Beim Kleinkind-Stillen...

  • hier ist gerade oft die abendliche Situation, Papa trägt das schreiende Baby durch die Wohnung, ich bringe den "großen" Zweijährigen ins Bett mit Einschlafstillen. Beide gleichzeitig ist sehr schwierig, weil die Kleine so unruhig ist. Der Große kann aber auch nicht schlafen, wenn er die Kleine schreien hört.

    Obwohl er anfangs immer froh ist, mich endlich mal alleine zu haben, sagt er dann oft, wenn er hört, dass sie schreit "Ida mìt-ham-machen". Also, sie soll an die andere Brust kommen. :)#herz

  • es ist 6 Uhr morgens am Wochenende und wir stillen schon weit über eine Stunde immer wieder. Ich bekomme kaum die Augen auf, aber der Kleine krabbelt hier die ganze Zeit schon über mich und spielt oder dockt an....grade hlr ich das Steckenpferd (ihn schnalzen), spüre etwas unsanft den Holzstab über mich gehieft. Und schaue, um nicht den Stab im Gesicht zu haben, da sehe ich vor mir an der Brust den großen Pferdekopf und vom kleinen Schmatzgeräusche.... wie nett, dass er die Milch nun auch noch mit den Spielzeugtieren teilt....

    #herz -liche Grüße von Ludo und ihrer Rasselbande

  • :( Kind will stillen und Buch anschauen gleichzeitig. Ich sage "Stillen oder Buch anschauen". Er überlegt eine Nanosekunde "Buch anlesen". Da stand ich dann im Regen... Ich glaube auch dass er sich langsam abstillt, schläft jetzt auch durch. Beim letzten Kind gar kein schönes Gefühl...

  • Mein 16 Monate kleines Baby-Kleinkind ist heute Abend ohne Milch eingeschlafen, obwohl ich zu Hause und verfügbar war. #heul


    Ich finds ja gut, dass sie an Tagen, wo ich lange Arbeiten muss, mittlerweile ganz unkompliziert ohne mich ins Bett geht. Aber wenn ich da bin? Die darf sich ruhig noch ein bisschen Zeit lassen. Ist schließlich auch bei mir das letzte Kind. Und den einen oder anderen zuckersüßen Still-Kindermund würde ich schon noch gern erleben, bevor sie beschließt, dass sie mich nicht mehr braucht.

    zertifizierte Beraterin für Natürliche Empfängnisregelung

  • Hier ist seit vorgestern endgültig Schluss. :D #heul

    Ach was, Rattenkind, dann haben wir ja auf den Tag genau gleichzeitig abgestillt! #freu Nur, dass es hier nur der Kleine war. Ich erinnere mich, dass wir zum Thema Stillen schon mal geschrieben haben. Hier hat dann jetzt das Mittlere doppelt so lang gestillt wie seine Geschwister, aber das ist auch in Ordnung. Ich bin eher froh als traurig, die Gelegenheit war einfach zu günstig. Ich war übers Wochenende weg, so dass mein Mann die Hauptarbeit erledigt hat.


    Ich persönlich glaube übrigens, dass das Mittelkind deshalb so viel länger gestillt hat als die anderen beiden, weil es das einzige unserer Kinder ist, das nie einen Schnuller wollte.

  • Mein 16 Monate kleines Baby-Kleinkind ist heute Abend ohne Milch eingeschlafen, obwohl ich zu Hause und verfügbar war. #heul


    Ich finds ja gut, dass sie an Tagen, wo ich lange Arbeiten muss, mittlerweile ganz unkompliziert ohne mich ins Bett geht. Aber wenn ich da bin? Die darf sich ruhig noch ein bisschen Zeit lassen. Ist schließlich auch bei mir das letzte Kind. Und den einen oder anderen zuckersüßen Still-Kindermund würde ich schon noch gern erleben, bevor sie beschließt, dass sie mich nicht mehr braucht.

    Wie schön, dich zu lesen, Drama! Geht es Euch gut?


    Hier ist es nach wie vor so, dass ich die beiden jüngeren unbedingt ins Bett bringen muss, wenn ich da bin. Wenn ich nicht da bin, ist es für den Papa aber gar kein Problem. Nur der ganz Große besteht mittlerweile glücklicherweise nicht mehr auf Einschlafbegleitung, freut sich aber trotzdem total, wenn er bei uns schlafen darf.

  • Nena904 Danke, du Liebe. #herzen Ja, uns geht es gut. Viele, viele Baustellen gerade, drum bin ich deutlich weniger als früher im Forum. Aber die Priorität des Real Life zu erhöhen, war schon länger einer meiner Vorsätze, drum bin ich froh, dass das zur Zeit überwiegend klappt. :-)

    zertifizierte Beraterin für Natürliche Empfängnisregelung

  • Hier ist seit vorgestern endgültig Schluss. :D #heul

    Ach was, Rattenkind, dann haben wir ja auf den Tag genau gleichzeitig abgestillt! #freu

    Wie witzig! :D

    Kids don't drive you crazy, you were crazy already. That's why you had them.


    Lieben Gruß vom Rattenkind mit dem Kätzchen (10/2015) und dem Katerchen (09/2018).


    giphy.gif


    You say you want a revolution. Well, you know, we all want to change the world.

    But when you talk about destruction, don't you know that you can count me out? Don't you know it's gonna be all right?

  • stillt hier eigentlich noch wer in der Garderobe vom Kindergarten beim Abgeben?

