Ferienwohnung plus Königscard im Allgäu für knapp 900 Euro.
    Wir haben nur ne Stunde Anfahrtsweg, würden wir täglich heim fahren und alle Aktivitäten so zahlen, käme uns das teurer.
    wir waren einmal weiter weg, wenn der Urlaub mit 9h Fahrt beginnt und endet, bleibe ich lieber Zuhause. ...

  • Bei uns war schon alles dabei. Low-Budget Camping mit dem Auto in Schweden für ca. 800,- € und Pauschalurlaub inkl. Flug und Mietwagen für knapp 400,- €

  • 12 Tage Zelten in der Ardeche(Frankreich) 8 Stunden Fahrt mit 7 Personen + Hund, Selbstversorger, + Benzin und Maut - fast 1000 Euro in der Halbsaison.


    Das leisten wir uns alle 2 Jahre.

  • Wir fahren in den Sommerferien 1 Woche in ein sehr schönes Landal Ferienhaus in Holland am Strand, kostet für 6 Personen 800 Euro und noch eine Woche Camping mit eigenem Wohnwagen auf einem tollen Platz am See, kostet für 6 Tage und 6 Personen 200 Euro. Dazu kommt Essen. Aber das hätten wir ja zu Hause auch...