• L. Ist mit seinen 3 1/2 Jahren echter Late Talker und drückt sich erst seit ein paar Tagen ausführlicher aus. Gestern wollte er vor dem Frühstück noch in seinem Zimmer spielen. Als ich alles vorbereitet hatte, rief ich nach oben:

    "L., Komm runter zum Frühstück!"

    "Mama?? I kann nis!!!"

    Ich gehe nach oben.

    "Warum kannst Du denn nicht nach unten kommen?"

    "Weil... hm... I will nis!"

    _._._._._._._._
    Prokrastinierer aller Länder: vereinigt Euch - morgen


    “Schatz, komm bitte ins Bett. Man braucht sieben Stunden Schlaf, um als Mensch zu funktionieren.“ “Ich bin Mutter, ich brauch vier.“


    Silence is golden... unless you have a toddler. Then silence is extremely suspicious.

  • Julia philosophiert vorm Einschlafen:

    Mama, als Du noch ein Baby warst, das ist schon laaaang her, oder? Da gab es mich noch nicht, oder? Da war ich noch gaaaaanz klein in Deinem Bauch?

    Ich: Oh, das glaub ich nicht.

    Ju: Da war ich im Himmel!

    Ich: Ich weiß nicht, ob das stimmt, aber es ist eine schöne Vorstellung.


    Wahrscheinlich fällt ihr bei "Himmel" ein, dass zwei unserer Katzen überfahren wurden und jetzt tot, also im Himmel sind.


    Ju: Nein, da war ich in den Wolken!


    Pause


    Wenn Menschen überfahren werden ist es viel schlimmer als wenn Katzen überfahren werden, oder?

    (Ganz aufgeregt) NEIN! Wenn der Osterhase überfahren wird, DAS ist am schlimmsten! Weil dann gibt es kein Ostern mehr. Dann ist nur noch der Tag Ostern, aber es gibt kein Ostern mehr.

    Wer nicht zuweilen zu viel und zu weich empfindet, der empfindet gewiss immer zu wenig.
    Jean Paul


  • Kind groß lernt gerade Euphemismen.

    "Stoffwechselendprodukt" hatte nach einer Hochphase jetzt ein paar Wochen Pause.
    Kam vorhin beim Einschlafbegleiten bei einer kurzen Meinungsverschiedenheit ein "Stoffwechsel!" Ich fange mit meiner Litanei dazu an.

    Kommt: "Aber Mama, ich meine doch Dich an der Nähmaschine, wenn Du den Stoff wechselst. Ich habe doch extra das "endprodukt" weggelassen."


    Jo, ich freu mich auf die Pubertät, das werden Diskussionen!

  • Duracellmädchen legt ihren Kopf auf meinen Bauch (sie hat da viel Fläche)

    "Sag mal, hast Du mein altes Zuhause umgeräumt????"


    Öhm ja mein Kind #love#wisch

    "Immer die Wahrheit zu sagen, wird nicht viele Freunde einbringen, jedoch die Richtigen."

  • Ah, bei Bauch fällt mir ein. Klein-M. liegt zur Zeit leidenschaftlich gerne auf meinem Bauch. Heute früh auch wieder. Dann hat er mir erklärt, dass sein Ohr jetzt eine A-Bombe macht. Hebt den Kopf, brüllt „A-Bombääää!“ und lässt den Kopf mit Schmackes auf meinen Bauch platschen

    Big J. *7/2009 LauPau *1/2012 Klein-M. *8/2016


    Sie haben gewonnen: Brokkoli n015.gif

  • Wuäh!

    Mein Kind hat das auch gerne gemacht... sowohl einfach liegen, als auch draufpatschen. Nur leider scheine ich im Rippenbogen Magnete versteckt und das Kind einen Schädel aus Stahl zu haben *aua* dabei biete ich doch echt genug Ausweichfläche, weich besonders!

  • "Mama?? I kann nis!!!"

    Ich gehe nach oben.

    "Warum kannst Du denn nicht nach unten kommen?"

    "Weil... hm... I will nis!"

    Hihi, sowas hatten wir auch letztens:

    Die 5 Jährige ist etwas kompliziert beim Essen, da ihre Vorstellungen, was genießbar ist oft minütlichen Schwankungen unterworfen sind. Einmal, als die Große öffters wegen Wackelzahn in Endphase manches nicht ohne weiteres Essen kann, meine sie beim Essen mit echtem Bedauern "iss kann das nisst essen, weil, da muß iss immer Bäh! sagen..."


