Mein Mann wurde von einem Hund gebissen - Antibiotika nötig?

  • Danke wattwurm für diese Antwort. Er isst schon Joghurt und nimmt auch so ein probiotisches Pulver. Das hilft leider nicht soviel. Wenigstens muss er die AB nur noch bis Mittwoch nehmen.

  • Oh Wattwurm, was ich noch schreiben wollte: Auto kommt nicht in Frage, da ich nicht fahren kann. 8I #pfeif #schäm ...Aber mit dem Fahrrad wird's vielleicht was. Es gibt in der Nähe Sportplätze, da sind Hunde verboten. Das ist zwar wegen den Hunden gut, aber gibt halt nicht so viel her wie der grosse Park mit Wald. Da muss man im Kreis laufen und ich kenn mich: nach der ersten Runde hab ich dann keine Lust mehr..... #augen

  • In der Hoffnung das es jemand liest:


    Mich hat gerade ein Hund in die Hand gebissen, 2 Zähne haben sich reingebohrt und es blutet, aber nicht schlimm - um meinen Hund hatte ich mehr Angst.


    Desinfiziert habe ich es etwa 5min nach Biss, sollte ich damit auf jeden Fall zum Arzt?
    Bei euch klang es so, als ob ihr alle hingegegangen wärt... oder lacht der mich aus, weils ja nur 2 kleine Zahnlöcher sind?


    ...sieht aus wie von nem großen Vampir gebissen, die 2 Wunden...

  • Ich würde hingehen... kennst du den anderen Hund, bzw. den Besitzer?
    Oft sehen Hundebisse oberflächlich sehr klein aus, aber das Gewebe drunter kann größer geschädigt sein.

  • Ich wurde schon häufiger mal gebissen. Wenn es richtig blutet, dann reinigt die Wunde sich selbst, Schürfwunden sind auch nicht so problematisch. Allerdings wenn man einen Eckzahn abbekommt und es nur ein kleines Loch gibt, da hat es bei mir auch mal eine Entzündung gegeben (am Knie, absolut blöde Stelle dafür...).

  • Ja, ab zum Arzt!
    Die Eckzahnwunden sind wirklich nicht ohne - bei mir sah man nach einer Viertelstunde nichts mehr, weil sich die Haut über der mehr als 1 cm tiefen Wunde schön geschlossen hatte.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Also heute Nachmittag gleich los, ok.


    Die Besitzerin wohnt hier in der Straße. Ich weiß das ihre Hunde einfach über den Zaun springen, aber ich dachte die Tür wäre zu und die Hunde drinnen und ich könnt am Grundstück vorbei ... nu geb ich mir ein Stück weit selber die Schuld, das ich mit Hund so nah am Haus vorbei bin :/


    Muß ich gucken gehen wie sie heißt, bzw welche Hausnummer und das beim Arzt angeben?

  • Du bekommst auf jeden Fall von der Krankenkasse Post, weil die Verletzung durch Dritte entstanden ist die dafür haftbar gemacht werden können.


    Haben die Leute das alles mitbekommen? Sonst würde ich mich dort auf jeden Fall auch nochmal melden. Wenn du weißt, dass der Hund über den Zaun geht, dann scheint dies ja häufiger vorzukommen? Dann sind sie definitiv in der Pflicht das zu verhindern, wenn sie da nicht einsichtig sind würde ich das Ordnungsamt einschalten (wenn du keinen Ärger willst, kannst du ggf. die Krankenkasse bitten es zu melden).

  • Äh, Dir ist schon klar, dass es NICHT Deine Schuld ist!?


    Bei der Konstellation würde ich Namen und Adresse bereit haben - ich weiss nicht, ist das in D nicht automatisch ein Fall fürs Ordnungsamt/Polizei? Bzw der Arzt muss das eh anzeigen?
    Und mein schlechtes Gewissen würde sich da extrem in Grenzen halten - ich liebe Hunde, aber das Verhalten geht gar nicht von der Besitzerin!


