Hotel in Prag und allgemeine Tipps für Erwachsene

  • Hallo,


    mein Mann und ich möchten im Herbst oder Winter ein Wochenende in Prag verbringen. Wir suchen ein Hotel, das zentral liegt und eine angenehme Atmosphäre hat. Hat jemand einen heißen Tipp?
    Ansonsten: Was muss man sich unbedingt anschauen? Was lohnt sich nicht? Wo geht man weg? Wo kann man gut essen gehen?


    Bin für alle Hinweise und Insider-Tipps dankbar!



    Liebe Grüße
    Winterwind

  • Wir hatten ein ABC Appartment mit Familie. Die Mozartsuite,... die haben auch kleinere Appartments. Und viele liegen sehr zentral. Nur mit dem Parken ist es schwierig in der Innnenstadt. Wir waren nur auf der Durchreise und sind einfach durch die Innenstadt gebummelt. Daher keine Rippe.

    Nona mit großer (03) und und kleiner (05) Tochter und kleinem Sohn (2008 )

  • Schnelldurchgang der Hauptsehenswürdigkeiten: Prager Burg/Pražký hrad und goldenes Gässchen, Karlsbrücke, astronomische Uhr. Essen, falls nicht im Hotel, in Seitengassen, z.B. um das Nationaltheater herum. Unbedingt tschechisches Fassbier probieren!
    Auf der Moldau kann man auch Bootfahren, das fand ich immer ganz schön, und kein Pragbesuch ist komplett, wenn man nicht mit der Bahn gefahren ist.

  • Umbedingt Tredlnik essen! Das sind so Kringel die man an den typischen Touristenecken bekommt :-)


    Das jüdische Viertel.


    Das Alchemiemuseum.


    Das vegane Restaurant LoVeg gegenüber dem Alchemiemuseum, umbedingt bis ganz nach oben auf den Balkon!


    Die mittelalterliche Schänke neben dem Alchemiemuseum.


    Das Spielzeugmuseum ist ganz putzig.


    Wahllos durch die Stadt irren und tolle Ecken entdecken :-)

  • Das goldene Gässchen würd ich mir sparen, das kostete mittlerweile Eintritt und ist extrem überlaufen.

    Nona mit großer (03) und und kleiner (05) Tochter und kleinem Sohn (2008 )

  • Ich war mit meinem Mann im Moods Hotel, das fand ich sehr schick (ich stehe allerdings auch auf Design), trotzdem preislich angemessen und gut erreichbar. Wie waren auch für ein Wochenende da und haben uns sehr wohlgefühlt.


    Tredlnik Essen auf jeden Fall. Und auch mal in so eine richtig urige bierkneipe gehen.


    Das jüdische Viertel fand ich auch sehr interessant (allerdings ist samstags natürlich nichts offen). Ansonsten kommt es natürlich drauf an, was euch so interessiert.
    Die astronomische Uhr am Rathaus fand ich toll und vom Turm hat man einen super Blick auf die Stadt.

    When all hope begins to shatter
    Know that I won't be afraid

  • Das goldene Gässchen würd ich mir sparen, das kostete mittlerweile Eintritt und ist extrem überlaufen.


    Wie schade! :(


    Das kommunistische Museum fällt mir an Standards noch ein, ist aber vermutlich nicht wirklich was für ein Wochenende.


    Jüdisches Viertel ist samstags echt ungünstig, ansonsten ist besonders die spanische Synagoge wunderschön, kostet aber auch.


    Das tanzende Haus ist auch nett gesehen zu haben, und es gibt da irgendwo einen etwas schrägen McDonalds in Marmor und Gold.


