• Heute Früh hatte ich ein nettes Gespräch mit einem Jungen aus dem Kindergarten, als ich den Wusel hin gebracht hab.

    Ich arbeite in dem KiGa, in dem auch Wusel ist, in der anderen Gruppe. Seit Anfang der Schwangerschaft hab ich aber ein Beschäftigungsverbot (also seit März glaub ich...).

    Seit der eine Junge weiß, dass ich schwanger bin, kommt er immer wenn er mich sieht, zu mir und fragt: "Bims, bist du IMMER noch schwanger?!" Heute auch wieder.

    Ich hab zu ihm gesagt, dass es sogar noch ganz schön lange dauert, bis zum Herbst. Darauf er: "Warum dauert denn das so lang? Das Baby muss doch da mal rausschlüpfen! Du musst ins Krankenhaus!"

    Ich hab ihm erklärt, dass das Baby erst noch größer werden muss. Er überlegt ein bisschen und fragt mich: "Warum muss man überhaupt ins Krankenhaus?"

    Ich sage ihm: "Man muss nicht ins Krankenhaus. Das Baby kann auch zu Hausse auf die Welt kommen, oder..."

    Er ganz entrüstet: "Nein, nein, nein! Du musst ins Krankenhaus gehen, da können die Ärzte das Baby raus holen!"


    Na, ich hoffe mal nicht, dass die Ärzte das Baby diesmal wieder rausholen. Ich würde es gern selber machen #ja Aber so ganz genau wollte ich ihm das jetzt auch nicht erklären so zwischen Tür und Angel...

  • Nur so ein halber Kinder mund.

    Moppi war gestern ziemlich durch vom Kindi. Verkündet "Ich muss Pipi" und dackelt gen Toilette. Wenige Sekunden später höre ich ein genervt-frustriertes "Jetzt sind auch noch die Haare nass" aus dem Klo. Ein Glück war mein Mann schon da, der Ansprechpartner für alle männlichen Nebenwirkungen. Er musste Moppi duschen und wir müssen das Klo neu streichen. Was genau passiert ist können wir (leider) nicht rekonstruieren.

  • Mata non grata jetzt wissen wir also, was passiert, wenn man zu lange einhält. Man explodiert. Das sollte ich meinem "ich kann so gut verheben"-Kind mal erzählen #lol

    Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast (B.P)

  • Meine zwei grossen Takis (gerade 3) wickeln sich eine Decke um den Bauch und schreiten so vornehm durchs Zimmer. Während ich noch überleg was die spielen fängt plötzlich die eine an den Eiskönigin-Song zu singen (Let it go). #love

    Lass Dich nicht vom Bösen überwinden sondern überwinde das Böse mit Gutem.



    1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - #post - 13 - 14 - 15 - 16 -17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24

  • Oma zu L. (2): Was soll ich dir zum Frühstück vom Bäcker mitbringen?

    L: Drei Semmeln und drei Hörnchen (Croissants)!

    Oma: Aber das passt doch gar nicht alles in deinen Bauch rein!

    L.: Mund passt schon rein!


    Sehr schlagfertig! #super

  • Herrlich!!!

    Liebe Grüße von Alusra
    #rose


    Manchmal braucht man keine Tipps. Manchmal braucht man nur einen
    Zuhörer, der an den richtigen stellen "Hmmm" sagt und auch alles blöd
    findet.


  • Mein Kind und ich auf dem Weg zum Abfahrtstreffpunkt für die Zeltlagertour.


    Ich: Ihr seid die einzige Gruppe dort, die keine Pfadfinder sind. Das ist eigentlich ein Pfadfindercamp.


    Kind: Was ist ein Pfadfinder?


    Ich: (...). Und die bekannteste Regel bei ihnen ist "Jeden Tag eine gut Tat!".


    Kind: "Zum Glück bin ich in der anderen Gruppe."

    Liebe Grüße von Alusra
    #rose


    Manchmal braucht man keine Tipps. Manchmal braucht man nur einen
    Zuhörer, der an den richtigen stellen "Hmmm" sagt und auch alles blöd
    findet.


  • Ich habe heute beim Einkaufen T. versprochen das sie beim Bäcker noch Kuchen aussuchen darf.


    Sie war etwas schlecht gelaunt und kam etwas maulend an der Bäckereitheke an. Der Verkäufer wollte sie aufmuntern, kommt um die Theke herum und drückt ihr eine Laugenkastanie in die Hand.


    T. mustert das Gebäck, schaut den Verkäufer an und statt des von ihm erwarteten "Danke" erschallt ein vorwurfsvolles "Aber ich wollte doch KUCHEN!"

  • Der 2-Jährige sitzt in der Badewanne. Er pupst, Luftblasen steigen auf, wildes Gekicher. Noch ein Pups, mehr Luftblasen, Kind lacht sich scheckig. Die nächsten Minuten sitzt er da und versucht mit aller Kraft und ohne Erfolg, noch einen Pups zu fabrizieren. Schließlich sieht er ein, dass es nicht klappt und sagt sehr enttäuscht: „Alle.“