Kind zum Zähneputzen wecken oder nicht?

  • Wir wecken keine schlafenden Kinder.
    Vorhin ist der 2 Jährige nochmal aufgewacht, ich musste ihm wenigstens die gröbste Asche und Dreck im Bett mit dem Waschlappen abwaschen :wacko: . Jetzt ist 21:13 und er ist wach, scheint das Powernap genutzt zu haben....


    Ich lass das Kind schlafen und ziehe einfach frische Socken über die schwarzen Füße.

  • Hallo,


    ein schlafendes Kind zum zähneputzen oder waschen wecken?


    Nein, hätte ich nicht gemacht. Zum einen, weil ich denke, daß von MAL nicht putzen die Welt nicht unter geht (ja, kann man verschieden sehen, das weiß ich...) und Bettwäsche waschbar ist, zum andren, weil es hier eigentlich immer wirklich sehr unschön geendet hat, wenn die Kinder nach einem trubeligen Tag vorzeitig eingeschlafen waren und dann durch irgendwas doch noch mal wach wurden.


    Weder waren sie ausgeschlafen noch müde genug zum wieder einschlafen, schlecht gelaunt, total weinerlich, alles ist falsch, meist eine extrem unruhige Nacht als Folge... und danach oft genug ein eben so verdrehter unausgeschlafener nächster Tag... ne, nicht freiwillig!

  • Ich hab mal meine Tochter dazu geweckt, danach war sie 5 Stunden lang nicht mehr zum Einschlafen zu bringen.

    Grosser Sohn: Nov. 02
    Mittlere Tochter: Juni 05
    Kleine Tochter: Juni 09

  • Ich habe das bis jetzt sicher schon 5 mal so gehandhabt und die Zähne sind dennoch tiptop.


    Ich versteh aber deine Frage, man hat einfach ein schlechtes Gewissen....


    Allerdings kann es ohne weiteres sein, dass dein Kind vor der Zeit wieder aufwacht, weil es unterbewusst merkt, dass das Ritual fehlt.
    Wenn das bei mir so war, hab ich dann natürlich geputzt.


    So war es auch. Sie ist irgendwann etwas verwundert aus dem Zimmer getappst und hat mich gefragt, warum sie keine Schlafsachen anhat.


    Ich habe ihr dann die Schlafsachen angezogen und grob die Zähne geputzt. Danach haben wir unser normales Ritual in etwas verkürzter Form durchgezogen, weil dann auch für die große Schwester Schlafenszeit war. Das Einschlafen hat dann auch wieder ganz gut geklappt.

  • Ich würde niemals nicht mein Kind zum Zähneputzen oder waschen wecken, da überzieh ich lieber das Bett am nächsten Tag neu ^^ , meine Kinder sind aber ausgesprochen grantig, wenn ich sie vor der Zeit aufwecke #kreischen

  • Ich putze in solchen Fällen dem schlafenden Kind die Zähne mit einer erbsgroßen Menge Kinderzahnpasta. So ganz wach werden meine davon nicht.


    Das passiert bei uns aber auch so regelmäßig, dass sie es gewohnt sind :D

    Xenia mit Te (Herbst 04) und Ka (Herbst 07) und Ha (Feb 12)

  • Ich lass das Kind schlafen und ziehe einfach frische Socken über die schwarzen Füße.

    #lol #prost


    Ich putze in solchen Fällen dem schlafenden Kind die Zähne mit einer erbsgroßen Menge Kinderzahnpasta. So ganz wach werden meine davon nicht.


    Das passiert bei uns aber auch so regelmäßig, dass sie es gewohnt sind

    war bei uns eine Zeitlang auch so. jüngstes Kind ist bestimmt 1x pro Woche vor dem Zähneputzen irgendwo eingeschlafen.

    Mandragora
    mit Sonnenschein 07, Kuschelbär 10, Zwerglein 14

  • Abends Zähne putzen finde ich total wichtig, denn über Nacht wird der Mund inklusive Speichel ja kaum bewegt, da hat Karies mal so richtig Chance, sich festzusetzen. Waschen ist egal, vom Dreck gehen die Füße o.ä. ja nicht kaputt, die Zähne vom Zahnbelag hingegen vielleicht schon.
    Ich bin ziemlich entspannt, was viele etablierte Erziehungsziele angeht, aber Zahnhygiene halte ich sehr hoch, weil die Folgen für den Körper eben sehr schlimm sein können, wenn sie vernachlässigt wird, mal abgesehen von den Kosten und der psychischen Belastung bei schlimmen Zahnsanierungen.
    Deswegen vermittle ich meinen Kindern, dass es egal ist, wie müde man ist, die 3 Minuten fürs Zähneputzen müssen noch sein, bevor man dreckig ins Bett fallen kann.

  • Hallo,


    Zitat

    Ich bin ziemlich entspannt, was viele etablierte Erziehungsziele angeht, aber Zahnhygiene halte ich sehr hoch, weil die Folgen für den Körper eben sehr schlimm sein können, wenn sie vernachlässigt wird, mal abgesehen von den Kosten und der psychischen Belastung bei schlimmen Zahnsanierungen.