    Einige Tips, die über das Wochenende hinausgehen: Es gibt auch einen Aussichtsturm, der ist vielleicht auch ganz schön für den Überblick, allerdings find ich den Blick von der Burg erstmal ausreichend. Karlstejn ist auch ganz nett, aber vermutlich überflüssig, wenn man die Prager Burg auch besichtigen möchte. Für Interessierte auch das Kloster Strahov, da weiß ich aber weder die Öffnungszeiten, noch, ob man da einfach so überhaupt besichtigen darf (kosten tut es sowieso), geschweige denn wo man genau rein darf. Die Bibliothek ist ziemlich beeindruckend, es kann aber sein, dass man da nur durch die Tür gucken kann. Wir hatten damals als Schüler im kulturellen Austausch eine Sonderstellung und kamen an viele Orte, die so nicht zugänglich sind. Um das Kloster rum ist es auch charmant.
    Beim Wallenstein-Palais weiß ichs auch nicht, wir haben da halt auch den Senat angucken können.


    Seid ihr sicher, nicht mindestens eine Woche bleiben zu wollen? Prag ist... nicht klein, und sehr interessant. Für das echte Prag-Feeling empfiehlt sich auch ein Ausflug in die äußeren Bereiche (Plattenbautengebiete, ländlich anmutende Wohnsiedlungen) mit Bus und Bahn (einige sehr schräge Stationen, und irgendwo in der Stadt befindet sich die längste Rolltreppe der Welt, glaube ich - vorsicht, generell sind sie dort etwas schneller unterwegs mit den Rolltreppen!), sowie der Besuch mindestens eines Supermarkts :D

  • Ein relativ zentrales (direkt neben der U-Bahn, zu Fuß ca 30 Minuten ins Zentrum) und sehr schickes Hotel mit Tiefgarage: Barcelo Praha Five. Und für so ein schickes Hitel nicht überteuert #ja


    Ich denke, dass alles, was einen abseitdes ausgelatschtn, überfüllten Touristenwegs zwischen Markt, Karlsbrücke und Burg führt, sehenswert ist. Wobei ich den Dom auch sehr eindrucksvoll finde.
    Zu Prag gehört für mich: kleine einheimische Kneipe finden und dann Gulasch & Knödel essen #super Wir hatten zB eine ganz in der Nähe vom jüdischen Friedhof....

    Wikinger 03/15
    Wochenendbesuchsdame - Rübchen 01/10

  • Uns hat bei unserem Prag-Besuch das Restaurant V Zatisi sehr gut gefallen. Feine tschechische Küche, sehr schönes Ambiente.
    Das Restaurant hat auch eine Website. Kannst ja mal schauen ob es dir zusagt. Es liegt in der Altstadt unweit der Karlsbrücke.


    Einzig von den angebotenen Cocktails sollte man die Finger lassen. (Cuba libre mit Rohrzucker drin #kreischen man sollte es doch ernst nehmen wenn einem der Kellner bei der Frage nach guten Cocktails ne andere Bar empfiehlt statt auf die eigene Karte zu verweisen)


    Edit: nochmal nachgeschaut. Sie kochen viel indisch aber auch traditionell böhmisch. Ich hab damals komplett böhmische Küche gegessen und das war sehr lecker. Anders als die Bilder vermuten lassen, war es auch ausreichend um satt zu werden ;)

    Geduldig sein bedeutet nicht, etwas untätig zu ertragen. Geduldig sein bedeutet, genug Weitsicht zu besitzen, um auf das Ergebnis am Ende zu vertrauen.

    Einmal editiert, zuletzt von Mangifera ()

  • Prag ist soo toll. Ich war 2x da. Wir haben jedesmal irgendein höre mit flug gebucht. War beides mal recht zentral. Beim essen gehen hatten wir jedesmal glück .... Preiswert und super lecker. Ne tolle kneipe haben wir auch entdeckt .... Der Name fällt mir sicher wieder ein.


    shoppen gehen kann man super ... Hab ganz viele schuhe gekauft.


    ansonsten fand ich es einfach toll durch die Stadt und die parks zu gehen....


    gedehen haben wir super viel ... Wäre immer ein paar tage am Stück da.

  • Karlsbrücke und Burg wurden ja schon genannt. Sind im Winter aber wohl nicht ganz so charmant, könnte ich mir vorstellen (war immer nur im Sommer da).
    Die astronomische Uhr fand ich auch toll, samt dem Areal, in dem sie steht.


