Reboarder ab Geburt nutzbar - Tipps?

  • Huhu,
    ich hab schon versucht im reboarder-Forum zu posten, das funktioniert aber dummerweise nicht.
    Aber da sich hier ja auch Expertinnen tummeln, frag ich mal hier.
    Wir waren bisher autolos und sind jetzt stolze t5 multivan Besitzer.
    Für unsere jüngste soll es einen reboarder geben, den sie so lange wie möglich nutzen kann.


    Eckdaten Kind:
    3 Monate, 7 kg, 65 cm.
    Meine Kinder werden alle tendenziell schnell groß und schwer.


    Sitz im Auto:
    isofix, dreipunktgurt, quasi unbegrenzt Platz nach vorne.


    Den besafe izi plus hab ich ins Auge gefasst, weil der bis 25 kg geht und ca ab vier Monate (wir haben auch ne alte Babyschale, die können wir zur Not auch noch nutzen, bis der Sitz passt).
    Der hat allerdings kein isofix.


    Cybex Sirona und concord reverso kämen sonst noch in Frage.
    Welchen kann man guten Gewissens für Babys nutzen und welchen kann man auch für größere Kinder noch lange gebrauchen?


    Ich freu mich wenn jemand mir was dazu raten kann. :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Peggy ()

  • WArum willst du denn unbedingt einen Isofix Sitz haben?
    Isofix hat nicht wirklich Vorteile, sicherer ist es auch nicht.
    Der Izi Plus ist ein toller Sitz, wenn deine Kinder eher größer sind, dann wäre dieser eine gute Wahl. der Sirona wird dann schnell zu klein sein, oftmals wollen Kidner so ab 18 Monatne nicht mehr drin sitzen, da er eine arg gekrümmte Haltung hat.
    Der Reverso muss gut ins Auto passen, er steht oftmals recht steil.
    Es gäbe noch dne Klippen Kiss II oder den Two Way Pearl von Maxi Cosi.
    Oder, da euer Kind schon so groß ist, ihr reizt die Babyschale aus und nehmt dann - wenns beim probeeinbauen passt - einen Sitz von 9-25 Kilo. Es gibt Rebaorder die bis Oberteilgröße 122/128 passen - also gut bis 5-6 Jahre :)
    Fahrt doch zum fAchhandel grün sind die Fachhändler :)

  • Im T 5 kann man doch den Autositz selber rückwärts einbauen, da bräuchtest Du dann keinen speziellen Sitz.



    Das ist nicht bei allen T5 erlaubt und nicht alle Sitze sind freigegeben. Also die Kindersitzhersteller verbieten es.



    Isofix ist zwar gut, aber Sitze mit Gurt einzubauen, ist m.M.n. immer besser,weil man da auch die Abstände und Positionen besser einstellen kann. Ausserdem hält der Autogurt mehr Gewicht aus. Isofix nur bis 18 kg,wenn ich das jetzt richtig im Kopf habe.



    Der Plus ist gut. Wenn du noch länger die Schale nutzen kannst, kannst du auch warten, bis der Axkid Minikid passt. Der passt dann wirklich lange !

    Unsichtbar





    ------------------------------------------------------------------------------------------

  • Danke!
    Ich dachte isofix sei das non plus ultra. Wie gesagt, wir hatten Bisher kein Auto, ich beschäftige mich zum ersten Mal mit dem Thema.
    Im Bus ist nur ein drehsitz, auf dem soll mein 3,5 jähriger mit nem normalen Sitz rückwärts fahren. Wenn's denn erlaubt ist. Wie bekomme ich das raus? Der Bus ist zwei Jahre alt.


    Die Schale die wir haben ist wirklich schon etwas älter und dritte Hand, so lange will ich die eigentlich nicht mehr nutzen.
    Dann wär ich mit dem izi plus ja ganz gut bedient.

  • Danke!
    Ich dachte isofix sei das non plus ultra. Wie gesagt, wir hatten Bisher kein Auto, ich beschäftige mich zum ersten Mal mit dem Thema.
    Im Bus ist nur ein drehsitz, auf dem soll mein 3,5 jähriger mit nem normalen Sitz rückwärts fahren. Wenn's denn erlaubt ist. Wie bekomme ich das raus? Der Bus ist zwei Jahre alt.


    Die Schale die wir haben ist wirklich schon etwas älter und dritte Hand, so lange will ich die eigentlich nicht mehr nutzen.
    Dann wär ich mit dem izi plus ja ganz gut bedient.