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Ja, die Frau hats mitbekommen.
    Ich sah sie nach Hause kommen, bin extra langsamer geworden und erst am Haus vorbei als ich dachte die Tür wäre wieder zu. Falsch gedacht und nicht richtig geguckt...
    Ich sah die Hunde auf uns zu laufen, hockte mich hin und hielt meine am Halsband-Leinending fest, direkt an mir dran, in der Hoffnung sie gehen wieder und es gibt keinen Ärger. Als der Hund in meine Biss wollt ich sie automatisch wegziehen, da hat er nochmal angesetzt und mich statt dem Nacken erwischt. Als er losließ hab ich meine sofort abgeleint (ich hatte das ja direkt in der Hand).
    (edit: zumindest glaub ich das es so war, muß gestehen das es schnell ging, vielleicht verdreh ich auch was und hab losgelassen und wollt ihn wegdrücken? Je länger ich drüber nachdenke, desto unsicherer bin ich mir, was genau ich getan habe. Es ging so wahnsinnig schnell und ich hatte Null Zeit zu denken, das denken schaltete sich erst auf dem Heimweg wieder ein...)
    Als die Frau den im Nacken verbissenen irgendwie wegschaffte, ist meine ab nach Hause, vom nichtbeißenden Hund verfolgt. Den rief sie dann zu sich, er kam auch, ich stand etwas perplex mit starkem Herzklopfen da, guckte meinem Hund hinterher, hielt meine Hand und sie sagte locker und unbeeindruckt sowas wie "Kein Problem, meine sind versichert, einfach melden wenn was ist und nu gehen sie erstmal nach ihrem gucken" ....ich murmelte recht spracxhlos sowas wie "Ja und mich verarzten" und machte mich auf den Weg meiner hinterher.


    Und während ich bei anderen die Schuld klar der Faru geben würde, will mein Kopf mir trotzdem immer wieder beschwichtigende Teilschuld unterjubeln: "Du hättest ja woanders lang..." oder "dich hat er ja nur erwischt weil deine Hand im Weg war, dich wollt er ja gar nicht..." ...blöd von mir, ich weiß. #augen

    HAVE A NICE DAY!

    Einmal editiert, zuletzt von Manea ()

  • Und während ich bei anderen die Schuld klar der Faru geben würde, will mein Kopf mir trotzdem immer wieder beschwichtigende Teilschuld unterjubeln: "Du hättest ja woanders lang..." oder "dich hat er ja nur erwischt weil deine Hand im Weg war, dich wollt er ja gar nicht..." ...blöd von mir, ich weiß.

    Das kenne ich von mir #augen . Also, deshalb von mir noch mal ganz deutlich: Du bist nicht schuld!

    Liebe Grüße, Silke




    Es gibt Wunder, die verlieren auch in der Wiederholung nichts von ihrem Zauber.

  • Lass Dich nicht dazu hinreissen!
    Das ist ganz klar die Schuld der anderen Hundebesitzerin, das geht so gar nicht.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Und während ich bei anderen die Schuld klar der Faru geben würde, will mein Kopf mir trotzdem immer wieder beschwichtigende Teilschuld unterjubeln: "Du hättest ja woanders lang..." oder "dich hat er ja nur erwischt weil deine Hand im Weg war, dich wollt er ja gar nicht..." ...blöd von mir, ich weiß. #augen

    Ich schmeiß mich auch immer dazwischen, einfach weil ich denke, dass es für meine Hunde deutlich schlimmer ist gebissen zu werden als für mich... Trotzdem sehe ich mich nicht als schuldig an ;) . Ein Hund der nicht verträglich und/oder aggressiv ist gehört entsprechend gesichert (die Hündin einer Freundin bspw. darf derzeit nur angeleint auf das Grundstück. Ihr Zaun musste abgerissen werden, da nebenan ein Haus gebaut wird und deren Hund würde fremde Hunde im Umfeld des Grundstückes auch attackieren!).

