Kinder fragen - Raben antworten - Sammelthread

  • Drama , ich lese das zugegebendermaßen gerne, wenn du davon ausgehst, dass ich irgendwelche niederen Triebe nicht hätte, die jemand anderes hat, aber ich bezweifle doch die Grundaussage.


    Ich glaube nicht, dass die Leute, die besonders viel Geld haben, dieses wegen außergewöhnlicher bzw. außergewöhnlich schlechter Charaktereigenschaften haben. Die meisten haben es halt deshalb, weil sie die Position oder das Vermögen geerbt haben. Und diejenigen, die selber zu viel Geld gekommen sind, waren im wesentlichen am richtigen Ort zur richtigen Zeit und haben die richtigen Entscheidungen getroffen. Es sind Zufälle, die da den Unterschied ausmachen, nicht das Vorhandensein von Neid und Gier.

    Hm, dass du die niederen Triebe nicht hast, glaube ich gar nicht. Eher schon, dass die "höheren" Triebe bei dir überwogen haben. Ein bisschen was hat sicher auch mit (finanzieller oder intellektueller) Erbmasse zu tun. Aber eben nicht nur. Ich selbst hätte mit meiner intellektuellen Erbmasse Jura oder BWL studieren und irgendwo ins Management gehen können. Dann hätte ich jetzt Geld wie Heu, obwohl meine Eltern nichts zu vererben haben. Aber dazu hätte ich im weitesten Sinne skupelloser sein müssen. Ich hab mich halt für das entschieden, was mich inhaltlich mehr interessiert hat und das war die Kunst. Andersrum haben Klassenkameraden von mir, deren Eltern auch nicht mehr besaßen als meine, und die auch intellektuell weniger mitbekommen hatten als ich, das ganz klare Ziel, Kohle zu machen. Die haben dann wahlweise eine Bankerlehre oder ein BWL-Studium begonnen. Dafür mussten sie sich deutlich mehr quälen, als ich es möglicherweise gemusst hätte. Aber sie haben ihr Ziel erreicht und verdienen jetzt gravierend mehr Geld als ich. Deswegen meine Aussage, dass das eben eine Frage der persönlichen Prioritäten ist.

  • Ich glaube nicht, dass so wahnsinnig viele Leute mehr als andere BWL studieren, weil sei skupellos sind oder reich werden wollen. Ich denke, ein Mensch, der z.B. Tischler wird oder Steinmetz oder Germanistik studiert, verfolgt ebenso wie andere das ZIel, und kann hier bei uns auch davon ausgehen, dass es so sein wird, dass man durch diesen Beruf sein Auskommen hat.

    Fiawin mit d9be2134.gif
    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Wer Extremitäten hat, kann keine Kugel sein.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!

  • Ich glaube auch nicht, dass es Zufall ist, wer viel Geld hat. Es gibt Studien, die zeigen, dass Leute im höheren Management oft weniger empathisch sind als der Durchschnittsmensch und dass unsere Gesellschaft dummerweise fördert, dass solche Menschen in Entscheidungspositionen kommen. Wenn die Leute mit viel Geld solche Idealisten wären wie ich sähe die Welt wohl anders aus. Dass sie darum schlechtere Menschen sind - das würde ich trotzdem nicht unterschreiben, auch wenn es mir manchmal schwer fällt.

    Ich finde diese Frage, die das Mädchen da stellt, ganz spannend und sie treibt mich oft um. Die meisten Menschen in meiner Umgebung finden es völlig panne, auf ein Auto, Fleisch oder Flugreisen zu verzichten - so wie ich es aus ethischen Gründen tue. Oder vegan zu leben. Und ich frage mich immer mal wieder: Warum kommen die Leute nicht nur nicht zu den selben Schlüssen wie ich, sondern vertreten auch oft vehement die Meinung, sich mit den Folgen ihres Handelns nicht beschäftigen zu wollen? Meine Antwort lautet immer "weil sie andere Prioritäten haben" aber mir scheint das eine wenig befriedigende Antwort. Denn wenn wir herunterdeklinieren, was sie wollen und was ich will, ist der Unterschied meist doch minimal.

  • Nachdem ich die anderen Fragen meines Sohnes recherchieren konnte (was fressen Pottwale, was fressen Frösche, wer frisst den Wolf, wer frisst den Storch, warum bekommen Menschen Kinder), klemmt es bei der neuesten Frage:


    Warum sind manche Tiere wasserscheu und manche nicht?

  • Ich glaube, das ist nicht monokausal. Es gibt zum Beispiel Tiere, in deren Lebensraum Wasser Gefahr bedeutet, weil da sie fressende Tiere drin leben. Da denke ich an die Antilope, die Angst vor dem Krokodil haben sollte.

    Und dann gibt es Tiere wie die heimische Katze, denen das Wasser einfach nicht gut tut am Fell. Die brauchen eine glatte obere Fellschicht, damit sie sozusagen gegen Regen dicht sind.

    Und dann gibt es Tiere, die in ihrem natürlichen Habitat keine großen Wasserflächen haben und sich deswegen scheuen, hinein zu gehen. Aber vielleicht ist doch alles ganz anders. Alles Laienwissen bei mir.

  • Ergänzend zu Aoide:

    Wenn man bei Indivduen einer Tierart schaut, von der es mehr oder weniger wasserscheue Exemplare gibt (z.B. Mensch, Hund), dann hat es auch was mit den Erfahrungen zu tun, die dieses Individuum gemacht hat.

    Ein Kind, das als Baby mal in der Babybadewanne abgerutscht ist, wird eher wasserscheu werden als eins, dass den ersten Kontakt mit Wasser in den Händen einer routinierten und liebevollen Hebamme hatte und auch danach keine schlechten Erfahrungen mit Wasser hatte.

    Xenia mit Te (Herbst 04) und Ka (Herbst 07) und Ha (Feb 12)

  • Ich hatte ja erst überlegt, ob es was mit Fell/Federn/Schuppen/ Haut zu tun hat. Da gibt es aber kein Schema.

    Ist echt kompliziert.

    Aber mit Feinden im Wasser hört sich gut an.

  • Wenn man unter einem Baum steht, in dem richtig viele Vögel piepen, und man klatscht laut in die Hände, warum verstummen die Vögel dann eine Weile?

    Fiawin mit d9be2134.gif
    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Wer Extremitäten hat, kann keine Kugel sein.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!

  • Weil die sich Zettelchen schreiben, auf denen draufsteht: "Fia ist unter dem Baum, sei leise!" Das dauert...

    you made my day

    Irgendwann wird Alles gut, weiß der Teufel
    wann, aber es wird Alles gut!"
    Leslie ist ne tiefblaue Quotenberlinerin
    bei Instagram

  • Weil sie so tun, als wären da gar keine Vögel. Du könntest ja ein Fressfeind sein.

    Oder auch weil sie dich beobachten, ob von dir eine Gefahr ausgeht. Wahrscheinlich beides in Kombination.

  • Die Meislinge im Kasten fangen an zu piepen, wenn man in die Hände klatscht. Aber die können auch noch nicht schreiben.

    Fiawin mit d9be2134.gif
    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Wer Extremitäten hat, kann keine Kugel sein.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!

  • Wie groß sind frisch geschlüpfte Amseljunge? Und Meisenjunge?

    Fiawin mit d9be2134.gif
    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Wer Extremitäten hat, kann keine Kugel sein.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!