Was macht Tragen (im Tuch) für Männer "cool"?

  • Hallo allwissendes Rabendorf ;)


    Meine heutige Frage steht oben!


    Eine Bekannte bekommt ihr zweites Kind, ihr Mann will nicht Tuch tragen. Beide sind eher unerfahren, die ideale Tragehilfe war beim ersten ein sehr alter Ergo...
    Geld investieren sie nicht in Tragen, Trageberatung ist überflüssig bzw. Zeitverschwendung, aber zeigen darf ich gerne was ( auch ein alter ergo geht auf den rücken yeahh), sprich, ich bin die Trageberatung #zitter. Das neue baby soll am Anfang ins Tuch, das geliehene ist mMn zu lang, kriegt sie eins von mir, kein ding.
    Was ich gut kann und, denke ich gut erklären und zeigen kann, ist WXT und Rucksack, Tücher hab ich zum Testen genug, die Standards krieg ich mit Auffrischen auch hin, Tipps und Tricks nutze ich ja selber noch ;)


    wie überzeuge ich den Mann, wäre vlt ein sling eher was (hab ich null erfahrung oder anwendungsmöglichkeit mit), weil einfacher, cooler, whatever? Eine tragehilfe ab geburt will ich dort keinstenfalls erwähnen sonst wandert das kind direkt in den ergo....


    Ich brauch also
    ...tuch/sling argumente
    ...tipps für männertaugliche tücher/slings
    ...neue ideen?



    Ich bin gespannt, was Ihr so auspackt :)

    Weihnachtskind 2013
    ________


    Bin auch #einrabe 
    hier und dort im Rabenflohmarkt zu finden #rabe

  • Ich kenne wenig Männer, die auch im Tuch getragen haben, wenn, dann allerdings in unifarbenen und keinesfalls in bunt gestreiften Tüchern oder so. ;) Und bei der Beratung würde ich nicht zuviel zeigen, eher erst mal nur WKT und die gründlich, so dass das "sitzt" und unkompliziert erscheint. Du könntest ja dazu sagen, dass es für später noch mehr Optionen gibt (auf dem Rücken ...).


    Ist allerdings die Frage, ob der Mann dann auch im Tuch trägt oder dann doch eher gar nicht. Mein Mann hat auch nicht im Tuch getragen (obwohl dunkelblau ;) ), wobei zu 95% am Anfang ohnehin ich getragen habe und später dann auch er, aber dann in einer Trage. Fand ich jetzt besser als gar nicht (kommt natürlich auch auf die Trage an). Aber das wirst du ja vielleicht einschätzen können bei deinen Bekannten. Viel Erfolg!

    Liebe Grüße, Möre

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Möre ()

  • Ich bin hier leicht irritiert #confused und sehe es so: wenn ein Mann oder eine Frau kein Tuch tragen möchte dann ist das doch völlig ok. Mein Mann hat sehr gern ein buntes Tuch getragen (schließlich war es ja da) und hatte sicher keine Lust ein schreiendes Baby im Kinderwagen zu schieben.
    Lass den Mann doch seine eigenen Ideen umsetzten, dann merkt er ganz schnell wie praktisch und BEQUEM so ein Tuch ist (oder der Kinderwagen ^^ )! *Risiko*

  • Mal ein paar Fotos von Tuch-tragenden Männern zeigen?


    Ich finde ja, gerade am Anfang ist tragen Männersache. Die Mutterbrust ist empfindlich, der Beckenboden auch, das tragetuch ist DIE Chance für Männer, das Baby zu beruhigen (und trotzdem dem großen Geschwister was vorzulesen, während die Mutter bei der Rückbildung ist).


    Für meinen Mann war wichtig, dass das Tuch ausreichend lang war (er ist 20cm größer als ich und Modell "Schrank"), dazu ein paar bewundernde Zuschauer, wenn er sich das Ding theatralisch umgebunden hat, dann lief's von selbst :) - er hat dann gerne auch seine Freunde angelernt, als die Kinder bekamen.

  • Fuer meinen mann war das beste argument um mit tuch baby zu tragen
    er entlastet mich
    kind ist im tuch gluecklich


    er traegt/trug am liebsten kreuztrage (die tuecher hab ich immer fuers kind ausgewaehlt)
    und heute noch aelterr kind in der wickelkreuz am ruecken
    Und hat seit dem ersten tragekind ein kurzes tuch fuer den hueftsitz ohne dem geht gar nix!
    Sling mochte er gar nichandere tragehilfen fand er unpraktisxh

  • Danke! Ja, einfarbig ist ein guter tipp!


    Hehe, mein mann ist eher tragevernarrt, würde ich behaupten ;) und eher in gestreift :) sling hatten wir nie wegen kaputter schulter


    WXT hatte sie wohl bei kind 1 schon gemacht, daher gibs dort nur Feinjustierung für sie, denke ich. Rücken für sie, damit baby 2 schlafen kann, wenn kind 1 bespasst werden soll. Mehr würde ich ihr erstmal nicht zeigen.