  • Manea, lass dich mal drücken, du Arme, was für ein blödes Erlebnis #knuddel Nein, du bist natürlich nciht Schuld, die liegt ganz allein bei der Frau, die ihre gefährlichen Hunde nicht entsprechend sichert.


    Gute Besserung für die Hand und den Schock!

    And we're still here
    All together and all alone
    Consumed with fear
    That one day we'll discover
    How empty we've become

  • Du bist nicht schuld! Und ich würde sowas auch bei der Polizei melden! Nicht, um der Dame eins rein zu würgen. Sondern weil sie ja offenbar weiß, dass ihre Hunde den Zaun überspringen können und trotzdem nichts dagegen unternimmt.
    Nächstes Mal ist es statt deiner Hand der Nacken oder das Gesicht eines Kindes, das einen Hund dort ausführt.

  • Liebe Manea
    Das tut mir leid, dass Du gebissen wurdest! Es ist echt erstaunlich, wie viele Leute so eine Erfahrung schon gemacht haben, wenn man ein biss :P chen rumfragt! Das ist echt doof! Vor allem, dass die Leute scheinbar davon ausgehen, dass dieses Verhalten normal sei und man sich das einfach gefallen lassen müsste. Scheinbar haben die Hunde der Nachbarin das schon einige Male gemacht! :stupid: #motz Du bist auf alle Fälle NICHT shculd!
    Ich wünsch gute Besserung!

  • Ganz ehrlich? Ab zur Polizei! Wenn die Halterin nicht mal einsichtig ist und Verantwortung übernimmt, sich nicht entschuldigt und sonst auch nichts dafür tut dass ihre Hunde nicht die Allgemeinheit gefährden, dann muß das geklärt werden.
    (ich kann Leute, die nicht verantwortungsvoll mit ihren Viechern umgehen nicht leiden, merkt man das?)

  • Nee, Polizei oder Ordnungsamt geh ich nicht.
    Hätte der Hund bewußt mich gebissen, dann ja. Aber so werde ich es mit sachlichem Ansprechen versuchen, bezüglich des Zauns, der für ihre Hunde nur Deko ist. Ich hoffe da auf vernünftige Einsicht.
    Selbst wenn mein Hund der erste ist auf den ihrer agressiv reagiert, nun wohnt unser Hund hier bis zum Ende ihrer Tage und sie haben dafür zu Sorgen das sowohl wir Menschen als auch unser Hund unverletzt die öffentliche Straße benutzen können. Zumal ich heute ausnahmsweise allein war, eigentlich hätte ich ein kleines Kind an meiner Seite gehabt.
    Wenn sie mir dann uneinsichtig oder gar unfreundlich kommen, dann kann ich für die Zukunft immer noch gleichziehen.


    ...ich wurde übrigens von der Arzthelferin gleich zum Krankenhaus weitergeschickt. Und die Ärztin dort hat mich getadelt, warum ich erst so spät komme, mit nem Hundebiss wäre nie zu Spaßen, sofort los, egal wie klein. Okay, ich seh es ein...
    Antibiotika hat sie ausnahmsweise nicht sofort gegeben, weil wirklich nicht sehr tief. Ich muß morgen (ganz unbedingt und wehe nicht!) zur Kontrolle, wenns dann unauffällig ist, komm ich drum herum *hoff*


    edit, weil ganz vergessen:
    Danke für eure lieben Worte! :)

    HAVE A NICE DAY!

    Einmal editiert, zuletzt von Manea ()

  • Tut mir leid, aber "Kein Problem, meine sind versichert, einfach melden wenn was ist und nu gehen sie erstmal nach ihrem gucken" ist eine Art die ich nicht haben kann. Mag ja sein das ihre Versicherung die plastischen OPs des zerbissenen Kindes zahlt, aber darum geht es nicht...
    Ich könnte ko... Immer schön warten bis was richtig schlimmes passiert ist... Und hinterher "Das hat er ja noch nie gemacht". Nur zählt das halt in dem Fall nicht...


    Aber Du wirst es ja wissen...