Der leichte-Momente-Thread

  • Hach was für ein schöner Thread!


    Mir ist heute bewusst geworden, wie wunderbar leicht Essen bei uns ist. Wir stillen inzwischen immer und überall, die Madame zeigt süß deutlich an wenn sie stillen möchte (ok, ich hab dabei schon zwei Tshirts eingebüßt, aber ist trotzdem so viel leichter als das Raten in den ersten Wochen). Sie hat zugleich total Lust auf Essen jeder Art und Konsistenz, solange sie es nur selbst machen darf. Sie verschluckt sich nicht, sie scheint bisher alles zu vertragen, das ganze Thema Essen ist so wunderbar! Und das Vollchaos nach dem Essen bisher auch :-)


    -- Luxa

    ~~ Luxa


    Sometimes something will change and that change

    Will change you


    Strong people stand up for themselves.
    Stronger people stand up for others.


  • Hallo alle,


    echt ein schöner Thread!


    Letzte Woche war ich mit meinen beiden und Freunden mit weiteren Dreijährigen auf dem Abenteuerspielplatz. Es war total schön und entspannt, alle Kinder haben gut zusammen gespielt und mein Großer, der ja nun drei kleine um sich herum hatte, hat sich auch wohlgefühlt und sogar ganz lange mit seiner Schwester geschaukelt.


    Überhaupt Spielplätze...ich finde, da ist es irgendwie immer leicht, die Kinder streiten sich nicht um irgendwelche Gegenstände, ich liebe dieses Gewusel, dieses Leben um mich herum...das ist wie am Meer sitzen und die Wellen anschauen.


    Liebe Grüße an Euch alle!
    Alicia

    Breastfeeding is giving liquid love


    #rose

  • Jedesmal wenn unser großer das haus verlässt und von uns Eltern jmd daheim bleibt müssen wir zum Küchenfenster raus winken. Es ist soo süß wenn er sich dann auf dem laufrad umdreht und sich vergewissert dass da auch wirklich jemand steht der winkt oder wenn er im auto sitzend dann mit beiden Händen zurück winkt. #herzen (Einmal musste mein mann mich extra anrufen dass ich ans fenster geh als ich noch kurz mit dem kleinen beschäftigt war.) Ihm ist das gerade sehr wichtig und es hilft ihm oft beim Abschied nehmen.

    So ist es bei uns wenn ich den kleinen zur Tagesmutter bringe. Eine Zeit lang hat er sich gar nicht verabschiedet, da war ich ziemlich unsicher weil ich ihn nicht einfach so da lassen wollte. Und dann hat er immer aus dem Fenster gewunken. Inzwischen sagt er mir auch schon drinnen Tschüss.


    Aber der leichte Moment von dem ich erzählen wollte war heute morgen auf dem Weg zur Spielgruppe. Er wollte gerne selber laufen, ich hatte Bedenken dSs wir dann vielleicht zu spät kommen. Er ist dann aber fleißig und superschnell gelaufen und es war so schön, wie er an meiner Hand lief ( das macht er immer freiwillig #love ) und so erzählte... Mein Großer...

  • Mein großer ist 5 und ist bei fremden zu Beginn immer schüchtern gewesen. Oft war es ihm schon zuviel,wenn auf dem Spielplatz andere Kinder mit ihn auf dem Klettergerüst waren. Und sehr ungeduldig, wenn etwaß nicht gleich klappt, ist er auch. Und letzte Woche hat er dann fast eine Stunde mit mehreren fremden Kindern zusammen in einem Spielhaus gespielt, bei dem man mithilfe von Brettern ganz viel umbauen konnte. Wenn er es nicht gleich geschafft hat, hat er es teilweise 5 Minuten lang probiert und dann die größeren um Hilfe gefragt. #herzen
    Mein Baby ist so groß geworden und ich war so stolz, das ich mit Tränen in den Augen auf der Bank saß...

    "Believe in yourself or nobody will believe in you" (Mark Feehilly)

  • Was für ein schöner Thread, danke dafür! #herzen


    Unsere Kleine ist nicht ganz 6 Monate alt, und sie schlief von Anfang an nur auf mir. Da kamen immer wieder die üblichen Sprüche, dass sie nie alleine schlafen wird, dass ich sie verunselbstständige und so weiter..
    Und nun schläft sie Abends nach dem Einschlafstillen- und begleiten von 21-24 Uhr in ihrem eigenen Bett! Und zwar ganz von alleine - ohne Zwang, ohne Machtkampf, ohne Tränen. Und mein Manning ich haben das erste Mal seit der Geburt wieder Zeit für uns. Ich könnte platzen vor Stolz. Auf sie, dass sie sich sicher fühlt und in Ruhe schlafen kann. Auf mich, dass ich mich nicht habe verunsichern lassen und auf das Gefühl gehört habe, dass sie das Zeichen gibt, wenn sie soweit ist. Auf meinen Mann, der zu mir gehalten hat. Auf uns!
    Und wenn ich sie dann zu uns hole, weil sie unruhig wird, dann kuscheln wir uns ganz fest aneinander und ich merke, dass ich sie vermisst habe #herzen#love

