Kindermund!

  • Morgens in der UBahn, ein Mann steigt ein, setzt sich, lehnt sich an die Scheibe udn schließt die Augen.
    Äffchen beobachtet ihn immer wieder und beginnt irgendwann
    Ä: Mann läft
    ich: Ja, der Mann schläft
    Ä sehr nachdenklich: Mann läft.... Mann Unger!
    ich grinsend: der Mann schläft, aber ob er Hunger hat weiß ich nicht. Er scheint müde zu sein
    Ä wieder nachdenklich: Mann läft.... Mann mude.... Mann mude und unger #ja

  • Also Engelspurten haben sich tatsächlich als "Skateboard" rausgestellt ^^


    obwohl Steigbügel eigentlich super passen würde

    lg Ona mit grosse Grosse (2001) und kleine Grosse (2003) und kleine Kleine (2012)

  • Ich setze mich mit meinem Frühstück hin, nachdem dss erste morgentliche Chaos und Frühstück rum sind.
    Zaubermaus kommt um die Ecke,guckt auf ihren noch reichlich gefüllten Teller und meint: "Mama, du bist ja grad so schön aufgestanden, kannst du mir noch ein Salamibrot machen?"
    #augen


    Nö, ich sitze gerade!

  • Nicht ganz Kindermund, aber entsprechend:


    Gestern hatte meine Mutter den Mausemann auf dem Arm und fragte ihn "wo ist Papa?". Mausi schaut sich um und deutet mit einem kräftigen "Dat!" auf meinen Mann. "Und wo ist Mama?" - Schweigen, Umgucken, Warten, keine Ahnung. Ich saß dabei direkt neben meiner Mutter... "Und wo ist das Baby?" - Mausi schaut mich an, grinst und patscht mir begeistert auf den Kopf.


    Ich frage mich ernsthaft, ob in unserer Kommunikation etwas falsch läuft... #weissnicht ;)

  • Wilddrude, 3,5 Jahre alt: "Ich hab ein Lied in meinem Mund."


    Ich guckte ihr in den Mund und sagte: "Tatsächlich, ich seh es. Das musst du raus lassen."


    Da trällert sie los. #love

  • Gestern fand ich beim Fahrradfahren auf der Straße einen Cent.
    Ich zur Kleinen "Schau mal, ich habe einen Glückscent gefunden!"
    Sie: "Den will ich halten."
    Ich: "Wollen wir den nicht lieber in die Tasche stecken, damit er nicht verloren geht?"
    Sie: "Nein, ich halte ihn ganz fest."


    ...


    angekommen
    Ich: "Wo ist denn mein Glückscent?"
    Sie: "Weg! Habe ich verloren."
    Ich: #sauer :S
    Sie: "Sei nicht traurig. Papa hat davon noch ganz viele in seinem Portmonee."


    Centstücke vielleicht, aber doch keine Glückscents ;( .
    Tja, wie gewonnen, so zeronnen #weissnicht .

  • Heute Vormittag habe ich meinen Sohn gebeten die Knete wieder aufzuräumen weil die sonst austrocknet.
    Da sagt er zu mir: Mama ich bin krank, lass mich Ruhe.

    Ich schreibe immer vom Handy, darum leider nur meistens kurz und knapp. :)

  • Ich bin mit meiner Jüngsten (2 Jahre, 3 Monate) bei der Routineuntersuchung. Das räumliche Sehen soll mit so einer 3D-Tafel getestet werden, auf der man nur schwares Gekrüssel erkennt (bzw. einen Hasen, ein Auto und einen Stern, wenn man des räumlichen Sehens mächtig ist). Die Ärztin fragt meine Tochter, was sie sieht. Diese antwortet: "Blut". #angst





    Dazu muss ich allerdings sagen, dass es in dem Gespräch zwischen der Ärztin und mir kurz vorher um eine mögliche Blutentnahme ging... ^^

  • Mullemaus (5) und ich heute Früh auf dem Weg zur Sternwarte um die Sonnenfinsternis zu bestaunen.
    Maus: "Oh, ich freue mich schon so sehr. Das ist meine Erste, ich hab zuvor noch nie eine Sonnenfinsternis überlebt."

    Es ist Liebe, die Gestalt angenommen hat. Glück, das den Atem nimmt. Zärtlichkeit, für die es keine Worte gibt. Eine kleine Hand, die zurückführt in eine Welt, die man vergessen hat.