    Ich bräuchte das ja nicht. Aber die Kleine wünscht es sich und es macht den Abschied irgendwie leichter#love

    Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast (B.P)


    #NazisRaus #BOohneRechts

  • stillt hier eigentlich noch wer in der Garderobe vom Kindergarten beim Abgeben?

    Ich bräuchte das ja nicht. Aber die Kleine wünscht es sich und es macht den Abschied irgendwie leichter#love

    Beim Abgeben hat mein Kind nicht danach gefragt. Es ist auch eher der Typ, dem der Abschied schwerer fällt, wenn es gerade so richtig gemütlich ist.

    Aber beim Abholen war das lange Zeit sehr wichtig und es wurde ausgiebig gestillt.

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • stillt hier eigentlich noch wer in der Garderobe vom Kindergarten beim Abgeben?

    Ich bräuchte das ja nicht. Aber die Kleine wünscht es sich und es macht den Abschied irgendwie leichter#love

    Das hört sich total stimmig an!

    Wir stillen schon lange nicht mehr in der Öffentlichkeit und in der Krippe würden sie aus allen Wolken fallen.

    Ich bewundere euch ja für euren Mut gegen den Strom zu schwimmen!

  • Danke für die Blumen.

    Also mir wäre es eigentlich auch recht, wenn wir das nicht unbedingt machen müssten. Ich mache das auch wirklich nur, wenn wir nicht von Menschenmengen umgeben sind.

    Ich habe gleich am ersten Tag der Eingewöhnung zwischendurch gestillt. Ich habe mich schon auf innerlich gewappnet. Aber die Erzieherin war cool. Trotzdem versuche ich das Stillen in der Öffentlichkeit tatsächlich immer mehr zu vermeiden. Denn 3-jährige Stillkinder sind nun mal kein so gewöhnlicher Anblick und mir ist es dann auch etwas peinlich.


    Wenn mir das mal jemand am Anfang gesagt hätte, ich hätte es nicht geglaubt... 8o

    Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast (B.P)


    #NazisRaus #BOohneRechts

  • stillt hier eigentlich noch wer in der Garderobe vom Kindergarten beim Abgeben?

    Ich bräuchte das ja nicht. Aber die Kleine wünscht es sich und es macht den Abschied irgendwie leichter

    Bei unserer Jüngsten ist heute endlich nach 14 Wochen die Eingewöhnung in die Krippe als abgeschlossen betrachtet worden. In der ersten Zeit hab ich sie immer beim Bringen auf dem Sofa im Gruppenraum gestillt. Manchmal auch noch zwischendurch, während ich mit im Raum saß. Als ich dann wieder zwischendurch gehen durfte, blieb fast täglich das Stillen beim Bringen. Dafür kam neu das Stillen in der Garderobe beim Abholen dazu. Momentan gebe ich sie morgens ohne Stillen ab, aber stille ab und zu beim Abholen in der Garderobe. Mal schauen, wie es sich weiter entwickelt. Sie wird grad so irre selbständig in allen Lebensbereichen und ist so stolz darauf, dass sie schon so groß ist. Kann sein, dass sie bald nicht mehr danach fragt. Oder jetzt erstmal ganz besonders oft, wenn sie jetzt tatsächlich die vollen, langen Krippentage hat.

    zertifizierte Beraterin für Natürliche Empfängnisregelung

  • Ab irgendwann "durfte" sie mich quasi nicht mehr nackt sehen, weil sie dann gleich dachte, sie kann stillen. Gemeinsam Baden führte dann auch ehr zum Dauerstillen im Wasser #baden .

    Ja, zusammen baden ging hier leider auch so gar nicht. Und bei meiner zweiten Tochter muss ich auch immer gucken, dass sie mich nicht nackt sieht.

    Bei uns ist es auch so beim baden oder duschen ist es quasi wie eine Einladung und während dem baden oder duschen wird dauergestillt sowohl bei der 2 jährigen als auch bei dem dreijährigen. Ich habe mich daran gewöhnt und finde es gar nicht so schlimm es gehört einfach dazu

  • wir haben in der kita anfangs auch noch gestillt. wurde irgendwie komplett kommentarlos von den erziehern angenommen. das fand ich sehr sympatisch.

    mittlerweile habe ich selber das stillen auf morgens und abends im bett reduziert. daher fällt das stillen in der öffentlichkeit weg.

    ich gebe zu, mir war es wichtig, dass mein sohn auch lernt, dass wenn ich nackt bin, es erstmal mein busen bleibt. ich finde zwar auch niedlich, wenn er sagt, da ist ja meine milch. aber ich erkläre trotzdem gerne, dass das mein busen ist, den er da sieht.

    süß finde ich, wenn er morgens noch mehr milch trinken will. dann sagt er gerne: aber mein bauch ist noch ganz klein. ich brauch mehr milch #love

    ****Glitzer mit der schnecke (05/06), dem bär (11/08 ), dem hulk (06/13) und findus (04/17) #love ****
    #rabe Für Raben gibt es bei gluecksrabe 5% Rabatt (gebt bei der Bestellung "rabenrabatt5" ein)

  • ja das erkläre ich auch so finde ich auch wichtig. Aber bei uns wird auch noch in der Öffentlichkeit gestillt das gehört für mich auch einfach dazu, wenn sie unterwegs wollen und Hunger haben dann ist das ok .Ich mache es da genauso gerne wie zu Hause.

  • (Vorweg zur Erklärung: ich tandemstille und jedes Kind hat eine “eigene“ Brust)


    Dreijähriger nach dem stillen, bevor ich dazu gekommen bin die Brust wieder einzupacken:

    “Mama, meine Brust ist noch auf!“