    Lies in der Bedienungsanleitung eures Autos nach und in der des Sitzes, den ihr gg FAhrtrichtung einbauen wollt.
    Isoix hat eine GEsamthaltekraft von 33 Kilo, ein Gurt um die 250kilo
    Isofix beugt öfter Einbaufehlern vor, aber wenn man beim FAchhandel war, bekommt man es richtig gezeigt und die Bedienungsanleitung sollte eben auch gelesen werden. Ich baue inkl Zusatzgurten unsere beiden Rebaorder in 5 Minuten ein. Es sind 2 gegurtete von 9-25 Kilo rückwärts (Der Kidzone von Axkid und der Multi Tech II von Römer)

  • Ok, in der Bedienungsanleitung des Sitzes steht nur, dass der Kindersitz an dem Platz im Bus verwendet werden darf, aber nix darüber, ob nur in einer oder in beiden Richtungen. Die Anleitung vom Auto schau ich mir dann gleich mal an.
    Ist das kompliziert.


  • Meine Kinder werden alle tendenziell schnell groß und schwer.


    Den besafe izi plus hab ich ins Auge gefasst, weil der bis 25 kg geht und ca ab vier Monate (wir haben auch ne alte Babyschale, die können wir zur Not auch noch nutzen, bis der Sitz passt).


    Cybex Sirona und concord reverso kämen sonst noch in Frage.
    Welchen kann man guten Gewissens für Babys nutzen und welchen kann man auch für größere Kinder noch lange gebrauchen?


    Der Sirona ist m.W. als Reboarder nicht sooo lange nutzbar.
    Grundsätzlich käme auch noch der Klippan Kiss2 in Frage, den kann man wirklich guten Gewissens auch schon ab Geburt benutzen, ist mit und ohne Isofix nutzbar, allerdings nur bis 18 kg zugelassen.


    Unter Euren Vorraussetzungen würde ich wohl noch ne Weile die Babyschale nutzen und danach einen Reboarder der bis 25 kg nutzbar ist kaufen, neben dem besafe izi plus fällt mir da spontan Axkid ein, von denen gibt es auch Reboarder bis 25 kg.

    "Über besorgte Bürger wusste er Bescheid. Wo auch immer se sich aufhielten: Sie sprachen immer die gleiche private Sprache in der "traditionelle Werte" und ähnliche Ausdrücke auf "jemanden lynchen" hinaus lief." Terry Pratchett: Die volle Wahrheit
    LG Bryn mit Svanhild (*01), Arfst (*02), Singefried (*09) und Isebrand (*12)

  • Beim Auto steht, Bedingung für den Einbau eines kindersitzes auf einem einzelsitz sei, dass der Sitz in aufrechter Position in Fahrtrichtung eingerastet sei. Grrr. Und warum, Bitteschön? Wäre es nicht rückwärts trotzdem sicherer?

  • Der izi plus wäre ja schon nutzbar. Ab 0 Kilo und empfohlen ab 4 Monaten. Das ist ja schon sehr bald.


    Noch ne Frage: für den fünfjährigen haben wir jetzt einen Sitz, der mit 3-Punkt- Gurt genutzt wird und auch isofix-befestigungs-Dinge hat. Spricht irgendwas dagegen, die isofix-Haken zusätzlich zum 3 Punkt Gurt benutzen?

  • Der izi plus wäre ja schon nutzbar. Ab 0 Kilo und empfohlen ab 4 Monaten. Das ist ja schon sehr bald.


    Noch ne Frage: für den fünfjährigen haben wir jetzt einen Sitz, der mit 3-Punkt- Gurt genutzt wird und auch isofix-befestigungs-Dinge hat. Spricht irgendwas dagegen, die isofix-Haken zusätzlich zum 3 Punkt Gurt benutzen?


    WAs ist es denn für ein Sitz? Ein Gruppe II/III oder III Sitz ist dann mit Isofix gesichert, aber auch nur der Sitz an sich, damit er - wenn kein Kind drin sitzt - nicht durchs Auto fliegt. DAs Kind wird im Gruppe II und III Sitz immer mit fahrzeugeigenem Gurt gesichert.
    Isofix ist da nur nett, kein Sicherheitsrelevantes Teil wie in der Gruppe 0 und I


    Wenn VW es nciht erlaubt, ist das so. Sonst erlischt der Versicherungsschutz.