    Draussen wird er eher ers tragen, wenns in die ergo passt... Aber für zuhause wäre es halt cool für sie, wenn man ihn 'überredet' bekommt. Für ihn ist WXT aber zu kompliziert, denk ich, daher die idee mit sling, kennt ihr männer, die sling tragen? Ist vielleicht auch die Weichheit des Tuches wichtig?


    Edit: das war nmeine antwort auf den rsten post * g ich bin zu langsam...
    Vorbilder hatte er ja (mein mann)
    Ihr ist es wichtig,...
    Odette, deine argumente sind super, danke!

    Weihnachtskind 2013
    ________


    Bin auch #einrabe 
    hier und dort im Rabenflohmarkt zu finden #rabe

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mondkalb ()

  • Waeum sollte wkt zu kompliziert sein?
    Wenn er tragen will tut er es wenn nicht is es wurscht was du ihm zeigst..
    vielleicht kennt ihr befreundeten tragevater der das dem mann zeigen kann?

  • Kommt vielleicht ein bißchen auf den Typen an, aber meinen Mann hättest du nie überredet, sondern eher das Gegenteil bewirkt. Und ich habe ihn zu einer Trageberatung (für mich mit-)geschleppt. Er hatte Angst, das das nicht hält, fühlte sich unwohl und es war ihm zu kompliziert. Er hat dann sehr gerne mit Komforttrage getragen.

  • Waeum sollte wkt zu kompliziert sein


    Er ist eher der typ 'beutel auf, kind rein, fertig' ersetze beutel mit beliebigem ding (fahrradsitz, buggy, ergo, stuhl...) :)


    Klar, wer nicht will, muss nicht. Hier gehts aber eher um 'ein mann macht das nicht' oder 'da verhedder ich mich', 'kenn ich nicht, mach ich nicht'
    Zuhause hat man aber mehr zeit und es soll kinder geben, die nur ins tuch wollen *gggg


    Er ist zugänglich für so argumente wie 'gut fürs kind', 'nähe wie beim stillen',... Davon mehr!?


    Edit: ja, mein mann wirds ihm zeigen, nicht ich, gute idee!

    Weihnachtskind 2013
    ________


    Bin auch #einrabe 
    hier und dort im Rabenflohmarkt zu finden #rabe

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mondkalb ()

  • Also mein Mann trägt auch nur Ringsling oder Trage, nicht Tuch.
    Hat er keine Lust zu und das finde ich völlig ok! Wieso sollte er es dann machen?
    Es gibt genug Tragehilfen.
    Und der Ringsling ist völlig sein Ding, in Türkis gestreift. Ich sehe den Grund nicht, wieso besagter Mann das Tuch nehmen muss, wenn er sich damit nicht wohlfühlt.
    Meinen Mann würde man mit Überredungsversuchen eher davon abhalten. Und wie stolz er seinen Sohn in der Trage hat, da spielts doch keine Rolle, dass es kein Tuch ist.

    Manches fängt klein an, manches beginnt groß. Aber manchmal ist das Kleinste das Größte #herz


    ...warum die Worte See und Seele sich so ähnlich sind...#herz

  • Chance für Männer, das Baby zu beruhigen (und trotzdem dem großen Geschwister was vorzulesen, während die Mutter bei der Rückbildung ist).


    Für meinen Mann war wichtig, dass das Tuch ausreichend lang war (er ist 20cm größer als ich und Modell "Schrank"), dazu ein paar bewundernde Zuschauer, wenn er sich das Ding theatralisch umgebunden hat, dann lief's von selbst - er hat dann gerne auch seine Freunde angelernt, als die Kinder bekamen.


    Danke! Sorry, hatte ich erst überlesen! Beruhigen ist ein gutes stichwort! Länge des Tuches, ist notiert! Kann man den ausleihen? *gggg


    Edit: runa, es spielt eine rolle, wenn die trage minibabyungeeignet ist, wie eben der alte ergo! Wir wollen ihn überreden es AUSZUPROBIEREN, er muss nicht, wenn er nicht will, zwingen kann ihn ja keiner,... Hab ich soooo missverständlich gepostet? #gruebel

    Weihnachtskind 2013
    ________


    Bin auch #einrabe 
    hier und dort im Rabenflohmarkt zu finden #rabe

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mondkalb ()

  • Darf ich mal ganz blöd hier reinfragen: Was spricht denn gegen den Ergo? #angst 
    Ich mein's ganz ernsthaft, nicht provokativ. Hab mich mit dem Thema nie groß auseinandergesetzt, aber trage mein Kind sehr gerne und ausschließlich im Ergo (mindestens 2-3 x am Tag zum Einschlafen plus wenn die große Schwester in den Kinderwagen will ...)

  • Mein Mann hat alle vier Kinder in einer Trage getragen. Tuch war nie Seins. Er kam aber immer gut mit meitai, fr. Hübsch, Bondolino und Co zurecht. Ist doch okay

  • @ergo Erst ab sitzenalter bzw frühestens wenn kopf halten geht, gibt keine kopfstütze.
    Keine anhockspreizstellung.

