Helft mir nochmal auf die Sprünge: Pertussisimpfung und Rötelnimpfung (+ Tetanus/Diphterie)

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Hallo,


    wir waren heute bei der Kinderärztin zu einer Routinekontrolle. Sie sprach das Thema Impfungen an. Nächstes Jahr werden Tetanus und Diphterie aufgefrischt. Wir sollten bei der Gelegenheit auch gleich Pertussis (Keuchhusten) impfen lassen, so zum Schuleintritt.


    Wir impft man Tetanus und Diphterie sinnvoll? Zusammen? Getrennt?


    Pertussis ist an sich nicht gefährlich, richtig, sondern wird in erster Linie geimpft, weil es langwierig ist (und für Eltern dann manchmal ein Betreuungsproblem darstellt, weil Kind dann 5 Wochen zu Hause), habe ich das richtig in Erinnerung?


    Röteln: Meine Kinderärztin sagte mir, dass es zum Ende des Jahres vorbei wäre mit dem Einzelimpfstoff, weil der nicht mehr hergestellt wird, dann könne nur noch Masern-Röteln-Mumps geimpft werden.
    Wir sind nicht sicher, ob das Hampelmonster vor 2 Jahren die Röteln hatte (Symptome wie Röteln, aber keine Titer-Bestimmung).
    Die Kinderärztin meinte, dass wir das zu ihrem Schutz und zum Schutz bei einer möglichen zukünftigen Schwangerschaft jetzt machen sollten, solange es noch den Einzelimpfstoff gäbe, also möglichst schon in den nächsten Wochen.


    Ich finde es sehr aufmerksam, dass die Kinderärztin uns darauf aufmerksam macht. Da sie für komplettes Durchimpfen ist. Also, das zeugt schon von Toleranz.


    Ok, ABER: Selbst wenn wir jetzt Röteln impfen, hat unsere Tochter in 20 Jahren womöglich gar keinen Impfschutz mehr. Bei mir das so. Mit 11 geimpft, mit 32 keinen Impfschutz mehr (hab's vor der Schwangerschaft überprüfen lassen und nachgeimpft).


    Was ist denn jetzt sinnvoll? Titer überprüfen (müssten wir wohl selbst bezahlen, was kostet sowas)? Einfach impfen, solange es noch den Impfstoff als Einzel gibt? Abwarten und das Thema in die Zukunft unserer Tochter verlegen?


    Bitte Info und/oder Meinungen.


    Danke. :)

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Whatever you want, it isn't me.

    Other people's ambitions are not my specialty.

    Sometimes I can see from here clear to the ocean.

    Sometimes I'm blind.

    Als die Vielfalt ging, entzündete die Einfalt ein Freudenfeuer.

  • Tetanus und Diphterie gibt es als Kombi-Impfung.


    Die Impfung gegen Pertussius hat eine hohe Versagerrate. Das 4-fache Impfen wird, soweit ich weiß, vor allem wegen Pertussius gemacht, weil die Impfung so schlecht wirkt. Deshalb finde ich den Vorschlag, einmal gegen Pertussius vor dem Schuleintritt zu impfen, ein bisschen seltsam. Konsequenterweise müsste man das mehrfach impfen. Und nein, richtig gefährlich ist Keuchhusten nicht, zumindest nicht für ältere Kinder.


    Über die Abschaffung des Einzelimpfstoffs weiß ich nichts.

  • Gibt es Tetanus und Diphterie auch einzeln? Hat das Vorteile? Nachteile?


    Es war auch keine Rede von einer Einzelimpfung, sondern von einer kompletten Pertussis-Impfung.

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Whatever you want, it isn't me.

    Other people's ambitions are not my specialty.

    Sometimes I can see from here clear to the ocean.

    Sometimes I'm blind.

    Als die Vielfalt ging, entzündete die Einfalt ein Freudenfeuer.

  • Ich kann mir das gar nicht vorstellen das Röteln einzeln eingestellt wird? Das betrifft doch viele Mädchen und Frauen, die nachgeimpft werden?


    Ich bin auch 3x geimpft, bis der Titer stimmte :s

  • Wenn Ihr einzeln Röteln impfen wollt - im Kindergartenalter - dann tut das jetzt. Wenn Ihr eh warten wolltet, dann wartet.
    Wenn Ihr eine Rötelimpfung erst für das Erwachsenenalter vorgesehen habt, dann müsst Ihr jetzt nicht impfen. Dass der Titer oft nicht bis zur Schwangerschaft reicht wird in 15/20 Jahren ein noch viel größeres Problem sein. Jetzt gibt es immer noch schwangerne Frauen, die selber Röteln hatten. Von daher wird es in 15/20 Jahren auch eine entsprechende Impfoption geben (und vielleicht in ganz anderen Form als heute).
    Die Impfstoffverfügbarkeiten werden sich in den nächsten 15/20 Jahren immer nochmal ändern.