  • Die Nudel: "Du, Mama, der R. (Erzieher) sagt immer Pollmann!"
    Ich: "Hhm? Der heißt doch so mit Nachnamen!"
    Die Nudel: "Neeeiin! Der sagt das immer am Telefon zu den Leuten!"
    Es folgte ein Lachanfall wegen des lustigen Wortes. #lol

    Gruß,
    Chrisss *pling*


    Hier werden nur Zähne geputzt, keine Fenster ... #zaehne

  • Kobold zu Wusel:" Du bringst mich noch um mit deinem Geschwafel!"
    Sein kleiner Bruder versuchte ihm nämlich einzureden, dass Luke der Vater von Anakin Skywalker ist und Leyla die Schwester von Obi Wan.
    Der Große beschwerte sich dann bei uns, dass sein Bruder einen so schwindelig quasseln könne, dass man das Gegenteil von dem sagt, was man eigentlich denkt. :D


    Papa, Mama und Wusel unterhalten sich am Tisch.
    Mama:"Was habt ihr denn heute gemacht?"
    W:"Ich habe kein Gedicht gelernt."
    M:"Warum hast du kein Gedicht gelernt?"
    W:"wir konnten uns eines aussuchen und ich wollte nicht. Ich musste auch nicht."
    P:"Was hast du denn stattdessen gemacht?"
    W schweigt.
    M:"Es ist nicht so informativ, wenn du uns erzählst, was du nicht gemacht hast. Ich habe heute auch kein Gedicht gelernt."
    P:"Ich auch nicht."
    W:"Das ist was anderes. Ihr musstet auch kein Gedicht lernen."
    P:"Du doch auch nicht."
    W:"Aber wenn ich gemusst hätte, dann hättet ihr trotzdem nicht gemusst."
    P:"Aber wenn ich gemusst hätten, hätte ich das auch gemusst."
    :wacko: #hammer Die Unterhaltungen hier sind schon manchmal etwas surreal.

  • Beim Abendessen:


    Der Kleine (fast 3 Jahre alt) liebt Gemüse, die Grosse (fast 6 Jahre alt) hasst Gemüse und verweigert total...


    Der Kleine Zur Grossen: Magst Du Karotte haben?


    Die Grosse (angeekelt, motzend): Spinnst Du???


    Ich: Geht das nicht auch ein wenig freundlicher? Er hat es doch nur gut gemeint.


    Die Grosse (neigt sich zum Kleinen, zuckersüsser Tonfall, lächelnd) : Spinnst Du????



    Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt....

  • Heute beim Nachhausegehen:


    "Was magst du heute essen?"
    "Suppe. "
    "Gute Idee! Nudelsuppe?"
    "Salensuppe."
    "Schalensuppe??? #gruebel "
    "Nein! Ssalensuppe!!"
    Ich nochmal #schäm "Schalensuppe? Ich kenn das nicht..."
    "SSSSSAAALENSUPPE! Eins, zwei drei... das kriegen wir im Kindergarten!"


    " #idee1 Aaah, Buchstabensuppe meinst du!"
    "Ja, aber Sahlen sind auch dabei."


    Dieses Lispeln ist manchmal echt stressig.

    Mit vielen lieben Grüßen von Alexy und dem Rest von hier! 8)




    "Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt."
    Erich Fried

  • Wir sitzen beim Abendessen. Mullemaus beobachtet, wie ich mit der Suppe kleckere.


    Mullemaus etwas schadenfroh: "Haha, heute ist Mama ein Schwein! (Kurze Denkpause)
    Obwohl... #gruebel ich hab meine Suppe bis in die Nase bekommen." :D

    Es ist Liebe, die Gestalt angenommen hat. Glück, das den Atem nimmt. Zärtlichkeit, für die es keine Worte gibt. Eine kleine Hand, die zurückführt in eine Welt, die man vergessen hat.

  • Das Krümelchen posaunt mal wieder ein Schimpfwort aus.
    Der Papa erklärt ihm, dass man solche Wörter nicht benutzt.
    Daraufhin fragt das Krümelchen: "Und wieso gibt es solche Wörter denn?"

    Gruß Biene


    *** Still- und Trageberaterin ***


    Ich kaufe und verkaufe im Rabenflohmarkt - schaut doch mal vorbei und stöbert in meinen Sachen #rabe