AfD: KEINE Alternative

  • Er erlebt es im „links-versiften“ Deutschland so das er, wenn er mit seinen Neffen ( afrikanischer Papa) unterwegs ist so viel positiver als wenn er mit seiner Tochter unterwegs sei.

    Als ich sagte das ich das von Bekannten ganz anders erlebe: das ist wenn dann nur in Bayern so, überall anders ist das so das man als nicht-deutscher viel positive Aufmerksamkeit bekäme.

    Wenn ich von solchen Leuten lese, kommt mir Deutschland plötzlich auch ganz versifft vor.

    Wie ekelhaft kann man sein, dass man seinem eigenen Neffen freundliche Begegnungen neidet.


    In seinem Fall wäre es vermutlich direkt alle draußen am besten, wenn er Hausmann wäre und zu Hause bliebe.

  • Für alle, die auf fb sind, kann man hier gesammelt nachlesen, was "die AfD" so von sich gibt. Ich werde mir daraus was aussuchen, den nächsten, der mir damit kommt darauf ansprechen, ob er das tatsächlich unterstützt und das Gespräch abbrechen.


    https://www.facebook.com/wolfg…9L2uPkKBpY3CgLeLk&fref=nf


    Ist gerade der oberste Beitrag, falls man es später mal sucht 5.1.2020, ich packe den Inhalt mal in den Spoiler

    Viele Grüße
    Elena mit Mini1 (*2004) und Mini2 (*2006)

  • Na aber elena ...“man wird ja wohl noch sagen dürfen...“


    KotzWürg!!!

    "Wir wollen lieber fliegen als kriechen" - Louise Otto-Peters (1819-1895) Frauenrechtlerin


    „Es gibt so viele gute Sachen auf der Welt. Es ist wirklich wichtig, dass jemand sie findet!“ Pippi Langstrumpf


    Men det finns sätt att leva och inte bara överleva - Lena Hallengren 2020

  • Übrigens glaube ich ja, dass es wirklich Sinn macht möglichst zahlreich zu Gegen-Rechts-Demos zu gehen.

    In Köln wollten sie ja gerne mit ihren Meine-arme-Oma-wurde-beleidigt-obwohl-sie-gar-keine-Umweltsau-ist-Demos das Feld an sich reißen.

    Die Tatsache, dass bei der zweiten Demo mehr als das dreißigfache an Gegendemonstranten da war, hat der Sache doch den Drive genommen ?.

    Es muss diesen Leuten einfach klar werden, dass sie nur eine kleine, ungewollte faschistische Minderheit sind.

  • echt krass...

    Und wenn ich diese Bsp. den Leuten unter die Nase reibe,.die diese Partei wählen ..heißt es immer...Einzelmeinungen...

    Sowas wollen wir ja auch nicht...ne..

    Klar...und warum wählst du die dann??#stirn

    LG paulina mit paula (11.05)
    + paul (04.08)

  • Auf Twitter lese ich manchmal die Kommentare auf einschlägigen Seiten und es zeigt sich dort, dass ganz viele einfach eine komplett umgedrehte Sicht auf die Dinge haben. Der Vorwurf an die Linken, sie wären die Faschisten, Nazis seien ja auch NationalSozialisten und all so ein Quatsch. Das ist ein Denkgebäude, das irgendwie auf dem Kopf steht. Das ist total absurd, denn was die Leute so kommentieren, macht oft nicht direkt den Anschein, völlig abwegig zu sein plus die Leute, die diese Meinung vertreten und sich auf ihre eigene Bildung berufen.. blöd und verblendet seien nur die anderen.

    Ich bin ratlos, wie man dagegen angehen soll, wenn die grundsätzlichen Ansichten einfach so konträr sind und jeder der anders denkt ja nur verblendet und verblödet sein kann.

    Das geht so tief an die Wurzeln der Weltsicht, das macht mich ganz fertig, wenn ich so darüber nachdenke.

  • Ja. Mich macht das auch fertig. Sowas von.

    Ich krieg das im echten Leben nicht so mit. Nur manchmal beim Zeitunglesen oder hier.

    Grauenhaft. Das kann einem echt alles verhageln.

  • Ich glaube nicht, dass es etwas bringt, nur einzelne Sätze zu sammeln.

