Im Schlaf reden

  • Hallo,


    Reden eure Kinder im Schlaf?
    Hier hat sie da eindeutig von Mama, ein paar "Themen" von heute Nacht:


    Mama, ich will eine Banane (und schläft weiter)
    Also, alternativ könnte der Marder ja (mehr war nich verständlich)
    Wo ist die neue Zahnpasta?



    Was haben eure nachts so rausgehauen?

  • *lach* ja mein Großer redet schon immer im Schlaf und wandelt auch dabei(ich hoffentlich nicht #angst )


    meistens ist es aber nur zusammenhangloses Gestammel mit einzelnen Wortfetzen,manchmal lacht er sich auch nur scheckig #love

  • Hier wird auch im Schlaf geredet. Machen wir alle.
    Man kann mit ein bisschen Geduld sogar ein sinnvolles Gespräch mit dem Schlafenden führen. #hammer .


    Am besten war mal mein Kleiner. Der war etwa 2 und wollte Nachts zu uns oder ins Bad oder so. Dummerweise hat er im Kinderzimmer fies Orientierung verloren und stand dann vor einer Wand statt vor der Tür. Wie wurden wach, weil es herzzerreizend jammerte "Tür is weg".
    Sowas bringen der Kleine und der Papa regelmäßig. Wobei der Papa dann versucht Schränke wegzuraumen, weil da muss doch die Tür sein, hat wohl jemand nen Schrank vorgestellt #lol . Schlafwandlerlogik #hammer

  • ohman, das kenne ich als Kind noch, dass ist sooo fies wenn man raus will und keinen Ausgang findet :(


    Das Highlight von mir (ich war da relativ frisch mit meinem jetzigen Freund zusammen) und sage im schlaf:
    "du bist mein ein und alles,(er hat sich riesig gefreut, nach einer Pause ging es dann weiter) egal wie du aussiehst"

  • Hier auch ein redendes Kind. Er hat auch als Baby im Schlaf geschrien und gewimmert (Zähne), hat aber tief geschlafen. Seit er spricht, hört man Wörter oder eben Sätze (es wird auch gern der Wutanfall vom Abend fortgeführt). Schlafwandeln tut unserer nicht, er schläft aber motorisch sehr unruhig und wälzt sich im ganzen Bett lang. Für uns war das Reden im Schlaf und die Unruhe einfach immer ein Zeichen für Verarbeitung des Tages oder Träumen.
    Manchmal ist das auch sehr süß, als er im Altern von 11 Monaten Bälle liebte, wurde nachts freudig erregt "Ba" gerufen, dauernd. Man sieht also schon, womit er sich beschäftigt.

  • ja, hier streiten die Kinder im Schlaf weiter 8o naja, übertrieben, unsere Kleine hat ein paar Mal im Schlaf mit ihrem fest schlafendem Bruder geredet und der Große hat das auch ab und zu. Gewandelt sind sie zum Glück noch nicht.
    Das heftigste Erlebnis dazu was ich mal hatte als Kind: Im Schlaf durchs Treppenhaus rausgewandert und vor der verschlossenen! Haustür wieder aufgewacht, hab geklingelt und bin wieder rein :D

  • Ja, er quatscht oft. Also er ist dann so halbwach, hebt oft den Kopf dabei und dann kommen meistens die Sachen, die ihn kurz vor dem Einschlafen beschäftigt haben. Zum Beispiel "Papa anrufen!", "Mit großem Zug zu Oma fahren!" oder auch "Leeebkuchen essen!" :D
    Er sagt das dann, wenn man ihn sachte berührt dabei verliert er sofort wieder an Körperspannung und fällt wieder, lautschnorchelnd #herzen , in eine Tiefschlafphase.


    Wir Eltern hingegen quatschen fast nie im Schlaf.

  • Ohh ja, meine auch. Allerdings scheint sie richtiggehend Albträume zu haben, sie heult auf, jammert und schreit sowas wie "Oma Brille nein!". Oma schwört es sei nichts vorgefallen. #weissnicht
    Oder sie übt: "Oma Beine! Opa Beine! Hunde Beine! Mama Beine!" usw.

  • Meine Große schwätzt im Schlaf, aber sowas von...


    Interessanterweise nicht als Kleinkind, da haben wir noch alle zusammen im Familienbett geschlafen.


    Ab der Grundschule ging es aber los ^^


    Inzwischen hat sie aus diesem Grund Elternbettverbot, bis auf Wochenenden und Krankheiten.
    Mit 10,5 Jahren finde ich es auch zumutbar #ja

  • Hier auch! Mit ungefähr 3, sie war in einer Phase wo alles Nein und sie gegen alles war kam nachts ein:"Aber...ich muss doch tun was ich tun muss...."Wir lachen uns immer noch schlapp darüber.... :D

    5HnIp1.png



    Hüpfgeheuer O.-Ton: Ich bin ganz fleißig, ich mache ganz viel Arbeit! #hammer
    Ich bin soooo anstrengend, ich schwitze schon!