    Übernachtet habe ich im "Diplomat", etwas weiter draußen (war geschäftlich, in der Nähe des Büros) und nochmal irgendwo in der Nähe des Flughafens, keine Ahnung, wie das noch hieß.


    LG,
    Anne

    "Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben" ~ Johann Wolfgang von Goethe

  • Wir haben im Hotel Astoria gewohnt, das liegt super zentral (2 Minuten zum Pulverturm), trotzdem relativ ruhig und war gut und günstig. Nachdem wir an einem der heißesten Sommerwochenenden dort waren, haben wir uns viel an der Moldau aufgehalten, Tretbootfahren war super und sehr romantisch m Abend mit Laterne am Boot. Und einfach durch die Altstadt treiben lassen fand ich am schönsten. Hach, ich will auch mal wieder :)

  • Da dir Firma meines Mannes in Prag ist, waren wir seit Beginn des Jahres 4 mal dort.
    Wir haben eigentlich nie feste Ziele, waren aber mit den Kindern (auch schon vor den Kindern) auf der Burg, Karlsbrücke, jüdisches Viertel, Nationalmuseum, Fernehturm.
    Essen tun wir eigentlich nie zentral. Wir sind meist in Zizkov zum essen, Butchs Burger ist da im Moment unser liebster Burger Place und die Pizzeria deren Namen mir gerade nciht einfällt ;) Ich frag mal meinen Mann
    Ansosnten sind wir immer ohne Ziel unterwegs. Im Winter waren wir auch schon 2 mal dort, da ist halt der Nachteil, dass du dich nicht überall in die Kälte setzen kannst mit Essen von irgendwoher. Wenn ihr mal zwischendurch ein leckeres "Hot Dog" essen wollt, an der Metrohaltestelle Andel gibts die besten, aber nur am Stand von Euro Hot Dogs.


    Metro fahren finde ich essentiell, am besten ein 24h oder 3 Tagesticket nehmen.
    Ein paar Eindrücke von der vergangenen Woche findest du auch mal hier auf unserem Instagramaccounts Mann und Meins beim runterscrollen sind ncoh mehr Bilder ;)


    Je nach Musikgeschmack gibts vieles zentral zum Tanzen und Cocktails trinken, für House und Techno ist wohl das James Dean berühmt, ansosnten diverse Kellerkneipen, wenn man gern leckeres, tschechisches Bier trinkt

  • Ich freu mir einen Ast über eure Antworten, hab sie alle meinem Mann vorgelesen. Die Hoteltipps geb ich gleich mal ein. Den rest werde ich mir notieren. Indisches Essen mag ich übrigens sehr, aber ich würds mal mit böhmisch versuchen ^^ Alchemiemuseum hört sich auch interessant an, davon hab ich jetzt mal noch gar nichts gelesen vorher. Von einer Moldaufahrt wollte ich bisher absehen, weil die Rezensionen bei tripadvisor waren sehr durchwachsen.
    Bei euren tollen Beschreibungen der Stadt würde ich am liebsten sofort los!


    Hat eigentlich eine von euch so eine Segway Stadtführung gemacht, die bei Tripadvisor so in den Himmel gelobt wird? Das sieht ja sehr dämlich aus, aber man hat halt eine viel größere Reichweite ohne sich die Hacken abzulaufen?!

  • Ich kann das Hilton in der Altstadt empfehlen, ist mit Tiefgarage und Concierge - Service. Wir haben tolle Restaurantempfehlubgen bekommen und Karten für die Metro gibt es auch direkt im Hotel.

  • Mit Bootfahren auf der Moldau meinte ich die Tretboote, die auch flocke angesprochen hatte. Beim Tretbootfahren aber keine Handys o.ä. in der Hosentasche aufbewahren ;)

  • Oder die Extremform - das Partyboot... #love (bleibt auch fast garantiert vor Anker :D )
    Nee, im Ernst, das kann man mal machen, und das macht mit 16 auch echt Spaß, aber vermutlich ist hier niemand, der dir DAZU raten würde :D

  • Das Alchemiemuseum ist auch sehr klein und versteckt :-)
    Nicht vom ersten Raum abschrecken lassen, sondern in den Turm gehen.