    Gerande ist sie in einer totalen Erklär-Phase und möchte alles mögliche bis ins Detail verstehen. Unterweg betrachtet sie den Abendhimmel und sinniert:

    "Immer, wenn die Sonne aufgheht oder untergeht, ist der Himmel so rot. Warum, Mama?"

    Ich hohle tief Luft, sammel mich kurz und will gerade zu einer kindgerechten Erklärung über Licht, Einfallswinkel und Atmosphäre ansetzen, als sie mir zuvorkommt

    "Damit es schön aussieht, ja?"


    Und die 7 Jährige wollte letztens wissen was Treibholz ist. Ich erkläre und sage noch "Eure Gaderobe wo ihr immer eure Jacken aufhängt, die ist auch aus Treibholz"

    Sie korrigiert: "Äh, du meinst, wo wir unsere Jacken immer NICHT auhängen?"

    "Konzentrier dich auf die kleinen Dinge und mache die gut!"

  • Kind (3) hat im Spiel ein unsichtbares Baby auf die Welt gebracht. Ich esse gerade und bekomme es ganz vorsichtig überreicht: "Aber nis aufbessern, Mama!"

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • Jetzt ist auch endlich mal die Frage geklärt, was in so eine Geburtstagsschatztruhe gehören sollte #super.

    Liebe Grüße von Alusra
    #rose


    Manchmal braucht man keine Tipps. Manchmal braucht man nur einen
    Zuhörer, der an den richtigen stellen "Hmmm" sagt und auch alles blöd
    findet.


  • Meine 3 ½-Jährige soeben:

    Sie will mit Opa Karten spielen und hält die Spielkarten in der Hand. Sie fragt Opa: "Hast du auch eine Vagina?"

    Opa: "Nein." #confused

    Tochter: "Hast du einen Penis?"

    Opa: "Ja." #confused#confused

    Tochter: "Dann fängst du an."

    #lol

    zertifizierte Beraterin für Natürliche Empfängnisregelung

  • Kind ganz traurig: "Jetzt war ich schon so oft an einer Schnitzeljagd, und es gab bei keiner einzigen Schnitzel... #crying".

    Schrecklich!


    Wir spielen gerade öfter dieses Tabu mit den Bildern Spiel. Mopsi (3) hat bisher nur geraten. Beim Frühstück dann:


    "Es ist braun und es ist bunt"

    Wir raten und raten eifrig, weil er sich endlich traut mal was zu beschreiben. Mopsi ist sehr großzügig mit weiteren Hinweisen "Es hat zwei Ohren" "Es hat zwei Augen" "Es hat einen Mund" "Es hat eine Nase". Trotz dieser vieler Hinweise und unserer Aufzählung der gesamten Tierwelt, aller fiktiver Gestalten, die wir kennen und sämtlicher Kuscheltiere kommen wir nicht drauf. Frustriert geben wir auf.


    Mopsi überlegen "Ein Bär"

    Laaaange Pause. Wir #confused

    Mopsi: "Hat ein buntes Kleid an"

  • Mopsi überlegen "Ein Bär"

    Laaaange Pause. Wir

    Mopsi: "Hat ein buntes Kleid an"

    #love#love#love

    Und es wird laut, wenn du leise bist

    Und wieder eins da und zwei im Sinn

    Doch was kostet dich denn mehr Schlaf?

    Das "Hätt' ich mal" oder "Hätt' ich mal nicht"?

    Fjørt - Couleur

  • Ich kraul dem Kind den Arm beim Einschlafen.
    "Mama, wenn Du hier kraulst, dann breitet sich die Gänsehaut wie Wasser aus. Wie der Ring, der entsteht, wenn ich den Finger ins Wasser tauche."


    "Mama, Du hast mir heute schon zwei Mal gesagt, dass Du mich liebst!" Und führt die Hände Richtung Ohren.

    - und fängt still und leise und heimlich an zu grinsen -

  • Kind (4) sieht eine Sachgeschichte, in der eine Schmiedin und ein Schmied abwechselnd mit einem Hammer auf einen Eisenklotz schlagen.

    Kind: "Die beiden sind aber wirklich schmackhaft, oder?" #taetschel


    (Ich vermute, es wollte darauf hinaus, dass die beiden "mit Schmackes" gehämmert haben)