Wieder Milchproduktionsziehen in der Nichtstillbrust - was kann das sein?

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Unser Filius stillt noch relativ oft, aber seit mehr als 1,5 Jahren nur mit einer Brust.
    Nun hab ich seit zwei Tagen in beiden Bruesten, v.a. aber in der Nichtstillbrust so ein Ziehen und das Gefuehl, sie wuerde wieder Milch produzieren. Ausserdem ist sie etwas haerter geworden, eben wie zu Stillzeiten bei nicht abgerufener Milch.
    Hatte jemand sowas mal und was koennte das sein?

  • Bei Brustziehen fällt mir ja ein: Hattest du nicht einen Kiwu? #pfeif #gruebel #zaehne


    (Bitte entschuldige, falls du das als Ursache eh schon ausgeschlossen hast.)

    LG, Yolotzin :)


    Each circumstance is a gift, and in each experience is hidden a treasure.
    (Neale D. Walsh)

  • Öhm. Ja. Ähä. Hier auch: Schwanger? #nägel


    Zwischen Abstillen und erneuter Schwangerschaft lagen bei mir nur ein paar Monate, da kam schon immer noch ein bisschen Milch, aber die Brüste waren klein und weich. Als ich frisch schwanger war, wurden die sofort groß und fühlten sich fest, prall und irgendwie produktiv an.

  • Hmmm. Ich kauf mir heute noch nen Test und mach noch mal einen, zur Sicherheit quasi. Ist aber wirklich sehr unwahrscheinlich.
    Deshalb tippe ich irgendwie auf...Stress? (Lässt das nicht den Prolaktinspiegel steigen?) Hormonchaos? Irgendwas anderes?


    Aaalso, eigentlich dürfte es nicht geklappt haben, weil wir vier Tage nach dem Schleimhöhepunkt Sex hatten und da standen alle körperlichen Zeichen wieder deutlich auf unfruchtbare Phase.
    Den Test habe ich gute zwei Wochen nach dem vermuteten Eisprung gemacht, aber weil ich so in Eile war direkt nach dem Eintauchen abgelesen und dann gleich weggeworfen weil eben klar negativ. Andererseits bin ich jetzt zwei Wochen überfällig. Hmmmm. Klingt irgendwie nach Zyklusstörung.

  • Ich hab dieses Brustziehen (das sich echt manchmal wie ein Milcheinschuss anfühlt) immer ein paar Tage bevor die Mens einsetzt. Aber auch noch nicht immer. Vielleicht ist es auch das?

  • Hmmm, klingt irgendwie nach schwanger?! :D


    Und ich werde nie verstehen, wie man einfach so hinnehmen kann, dass man zwei Wochen überfällig ist und dabei nicht automatisch von einer Schwangerschaft ausgeht oder jeden Tag nen Test verbrät... 8I

  • Ich wäre auch für noch einen Test. :D


    Allerdings gibt es das immer wieder mal, dass eigentlich abgestillte Brüste wieder Milch produzieren. Meine Tante hatte das Problem lange, wenn sie Neugeborene um sich hatte.

  • Ui, wie spannend! ^^


    Allerdings:


    Zitat

    Viele Frauen merken in der Zeit nach dem Eisprung unter der Wirkung des Progesterons, dass die Brüste druckempfindlicher sind, praller werden und unangenehm spannen. Das Brustsymptom ist ein Zeichen, dass der Eisprung stattgefunden hat und die fruchtbaren Tage vorbei sind.

    Quelle: http://www.stiftung-kinderwuns…r-ideale-zeitpunkt-11-12/

    LG, Yolotzin :)


    Each circumstance is a gift, and in each experience is hidden a treasure.
    (Neale D. Walsh)

    Einmal editiert, zuletzt von Yolotzin ()

  • Leute, ich hab auf Eure Anregung hin nochmal nen Teststreifen bemueht.
    Im Gegensatz zu vor ner Woche oder so sind da jetzt zwei deutliche Streifen drauf.
    Ich muss mich jetzt erstmal setzen...

  • Danke Ihr Lieben!
    Ich bin gerade geplättet.
    (...und jetzt glaube ich auch zu verstehen, warum der erste Test nicht positiv war. Ich hab keine drei Minuten gewartet mit dem Ablesen sondern sofort drauf gesehen und ich habs gemacht, nachdem ich literweise Tee in mich hineingekippt hatte, dementsprechend dünn ist da dann wohl die ß-HCG-Konzentration ausgefallen...)