Die Nachbarin und ihr Raumspray

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Meine "liebe" Nachbarin hat die Angewohnheit, im Hausflur Raumspray zu versprühen.... gegen ein bisschen Duft ist ja nichts einzuwenden, aber diese Frau übertreibt es einfach.
    Ich war gerade im Hausflur, weil ich zum Wäschewaschen in den Keller musste... und ich habe bald keine Luft mehr gekriegt.
    In der unteren Etage sieht man noch den Sprühnebel, und es ist dort wirklich kaum möglich, zu atmen. Das Zeug beisst richtig in den Atemwegen. Ich habe vorhin mit einer Hand die Wäschetasche getragen und mir die Türen geöffnet, mit der anderen Hand musste ich mir Mund und Nase zuhalten, weil es wirklich nicht zum Aushalten war.
    In ihrer Wohnung kann die Gute sich ja gerne so einnebeln, wie sie das möchte, aber muss das denn im hausflur sein, wo ich mit den Kindern durchmuss???? Das ist ja auch nicht gerade gesund, das Zeug einzuatmen.... schon gar nicht in der Menge!
    Ich weiss nicht, wie ich meine Nachbarin darauf aufmerksam machen soll, bin da leider eher der zurückhaltende Mensch :(

  • oh gott..unsere putzfee hat das auch ne zeit ständig bei uns gemacht....ich hab zig mal gesagt sie soll es lassen, erst als ich ihr erklärt habe, dass das für mein asthma echt die hölle ist, hat sie es verstanden...

    Es grüßt die Charjulie....


    psss..bei den kreativraben mit Naturkosmetik aktiv... :D

  • Du hast bislang noch nicht mit ihr gesprochen oder?
    Dann kann sie es natürlich nicht "riechen" (haha :augen: ), dass dich das so stört. Gerade wenn sie das selbst viel benutzt, fällt es ihr wahrscheinlich auch gar nicht auf, dass es so intensiv ist.
    Ich würde sie daher einfach freundlich ansprechen, dass dir das etwas zu viel des Duftes im Hausflur ist, und sie bitten, eher in ihrer Wohnung zu sprühen, bzw etwas sparsamer damit umzugehen. Ist doch das einfachste, das einfach so zu sagen. :)

    When all hope begins to shatter
    Know that I won't be afraid

  • @Elefantenmama: Nein, ich hab sie bisher noch nicht darauf angesprochen... eben weil ich nicht weiss, wie ich ihr das schonend beibringen soll :|
    Sie muss das doch selber merken, dass sie "ein wenig" zu extrem sprüht... aber wahrscheinlich ist sie schon echt daran gewöhnt :wacko:


    Mir graut es schon davor, gleich wieder in den Flur zu gehen, ich muss nämlich dringend einkaufen #kreischen
    Am besten spreche ich sie bei Gelegenheit wirklich mal vorsichtig darauf an....

  • warum schonend beibringen? Ich bin bei solchen Sachen immer ein Fan davon, es klar und deutlich zu sagen (natürlich trotzdem freundlich), da man nur so sicher sein kann, dass die gewünschte Botschaft auch ankommt. Mich würden also irgendwelche "vorsichtigen Andeutungen" wohl eher nerven, als eine klare Bitte, die ich umsetzen kann.


    Und ich glaube schon, dass sie es nicht mehr merkt, ich nehme bestimmte Gerüche, die mich tägich umgeben auch nicht mehr wahr...



    Lg

    When all hope begins to shatter
    Know that I won't be afraid

  • Genau, einfach nett, aber deutlich Bescheid geben, dass der Flur besser nicht eingenebelt werden soll. Wenn es Dir leichter fällt, kannst Du ja sagen, dass Du empfindliche Atemwege hast, oder so...

  • Schonend beibringen, weil ich unnötigen Stress vermeiden möchte. Unser Verhältnis ist eh schon nicht das Beste, da sie sich schon mehrfach über meine Kinder beschwert hat, oder auch schon mit dem Besenstiel an die Decke geklopft, weil ich nachmittags gegen 16h gesaugt habe (das Haus ist extrem hellhörig :wacko: )

  • Genau, einfach nett, aber deutlich Bescheid geben, dass der Flur besser nicht eingenebelt werden soll. Wenn es Dir leichter fällt, kannst Du ja sagen, dass Du empfindliche Atemwege hast, oder so...


    So ähnlich wurde ich das auch machen. Sie merkt.das sicher wirklich selbst nicht mehr. Ging mir so mit meinem Lieblingsparfum. Ich hab, meiner Meinung nach, bisschen was genommen....Stank für andere aber mächtig #schäm


    Vielleicht gibt's ja.Alternative die alle zufrieden stellt! Diese Duftöle mit den Holzstäbchen in den Flaschen, oder so?

  • ich würde auch bald mit ihr reden. Sie adaptiert den Geruch wahrscheinlich mittlerweile und nimmt ihn viel schwächer wahr als Leute die ihn nicht gewöhnt sind. Ich kenn das aus dem Labor....wenn ich da den ganzen Tag mit einem Aroma herumhantiere riech ichs irgendwann nicht mehr und alle anderen fallen schier um wenn ich wieder ins Büro gehe :-D


    Klare Worte müssen ja nicht unfreundlich sein. Sag ihr einfach du bist auf das Spray allergisch und gut.