    „Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.“


    Sören Aabye Kierkegaard

  • Ich habe hier zwei Labertaschen neben mir liegen. Bisher(!) schweigt das kleinste Familienmitglied noch Nachts. Aber mein Freund und unser Sohn...die reden recht viel. Alles mögliche.


    Unser Sohn gerne von Autos und Essen #augen


    Bei meinem Freund verstehe ich oft nur die Hälfte, der zieht sich die Decke immer halb über den Kopf und dann nuschelt er in seine Decke rein.


    Ich schlafe so leicht, dass ich natürlich alles höre #haare
    Habe aber als Jugendliche auch mal im Schlaf meine Bettdecke versteckt. War ne ziemlich kalte Nacht sag ich euch...

    #herz Bärchen (07/12) #herz Äffchen (07/14) #bherz Sternchen (07/16)#herzBauchbaby (08-09/2018)
    nahtkaeferbanner190x70.png
    #rabe -Rabatt (10%) bei Registrierung mit Rabennamen

  • ohman, das kenne ich als Kind noch, dass ist sooo fies wenn man raus will und keinen Ausgang findet :(

    das kenne ich auch noch! Ich bin mit Schwung gegen die Wand gerannt, und in der Überzeugung, dass da die Tür sein MUSS, gleich nochmal...


    Bin gespannt, ob der Wikinger da nach mir Quatschtante kommt :D

    Wikinger 03/15
    Wochenendbesuchsdame - Rübchen 01/10

  • Das Bärchen spricht hin und wieder einzelne Sätze und setzt sich manchmal dazu auf. Bin gespannt, ob er noch mehr Schlafwandeln wird - wenn er nach mir kommt vermutlich schon, ich war als Kind oft Nachts "unterwegs".


    Irgendwann war das dann vorbei bis auf eine Episode: ich war so 28 und im ersten richtigen Urlaub mit meinem Freund in Schottland. Wir haben in einem ganz tollen B&B (eine kleine alte Kirche) übernachtet. Nachts träumte ich, dass wir verschlafen hätten und die Frühstückszeit gleich vorbei sei. Ich wollte uns also wenigstens noch Kaffee holen und bin Richtung Speisesaal gerannt. Das nächste, was ich weiß ist, dass ich verwirrt im Flur stand, meinen halb entsetzten und halb belustigten Freund neben mir, der mich wieder ins Bett lotste. Er erzählte mir dann, dass er davon wach wurde, dass ich mich der Länge nach aus dem Bett geworfen habe und so laut auf dem Boden aufgekommen bin, dass das ganze Haus gewackelt hat (ja, meine Knie waren am nächsten Tag ziemlich blau. Ich will nicht wissen, was die anderen Gäste gedacht haben...). Jedenfalls hab ich mich aufgerappelt und bin - nur in Unterhose und T-Shirt - aus dem Zimmer in den Gang geflitzt. Dort ist zum Glück dank eines Bewegungsmelders das Licht angegangen, was mich geweckt hat. Wer weiß, wo ich sonst gelandet wäre... Seitdem sind die Nächte aber ziemlich ruhig. Und mit meinem Freund bin ich immer noch zusammen, mit Kind inzwischen, so sehr scheint es ihn also nicht geschockt zu haben;-).

    Kinder erfordern ein dickes Fell - aber ein ganz weiches

  • Das heftigste Erlebnis dazu was ich mal hatte als Kind: Im Schlaf durchs Treppenhaus rausgewandert und vor der verschlossenen! Haustür wieder aufgewacht, hab geklingelt und bin wieder rein :D

    Oh ja, davon kann ich aus anderer Sicht berichten:
    Ich wurde vor einigen Monaten mitten in der Nacht von meiner Nachbarin geweckt, die mit meiner Tochter auf dem Arm im Raum stand - welche im Schlaf aus unserer Wohnung raus ist, barfuß im Nachthemd durch den kalten, dunklen Hausflur eine Etage die Treppe runtergetapst ist und dann (glücklicherweise!) bei den Nachbarn geklingelt hat.


    Wir waren alle drei gleichermaßen verwirrt - und seitdem überprüfe ich abends zweimal, ob die Wohnungstür abgeschlossen ist.

  • Meiner redet auch ab und zu im Schlaf. Ich find das immer so süß! Oft ist es was, was er am Tag erlebt hat. Manchmal aber einfach nur für uns völlig unerklärliche Sätze. Sowas im Stil von "Mein Apfel aber auch Räder haben!"

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.