Wann wurden die eineiigen Zwillinge entdeckt?

  • Hallo,


    Ich was gestern beim Ultraschall (6+4 hat der Doc festgelegt) und neben einem Böhnchen mit Herzschlag war in der Ecke der Fruchthöhle noch was zu sehen. Der Doc meinte ganz erschrocken "Oh, da ist doch nicht etwa noch eins" hat genau hingeschaut und dann wegen fehlendem Herzschlag beschlossen, dass das wohl der Dottersack ist.
    So ganz glauben kann ich das nicht. Das Ecken- Böhnchen war genau so groß und hatte die gleiche Form wie das Böhnchen mit blinkendem Herzchen. Und daneben war noch etwas runderes, kleineres, was ich als Dottersack gewertet hätte.
    Da das US Gerät keine besonders hohe Auflösung zu haben scheint, macht mich der nicht gesehene Herzschlag noch nicht verrückt - gerade weil es so in der Ecke war.


    Jetzt frag ich einfach mal, wann bei euch klar war, dass es eineiige Zwillinge sind.


    LG

  • Huhu,


    ich war erst in der 12. Ssw beim Schall. Das war absolut eindeutig. :D


    Und ich bin heut noch froh das mein Mann dabei war und ich ihm die Überraschung nicht selbst beibrungen musste.

  • Hallo Schlumpii,


    da sich noch gar niemand auf Deine Frage gemeldet hat, schreibe ich jetzt mal, obwohl ich leider gerade meinen Mutterpass nicht finde und daher nicht sagen kann, wann genau damals meine Zwillingsschwangerschaft festgestellt wurde.
    Ich meine nur, dass es sehr früh war, im zweiten Termin, als der Mutterpass ausgestellt wurde. Aber wann war der? Das hilft Dir jetzt auch nicht wirklich weiter; ich hoffe, ich finde das Ding noch, dann kann ich es genauer sagen.


    Aber es ist bestimmt klug, sich noch nicht verrückt zu machen (egal positiv oder negativ), da bei Zwillingsschwangerschaften ja ohnehin in der ersten Zeit häufig noch ein "Böhnchen" geht.


    Alles Gute Dir und Euch
    Nele

  • Hast Du eine Hebamme, die mal nach dem Abstand Schambein-Gebärmutter gucken kann? Der war bei mir in den ersten 14 Wochen eindeutig Zwillinge und normalisierte sich dann auf Einling. Die Babys hatten aber zwei Fruchthüllen, somit nicht eineiig, oder?


    Edit: Blut abnehmen kann die Hebamme auch und nach dem HCG schauen. Der war bei mir in der 13. Woche noch doppelt so hoch wie bei einem Baby.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Charly ()

  • Danke.
    Abwarten muss ich sowieso. Nächster Termin ist in 4 Wochen. Dann wissen wir es bestimmt genau.
    Mich interessiert trotzdem wann bei anderen das zweite Krümel entdeckt wurde.


    Zwillinge wären für uns jetzt keine Katastrophe - Kommentar vom Mann: "Auto ist ja groß genug " #lol
    Ich übe mich mal weiter in Geduld #yoga


    LG

  • Vielleicht keine hilfreiche Antwort, aber wir haben das zweite Böhnchen erst nach der Entbindung in der Plazenta entdeckt.


    Das kommt ziemlich häufig vor. Vielleicht löst sich die Frage Böhnchen oder nicht auch erst nach der Geburt.


    Der erste Ultraschall war in der 11. Woche.


    Herzlichen Glückwunsch zum Blinke-Böhnchen! Und wenn das zweite Böhnchen doch auch noch ein Blinke-Böhnchen ist, umso schöner!


    navete

  • Darf ich fragen, warum du nur speziell für eineiige Zwillinge fragst?

    Weil es ganz sicher nur eine Fruchthöhle gibt. Und dann sind es doch eineiige, oder etwa nicht?


    LG

  • Zur Sache kann ich nichts beitragen, aber ich würde ja platzen vor Neugier...


    :D


    Und jetzt darfst du dreimal raten wie es mir geht #yoga#yoga#yoga
    Zum Glück hab ich im Moment viel zu tun und deshalb viel Ablenkung. #yoga#yoga#yoga

  • Weil es ganz sicher nur eine Fruchthöhle gibt. Und dann sind es doch eineiige, oder etwa nicht?