    Es wäre besser, das ganze Zitat zu hinterlegen, zumindest die Quelle zu nennen - damit man den Zusammenhang nachlesen kann.

    Ohne Quellenangabe wird jeder überzeugte Anhänger die Sätze spielend auseinander nehmen.


    Rhetorik ist die Waffe der AfD - mit ihrer Waffe kann man sie schlagen. Aber nur, wenn man das Wissen parat hat um ihre Aussagen zu zerpflücken!

    „Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte mich auch daran.“
    (Edmund Stoiber im Wahlkampf 2005)

  • Ich denke diese Zitatesammlung, die elena da anführt soll vor allem zeigen, was für ein Ausmaß an verbrecherischem Denken da teilweise schon erreicht ist. Da kann man ja auch nicht mehr aufgrund des Kontextes über den Inhalt diskutieren.

    Und zu dem schlimmsten Zitat habe ich bei Google direkt zahlreiche Artikel von renommierten Zeitungen gefunden, dass es der Zeitung Kontext erlaubt sei, dieses Zitat diesem Mann zuzuschreiben.

  • igel


    Man kann den Spieß aber auch umdrehen: ach das hat er/sie gar nicht so gesagt/gemeint? Zeig mir doch, wie du darauf kommst/ wo das steht?

    Viele Grüße
    Elena mit Mini1 (*2004) und Mini2 (*2006)

  • danke elena

    Da wird mir wirklich schlecht. Das ist ja <X<X


    Ich finde tatsächlich auch, dass man bei solchen Aussagen nicht über den Zusammenhang diskutieren muss. Die werden auch im Zusammenhang nicht weniger schlimm. Wer so etwas denkt und sagt hat sich in meinen Augen das Recht auf weitere Rechtfertigungen und Erklärungen verspielt. Punkt.

    Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast (B.P)


    #NazisRaus #BOohneRechts

  • Schlimm. Wirklich schlimm.

    Und es wissen doch alle.



    mama5 Ich habe ja auch ein Kind von einem Schwarzen. Und ich bekomme wirklich sehr, sehr oft gesagt, wie süüüüß er ist. Nur empfinde ich das komplett anders, nämlich als grenzwertigen "positiven" Rassismus. Exotenbonus. Ehrlich gesagt kommt es mir zu den Ohren raus. Was daran toll sein soll, erschließt sich mir nicht.

    Julia und Tochter (11/04) und Tochter (04/08) und Sohn (06/17)

    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.



  • Klimawandel gibt’s nicht ( sagte er)

    Recht hat er. Klimawandel war bis vor 2 Jahren. Jetzt haben wir Klimakatastrophe.

    Rhetorik ist die Waffe der AfD - mit ihrer Waffe kann man sie schlagen.

    Das halte ich für eine Fehleinschätzung. Faschisten sind auch mit den besten Argumenten nicht schlagbar, weil sie überhaupt nicht den Anspruch haben, konsistent zu argumentieren. Man darf mit ihnen höchstens einzeln reden und ohne Publikum. Oder eben so: https://images.app.goo.gl/fSqbeSKT2ip4eatA9


    Bei öffentlichen Diskussionen setzen sie darauf, dass es genug Leute unter den Zuschauern gibt, die die Inkonsistenzen nicht bemerken und einfach nur den schönen Buzz-Wörtern zujubeln.

  • Faschisten sind auch mit den besten Argumenten nicht schlagbar, weil sie überhaupt nicht den Anspruch haben, konsistent zu argumentieren.

    Genau das. es ist ein Irrtum zu glauben man könne argumentativ etwas bewirken...genau das lässt mich so ratlos und leicht verzweifelt zurück...weil...wie sonst????


    Alles was man tun kann ist zu verhindern, dass ihnen noch mehr Leute auf den Leim gehen und sie in genau der Bedeutungslosigkeit verschwinden in die sie gehören. Daher ist so gefährlich, dass man sie so große Themenkomplexe kapern lässt und ihnen ständig ein Forum in der Öffentlichkeit bietet...

    "Wir wollen lieber fliegen als kriechen" - Louise Otto-Peters (1819-1895) Frauenrechtlerin


    „Es gibt so viele gute Sachen auf der Welt. Es ist wirklich wichtig, dass jemand sie findet!“ Pippi Langstrumpf


    Men det finns sätt att leva och inte bara överleva - Lena Hallengren 2020