Kindermund!

  • J. darf ins Freundebuch seiner Freundin schreiben. Die Freundin ist Pfarrerstochter und es ist ein Pferdefreundebuch.


    J: "Mama, was ist meine Lieblingspferderasse?"

    Ich: "Haflinger."

    J: "Wie sehn die aus?"

    Ich: "Das sind so kleine, runde Bergpferde. Braun mit blonder Mähne."

    J: "Neee... lieber was Wildes! Geht auch Rappe als Lieblingsrasse?"

    Ich: "Eher nicht. Schreib Araber. Das sind schnelle, feurige Wüstenpferde."

    J: "Ah, ja. Gut. Oder nein. Araber sind doch muslimisch. Oder gibt es auch evangelische?"

  • #super

    So was ähnliches habe ich heute auch gehört.

    Wir waren im Krankenhaus, kleiner Schulunfall wir mussten zum D-Arzt.

    Mein 9jähriger:

    Mama, es gibt eine katholische und eine christliche Ambulanz!


    ..doch eher chirurgisch und kardiologisch ?

    LG Tevi mit #male 03/2010, #male 06/2012 und zwei weiteren Wundern #female & #male 09/2014

  • Mein wundervoller Mann kauft mir minizitronenröllchen und steckt sie ganz hinten in das tk-Fach.

    als Möpp es plündern will, verteidigt mein Mann die mit "das ist mamas nervennahrung."

    ...

    heute kommt Möpp zu mir "ich will einen nervkuchen, die erbse hat mich zernervt"

  • Ich zu Mann (ging um das Übertrittsgedöns): "mein Gefühl ist, es gibt etwa 20% überengagierte Eltern, die immer wissen, wo welche Listen hängen und die schon immer einen Termin haben bevor man offiziell weiß, dass man einen braucht. Und dann gibt es 20% Eltern, die machen einfach gar nichts, und deren Kinder ist später auch auf einer Schule. Der Rest ist so dazwischen"


    Mann nickt zustimmend.


    Sohn denkt offenbar auch drüber nach, denn dann schaut er mich an und ergänzt:

    "Und dann gibt es noch die Kategorie "eigentlich engagiert und strengt sich an, ist aber leider ziemlich verplant ""


    Das trifft es wohl#schäm

  • Casamann heute morgen beim Frühstück: "Die Menschheit ist intelligent genug, zum Mond zu fliegen, aber zu blöd, um die Feuer in Australien zu löschen."

    J.: "... oder wenigstens einen ordentlichen Busfahrplan zwischen M. und D. zu machen..."

    E.: "Ja! Genau! Das muß noch erfunden werden!"

    Pause.

    E., versonnen, träumerisch: ".... haaaach, und jemand müßte mal Fenster erfinden, wo die Henkel außen sind..."

    J.: "Häh? Wozu soll das gut sein?"

    E.: "Na, damit man die Fenster auch von außen aufmachen kann."

  • Mein Sohn ist ja schon 12, aber zumindest gelegentlich kommen da auch noch sehr interessante Sprüche. Gestern Abend kurz vor dem Schlafengehen gab es dann folgenden denkwürdigen Dialog: "Mama, es ist etwas Wundervolles passiert. Ein Kind ist zur Welt gekommen und deshalb gibt es jetzt kein Geräteturnen mehr." Ich: "#gruebel" und verlangte nach etwas genaueren Informationen. Kind: "Na, Herr X (Sportlehrer) hat am Montag ein Baby bekommen und kann deshalb kein Geräteturnen mehr machen." Bei mir fiel zwar langsam der Groschen, aber ich musste trotzdem erstmal kichern, weil es so lustig klang. Der Herr Sohn fühlte sich anscheinend dadurch in seiner Pubertierehre ein wenig gekränkt und schnaubte mich hoheitsvoll-beleidigt an: "Mama!! Ich WEISS, was ich sage. Ich habe eine 1 in Bio." (Er meinte natürlich, dass der Lehrer in Elternzeit geht, aber aufgeschrieben klingt es leider nicht mehr ganz so witzig. Gestern Abend habe ich mich jedenfalls schiefgelacht.)

  • Der Große wird immer lustiger #love Bald kommt ja sein kleiner Bruder auf die Welt und das Thema Baby im Bauch fasziniert ihn, aber es ist ganz schön kompliziert:


    Er: X (seine kleine Schwester) ist in Mama's Bauch!


    Ich: sie war in Mama's Bauch, jetzt ist sie ja hier! Du warst auch mal in Mama's Bauch.


    Er: Nein! In Oma's Bauch.


    Ich: Nein, da war ich drin.


    Er: Nein, ich! Und Papa war in Opa's Bauch!


    Ich: 8o


    (der Opa hat einen ziemlich großen Bierbauch...)

  • Na, bei euch geht's ja zu mit den Bäuchen! Esther #freu

    Mein Großer findet das aber auch sehr spannend. Wenn er alte Fotos anschaut, will er immer wissen, ob er da in meinem Bauch war. Wenn ich dann sage, dass er da noch nicht in meinem Bauch war, will er natürlich immer wissen, wo er dann war. Bisher ist mir noch keine zufriedenstellende Antwort eingefallen...

  • Wenn ich dann sage, dass er da noch nicht in meinem Bauch war, will er natürlich immer wissen, wo er dann war. Bisher ist mir noch keine zufriedenstellende Antwort eingefallen...


    Na so irgendwie war er ja schon in deinem Bauch, eben das Ei, das dann später befruchtet wurde und aus dem er so entstanden ist. Vielleicht passt diese Antwort ja für ihn...


    Mir wurde immer gesagt "da warst du no in Abrahams Wurschtkasterl" ich weiß bis jetzt nicht, was das heißen soll #gruebel

    Viele Grüße
    Elena mit Mini1 (*2004) und Mini2 (*2006)

  • Also, mit der Erklärung, dass er aus einem Ei in meinem Bauch entstanden ist, konnte er nix anfangen...

    Das mit Abrahams Wurschtkessel hab ich auch noch nie gehört. Aber das Bild als Umschreibung der männlichen Lende wird für immer in meinem Kopf bleiben! 8o