    Zu den Zusatzgurten: Reboarder haben Zusatzgurte (nicht alle), die bei einem Unfall verhindern, dass der Sitz aufsteigt und gg die Rückbank knallt. Eingie Sitze haben Überrollbügel oder auch Überrollbügel plus Tetherstraps oder Tetherstraps.


    Fahrt wirklich zum Fachhandel, ohne euch auf einen Sitz zu versteifen :) Link hast du ja. Viele Eltern fahren teils 200km+ einfache Strecke (am besten mit enem Tagesausflug verbidnen)

  • Wir haben im Juni auch einen Reboarder gekauft, als Ersatz der Babyschale, und wir waren bei Rasselfisch in Karlsruhe (die gehören zu den Zwergperten, sind also wirklich fit).


    Zum Cybex Sirona haben die uns gesagt, dass die Rückenhöhe des Sitzes (also von der Sitzfläche bis zum höchsten möglichen Punkt der Schultergurte) bei diesem Sitz besonders klein ist. Das heißt, der Sitz wird vielen Kindern von der Länge her frühzeitig zu klein, selbst wenn sie vom Gewicht her noch lange nicht an der Obergrenze sind.


    Wir haben den TwoWayPeal von MaxiCosi genommen, weil der gut in unsere beiden Autos passt und Fröschlein gut drin sitzt. Der Sitz ist bis 18 kg zugelassen und man kann ihn später auch in Fahrtrichtung benutzen, wenn die Beine zu lang werden sollten. Wir mussten einen Sitz nehmen, der ab 0 kg geht, weil Fröschlein immer noch keine 9 kg wiegt. Und die gehen meist nur bis 18 kg, aber ich schätze mal, dass er aus dem Reboarder eher von der Länge her rauswächst, als dass er das Gewicht erreicht.
    Einziger Nachteil: Der Sitz geht nur mit Isofix, nicht mit Gurten.

  • Wir hatten im alten Auto kein Isofix und wegen dem 3 Punkt Gurt gefussel hatte ich für die Babyschale eine Base, die war mit dem Gurt dann auch Bombenfest.
    Jetzt fährt mein Mädchen in einem Brio Reboarder, ausschließlich mit Gurt befestigt. Ich wüsste ehrlich gesagt nicht wozu der mit Isofix befestigt werden sollte, der ist fest!
    Einzig mein Sohn (22 kg, Römer Kindersitz mit 3 Punkt Gurt) könnte das Isofix in seinem Sitz brauchen seitdem wir ein neues Auto mit Isofix haben. Theoretisch muss ich nämlich sein Sitz auch ohne ihn anschnallen, das vergesse ich oft.

    ~*~ Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. ~*~


    MH5Yp2.png M8CJp2.png

  • Wir haben im Juni auch einen Reboarder gekauft, als Ersatz der Babyschale, und wir waren bei Rasselfisch in Karlsruhe (die gehören zu den Zwergperten, sind also wirklich fit).


    Zum Cybex Sirona haben die uns gesagt, dass die Rückenhöhe des Sitzes (also von der Sitzfläche bis zum höchsten möglichen Punkt der Schultergurte) bei diesem Sitz besonders klein ist. Das heißt, der Sitz wird vielen Kindern von der Länge her frühzeitig zu klein, selbst wenn sie vom Gewicht her noch lange nicht an der Obergrenze sind.


    Wir haben den TwoWayPeal von MaxiCosi genommen, weil der gut in unsere beiden Autos passt und Fröschlein gut drin sitzt. Der Sitz ist bis 18 kg zugelassen und man kann ihn später auch in Fahrtrichtung benutzen, wenn die Beine zu lang werden sollten. Wir mussten einen Sitz nehmen, der ab 0 kg geht, weil Fröschlein immer noch keine 9 kg wiegt. Und die gehen meist nur bis 18 kg, aber ich schätze mal, dass er aus dem Reboarder eher von der Länge her rauswächst, als dass er das Gewicht erreicht.
    Einziger Nachteil: Der Sitz geht nur mit Isofix, nicht mit Gurten.


    Der 2 WAy Pearl muss auch bei langen Beinen nicht gedreht werden. Dass die Beine "zu lang" sind, ist nur ein Argument der Gegner von Reboardern. Alle Reboarder können so lange genutzt werden wie sie a)passen bzw b) zugelassen sind.

