Kinder fragen - Raben antworten - Sammelthread

  • Meine 6-jährige Tochter hat verstanden, dass Strom im Handyakku gespeichert wird und wollte jetzt wissen was genau der gespeicherte Strom im Handy macht damit es funktioniert. Wie erkläre ich das bloß kindgerecht?

  • Abhängig von der Entfernung....


    Die Geschwindigkeit im freien Fall ist glaube ich googleBar.... Die Formel für die Beschleunigung bestimmt auch.


    Sorry, dass ich da jetzt nicht genauer antworten kann.

    "Immer die Wahrheit zu sagen, wird nicht viele Freunde einbringen, jedoch die Richtigen."

  • Cool, ungefähr 20 km/h, da kann man dann ja mal Versuche machen, ob das Kind so schnell rennen kann wie ein Regentropfen ist....

    Was A über B sagt, sagt mehr über A als über B.

  • Er fließt und verbindet so die einzelnen Gismos? Undgefähr so, wie Wasser auf einem Wasserspiel

    der Vergleich mit dem Wasser gefällt mir, aber was ist ein Gismos?

    Selbst nach einer Runde googeln bin ich nicht schlau drauß geworden...

  • Er fließt und verbindet so die einzelnen Gismos? Undgefähr so, wie Wasser auf einem Wasserspiel

    der Vergleich mit dem Wasser gefällt mir, aber was ist ein Gismos?

    Selbst nach einer Runde googeln bin ich nicht schlau drauß geworden...

    In "Independence-Day" sagt der verrückte Wissenschaftler nach der Landung der Aliens auf der Erde begeistert "Die ganzen Gismos sind angegangen", also irgendwelche rätselhaften elektronischen Prozesse. Sorry, Familienkrankheit, dieses ständige Filmzitieren...

  • Bekommt man auch im Schlaf eine Gänsehaut, wenn man friert? Und wenn man gestreichelt wird, bekommt man dann im Schlaf auch eine Gänsehaut?

    Fiawin mit d9be2134.gif
    age.png


    DSC_0459_zps3belkjmj.jpg


    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Wer Extremitäten hat, kann keine Kugel sein.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!

  • Dann denke ich, meine Tochter wohl auch.#freu

    Fiawin mit d9be2134.gif
    age.png


    DSC_0459_zps3belkjmj.jpg


    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Wer Extremitäten hat, kann keine Kugel sein.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!

  • #kreischen


    "Wie hat der Gott das gemacht, daß die Löwen den Daniel in der Grube nicht aufgefressen haben? Und wieso hat der Gott das dann nicht auch bei den Christen so gemacht, die von Julius Cäsar bei Asterix und Obelix zu den Löwen geworfen wurden? Was war an denen anders, warum wurden die bis auf die Knochen abgenagt und der Gott hat denen nicht geholfen"

  • casa

    Ich würde sagen, dass Daniel in der Löwengrube keine wahrheitsgetreue Geschichte ist. Da wurde erzählt, wie sich die Menschen den Beistand von Gott vorstellen. So dass er sogar Löwen zu Lämmern macht. Und dass sich der Glaubende nicht fürchten muss.

    Ebenso wie die Schöpfungsgeschichte z.B. Es wurde von Gottes Grossartigkeit berichtet.


    Die Geschichte der verfolgten Christen ist hingegen ziemlich sicher historisch belegt.


    Hilft das?

    Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast (B.P)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Julchen86 ()

  • Es gibt die Theorie, dass die Löwen bereits schliefen, als Daniel in die Grube hinuntergelassen wurde. Er war geistesgegenwärtig genug, sich leise und ruhig zu verhalten, und als die Löwen wieder aufwachten, hatte er ihren Geruch angenommen, was also "einer der ihren". Deshalb liessen sie ihn in Frieden.

    Die anderen Männer wurden hinuntergelassen, als die Löwen wach und hungrig waren.


    Die Theorie basiert auf den Erfahrungen eines Tierfotografen, der sich mitten in eine schlafende Zebraherde schlich und dort übernachtete. Am nächsten Morgen wurde er von einem Zebra geweckt und die Tiere hatten keine Scheu mehr vor ihm.

  • Und mit welcher Theorie erklärt Ihr dann die Männer im Feuerofen?


    Diese Frage, warum der eine gerettet wird und der Andere nicht/ warum eine Person von fortgeschrittenem Krebs entgegen aller Prognosen der Ärzte geheilt wird und die Andere nicht obwohl doch für beide gebetet wurde/.... ist eine Fragen, die selbst Kindergottesdienstmitarbeiter fürchten.

    Wir gkauben, dass Gott heilen und retten kann - auf natürlichem Wege (das ist das Übliche), aber auch auf übernatürlichem Wege (dafür gibts ja auch immer wieder Belege wo selbst Fachleute sagen es ist ein Wunder passiert).

    Und wir glauben dass Gott alle Menschen gleich lieb hat. Und dass die Hilfe nicht von unsrer Leistung (genug gebetet/geglaubt/hl. Geist/....) abhängt sondern Gott aus Liebe zu uns handelt.


