Beim Kleinkind-Stillen...

  • vorhin beim Stillen:

    wir kuscheln im Bett. Plötzlich dockt er ab, drückt den Mund an meine Brust, macht ein Pupsgeräusch und lacht sich scheckig #freu Ich bin mir gar nicht sicher, ob das Absicht oder ein missglückter Andockversuch war. Er hats dann gleich nochmal versucht, hat aber erst nach ein paar Versuchen geklappt. Und das ist die Geschichte, wie das Kind lernte, Mundpupse (Wort hab ich hier im

    Forum gelernt #zwinker) zu machen. Stillen bildet #super

  • gelöscht weil schon zwei mal hier aufgeschrieben... Stilldemenz#angst

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Aviva ()

  • Beim Tandemstillen:


    Baby (fast 1) beisst und lacht. Ich mache es ab, erkläre, dass das weh tut und die Brust jetzt eine Pause braucht.

    Baby weint Herz zerreissend.

    Kleinkind ganz schnell, bevor ich trösten kann: "Es kann meine Brust haben!", dockt ab und winkt Baby her, die Brust anbietend. #love

    Wo es sonst um jede Minute länger stillen diskutiert.

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Nollaun () aus folgendem Grund: Zu früh abgeschickt

  • heute Morgen im Schlaf. Das Kleinkind stillt. Ich müsste aufstehen und docke ab.


    "Nein, Mama. Ich brauche das Kraftfutter"


    #taetschel ja, mein kleines Pferd

    Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast (B.P)

  • Nollaun : Oh mein Gott wie süß! #herz

    Da kann man dann auch nicht mehr nein sagen, oder?

    Du kannst deinen Kindern deine Liebe geben, nicht aber deine Gedanken. Sie haben ihre eigenen. (Khalil Gibran)



  • Das stimmt! Das Baby durfte dann weiterstillen an der anderen Brust. Und das Grosse dabei kuscheln und erzählen und zusammen singen.

    So hatte es wenigstens auch ein bisschen was davon, sonst hätte ich wohl aufstehen müssen um das Baby zu beruhigen und hätte, mal wieder, keine Zeit gehabt.

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • Ich habe ein Problem damit, wenn mein 2jähriger kommt und gestillt werden möchte, weil ich mich gerade aufs Sofa gelegt oder gesetzt habe. Für ihn heißt das, ich bin jederzeit, alle fünf Minuten, verfügbar. Also sage ich zu ihm dann: "Aber nur kurz!" Heute wollte er feilschen. "Noch länger kurz!"

    Julia und Tochter (11/04) und Tochter (04/08) und Sohn (06/17)

    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.



  • Dreijähriges sinniert nach dem Stillen über das Fliegen in einer Mondrakete.


    "Hat es da Platz für Gepäck? Unsere Koffer oder Taschen? Und kann man da auch essen? Sonst esse ich einfach Dich auf. Nur die Brust nicht, die lass ich übrig. Dann bin ich die Mama!"

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • Ach das ist so toll und Eure Erzählungen sind so herzig!


    Ich habe heute "Batmansupermilsss" und durfte den "Peidamän" (Spiederman) stillen (er kennt die Figuren wohl aus dem Kindergarten)

  • Ich lese Eure auch so gerne, so süss!


    Unser Kleines kann jetzt auch schon als Kleinkind bezeichnet werden. :-)


    Heute beim Stillen: Kind stillt entspannt und starrt dabei in die Ferne. Es scheint seinen Gedanken nachzuhängen. Plötzlich lässt es die Brust los, setzt sich auf und beginnt kichernd zu klatschen. #love

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • Beim Kleinkind-Stillen ...

    kann man auch den Harz hoch und runter wandern #ja

    Mein Kleinchen hat gerade viel zu tun, weil vier Backenzähne gleichzeitig kommen und war daher im Wanderurlaub etwas nölig. Also ab in die Manduca, andocken, los ging's. Sie saß also nuckelnd da drin und guckte sich die hohen Bäume an und hat den Urlaub so dann auch genossen :D

  • Ach, die Stillzeit ist ja eigentlich so kurz, und wenn sie vorbei ist, dann kommt sie nie wieder. Jetzt, beim dritten Kind, wird mir das erst so richtig bewusst. Deshalb versuche ich, das Stillen wirklich zu genießen. In jeder Situation, jedesmal ^^