Kleinteiliges Spielzeug vor dem Baby in Sicherheit bringen - wie löst Ihr das?

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Hallo,
    Natürlich fängt hier exakt in dem Moment, wo das Baby mobil wird, der Großsohn an, mit Lego Chima zu spielen. Wie stelle ich nun sicher, dass das Baby das Zeug nicht verschluckt? Nur im Zimmer des Sohnes geht nicht, da es irgendwann da Zimmer von beiden sein wird und ich oft das Baby dort ablege. Bei einer anderen Familie habe ich jetzt schon die Variante "kleines Spielzeug im Laufstall" gesehen, allerdings mag ich jetzt nicht extra einen Laufstall kaufen und wüsst auch nicht wohin damit. Was habt/hattet Ihr da für Lösungen?


    Liebe Grüße,
    Panema

  • Wir haben noch kein Baby wieder, aber bei uns gibt es bei solchen Kleinteilen die Schreibtisch-Regel. Das darf nur fertig gebaut da weggeschleppt werden und wenn Kleinteile gefunden werden, kommen sie wiederum in das Kleinlegoabteil vom Schreibtisch.

    Viel Denken, nicht viel Wissen soll man pflegen!

  • Ich hänge mich mal dran. Zumal wir hier ein kleines Trüffelschweinchen haben, dass zielsicher ein einzelnes Loomband oder eine Bügelperle in einem Riesen Haufen von anderen Spielkram rausfischt. Und sich zudem überall hochzieht. "auf dem Tisch" ist also auch keine wirkliche Lösung mehr.

    Manches fängt klein an,
    manches beginnt groß,
    aber manchmal ist das Kleinste das Größte. #love

    • Offizieller Beitrag

    Wir hatten einen größeren Laufstall. Für den großen. Da saß er mit seinem Kleinzeug drin und konnte in Ruhe spielen.

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • Wir hatten das hier schon zwei mal - und da gab es einen Raum mit Tür Gitter in dem Kleinteile gespielt werden durfte - draußen nur wenn das Baby schläft.


    Problem beim Tisch -
    1.Lange bleiben die Sachen bei uns nicht oben
    2. Spielen Kinder gerne in Bewegung - sitzen, stehen, laufen, sitzen, liegen - da bleibt das Spiel an sich nicht lange am Tisch.


    Mit der Methode den Spielbereich abzuschirmen liefen wir am besten!


    Gesendet von meinem GT-N7100 mit Tapatalk

    Liebe Grüße,
    Anja


    mit den drei Wilden
    (02/2005; 02/2010; 11/2012)

  • Bei uns wird mit kleinteiligem Lego nur im 1. Stock gespielt, wo sich Nr. 3 nie ohne direkte Aufsicht aufhält.


    Ausnahmsweise unten am Tisch spielen klappt bei uns zeitlich begrenzt gut, wenn ein Erwachsener "mithört" und sofort zum Aufheben auffordert, wenn was runterfällt (gefliester Fußboden). Das ist mittlerweile bei allen Beteiligten automatisiert. Entspannt mit Lego spielen können die Großen jedoch tatsächlich nur oben, deshalb ziehen sie sich meist dorthin zurück.


    Die Variante mit dem Laufstall, wo dann das größere Kind drin sitzt, hatten wir damals als Nr. 2 ins Krabbelalter kam.

  • Hihi, bei uns saß auch das große Kind hinter Gittern! :D


    Aktuell haben wir allerdings zwei große Kinder und ich kann mir so gar nicht vorstellen, dass die zwei Großen friedlich im Kinderzimmer spielen, während das Kleinste irgendwie im Laufstall abhängt. Der will gewiss bei den Großen sein.


    Also... keine Lösung. Und ... bei uns wird das auch nochmal ganz spannend!

  • Zwei chaotische Kinder mit viel kleinem Spielzeug, zwei Erwachsene und ein sehr mobiles Baby in einer 3 Zimmer Wohnung. Hier gab es keine wirkliche Lösung. Ich bin ruhiger geworden nachdem das Baby sein Fingerfood kleingemacht, im Mund rumgeschoben und wieder ausgespuckt hat statt es zu essen und sich dabei nie verschluckt hat. Ab da habe ich mir dann keine Sorgen mehr gemacht.

  • Wir hatten hier auch oft das große Kind im Laufstall zum Puzzeln und Bauen, damit die kleinen Geschwister nicht zu schnell alles kaputthauen/aufessen/wegschleppen konnten. Eigentlich war kein Platz dafür in der damaligen Winzwohnung, aber der war bei uns schlicht notwendig (aber auch, um die Zwillinge manchmal voneinander zu trennen, nicht nur wegen klein/groß).
    Anfangs gings auf dem Wohnzimmertisch, bis die Kurzen sich halt auf die Bank dazu hochziehen konnten. Oder in der Küche, die war mit Gitter abgesperrt, aber den Tisch brauchten wir halt auch mehr für anderes.
    Für nicht zu riesige Bauten ist ein großes Tablett noch sehr praktisch, damit man den Kleinkram schnell auf ein Regal oder so verfrachten kann wenn nötig.
    Ansonsten...fällt mir auch nichts ein grad...