    LG



    Von einer zwillingsmutter habe ich erfahren, dass da auf den Zeitpunkt der Teilung ankäme. Bei einer sehr frühen Teilung der Eizelle können auch eineiige Zwillinge zwei fruchthöhlen haben. Bei nur einer fruchthöhle müsste man dann aber ja sicher von eineiigen Zwillingen ausgehen können.
    Vielleicht kennt sich jemand damit genauer aus? Finde ich eine spannende Frage.

  • Wir haben ja Mono-mono-Zwillinge und da mir das nix sagte hab ich mir folgendes bei Wiki ergoogelt:

    Es ist immer wieder totaler Wahnsinn zu sehen wie unterschiedlich die Beiden sind ob wohl sie mindestend 9 Tage eins waren. Ich finde das total unglaublich!

  • Ich finde es insgesamt unglaublich und unglaublich spannend das es eineiige Zwillinge gibt. Das die Natur es schafft aus einem "Keim" zwei vollständige Menschen zu machen.
    Herzlichen Glückwunsch auf jeden Fall :)

  • Wir haben ja Mono-mono-Zwillinge und da mir das nix sagte hab ich mir folgendes bei Wiki ergoogelt:

    Es ist immer wieder totaler Wahnsinn zu sehen wie unterschiedlich die Beiden sind ob wohl sie mindestend 9 Tage eins waren. Ich finde das total unglaublich!

    sind Zwillinge mit einer Plazenta immer eineiig? Meine Zwillinge hatten jeder eine Fruchtblase und haben sich eine Plazenta geteilt. VOM aussehen würde ich auf zweieiig tippen bei meinen, obwohl auffällig ist, dass sie vom Gewicht, Größe und KU nahe zu identisch sind. Kennt sich da jemand aus?

    xy

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Nasenbär ()

  • Ja, zweieiige Zwillinge haben immer zwei Plazenten, allerdings ist es mit dem Erkennen per Ultraschall wohl nicht so einfach, da diese im Laufe der Schwangerschaft auch "zusammenwachsen" können und dann nicht mehr als zwei erkennbar sind. Nach dem, was mir gesagt wurde, kann man die "Art" der Zwillingsschwangerschaft vor allem während eines bestimmten Zeitraumes per Ultraschall gut erkennen, später nicht mehr so sicher.


    Mir war von meiner Ärztin immer von Anfang an versichert worden, die Zwillinge seien eindeutig zweieiig. Auch eine Ärztin während eines späteren Krankenhausaufenthaltes um die 12. SSW (wegen übermäßigem Erbrechen) bestätigte das so. Erst der Arzt beim Feinultraschall sah das anders - er hatte die besten Geräte und die größte Erfahrung, allerdings war es da fast schon zu spät, um es eindeutig erkennen zu können. Letztlich schlossen sich die Ärztinnen dann seiner Ansicht an, was große Auswirkungen auf die weitere Schwangerschaftsvosorge hatte (bei monochorial-diamnoten Zwillingen bestehen höhere Risiken für Komplikationen).


    Ich finde unsere Zwillinge sehr ähnlich und glaube an die Eineiigkeit. Mein Mann findet sie "zu verschieden" und glaubt nicht dran.
    Letzlich könnte man es sicher nur mit einem Gentest herausbekommen.


    LG Nele


    edit: Meinen Mutterpass habe ich leider immer noch nicht gefunden, daher kann ich weiter nichts zum "Feststellungszeitpunkt" sagen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Nele72 ()

  • Nele so ähnlich ist es bei uns aus. Ich habe mir die Plazenta lange mit der Hebamme angeschaut weil ich es so interessant fand. Die war ganz dünn und riesig - da war nichts zusammen gewachsen- bzw. nichts was irgendwie so wirkte als sei die mal anders gewesen. Können die zusammenwachsen da man es hinterher nicht merkt?

  • Dirket beim ersten Termin in der 9 SSW. Allerdings sind es zweieiige.

    "Und hast du die Ausrufezeichen bemerkt? Es sind fünf. Ein sicheres Zeichen dafür, daß jemand die Unterhose auf dem Kopf trägt."