Kindermund!

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • „meine Rakete ist krank, sie hat eine Triebwerksentzündung“

    Ich glaub, das grassiert gerade. Hier ist der Kran ("Krani") krank. Er hat Husten und muss sich übergeben (die Bilder im Kopf ... 8o) . Zum Glück konnte der Frosch Krani über Nacht abschalten, dann ging es.

    Gruß,
    Chrisss *pling*


    Hier werden nur Zähne geputzt, keine Fenster ... #zaehne

  • Gestern: Mein Mann holt die Kinder (2 ¼ und 5 ½) aus der KiTa. Auf dem Heimweg erklärt er ihnen, dass ich heute länger arbeiten muss als an normalen Dienstagen, dass er aber gleich wie immer zur Arbeit los muss. Als nächstes sollte die Mitteilung erfolgen, wer heute bei ihnen sein wird, damit sie nicht allein sein müssen. Aber der Große unterbricht ihn mit: "Und wer kommt uns bewachen?"


    (Genau, es geht nämlich gar nicht darum, dass die Kinder allein zu Haus möglicherweise Angst kriegen oder überfordert sein könnten. Sondern es geht einzig darum aufzupassen, dass sie keinen Blödsinn machen. ;-) )

    zertifizierte Beraterin für Natürliche Empfängnisregelung

  • Das Bärchen (2;5) und ich schauen ein Bilderbuch mit vielen Tieren drin an. Er findet ein Nashorn mit Kind und ein weiteres Nashorn, das alleine steht. "Das is Papa Nashorn. Mama-Nashorn is dedoaben." Ich "Gestorben? Das ist aber traurig." Bärchen "Ja" schaut mir lange in die Augen, nimmt meine Hand und sagt "Ich halte dich, dass du nicht (grübelt) ... doabst."

  • Heute, vor einem Terrarium.

    Ich: „Schau mal K., da ist eine Königspython. Siehst du sie?“

    K: Ja! Und weißt du, warum die Python heißt? Weil die unter den Blättern kriecht. Und das heißt pühen.“

    Schon wieder was gelernt :D

  • Das Bärchen (2;5) und ich schauen ein Bilderbuch mit vielen Tieren drin an. Er findet ein Nashorn mit Kind und ein weiteres Nashorn, das alleine steht. "Das is Papa Nashorn. Mama-Nashorn is dedoaben." Ich "Gestorben? Das ist aber traurig." Bärchen "Ja" schaut mir lange in die Augen, nimmt meine Hand und sagt "Ich halte dich, dass du nicht (grübelt) ... doabst."

    Hach #crying#love

    J. *7/2009 L. *1/2012 M. *8/2016

    Sie haben gewonnen: Brokkoli n015.gif

    "so gut wie es früher war, ist es früher nie gewesen" Hermann van Veen

  • Das Bärchen (2;5) und ich schauen ein Bilderbuch mit vielen Tieren drin an. Er findet ein Nashorn mit Kind und ein weiteres Nashorn, das alleine steht. "Das is Papa Nashorn. Mama-Nashorn is dedoaben." Ich "Gestorben? Das ist aber traurig." Bärchen "Ja" schaut mir lange in die Augen, nimmt meine Hand und sagt "Ich halte dich, dass du nicht (grübelt) ... doabst."

    Ohjemine, ist das süß. Das ist ja allein beim Lesen schon total rührend!

  • Duracellmädchen erzählt von einer Schnitzeljagd, die sie im JFH gemacht haben, die Lösung war woHl 43.... "Mama! Ist die ultimative Antwort auf alles aber nicht 42?"


    Soll ich ihr empfehlen oder abraten, das dem Pädagogen! Der sIch die Schnitzeljagd ausgedacht hat, zu fragen?


    :D8o

    "Immer die Wahrheit zu sagen, wird nicht viele Freunde einbringen, jedoch die Richtigen."

  • Ganz klar empfehlen, 43 als Antwort geht gar nicht #zwinker

    Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es verstehen.


    Konfuzius

  • melone Meiner fand das mit den Belohnungen in der Schule auch immer merkwürdig. Er ist jetzt fast 11 und ich habe ihn gefragt, ob er sich daran erinnern kann. Er meinte "Ja, die haben immer die Süßigkeitentüte rausgeholt und da wusste ich, dass sie wollen, dass ich jetzt rechne. Aber ich wollte nicht rechnen, also habe ich auf die Süßigkeiten verzichtet."

    Letztens hatte er mir auch erklärt, wieso Bestrafungen nicht funktionieren können. Wenn nämlich eine Sache an eine Belohnung gekoppelt ist, dann erinnert man sich gerne daran. Aber wenn eine Sache mit Bestrafung geahndet wird, dann möchte man das alles am liebsten vergessen. Da WILL man sich nicht mehr daran erinnern. Also macht das Bestrafen ja keinen Sinn.


    Er hatte auch einmal in einem "Erziehungs"Ratgeber geblättert (das war zum Glück ein gutes Buch, es ging u.a. um die Funktion des Gehirns). Im Auto bahnte sich ein Konflikt zwischen Vater und Sohn an und der Sohn erklärte plötzlich seinem Papa wie er nun angemessen auf das Verhalten seines Sohnes reagieren müsse. Ich kenne den genauen Wortlaut nicht mehr, aber es war richtig was er sagte und wir waren total baff. Konflikt vermieden. #top

  • velaja #super Unser Großer würde noch ergänzen, dass belohnungen ja auch eine Form von Strafe sind, nämlich dass bei nicht erfüllen der Bedingung die Belohnung ausbleibt.

    Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es verstehen.


    Konfuzius

  • #ja.

    Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es verstehen.


    Konfuzius

  • Manchmal könnte ich mit meiner kleinen Großen A. einen Sprüchekalender füllen!


    Mittagessen:

    - Mama, hast du das gemacht, was du schonmal gemacht hast?

    - Ich erinnere mich gerade nicht, ob ich das Rezept schonmal gemacht habe.

    - Sag doch einfach "Ich hab das schonmal gemacht", dann weißt du's.


    Und während ich die kleine Kleine umziehe, setzt A. mit einem Schwamm das halbe Badezimmer unter Wasser.

    - A., was ist denn hier passiert??

    - A. hat nicht gesehen, was A. gemacht hat, und dann ist es passiert.