• Oh 2 von dreien können das ab und zu...das war hatte Arbeit. Hier besteht aber morgens Medienverbot, sonst würden sie sicher schon um 4 Uhr aufstehen...grinst.


    Also sie bereiten z.b. gern Frühstück oder Quatschfrühstück zu, malen, basteln, spielen Keyboard. Der große liest auf Klo... Aber sie müssen zu zweit sein, sonst trauen sie sich nicht. Hat nur den Nachteil, dass es manchmal dann Streit gibt...aber mit 3 Jahren ging das noch nicht... Und wer noch ein Nachzügler bekommen muss, ist eh selber schuld. Hihihi... Aber ich schicke oft meinen Mann morgens hoch, dafür mache ich die Nächte, das ist auch ein Kompromiss... So genug OT nun.

    #herz -liche Grüße von Ludo und ihrer Rasselbande

  • Ludo Du hast mein vollstes Verständnis und Mitgefühl!
    (Wenn du herausgefunden hast, wie sie sich morgen alleine beschäftigen, nachdem sie aufgewacht sind, lass es mich wissen. Ich habe Gerüchte gehört, dass Kinder sowas tun...)

    Geht schon, mit Lesen. Erwarte aber nicht, dass das leise geschieht. #rolleyes

  • Also, bei mir funktioniert es morgens manchmal, wenn ich mich lange genug schlafend stelle, dass Wusel wieder abzieht und in seinem Kinderzimmer spielt. Das hat er aber einfach von selbst gemacht, deswegen kann ich leider nichts dazu sagen, wie man das den Kindern beibringt.

    Er kann sich aber auch sonst manchmal sehr schön allein beschäftigen... Nur manchmal braucht er alle 2 Minuten die Bestätigung, dass ich noch da bin und dass ich auch sehe, was er tut. Dann geht es eben im 2-Minutrn-Takt so: "Mama, schau mal!" "Jaha!" "Mama, sieh mal!" "ja, ich sehe es!" "Mama, guck mal!" "Mhm" "Mhm oder m-m?"

  • "Mama, schau mal!" "Jaha!" "Mama, sieh mal!" "ja, ich sehe es!" "Mama, guck mal!" "Mhm" "Mhm oder m-m?"

    Erinnert mich an das was Konrad Lorenz über seine Handaufzucht von Wildgänsen mal schrieb: Er könne bis heute im Schlaf das Wildgans-Mama-Beruhigungs-Geräusch machen wenn er angefiepst wird und dabei beruhigend auf den Korb neben dem Bett klopfen oder so. :)

  • Mein gerade noch Vierjähriger neulich:


    “Kannst du mal ein Messer holen und deinen Bauch aufschneiden? Weil ich will wieder da drin wohnen.“


    Auf meinen Einwand, dass er da nicht mehr hineinpasse: “Du kannst doch meine Füße abschneiden.“


    Und von heute, der Papa erklärt auf dem Sonntagsspaziergang die Besonderheiten eines gesichteten Katamarans und bekommt folgende Antwort auf die Frage, ob er das verstanden habe:


    “Deswegen bin ich schon 4, ich weiß alles!“

    tt1c48ce.aspx
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • Heute ging es weiter. O durfte uns besuchen. B war schon morgens sichtlich nervös, hat sein Zimmer noch vor der Schule tiptop wie noch nie in seinem Leben aufgeräumt und sogar sein Bett gemacht und gestaubsaugt (keine Ahnung wieso das, das sind zwei Dinge die selbst wir Eltern nie bzw höchst selten machen).


    Als ich in Gedanken meinte, er müsse evtl mit seinem Schlüssel rein, falls ich in nem Termin hängenbleibe, meinte er in einem ganz merkwürdigen Tonfall "Aaaach. Lass Dir ruhig Zeit, Mama!"


    Dann bekam ich noch genaue Instruktionen, wie ich mich möglichst wenig peinlich verhalte und dabei möglichst viele Süßigkeiten ins Zimmer schleppe und dass ich den kleinen Bruder unter allen Umständen vom Zimmer fernhalten solle (später erfuhr ich, dass er ihm einmal freie Auswahl unter seinen Legobauwerken gewährt hat, damit er sich dran hält, und die sind sein Heiligtum).


    Um zwei stand das junge Glück dann vor der Tür. B hatte Os Ranzen zusätzlich zu seinem eigenen nach Hause geschleppt und das, obwohl sie einen Kopf größer ist als er und beide Ranzen richtig schwer waren.


    Ich habe mich natürlich an die Vorgaben gehalten.


    Gerade meinte ich dann


    "Meinst du, O hat sich heute wohl gefühlt?"


    B: "Naja. Sie kanns ja nicht bestätigen, sie hat ja nichts gesagt."