    Jeder spinnt auf seine Weise –
    der eine laut, der andere leise.
    (Joachim Ringelnatz)

  • Bei uns darf playmobil nur im Büro gespielt werden. Und das ferngesteuerte Auto gibt's auch nur, wenn die kleine schläft.
    Laufgitter war auch in Diskussion. Aber wir brauchen den Platz einfach auch...

    #herz Bärchen (07/12) #herz Äffchen (07/14) #bherz Sternchen (07/16)#herzBauchbaby (08-09/2018)
    nahtkaeferbanner190x70.png
    #rabe -Rabatt (10%) bei Registrierung mit Rabennamen

  • wir hatten das Arbeits/Gästezimmer mit einer Kindergittertür vom Wohnzimmer abgetrennt. So hatte der Meister noch Sichtkontakt und konnte sich mit mir unterhalten, aber das Möppi konnte nicht überall reinpratzeln. Ging gut. die beiden sind reichlich zweieinhalb Jahre auseinander.

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    Lilypie Third Birthday tickers


    Lilypie First Birthday tickers

  • Wir haben eine ecke vom Kinderzimmer mit einem Babygitter mit Tür abgetrennt. Dahinter ist der Klein- und Bastelkram der Großen. Das entspannt echt viel weil beide im Kinderzimmer spielen können, die Kleine sieht, was die Große macht und ich trotzdem nicht im Minutentakt kommen und Streit schlichten muss. Ansonsten haben wir noch so plastikkisten mit so Klickdeckeln, die nur die Große auf- und zubekommt. Hat sich auch bewährt zur Aufbewahrung von Baby-unkompatiblen Spielzeug.

  • Ich bin ruhiger geworden nachdem das Baby sein Fingerfood kleingemacht, im Mund rumgeschoben und wieder ausgespuckt hat statt es zu essen und sich dabei nie verschluckt hat. Ab da habe ich mir dann keine Sorgen mehr gemacht.

    Genau so...
    Zum Basteln und für Gesellschaftsspiele muss der Große an den Tisch. Bei Lego und alle dem anderen Zeug bin ich inzwischen sehr entspannt, bleibt mir ja auch nicht viel übrig. Die Kleine aussperren wollte ich nie, immerhin ist nur ein Kinderzimmer vorhanden. Wenn er seine Ruhe haben will, muss er am Tisch "werkeln". #taetschel

  • Ach so, wir haben auch zwei Hochbetten. Da oben wird jetzt schon mit dem kleinen Lego gespielt. Hoffe, das behalten sich meine Großen bei. Allerdings sind sie schon 8 und fast 6 und eher verständig als ein jüngeres Kind.... hoffe ich.

  • Kennt ihr von Playmobil die Straßenkehrmaschine ? Da sind so kleine blaue "Linsen" bei als Kehrgut.
    Die kommen wieder raus
    aus dem Kind
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    in der Windel
    #angst

    -------------------------------------------------------
    Liebe Grüße von Michaela


    Jungsklamotten, selbstgenähtes, Bücher, Spielzeug und noch mehr im
    ♥ Rabenflohmarkt ♥

  • Ah ja, das ist natürlich eine gute Idee! Ich habe ja mal gelesen, dass man den Kindern gut eintrichtern soll, dass sie bitte ihre Kleinteile aufräumen mögen, denn es wird gesaugt! Und was einmal im Staubsauger ist, wird dann im Beutel auch weggeschmissen. Kinder werden dann (mit hoher Wahrscheinlichkeit) stets sorgfältig ihre Sachen aufräumen! #freu


    Nun kann man, nach mi-ka-dos Erfahrung, ja dafür auch ein Baby nehmen! 8o Kleine Schätze werden dafür dann nicht weggeworfen, sondern stehen nach genauesten Ausgrabungen wieder zur Verfügung.


    PS (1): Meine Tochter hat als Baby mal an der Bibel geknabbert und das kam lesbar wieder raus. Sie hat es sozusagen (fast) verinnerlicht.


    PS (2): Gibt es hier noch mehr Eltern, die die Staubsaugerbeutel, wenn sie voll sind, aufschneiden, um darin nach eingesaugten Legoteilchen zu suchen? #angst

  • Lach nicht.....ich habe die Dinger sorgfältigst vor dem Großen gehütet und sie originalverpackt in meiner Schublade versteckt.
    Und der Kleine holt sie da raus und isst sie #kreischen

    -------------------------------------------------------
    Liebe Grüße von Michaela


    Jungsklamotten, selbstgenähtes, Bücher, Spielzeug und noch mehr im
    ♥ Rabenflohmarkt ♥

  • Ihr macht mir gerade etwas Angst. #kreischen Eigentlich wollte ich gerade ins Bett. Aber jetzt räum ich glaube ich doch noch auf und bring so einige Dinge in Sicherheit.

    Manches fängt klein an,
    manches beginnt groß,
    aber manchmal ist das Kleinste das Größte. #love