Kindermund!

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Der Kleine heute Morgen: Ich habe Mama und Papa so lieb wie ich gerne Auto spiele.


    :D Er spielt zum Glück sehr gerne Auto

    Cheers & Oi! Jazzyi

    02/2013 Bergtroll, +04/2016 Sternchen, 03/2017 Höhlentroll

    Wenn euer Leben ein dunkles, stinkendes, dreckiges Loch ist, dann RAUS DA! Schlagt die Wand ein, sucht die Tür oder macht ein Fenster auf, aber tut WAS!!!

  • Heute beim frühstück, ich: "Wenn Trump gewählt wird, müssen wir wohl auf den Mars auswandern"


    Großsohn: "Oder er..."

    Ar scáth a chéile amhaireann na daoinne

  • Die Zuckerschote klettert zum Essen auf ihren Stuhl, lässt sich schwer drauf fallen und seufzt dramatisch "Meine Güte!"
    Ich muss grinsen, weil ich mich ertappt fühle, und bestätige: "Ich weiß genau, was du meinst. Meine Güte."
    Die Zuckerschote, streng: "Nein Mama. Meine Güte!"

    Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. #ja

  • Große Feier bei Familie Duplo, zu der auch Familie Playmobil eingeladen ist.


    Mama: "Feiern sie den Geburtstag vom Jesusbaby?"
    Fräulein: "Nein, sie feiern Weihnachten "


    Dazu muss man allerdings wissen, dass das Jesusbaby aus der Playmobilkrippe ein Familienmitglied von Familie Playmobil ist.

  • Die Kinder haben es sich zur Aufgabe gemacht, das Kinderzimmer zu putzen, und bewaffnen sich mit einem Arsenal Waschlappen #augen
    Die Zuckerschote stellt bald fest, dass sie ihren Wirkungskreis im Rest der Wohnung deutlich erweitern kann, und sucht sich andere Orte. Die Erbse hatte aber auf Teamarbeit gesetzt und ruft, zunehmend verärgert, dass die Zuckerschote nicht wiederkommt: "Komm sofort her! Ich brauche deine Schrubbigkeit!!!"

    Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. #ja

    Einmal editiert, zuletzt von Aomame ()

  • Wir waren am Wochende bei den Großeltern. Dort wohnt auch mein Schwager mit seiner Familie. Am gemeinsamen Abendbrottisch:
    (Meine Schwipp-Schwägerin M. arbeitet Schichtdienst und fehlt daher immer wieder bei Mahlzeiten.)
    Mein Mann neckt M.
    M. "Wenn ihr mich nur ärgern wollt, geh ich nächstes Mal wieder arbeiten."
    allgemeines "Ach, nein, wäre doch schade..."etc.
    Ms Sohn (5): "Doch!"


    Und unser erster eingener Kindermund:
    Unser Zwerg ist 10 Monate alt und entdeckt zur Zeit die Schwerkraft.
    Er lässt mal wieder Löffel und Gabel nach einander auf den Boden fallen.
    Ich:" Ach N.! Muss das sein?! Womit willst jetzt essen?"
    N. :"Oje!" und grinst mich an!

  • wir haben eine diskussion bi der wir darauf bestehen, dass bambam etwas tut
    bambam: "na guuuut"
    wir: "danke"
    bambam: "nicht danke! das war nur "na gut""

    H A L L O !
    R E G E N B O G E N !
    S O F O R T !

  • S prahlt ein wenig, dass er das Einmaleins schon kann. "Mama, ich hab schon die 5er-Reihe durch!" Ich "Boah, super! Die 3er-Reihe auch schon?" Er: "na klar!" Ich: "Und die 4er?" Er: "Natürlich!" Ich: "Wieviel ist 4x4?" Er überlegt kurz, grinst und meint: "Na, soooo gut bin ich nun auch wieder nicht."
    :D

  • Schon eine Weile her (ich war Studentin):


    "Mama, wird aus dir eigentlich noch mal so was richtiges, wie Schornsteinfegerin?"

  • In meiner Klasse sitzen mehrere sechsjährige mit mir am Tisch und malen:
    Kind 1: "mein Papa macht für mich alles, was ich mir wünsche"
    Kind 2: "ich hab' genau einen gleichen Papa wie Du!"

    "Immer die Wahrheit zu sagen, wird nicht viele Freunde einbringen, jedoch die Richtigen."

  • Schornsteinfegerin :D


    Dazu:
    Ich arbeite in einer krippe, möpp geht einen Raum weiter seine vormittage verbringen


    Ein Kind (2 1/2) ist traurig, dass die Mama und papa arbeiten, es würde lieber Zuhause sein..
    Kind 2 (auch 2 1/2) tröstet kind 1 "alle Mamas und alle Papas müssen arbeiten. Außer die Gummibärchen. Die passt auf uns auf. Und der möpp wird von *Kollegin* geaufpasst. Weil möppi nicht auf gummibärchen aufpassen kann"

  • Ich hole einen müden Frosch vom Kindergarten ab, muss ihn sogar ein paar Meter tragen. Er allerdings trägt auf dem Rücken seinen Rucksack.
    Auf einmal legt er den Kopf in den Nacken: "Ich schlafe auf meinem großen Rucksack."
    Ich: "Ach, das ist praktisch ..." und will noch sagen, dass es aber gut wäre auf den Weg zu achten (allerdings hielten wir Händchen).
    Da fährt er fort: "Und dann fliege ich in die Wolken. Und du fliegst mit, Mama. Da oben kann man auch auf den Wolken liegen." #love Das war so schön, da passten keine ermahnenden Worte ...

    Gruß,
    Chrisss *pling*


    Hier werden nur Zähne geputzt, keine Fenster ... #zaehne

  • Mal wieder ein beruflicher:


    Es wir kühler, aber ich überlasse den Kids, ob sie eine Jacke brauchen oder nicht.
    Junge A zu Junge B völlig ernsthaft: "Zieh dir ne Jacke an, sonst kriegste nen Männerschnupfen! der ist echt fies! Das kam im Fernsehen."


    (Da gabs irgendwann mal einen Satire-Clip dazu)