Endometriumablation - habt ihr das machen lassen?

  • ok. Ne das ist leider gar keine Option für mich. Mir wurde damals gesagt dass man verhüten müsse damit keine Befruchtung passieren kann.

    Trummelbiene startet durch in diesem Jahr!

  • Öh, ja, wir verhüten ja auch.


    Aber vorher war ich doch immer etwas unentspannt, weil ich mich vor einer Panne fürchtete. Jetzt wäre es selbst bei einer Verhütungspanne extrem unwahrscheinlich, dass es zu einer Schwangerschaft kommt.

  • ja klar das versteh ich. Hätte mir gewünscht dass es mit der ablation erledigt wäre oder die kasse direkt die dterilisstion mit zahlt bei indikation

    Trummelbiene startet durch in diesem Jahr!

  • ich habe die ablation mit dem goldnetz 2013 machen lassen.

    hatte ca. ein jahr lang zum mens-termin schmierblutungen und danach nichts mehr.

    merke den zyklus nur noch an der brust.

    mein ferritin war jetzt bei 49.

    vor der ablation war der immer so bei 3.

    die lebensqualität ohne eisenmangel ist wunderbar.

    hätte ich schon JAHRE eher machen sollen.

    bei novasure gab es ne ärzteliste.

    meine ärztin hat mir damals (mit 46) unbedingt die pille andrehen wollen und ich wollte das unbedingt nicht, sondern lieber ne einweisung.

    meine regel kam alle 22 tage und ich kroch schon auf dem zahnfleisch.

    dazu gezahlt habe ich nichts. dafür musste ich aber drei tage dableiben, das war die kassenbedingung. ambulant hätte ich es zahlen müssen.

  • Ich habe es ja vor drei Jahren machen lassen und bin immer noch sehr zufrieden. Ich habe zwar meine Tage, aber nur 2 -- 3 Tage ganz schwach und nicht mehr 6 Tage Splatter.

    Ich war übrigens ambulant und das hat die Kasse gezahlt....Narkose hab ich gut vertragen.


    Mein Mann hat sich auch vasektomieren lassen, das finde ich sehr angenehm

    Mäh! mit Pubertier (12/04) und kleinem Räuber (07/14)

  • So wie es momentan aussieht, werde ich auch eine Ablation machen lassen im Januar. Ich habe allerdings ziemlich Respekt vor der Narkose.


    Aber heute habe ich mal wieder gemerkt, wie stark mich die ganze Situation einschränkt und wie sehr mich der Eisenmangel belastet. Die Vorstellung, nur noch schwach meine Regel zu haben, wäre absolut traumhaft!

    Grüße von Qu



    Nun, ich hab kein Herz aus Stein,
    weil ich etwas bess'res hab,
    nämlich einen Zauberstab

  • So wie es momentan aussieht, werde ich auch eine Ablation machen lassen im Januar. Ich habe allerdings ziemlich Respekt vor der Narkose.

    Frag mal nach einer Teilnarkose. Bei mir ging es problemlos ohne Vollnarkose.

  • Ah, interessant. Meine Gyn sagte, es werde nur in Vollnarkose gemacht.


    Was ist denn eine Teilnarkose? Eine Spinale?


    Hast du das ambulant gemacht?

    Grüße von Qu



    Nun, ich hab kein Herz aus Stein,
    weil ich etwas bess'res hab,
    nämlich einen Zauberstab

  • ja, ambulant mit Spinalanästhesie.

    Bin um 10.00 Uhr ins Spital und um 17.00 Uhr wieder heim.


    Ich hatte schon mehrer andere ambulante Operationen und weiss aus Erfahrung, dass es verschiedene Ansichten von Ärzten gibt, was ambulant und die Narkoseart betrifft.

    So hatte ich z.B. schon zwei Mal eine Krampfadernoperation und die Vorgaben reichten, je nach Arzt, von 2 Tage stationär bis ambulant, von Vollnarkose bis Spinale.

    Ich hab mir dann einen Arzt gesucht, der meinen Wünschen entgegen kam:)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von neela ()