    Mäh! mit Pubertier (12/04) und kleinem Räuber (07/14)

  • Uhhhh grusel! Das hatten wir mal in einer FeWo, da standen in jedem Raum 2-3(!) Duftspendedinger rum und überall stank es! #haare Und dann noch völlig unterschiedliche Aromen, jedes Zimmer anders! #stirn Wir haben alle rausgeschmissen und gelüftet, nix half, war schon in jegliche Textilien eingezogen und wir sind morgens schon mit Brummschädel aufgewacht... :wacko: Nicht hilfreich, aber viel mir gerade wieder ein als ich Deinen Thread gelesen hab! :(

    5HnIp1.png


    0T2Hp1.png

    Hüpfgeheuer O.-Ton: Ich bin ganz fleißig, ich mache ganz viel Arbeit! #hammer
    Ich bin soooo anstrengend, ich schwitze schon!

    Hopsgetüm: Eio weio wieder, kommt das Christuskind!

    „Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.“


    Sören Aabye Kierkegaard

  • Uhhhh grusel! Das hatten wir mal in einer FeWo, da standen in jedem Raum 2-3(!) Duftspendedinger rum und überall stank es! #haare Und dann noch völlig unterschiedliche Aromen, jedes Zimmer anders! #stirn Wir haben alle rausgeschmissen und gelüftet, nix half, war schon in jegliche Textilien eingezogen und wir sind morgens schon mit Brummschädel aufgewacht... :wacko: Nicht hilfreich, aber viel mir gerade wieder ein als ich Deinen Thread gelesen hab! :(

    Das hatten wir auch mal. Zusätzlich noch so Geruchsblätter in den Kleiderschränken und Duftsteine im Klo. Ich hab in der Wohnung die Asthmaanfälle meines Lebens gehabt und sie nur noch zum Schlafen betreten #sauer


    Ich würde bei der Nachbarin klingeln und ihr freundlich sagen, daß das zuviel des Guten ist und daß Du davon Atemwegsprobleme bekommst.


    edit: Huch, wieso hatte ich zweimal etwas zitiert?

    Einmal editiert, zuletzt von Sarabande ()

  • Aaaah, ich finde Raumspray gruselig. Das würde ich auch freundlich, aber klar ansprechen. Los, das schaffst Du!


    Sie riecht es sicher kaum, wenn man täglich das gleiche Parfüm nutzt, merkt man's auch nicht mehr.

    Liebe Grüße
    Silke mit dem Großen 06/2006 und der Kleinen 06/2009

  • Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht,ob ich mich trauen würde,sie anzusprechen. Meine Mutter ist auch ein großer Fan dieser Raumsprays. Wenn ich bei ihr auf der Toilette sitze,bekomme ich jedes Mal einen Riesenschrecken,wenn es unvermittelt ZISCHHHHH! macht. Erst neulich habe ich vorsichtig angemerkt,dass das Zeug eher schadet als nützt. Die Einsicht fehlt da. Ich würde fürchten,dass mir keine Alternative einfällt,die ich der Nachbarin vorschlagen könnte. Scheinbar stinkts ihr ja wirklich im Hausflur. Und die Dufthölzer oder diese Tannenbäume sind ja genauso ungesund... Ich würde wohl auch so argumentieren,dass du diese krasse Beduftung nicht verträgst.

  • Ich würde wohl auch zu Notlüge greifen und was von allergischen Reaktionen auf Raumsprays jeglicher Art erzählen...


    Ich hasse die Dinger auch.

    LG, Suse


    Denn leise kann ja niemand hören... #blume

  • Wenn ihr eh schon Krach habt würd ich es auch einfach auf die Atemwege schieben. Sie scheint ja ein sehr rücksichtsvoller Mensch zu sein, wenn sie saugen um 16 Uhr für nicht angemessen hält und sollte sich dann auch so verhalten.

    Je kaputter die Welt draußen, desto heiler muss sie zu Hause sein. Rheinhard Mey

  • Wenn ihr eh schon Krach habt würd ich es auch einfach auf die Atemwege schieben. Sie scheint ja ein sehr rücksichtsvoller Mensch zu sein, wenn sie saugen um 16 Uhr für nicht angemessen hält und sollte sich dann auch so verhalten.


    Bisher hab ich sie noch nicht gesehen (aber zum Glück auch nicht mehr gerochen). Sobald sowas nochmal vorkommt, werde ich sie drauf ansprechen.
    Saugen nach 16h ist ja nur nicht angemessen, weil die Gute sich dann hinlegen möchte. Schliesslich lebt sie mit ihrem erwachsenen behinderten Sohn zusammen, und das ist eben anstrengend, und deswegen zuckt sie mittlerweile auch bei jedem Geräusch, was von oben kommt, zusammen. Ich habe mit der Frau schon so einige Storys durch. Einmal beschwerte sie sich, weil wir uns zwischen 7h und 8h morgens schon in der Wohnung bewegen (bei ihr sind die Jalousien meist bis 9h morgens unten, vermute mal solange liegt sie dann auch im Bett).... habe ihr dann erklärt, dass ich nunmal Schulkinder habe und wir eben so früh rausmüssen.... wir trampeln ja nun nicht wie die Elefanten durch die Wohnung, aber schweben können wir leider auch noch nicht.
    Wenn ich das vorher gewusst hätte, wär ich da niemals eingezogen :S

  • Eine nette Nachbarin habt ihr da :| Aber trotzdem: wenn das so extrem ist, dann nimm dir ein Herz und sag ihr dass dich das stört und dass sie es sein lassen soll im gemeinsam genutzten Bereich.
    Sie hat ja auch keine Skrupel, dir alles an den Kopf zu werfen was sie so stört... Und sorry, wenn sie ein Problem damt hat, dass Du um 16Uhr saugst und morgens glatt aufstehen musst, ist das ihr Problem und nicht deins. Also echt! #yoga