  • Vorgestern...ein elendiger Tag, viel schlechte Laune, kein Tageschlaf, alles mies und zur Krönung klappte das Nachtschlafen auch nicht.
    Um 22 Uhr war die Entscheidung gefällt - raus! Spazieren gehen und hoffen, dass der Muk da endlich sein Schläfchen findet.
    Und es schien sich ganz gut anzulassen. Mit zunehmend kleiner werdenden Augen betrachtete er die immer dunklere Nacht, die Ruhe und das leise Grillenzirpen taten ihr Übriges, als wir auf unsere kleine Anhöhe kamen.
    Immer ruhiger wurd er und buckte an und dann auf einmal schoß eine kleine Hand empor, gefolgt von einem lauten "Daaa!"
    Mit staundenem Blick und vielen "daaa" - Rufen reagierte der Muk auf die ersten Sterne, die er in seinem Leben sehen konnte!
    Die Augen leuchteten und sein Erstaunen war riesengroß. #herzen
    Wir konnten uns nur noch mit ihm freuen und als i-Tüpfelchen schlief er dann ruhig und entspannt ein.

    Solang wir uns begleiten...durch Sturm und Gezeiten...durch Ebbe und Flut...dann bleibt alles gut...#herz

  • @Runa ist das schön! #blume
    Ich bin gestern Abend in unser Schlafzimmer marschiert und da lagen sie: meine Familie. Wico mit dem Bein auf dern Papa, dann mein Mann, eingeschlafen beim einschlafbegleiten und Madame, an meinen Mann gekuschelt. Alle drei seelig schlummernd #herzen

    Mit einem Osterhäschen reich beschenkt ❤️

  • Immer ruhiger wurd er und buckte an und dann auf einmal schoß eine kleine Hand empor, gefolgt von einem lauten "Daaa!"
    Mit staundenem Blick und vielen "daaa" - Rufen reagierte der Muk auf die ersten Sterne, die er in seinem Leben sehen konnte!
    Die Augen leuchteten und sein Erstaunen war riesengroß.

    Das ist ja unfassbar süß!!!!

    Liebe Grüße
    Silke mit dem Großen 06/2006 und der Kleinen 06/2009

  • In den letzten Tagen stand dieser Thread mal wieder in der Forenübersicht oben dran und ich hab überlegt, was ich wohl konkretes hier rein schreiben könnte... mir fiel nix ein.
    Also es ist nicht so, dass wir hier nur Stress haben, aber hier läuft vieles so gut, dass es einfach Alltag geworden ist auch wenn ich immer sehr dankbar bin, dass es bei uns so gut läuft.


    Gestern aber, haben wir was erlebt, das muss hier rein.


    Wir waren mit Julia (22 Monate) mit unserer Motorradclique im Biergarten. Viele fremde Leute, andere Kinder, Hasen im Stall und am Schluss noch ein groooooßer Hund. 100% Aufregung also. Etwa um 20 Uhr (normal schläft sie da schon) sind wir heimwärts gefahren. Etwa ne halbe Stunde geplante Fahrzeit, für die wir letztendlich 2,5h gebraucht haben.
    Autobahn gesperrt wegen Unfall und wir standen im Stau. 2h lang.
    Julia hat das nicht weiter gestört. Ab und an ist mal ihr Schnuffeltier oder ihr Schnuller runtergefallen, da hat sie kurz gemeckert, bis wir es ihr wieder gegeben hatten. Dann hat sie ne ganze Weile durch die Scheibe mit der Frau im Nachbarauto Faxen gemacht - ich kann nicht sagen, wer mehr Spaß hatte :D
    Nicht mal das gehupe von dem LKW direkt hinter uns hat sie gestört, und da hab sogar ich mich fürchterlich erschrocken.
    Als es dann dunkel wurde hab ich mich zu ihr nach hinten gesetzt.
    Als wir dann eeeeeendlich von der AB drunten waren, ist sie eingeschlafen.
    Daheim wurde sie zwar wieder wach, musste noch 20 Min durchs Wohnzimmer rennen (verständlich nach 2,5h im Sitz) und wollte dann bei uns im Bett einschlafen. Aber das war ok.
    Im großen und ganzen lief das total entspannt ab. Hat sie super gemacht #super

    Wer nicht zuweilen zu viel und zu weich empfindet, der empfindet gewiss immer zu wenig.
    Jean Paul


  • Klasse Tochter!!!