    #post*#post*#post*#post*#post*#post*#post *8 * 9 * #post * 11 * #post * 13 * 14 * 15 * 16 * 17 * 18 * #post * 20 * #post * 22 * 23 * 24

  • Wenn ihr bisher keine Pertussisimpfung hattet, reicht die Auffrischung Tet/Diph (dann zusammen mit Pertussis) wahrscheinlich nicht aus für eine Grundimmunisierung gegen Keuchhusten. Dafür müsstet ihr bei dem Alter eures Kindes mind. 2, besser 3 Impfungen haben (Die 4mal einer anderen Posterin gelten für ganz kleine, wenn 5- oder 6-fach geimpft wird).
    Da es aber keinen unbelasteten EInzelimpfstoff Pertussis gibt und ihr ja dann nicht einfach nochmal dreifach darufimpfen könnt, besteht dann mit großer Wahrscheinlichkeit KEIN PERTUSSISSchutz. Den würdet ihr erst mit einer erneuten Auffrischung in 10(?) Jahren evtl erreichen.


    Dass der Einzelimpfstoff verschwindet, halte ich auch für ein Gerücht. Den brauchen sie immer wieder, v.a. für schwangere Frauen, deren Schutz wieder weg ist oder versagt oder oder oder

  • Ist das Kind noch gar nicht gg Pertussis geimpft?
    Normalerweise wird ja gg Tetanus, Diphtherie und Pertussis aufgefrischt in dem Alter
    (Kombinationsimpfstoff). Es gibt überhaupt keinen Grund, das getrennt zu tun, im Gegenteil, ist ja für das Kind viel unangenehmer. Lebensgefährlich ist Pertussis vor allem für kleine Säuglinge, die sich anstecken.

  • Also, wir wollen so wenig wie möglich impfen lassen. Pertussis ist nie geimpft worden.


    Ich hätte gerne Meinungen von impfkritischer (nicht impffeindlicher) Seite zu dem, was die Kinderärztin vorgeschlagen hat (Röteln jetzt, Pertussis komplett neu nächstes Jahr).


    Diphterie und Tetanus werden wir ohnehin auffrischen.


    Was ist mit der Kombiimpfung Diphterie und Tetanus aus impfkritischer Sicht?

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Whatever you want, it isn't me.

    Other people's ambitions are not my specialty.

    Sometimes I can see from here clear to the ocean.

    Sometimes I'm blind.

    Als die Vielfalt ging, entzündete die Einfalt ein Freudenfeuer.

  • Diphterie und Tetanus gibt es als 2-fach Impfstoff. Den würde ich wählen. Einzeln impfen bringt keine Vorteile. Ehr Nachteile, weil damit mehr Hilfsstoffe verimpft werden müssen.


    Ich bin mir nicht sicher, meine aber, dass es eine 3-fach Impfung mit Pertussis gibt. Allerdings würde ich mir das verkneifen, wenn noch nie Pertussis geimpft wurde. Dann ist ja eine Grundimmunisierung nötig, eine Impfung reicht nicht aus.


    Die Geschichte mit dem Rötelnimpfstoff kann ich nicht glauben - eben wegen den Frauen die vor einer Schwangerschaft auffrischen lassen wollen/müssen.


    Mit beginn der Pupertät würde ich den Röteln-Titer bestimmen lassen und gegebenenfalls impfen lassen. Vorher macht das mMn keinen Sinn.

    „Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte mich auch daran.“
    (Edmund Stoiber im Wahlkampf 2005)

  • ich würde Röteln jetzt nicht impfen lassen. Für mich ist es ganz klar, dass mein Kind dagegen geimpft werden soll, aber erst kurz vor/ um die Geschlechtsreife. Was soll sie jetzt damit?
    Wenn ihr davon ausgeht, dass das Hampelmonster Röteln gehabt haben könnte, warum lasst ihr nicht später mal den Titer bestimmen?


    Ich selber wurde in der Schule gegen Röteln geimpft und habe nach wie vor einen hervorragenden Titer. Das gibt es also auch.



    Zum Keuchhusten ... muss ich mir erst mal eine neue Meinung bilden. Den hatten wir nämlich im Kindergarten. Wahnsinnig viele waren erkrankt (auch Mütter und Erzieherinnen), bei zwei Kindern war es heftig (langwierig und mit Erstickungsanfällen), die ganzen anderen betroffenen (geimpften UND ungeimpften) Kinder und Erwachsenen hatten mehrere Wochen Husten, aber es war nicht dramatisch. Die Kinderärzte haben sich durch die Bank geweigert einen Abstrich zu machen und ich war einfach nur dankbar, dass die Sommerferien kamen. Seuchenpause quasi. Jetzt ist Ruhe.
    Mein Kind ist nicht geimpft, ich war als Kind erkrankt und wähnte mich sicher (nun weiß ich, dass die Immunisierung nicht ewig anhält). Nun denke ich, dass wir beide erkrankt waren und dass es einfach sehr harmlos verlaufen ist - wie bei den meisten anderen auch.
    Wenn demnächst eine Blutabnahme ansteht, dann werden wir den Titer bestimmen lassen und dann weitersehen.


    Die Kombi-Impfung Tetanus und Diphterie kenn ich nicht, ich hatte mich für nur Tetanus entschieden.