  • Hallo du,


    wir empfehlen den Plus erst ab Sitzalter, da der
    Sitzwinkel ein Sitzen ist und kein Liegen wie in der Babyschale. Du
    müsstest mind. noch das Baby-Keilkissen (nicht zu verwechseln mit dem
    Sitzverkleinerer, der ist dabei) nehmen, damit das Baby mehr in
    Liegeposition kommt. Jedoch wären die Gurte zu breit und auch die Schale
    ist einfach zu breit für Baby.


    Der Sirona ist der Reboarder, der
    mit am kürzesten nutzbar wäre. Auch hier bräuchtest du das Babykissen,
    damit du ihn überhaupt nutzen kann. Aber es könnte gut sein, dass du
    einen Folgesitz kaufen müsstest, weil dein Kind zu früh aus dem
    Reboarder raus gewachsen wäre. Zudem kommt, dass die Kinder später noch
    sehr rund sitzen und viele dies als schmerzfach empfinden.


    Der
    KISS2 ist eine Babyschale, bei dem einige Polster rausgenommen werden,
    sodass die Schale nachher die Sitzschale wird. Jedoch kann man die Gurte
    nur auf drei Stufen einteilen, sodass sie meist zu hoch sind oder zu
    tief...


    Das MaxiCosi-System ist halt recht praktisch. Zuerst
    nutzt du die Babyschale auf der Basis und nachher setzt du den Reboarder
    drauf. Ist dadurch recht günstig. Aber du kannst die Beinfreiheit nicht
    mehr oder weniger machen. Wobei sich daran die Kinder meist weniger
    stören, als die Eltern :D


    Dieses
    System wird es ab Oktober ungefähr auch von BeSafe geben, nennt sich
    dann Modular. Unterschied ist, dass es eine deutlich höhere Qualtität
    hat und die Basis kann man mit drei verschiedenen Beinfreiheitsstufen
    einbauen. Ich kann nicht sehen, wann dein Kind kommt, ob ihr noch bis Oktober Zeit hättet.


    Generell ist aber zu sagen, lieber eine Babyschale, als einen Reboarder und zwar, bis das Kind sitzen kann. So passiert es nicht, dass dein Kind zu steil sitzt und die unteren Brust- und oberen Lendenwirbeln Druck abbekommen. Zudem ist die Schale schmaler und dein Kind wird nicht von links nach rechts geschleudert.

    Liebe Grüße
    Sinsiria mit Timon 03/08 + Pumbaa 07/11 + Simba 06/13
    ___________________________________________________________________________________________________________________

    Be calm, be a unicorn



    Mitglied im Reboarder-Verein

  • Wir sind mit dem PLUS sehr zufrieden aber bitte nicht so kleine Babies. Wie Sinsiria schon schrieb, sie sitzen da halt drin. Aber sonst ein toller Sitz #top

    Unsere Boygroup: Flitzekind 09/2011, Flitzebaby 02/2013 und Robinson Freitag 08/2014 #herz

  • Hier auch T5 Nutzer mit 2 rückwärtsgerichteten sitzen.
    Cybex und Besafe darf man auch umgedreht verwenden.
    Wir haben für die Kleine den Cybex sirona.
    Die Beraterin meinte, dass sie empfiehlt den AB 6 Monate zu nutzen und davor eine Maxi Cosi.


    Unser Cybex iSirona ist zwischenzeitlich in das Auto meines Mannes gewandert und die Kleine sitzt da noch gerne mit 3 Jahren und 4 Monaten drin.
    Im T5 haben wir einen Besafe auf rückwärts gerichteten sitzen.


    Viele Firmen schreiben dass man die Kindersitze nicht rückwärts einbauen soll, dass liegt lediglich daran, dass keine Crashtests in dieser Variante gemacht wurden....
    Aber wenn man sich die entsprechenden Videos dazu anschaut wäre mir "egal" welcher Kindersitz das ist, Hauptsache er ist rückwärtsgerichtet!
    (Und mein Kind überlebt einen Unfall) - meine Meinung!

    Wenn du nach dem Menschen suchst, der dein Leben verändert,
    Dann schaue in den Spiegel.

  • Bei einem Kind das schnell groß wird würde ich vom Sirona unbedingt abraten. Flocke (knapp 2, 89 cm, 14 kg ) passt gerade noch rein.

    Hebt man den Blick sieht man keine Grenzen #rose