    Weihnachtskind 2013
    ________


    Bin auch #einrabe 
    hier und dort im Rabenflohmarkt zu finden #rabe

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mondkalb ()

  • Also DER Ergo oder Tuch? Wieso nicht einfach noch eine völlig neue Option anbieten?
    Hehe, mein Mann genießt die bewundernden Blicke seiner (meist kinderlosen) Kumpel auch, wenn er den Muk im R-Sling hat. ;-)

    Manches fängt klein an, manches beginnt groß. Aber manchmal ist das Kleinste das Größte #herz


    ...warum die Worte See und Seele sich so ähnlich sind...#herz

  • Wieso nicht einfach noch eine völlig neue Option anbieten?


    Weil ergo und tuch da sind bzw. Tuch leihbar/ gebraucht leistbar (<30 euro) bzw. Andere Tragen wie MT oder unser huckepack eher 'hippikram' sind, allenfalls ginge manduca, aber die geht ja auch nicht für minis und ist zu teuer...

    Weihnachtskind 2013
    ________


    Bin auch #einrabe 
    hier und dort im Rabenflohmarkt zu finden #rabe

  • Mein Mann hat unser ehemaliges Frühchen nur ganz am Anfang im Tuch getragen und ist dann bald auf eine gute Tragehilfe (bei uns war es die Frl. Hübsch) umgestiegen. Außer der Erfahrung, dass das Baby sich so wunderbar beruhigen ließ, sprachen aus seiner Sicht vorallem ganz pragmatische Erwägungen für das Tragen: Es sei viel praktischer als ein Kinderwagen, man habe die Hände frei, komme unkompliziert überall hin, egal ob es nun Treppen oder matschigen Untergrund gebe. Im Winter wärme man sich gut gegenseitig und könne sogar einen Regenschirm halten.


    Ganz eindeutig bevorzugt mein Mann Tragehilfen in dezenten Farben, es soll nicht zu alternativ und "ökig" aussehen. Außerdem soll das Anlegen schnell gehen, was bei der Frl. Hübsch mit Hüftgurt mit Schnallen sowie Bändern der Fall war.

  • Ah, ok, ich verstehe die Problematik. Es soll nichts neues angeschafft werden müssen, bzw günstig sein.
    Hippiekram ... wurd das so gesagt? Uff...


    Mein Mann, Rheinländerin, sieht die selbe Vorteile deutlich. (Nicht nur er, ehrlich gesagt ;-))

    Manches fängt klein an, manches beginnt groß. Aber manchmal ist das Kleinste das Größte #herz


    ...warum die Worte See und Seele sich so ähnlich sind...#herz

  • meiner fand Tuch... naja, eher unpraktikabel für ihn, den Ergo dagegen okay.
    Mein Schwager liebte später meinen alten Close Baby Carrier - der war anthrazitfarben und vorgebunden, also easy zu handhaben. Ich hab das Teil die ersten Monate auch sehr gemocht.
    Ich würde im Zweifelsfall doch gucken, ob man irgendetwas (gebraucht) findet, womit sich auch der Mann wohl fühlt, das muß nicht das Tuch sein.

    LG H. mit J.K. (14,5) und S.E. (9)

  • Mein Mann hat bei allen Kindern sehr bereitwillig versucht, mich zu unterstützen was das Tragen angeht. Bei Kind Nr. 1 haben wir das Tuch ausreichend lang und in einer gedeckten Farbe angeschafft, so dass er auch damit tragen konnte. Aber trotz viel Wohlwollen dem Tragen im Tuch gegenüber war es einfach nix für ihn. Zu viel zum Knoten, zu viel Tuch um ihn herum zu organisieren. Er ist einfach nicht damit zurecht gekommen. Am besten hat es noch funktioniert, wenn ich ihm geholfen habe, das Tuch vorzubinden mit einer Bindeweise, in der er das Kind reinsetzen und wieder rausnehmen konnte, ohne am Tuch was zu verändern. Aber das ging natürlich nur, wenn ich verfügbar war. Also letztlich frustran für beide Seiten, denn nun hatte ich ein Tuch, das für mich eigentlich zu lang war und in einer Farbe, die ich so sicher nicht primär ausgewählt hätte.


    Mit der Fräulein Hübsch ist er dann gut zurecht gekommen, da war weniger Material zu bändigen. Und er fand den Namen der Trage so passend für seine Töchter "Fräulein Hübsch" :D#love Meinen Ring Sling hat er zwar nie ausprobiert, aber ich könnte mir vorstellen, dass das auch was gewesen wäre für ihn.


    Was will ich damit sagen ^^ ? Ich kann mir gut vorstellen, dass es Personen gibt, die mit einem Tuch trotz guten Willens nicht gut zurecht kommen. Wenn nur Tuch oder Ring Sling geht, weil nichts anderes günstig verfügbar ist, würde ich ruhig auch einen Ring Sling anbieten. Vielleicht ist das ja der Schlüssel zum Tragebeginn. Ohne Fräulein Hübsch wäre das bei meinem Mann wahrscheinlich der Zugang gewesen.