  • Fiawin,


    ich hab dir jetzt mal die Rötelimpfstoffseite vom PEI rausgekramt. Dort auf den Seiten kann man immer schauen, welche Impfstoffe für D zugelassen udn erhältlich sind.


    http://www.pei.de/cln_092/nn_1…teln-node.html?__nnn=true


    Es gibt im Moment nur eine Firma die den Einzelimpfstoff vertreibt/vertreiben darf udn ich denke es werden auch vorläufig nicht mehr werden. Aber es wird ihn wohl immer geben müßen, den Frauen die wieder/ noch ohne Impfschutz sidn udn schwanger werden wollen, sollten sich impfen lassen.

  • Danke für Eure Infos und Gedanken.


    Wir werden es also so machen: Diphterie und Tetanus auffrischen lassen, wenn es geht, als Kombi.


    Röteln jetzt nicht, sondern bei beginnender Pubertät Titer bestimmen lassen.


    Keuchhusten lassen wir nicht impfen.


    #danke

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Whatever you want, it isn't me.

    Other people's ambitions are not my specialty.

    Sometimes I can see from here clear to the ocean.

    Sometimes I'm blind.

    Als die Vielfalt ging, entzündete die Einfalt ein Freudenfeuer.

  • Es gibt eine DT und auch eine nur T Impfung auf dem deutschen Markt; fuer DTaP gibt es verschiedene Marken. Pertussis ist natuerlich besorgniserregend, aber der Impfstoff ist nicht sonderlich gut. Im Moment hier in den USA geht parapertussis rum (aehnliches Bakterium, aber doch ein anderes, somit hilft die Impfung ueberhaupt nicht und laut Studien macht sogar das gegen normale Pertussis geimpfte Kind anfaelliger fuer parapertussis, yikes)... Pertussis ist ja im Babyalter eher heikel, spaeter dann nicht mehr. UNd man muss auch bedenken dass trotz Impfung man trotzdem ansteckend ist (ein Toxoid-Impfung)... Hmmm. WIr machen es im Endeffekt aber nur weil es keine DT und T Impfungen auf dem Amimarkt gibt (und fangen mit 24 Monaten erst an, 2-3 Dtaps allein nur wegen Tetanusschutz).


    Roeteln... Wuerde mich nicht wundern, wenn das in Deutschland auch weg sein wird. Die Amis haben 2009 Einzelimpfungen fuer MMR abgeschafft, laut ACIP (quasi die Stiko) damit mehr ELtern gezwungen werden, MMR zu impfen. MMR wird routinemaessig Frauen vor Schwangerschaft und direkt nach der Geburt verpasst - dass da noch Mumps und Masern drin ist, passt schon, ist ungefaehrlich ist hier das Mantra der Aerzte. Uebrigens war es das auch 2004 bei meinem ollen Hausarzt auf dem Lande - ich wollte nur eine Roeteln, er meinte gaebe es nicht (meine Schuld ich dumme Nuss haette mal recherchieren muessen) - und er hat mich zur MMR ueberredet (ich sagte noch ich hatte Mumps als Kind, er meinte hey super Uebung fuer mehr Antikoerper dagegen... Quacksalber)... Ich war 6 Monate lang sehr krank. Wollte gar nicht glauben, dass es daran lag, es war ne schwere Zeit. Aber ich weiche ab: ich will nur sagen nur weil Frauen die Roeteln brauchen wird noch lange nich gezoegert, die vom Markt zu nehmen.

  • Es gibt Tetanus und Diphterie einzeln. Was gegen die Einzelimpfungen spricht: der Diphterieimpfstoff ist mit Thiomersal konserviert (so meine momentane Info, bitte bei Bedarf nochmal nachprüfen!).
    Das war bei uns der Grund, zu Td zu greifen, sonst hätte ich nur Tetanus impfen lassen und Diphterie später nur bei Bedarf (Auslandsreise).


    Dass es den Rötelnimpfstoff nicht mehr einzeln geben soll, kann ich mir nur schwer vorstellen, nachlassende Titer bei Röteln sind ja keine Seltenheit.

    Was macht ihr eigentlich, ihr flinken Sekundenhorter, mit all der Zeit, die ihr spart, wenn ihr "lg" tippt statt lieb zu grüßen?

    - aus einer Berliner S-Bahn-Station -

  • zu spät zum editieren:
    ja ich habs gelernt, Diphtherie wird mit 2 "h" geschrieben, ich gelobe Besserung...


    zum Diphtherie-Impfstoff und dessen Inhaltsstoffe:
    http://www.myhealthbox.eu/de/A…f%C3%BCrErwachsene/819091
    Die Quecksilberverbindung ist also noch enthalten.


    nica82, in Deutschland gibt es keinen TD-Impfstoff und auch keine D-Impfstoff mehr gemäß der Liste des PEI, nur noch Td und d.

    Was macht ihr eigentlich, ihr flinken Sekundenhorter, mit all der Zeit, die ihr spart, wenn ihr "lg" tippt statt lieb zu grüßen?

    - aus einer Berliner S-Bahn-Station -