    Wenn dann Sachen passieren, die man nicht einordnen kann (z.b. wie bei uns im Freundeskreis die junge Mutter an Krebs stirbt), in so ner Situation noch zu vertrauen dass Gott trotzdem liebt und es nicht "an ihm vorbeigerutscht" ist sondern dass gilt was in der Bibel steht, dass alles was passiert uns zum Besten dienen muss - daran knabbern selbst wir Mitarbeiter.


    Und dann kommt da ein Kind und stellt genau diese Frage: "Warum hat Gott den Lazarus wieder lebendig gemacht. Uuund auch die Nachbarin wieder gesund gemacht obwohl da der Arzt auch gesagt hat sie wird nicht mehr gesund und die hat auch nie gebetet. Und die war sogar schon alt. Und die Mama von J und C und S hat er nicht gesund gemacht obwohl die und wir alle so viel für sie gebetet haben."


    Da kannst Du selbst als Mitarbeiter nur mit Tränen in den Augen dastehen und sagen: "Ich weiss es nicht. Auch wir Erwachsene wissen nicht alles. Ich weiss nur, dass Gott auch die Mama von J und C und S ganz doll lieb hatte. Und auch ihre Kinder. Und dass er denen auch hilft und die tröstet. Aber weisst Du was, das dürfen wir Gott auch sagen, dass wir das ungerecht finden. Manchmal erklärt ers dann unsrem Herzen, manchmal hilft er uns auch nur es besser aushalten zu können dass wirs nicht wissen. Aber ich hab schon oft erlebt dass ich danach getröstet war wenn ich das gemacht hab"


    Und dann sitzt man plötzlich mit den Kindern da und betet dass man es ungerecht findet. Wie ein kleines Kind das sich bei Papa beschwert dass es keinen Hund haben kann. Und bittet ihn, es uns zu zeigen dass er trotzdem vertrauenswürdig und liebevoll ist.

    Und kommt sich dabei reichlich unzulänglich und doof vor. Aber trotzdem sagen Kinder oft Monate oder Jahre später, dass ihnen das am Meisten geholfen hat. Dass wir zugegeben haben dass wir genauso fühlen wie sie und es gebauso wenig wissen. Und ihnen gezeigt haben, wie man mit diesem Gefühl umgehen kann.

    Lass Dich nicht vom Bösen überwinden sondern überwinde das Böse mit Gutem.

  • Danke Euch allen.

    Ich habe heute auch noch mit einer Erzieherin aus E.s (katholischem) Kindergarten gesprochen und sie sagte, daß wir es eben nicht wissen können, warum die einen gerettet / geheilt werden und die anderen nicht. Aber wir dürfen glauben (bzw. sie glaubt es und vermittelt es so auch den Kindern), daß Gott unser aller Bestes will und uns beschützt, und wenn er für die einen das diesseitige Leben weiter vorsieht, dann leben sie weiter, und wenn er sie zu sich holen will, holt er sie zu sich.

  • Danke Euch allen.

    Ich habe heute auch noch mit einer Erzieherin aus E.s (katholischem) Kindergarten gesprochen und sie sagte, daß wir es eben nicht wissen können, warum die einen gerettet / geheilt werden und die anderen nicht. Aber wir dürfen glauben (bzw. sie glaubt es und vermittelt es so auch den Kindern), daß Gott unser aller Bestes will und uns beschützt, und wenn er für die einen das diesseitige Leben weiter vorsieht, dann leben sie weiter, und wenn er sie zu sich holen will, holt er sie zu sich.

    Ok, so kann man das was ich in tausend Worten gesagt hab auch in wenigen und dafür verständlicheren zusammenfassen. #angst
    IRgendwie kam ich vorhin nicht drauf wie ichs kürzen kann.

    Lass Dich nicht vom Bösen überwinden sondern überwinde das Böse mit Gutem.

  • Preschoolmum ich hab deins aber viel besser verstanden. Casas Text hätte ich ohne deinen, glaube ich, nicht verstehen können.


    Meine Tochter fragte mich letztens: Was ist beten?


    Ich habe ihr gesagt, dass das ist, wenn jemand, der glaubt, mit Gott redet. Aber das fand sie unlogisch, weil der ja nicht antwortet. Habt ihr bessere Antworten?

  • Ich habe ihr gesagt, dass das ist, wenn jemand, der glaubt, mit Gott redet. Aber das fand sie unlogisch, weil der ja nicht antwortet. Habt ihr bessere Antworten?

    Ich würde dazu sagen, dass Menschen ja auch mit Pflanzen, Tieren, Babies und schwer Kranken Menschen reden, die uU auch nicht antworten, nicht mal non-verbal, es dem Sprechenden und auch den angesprochenen aber trotzdem gut tut. Wie es Gott damit geht weiß man nicht, aber der Gläubigen tut es auf jeden Fall gut dieses Gespräch zu führen, auch wenn sie keine unmittelbare Antwort bekommt.