    Schade dass ich das Zimmer nicht betreten durfte, keine Ahnung was die zwei gemacht haben #zwinker

  • #freu


    Wir hatten hier einen Schlafkindermund der eigentlich nicht von unserem stammen kann...


    Letztens klagte T. im Schlaf mehrfach:


    "Aber ICH wollte das aufräumen"


    Wenige Minuten später zählte sie sie ihr bekannten Bauernhoftiere auf und referierte darüber welche Laute diese von sich geben8o

  • Ich scrolle gerade durch's Forum und Söhnchen schaut zu (obwohl er schlafen sollte). Er kommentiert die Beitrags-Anzahlen anderer Nutzerinnen:

    "Doppelt so viel!"

    "5000!" #eek

    und danach Fiawin mit ca. 42.000 "Macht die das beruflich?!" #eek#eek#eek#eek#n8

  • Meine Tochter soll bei der Hausaufgabe eine Mutter eines anderen Kindes malen und malt ihr ein langes, rotes Kleid. Sie ist sichtlich zufrieden mit ihrem Werk: "Mama, die Mama trägt ein wunderschönes, langes rotes Kleid. Das ist so schön, wie für eine Hochzeit...wenn ich heirate, trage ich auch so ein Kleid" verträumter Blick ..pause. ich sage dann:"Hach L., Ich freue mich schon so auf deine Hochzeit!!!" Und dann kommt trocken und entsetzt wie es nur mein Tochterkind kann:"Wasss?? Dann gibt es dich noch?"


    Sie erzählt der Uroma auch täglich was sie alles von ihr bekommen möchte, wenn sie verstirbt. Uffff. Kindermund ist manchmal unangenehm....

    #herz -liche Grüße von Ludo und ihrer Rasselbande

  • Ich war heute mit zwei müden Kindern bei der Post. Lange Schlange, Kinder die ganzen Zeit gequengelt, gemeckert, auf dem Boden gelegen, an den Kartenständern gezerrt, weggelaufen, das übliche halt...


    Als wir draußen sind sage ich erschöpft: "puh. Das war heute ganz schön anstrengend mit euch zwei bei der Post".

    Der fast 3-jährige antwortet im gleichen Tonfall: "puh. Das war heute ganz schön anstrengend mit dir bei der Post, Mama"


    :D


    Da mussten wir alle Lachen und die Stimmung war wieder gut. :D

    Lg

    Annanita



    "...baaald seid iiihr groooß, und könnt aaa-lles a-llein,

    aaaber biiis daaann schlaaaft ihr hiiier bei miiiir eiiiin."

    *träller*


  • Die Kinder lernen in der Schule gerade die Weltreligionen kennen und diskutieren: "A und T sind katholisch und D und A und Z sind Moslems. Und A. ist Jude."

    Ich so: "Echt? Die sind doch Italiener. Der war doch bei der Kommunion dabei." "Nein, Mama, ganz sicher sind die Juden... der Bruder heisst doch sogar Chanukka!"

    Nach langen Überlegen viel mir dann ein, dass der kleine Bruder Gian-Luca heisst....#freu

  • Die Kinder lernen in der Schule gerade die Weltreligionen kennen und diskutieren: "A und T sind katholisch und D und A und Z sind Moslems. Und A. ist Jude."

    Ich so: "Echt? Die sind doch Italiener. Der war doch bei der Kommunion dabei." "Nein, Mama, ganz sicher sind die Juden... der Bruder heisst doch sogar Chanukka!"

    Nach langen Überlegen viel mir dann ein, dass der kleine Bruder Gian-Luca heisst....#freu

    #freu#super

  • Die Erbse findet wickeln grad ganz furchtbar und überflüssig und zeitverschwendung und überhaupt doof.

    um es ihr etwas erträglicher zu machen, darf sie entscheiden, wer sie wickelt.

    heute "mama oder papa?"

    erbse ganz entschieden: "Möpp."

    "der kann dich nicht wickeln. mama oder papa?"

    "hanna!!" (ihre puppe)

    "erbse! veräppelst du uns grade?"

    (erbse kichert) "jaaaa"

  • Auf dem Weg ins Bett: "Mir ist so langweilig und meine Beine sind zu kurz!"

    Julia und Tochter (11/04) und Tochter (04/08) und Sohn (06/17)

    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.



  • Wusel soll die Küche kehren. Er steht mit dem Besen da und schaut den Boden an.

    Ich: "Kehren."

    Er: "Ich schaue nur, wo ich kehren muss."

    Ich: "Überall!"

    Er: "Aber es ist nicht überall dreckig. Ich muss mir doch nicht mehr Arbeit machen als unbedingt nötig!"

    Vielleicht macht mich der Glitzer nicht schöner, aber dafür glitzeriger#nägel


    "Wenn sich niemand aufregt, ändert sich doch nie was!"

    "Aller Extremismus ist sch..ße!"