Kinder fragen - Raben antworten - Sammelthread

  • Meine Tochter möchte gerne wissen, woher ein Medikament weiß, wo es wirken soll?

    "Alles was wir fühlen, zerfällt in dem Augenblick, in dem wir es versuchen zu erklären.
    Alles was wir fühlen, erstrahlt in dem Augenblick, in dem wir unsere Ängste überstehen." Madsen

  • das weiß es eben nicht. Es wirkt überall, wo es kann. Zur gewünschten Wirkung kommen deswegen die Nebenwirkungen. Deswegen muss man nach einem Antibiotikum z.b. auch die Darmflora aufbauen, weil es alle Bakterien beeinflusst, die in seinem Spektrum möglich sind.

  • Gehört habe ich das nie.

    Ich habe auch nIe meine Katzen pupsen gehört: aber gerochen habe ich es durchaus, wenn meine Paula gepupst hat.

    "Immer die Wahrheit zu sagen, wird nicht viele Freunde einbringen, jedoch die Richtigen."

  • Ok, Danke #super


    Also Pupsen hab ich sowohl schon gehört als auch gerochen.

    Rülpsen nur "mit Material" #angst#schäm

    Wer nicht zuweilen zu viel und zu weich empfindet, der empfindet gewiss immer zu wenig.
    Jean Paul

  • Julia hat wieder zwei Fragen:


    Warum müssen wir schlafen?

    (Ich weiß das selbst nicht genau, hab ihr erklärt, das Gehirn muss sich genauso ausruhen, wie die Beine, wenn wir lang gelaufen sind, sonst werden wir krank - Schlafes Bruder lässt grüßen)


    Und die zweite Frage:

    Warum haben wir Fingernägel?

    (Hm, Überbleibsel der Krallen? Damit wir uns die empfindlichen Fingerkuppen nicht so stoßen? Um uns zu kratzen?)

    Wer nicht zuweilen zu viel und zu weich empfindet, der empfindet gewiss immer zu wenig.
    Jean Paul

  • ...ich ergänze um die heutigen Fragen meiner Kinder: warum einen Oberlippenbart bzw. Damenbart ;)

    Ar scáth a chéile amhaireann na daoinne

  • Fingernägel: um fester zugreifen zu können, sie pressen die Fingerkuppen an. Zusammen mit den Fingerabdruck-Rillen (Papillarlinien?) erhöhen die Fingernägel die Grifffestigkeit enorm.

  • In der Evolution gibts keinen Grund ;)

    Es sind Überreste der Krallen, wie die nun entstanden sind #gruebel Dazu kenne ich mich zuwenig aus.

    Ich denke dass unsere Vorfahren im Wasser schon irgendwelche "Verhärtungen" hatten. Und irgendeinen Vorteil hatten sie wohl.. Oder zumindest keinen Nachteil


    Das Leben probierte ständig etwas Neues aus (Mutationen). Mal bringt es einen Vorteil mal nicht. Mal bringt es so einen Vorteil dass anderes daneben nicht existieren kann

    Seit du da bist sind alle Lichter an
    Marc Forster

  • Dass unsere Fingernägel aber nicht völlig verschwunden sind, hat schon einen Grund. Andere nutzlose Merkmale haben sich ja mit sehr wenigen Ausnahmen komplett weg-entwickelt.

    Und irgendeinen Vorteil hatten sie wohl.. Oder zumindest keinen Nachteil

    Diesen hier nämlich:

    Fingernägel: um fester zugreifen zu können, sie pressen die Fingerkuppen an. Zusammen mit den Fingerabdruck-Rillen (Papillarlinien?) erhöhen die Fingernägel die Grifffestigkeit enorm.

    Und zusätzlich ein Schutz der Fingerkuppen von oben.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Und was war doch noch der Vorteil eines Dasmenbartes, der sich nicht wegmutiert hat #zwinker

    Da gibts keinen Nachteil ;)


    Außer er wird so lang dass die Nahrungsaufnahme behindert wäre #gruebel#hammer

    Seit du da bist sind alle Lichter an
    Marc Forster

  • Wir haben alle die komplette Körperbehaarung behalten - abhängig von Vererbung und Hormonstatus ist die Behaarung im Gesicht unterschiedlich: vom feinen Flaum, kaum sichtbar bis zum Schnauzer. Und letzteres kann, je nach Veranlagung auch Frauen treffen.

    Die Haare selber haben tatsächlich eine gewisse "Tastwirkung". Aber das ist wohl eher ein Nebeneffekt.

    Körperhaare und ihre Muskeln (zuständig für Gänsehaut bei uns Menschen) zählt man gewöhnlich zu den echten Rudimenten - Überbleibseln aus der Entwicklungsgeschichte, ohne Zweck bei unserer Art.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Fingernägel: um fester zugreifen zu können, sie pressen die Fingerkuppen an. Zusammen mit den Fingerabdruck-Rillen (Papillarlinien?) erhöhen die Fingernägel die Grifffestigkeit enorm.

    Vielen Dank! Davon hab ich tatsächlich noch nie was gehört. Sehr interessant.

    Wer nicht zuweilen zu viel und zu weich empfindet, der empfindet gewiss immer zu wenig.
    Jean Paul

  • Mein Sohn fragt: Mama, wie oft muss ich noch schlafen bis Corona wieder weg ist?

    #crying

    Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.
    (afrikanisches Sprichwort)

  • wie oft muss ich noch schlafen bis Corona wieder weg ist?

    #knuddel Jede Nacht nur ein mal. Es wird aber schon besser: die Spielplätze zu benutzen ist bei uns schon wieder erlaubt.

    Silbermöwen sind Zugvögel.


    Weißt du, wo das Dings ist?

    ... Nein. Suche es selbst! Ich will das heute nicht.

  • Im Missy Kalender ist diese Woche die Rapperin Lady Bitch Ray abgebildet, sie trägt ein Shirt mit der Aufschrift "F*CK NSU" und darunter steht in einem kurzen Text u.a., daß sie sich den Begriff bitch positiv angeeignet hat.


    J. findet das Bild toll, hat alles gelesen und wollte wissen, was das bedeutet.

    Wir haben besprochen, was die NSU ist, was eine bitch ist und was positive Aneignung bedeutet.


    J. fragt jetzt, warum F*CK eigentlich ein Schimpfwort ist, wenn es doch von f*cken kommt, was doch Sex bedeutet und eigentlich was Schönes ist. Also ob sich die bitch das Wort F*CK dann negativ angeeignet hat.

    Und warum sie dann die NSU f*cken will, wenn sie die doch gar nicht mag.

    Also warum man F*ck irgendwas sagt, wenn man das doch gar nicht f*cken will.


    #angst


    edit: und warum er nicht F*ck und f*cken sagen soll, wenn es doch Leute gibt, die das sogar auf ihrem Shirt gedruckt stehen haben... und sich auch noch damit fotografieren lassen für einen Kalender, den dann alle sehen!