    Ich hab am Donnerstag mit den Kindern noch recht spät gebacken (Feste lassen grüßen ).
    Ohne jeglichen Streit akzeptierte jeder seine Rolle (rühren, Wasser dazu geben.....) und selbst beim Schüssel ausschlecken hielt sich jeder an sein Stück.
    Später aßen wir zu dritt noch in völliger Eintracht unsere Fertigpizza und ohne Streit unterhielten wir uns. Es war eine ganz tolle Stimmung.

  • Juhu, Thread wiedergefunden!


    Ich habe festgestellt, daß unser Sohn im Familienbett nie Alprtäume hatte. Er ist höchstens, ganz selten, mal aufgeschreckt, hat sich dann aber immer ganz schnell wieder beruhigt. Und manchmal lacht er im Schlaf, das ist so schön. Neulich hat er so gelacht, daß ich gefragt habe:"Was gibt es denn Lustiges?", und er geantwortet hat:"Blauer Puderzucker! ... und ... und silbernes Pfirsicheis! #freu " Ich mußte direkt mitlachen. Das muß ein sehr schöner Kindertraum gewesen sein. Am nächsten Tag wußte Sohnemann natürlich von nichts mehr.

  • Blauer Puderzucker und silbernes Pfirsicheis

    wie schön. Das könnte ein wunderschöner Buchtitel sein! So ein leichtes Sommerbuch, am Meer zu lesen, oder auf dem Balkon oder so. Was nettes zum trinken, Eis in der Tiefkühle für nachher oder so.

  • Julia liebt einkaufen. Am liebsten kauft sie im 'E-EM (DM) ein. ^^
    Kurz nach dem Betreten des Ladens stiefelt sie zielstrebig zu den Kindereinkaufswägen und schnappt sich einen.
    Sie kennt auch den Weg zur Spielecke, wo sie sich dann selbst beschäftigt und ich suche meine Sachen zusammen.
    Wenn ich alles hab, sag ich ihr das und dass wir jetzt zur Kasse müssen.
    Vorher müssen wir noch am Wasserspender Halt machen und "Wasser t'inken"
    Wenn dann alle Artikel auf dem Band liegen bringt sie alleine den Wagen zurück und kommt wieder zu mir an die Kasse.
    Mit noch nicht mal 2 Jahren =O

    Wer nicht zuweilen zu viel und zu weich empfindet, der empfindet gewiss immer zu wenig.
    Jean Paul


  • @Pamela können wir mal zusammen einkaufen gehen? Damit möppi sich ein gutes Beispiel nehmen kann? :D


    Heute am see. Sonne scheint und ich kleine panikerin schmier öfter mal sonnencreme nach.
    möppi mag das. Er bekommt inzwischen den Deckel allein auf und hat mein Bein für die nächsten 2 sommer im voraus eingeschmiert :)
    Im wasser saß er im schwimmreifen mit möglichst wenig wasserkontakt und hat sich von mir durch den See schieben lassen. Aus konditionsmangel hab ich mich ins knietiefe wasser gesetzt und ihn ein bisschen hin und her geschaukelt. Er war sooo zufrieden #love (wie es weiter ging gehört nicht in diesen thread)

  • Vor nicht allzu langer Zeit war das Thema Einkaufen bei uns auch nicht für diesen Thread geeignet.
    Sie hat aber jetzt in den KiTa-Ferien in allen Belangen einen so dermaßigen Sprung hingelegt, der Wahnsinn!

    Wer nicht zuweilen zu viel und zu weich empfindet, der empfindet gewiss immer zu wenig.
    Jean Paul


  • Mein 10-jähiger, halbstarker Rotzlöffel ist gerade total mama-bezogen knuddelt mich viel, sagt mir wie lieb er mich hat UND er hilft mir im Haushalt 8o


    Alles Dinge, die im letzten Monat noch total uncool waren... ich genieße das gerade sehr :D


    LG,
    Anne

    "Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben" ~ Johann Wolfgang von Goethe

  • Unsere Eingewöhnung läuft so toll! Am vierten Tag heute war der Wikinger fast eine halbe Stunde allein mit im Gruppenzimmer, bevor seine tolle Erzieherin mit ihm zu mir kam. Im Garten haben die beiden bei einer stunde spielen nur 2x zu mir gucken müssen... So ein großer, entspannter Kerl! #love

    Wikinger 03/15
    Wochenendbesuchsdame - Rübchen 01/10

  • Ich hatte gestern meinen 3-Jährigen mit zur Arbeit genommen, da der Kindergarten geschlossen war. Und was soll ich sagen? Ich habe ihn über weite Strecken gar nicht bemerkt.... Selbst in einem recht intensiven Notfallgespräch inkl. weinenden Mädchen hat er sich ganz alleine und ruhig beschäftigt... Unglaublich!