    Ein fest schlafendes (Klein)Kind MAL zum Zähneputzen nicht zu wecken und generelle "Vernachlässigung der Zahnhygiene" sind für mich 2 völlig verschiedene Sachen.


    Zumal Wecken bei uns mit Sicherheit dazu geführt hätte, daß Zähneputzen mit großer Wahrscheinlichkeit sowieso gar nicht möglich gewesen wäre, weil das Kind so durch den Wind ist (und massive Gewaltanwendung lehne ich bei dem Thema ab).


    Meine Kinder haben alle gute Zähne, so hochdramatisch scheint es also nicht zu sein, wenn es mal ausfällt.

  • neee, hätte ich nicht geweckt.


    hatte da mal ne lebhafte diskussion mit meiner freundin,
    wir waren den ganzen tag aufm gütle mit den kindern, haben abends gegrillt und sind dann gegen 21:30 nach Hause gefahren. ca. 20 min fahrt. es war klar, die kinder werden einschlafen. ihre waren da ca. 3 und 5 (?) jahre alt.


    für sie war es eine selbstverständlichkeit, dass ihre kinder zu hause nicht schlafend ins bett gebracht werden. denn die waren nu mal dreckig! (wie kinder halt aussehen wenn man den ganzen tag draussen rumtobt.) aber echt noch im rahmen.
    sie weckte ihre kinder egal zu welcher uhrzeit und diese mussten dann noch duschen! nein, nicht grob schnell mit nem waschlappen säubern. sondern duschen, inkl. haare waschen. mir haben ihre kinder echt leid getan, sie hats knallhart durch gezogen.


    konnte iche cht nicht nachvollziehen.

  • In absehbaren Während-der-Fahrt-Einschlaffällen haben wirZahnbürsten und -creme mitgenommen, die Kleinen einfach schon mal vor der Fahrt bettfertig gemacht, Zähne putzen, waschen und dann gemütlich im Schlafsack im Kinderwagen zu Fuß oder mit Bus und Bahn nach Hause kutschiert. Zu Hause dann nur noch Kind als Paket ins Bett hieven und gut. Entspannend für alle und ohne schlechtes Gewissen wegen vernachlässigter Zahnhygiene.

  • Nein, für's Zähne putzen und/oder waschen wecke ich nicht. Karies kommt nicht über Nacht, sondern mit der Zeit. Wenn es also die Ausnahme und nicht die Regel ist, passiert da auch nichts.

  • Nein, für's Zähne putzen und/oder waschen wecke ich nicht. Karies kommt nicht über Nacht, sondern mit der Zeit. Wenn es also die Ausnahme und nicht die Regel ist, passiert da auch nichts.

    *unterschreib*


    Außerdem ist ungestörter Schlaf wichtig für die Gesundheit. 30 bis 60 Minuten nach dem Einschlafen beginnt die längste Tiefschlafphase der Nacht (bis zu einer Stunde): für den Körper das erholsamste Schlafstadium, besonders viele Wachstumshormone werden ausgeschüttet (Stärkung des Immunsystems, Regeneration von Zellgewebe) und für das Lernen von besonderer Bedeutung. Nach insgesamt ca. 3 Stunden hat der Körper den für ihn wichtigsten Schlaf bereits gehabt. Die anschließenden Schlafzyklen setzen sich dann zunehmend nur noch aus leichtem Schlaf und Traumschlaf zusammen.

  • Wir putzen dann immer im Schlaf. Das klappt bei meinen beiden ganz gut- wenn es mal nicht klappt, lassen wirs bis zum nächsten Morgen. Meist merke ich das so rechtzeitig, daß sie noch nicht im Tiefschlaf sind bzw waren und dann noch den Mund kurz aufmachen können.


    Tau.300 : Naja, ob nun einmal im Halbschlaf putzen schlimmer für die Gesundheit ist oder das Nichtzähneputzen, ist vermutlich Einstellungssache.
    Beides wird man ja nicht dauernd tun, also sehe ich da keinen großen Unterschied.

  • Ich lass das Kind schlafen und ziehe einfach frische Socken über die schwarzen Füße.


    Auf die naheliegendsten Sachen komm ich natürlich nicht :wacko: Ich hab mir selbst in den A*** gebissen dass ich überhaupt den Waschlappen ans Kind gebracht habe....

  • Wir putzen hier auch im Schlaf, allerdings wurde die Erbse auch nie richtig wach davon und wir sind doch häufiger mal abends noch mit Kindern weg. Vermutlich könnte ich sie gar nicht so leicht wecken. Eine Zeitlang haben wir das sogar standardmäßig so gehandhabt, weil sie das Zähneputzen so furchtbar fand.


    Zahnbürsten mitnehmen und am Abend vor der Rückfahrt Zähne putzen, haben wir auch schon gemacht.

    Es grüßt das Döderlein



    Das Leben ist ein kompliziertes. (Und grienhild macht es nur noch schlimmer. :D)