Kindermund!

  • Bei uns ist am nächsten Sonntag Muttertag. Und die Kinder scheinen von ihrem Papa die Fähigkeit geerbt zu haben, keine Überraschungen machen zu können. Die Kleine wollte mir die Karte, die sie bei der Tagesmutter gemacht hat, unbedingt sofort geben.

    Und der Große hat mir gesagt, ich solle auf keinen Fall in den Schrank in seinem Zimmer gucken. Als ich das meinem Mann beim Abendessen erzählt habe, haben wir uns nochmal übt das Konzept der Überraschung unterhalten. Der Kommentar meines Sohnes dazu: « Ja, aber ich habe doch nicht erzählt, dass es Schokolade ist. » :D

  • Rattenkind: Es gibt so Haarreifen mit Einhorn-Horn dran.

    Der Kleine hatte neulich eine etwas sehr reife Banane, die wollte er dann nicht fertig essen, sie war "geschmolzen" nachdem er sie eine Weile in der Hand hatte.

    "Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen." - Niels Bohr

  • Meine Tochter hat immer bei "viel Glück und viel Segen..." "Gesundheit gefroren sei auch mit dabei" gesungen. Singen wir jetzt seit ach, Ewigkeiten. Gefrorene Gesundheit ist doch praktisch.

  • rökja Da er sich unter Millionen noch nichts vorstellen kann, stellt er sich wohl tatsächlichen Melonen vor! Da er Melonen liebt, fände er es tatsächlich cool, 14 Melonen zu gewinnen!

  • Kitia : Ja, weiß ich wohl. Hat sie. Aber das ist ja nicht echt und kann nicht zaubern.

    Kids don't drive you crazy, you were crazy already. That's why you had them.


    Lieben Gruß vom Rattenkind mit dem Kätzchen (10/2015) und dem Katerchen (09/2018).


    giphy.gif


    You say you want a revolution. Well, you know, we all want to change the world.

    But when you talk about destruction, don't you know that you can count me out? Don't you know it's gonna be all right?

  • kein kindermund eine Kindertat


    Eben wollte ich die große zudecken, irgendwas stimmte mit der Decke nicht, ich hab gerüttelt und gezupft, geschüttelt... und dann mal rein geschaut. Sie hat es tatsächlich geschafft die Decke INNEN zu drehen. Das hab ich echt noch nie erlebt#hammer

    Seit du da bist sind alle Lichter an
    Marc Forster

  • Max Giesinger singt doch schon immer von 80 Melonen, oder nicht #gruebel

    (Zumindest wenns nach meinen Kindern geht :D)

    Und immer wenn das Lied läuft, wird sich hier bitter beschwert, dass wir schon wieder keine Wassermelone haben #rolleyes



    lilu

    Das schafft mein mittlerer auch und da wir uns die Decke teilen bzw er sich nachts oft meine klaut, nervt das tierisch!

    Nachteil am Familienbett...



    Übrigens: bei uns gabs heut „Schussi“ als Abendessen :P

    Statusbericht:
    #hammer#haare#tuppern#kreischen:stupid: Ich hätte gerne wieder mehr #baden und #yoga

  • Das Kind holt ein Honigglas aus dem Küchenschrank und sinniert: "Mama, man kann das total gut von einem Aal unterscheiden. Ein Aal ist rutschig, und das hier ist klebrig."

    Ja,wie gut. Die Verwechslungsgefahr ist gebannt.:P

    #lol#lol Hammer!

    So Sachen kommen hier auch täglich. Ich kann sie mir nicht merken, aber ich liebe sie. Diese Gedankengänge

    Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast (B.P)


    #NazisRaus #BOohneRechts

  • Ich musste jetzt ewig überlegen wie das richtig heißt. #hammer

    Liebe Grüße von Peppi mit Groß-S, Klein-S und Mini-S


  • Gestern haben wir Lulu (6) den Schreibtisch aufgebaut. Der sollte ins Arbeitszimmer weil da nebenan das Gästezimmer ist. Wenn sie die Nacht durcharbeitet kann sie direkt im Gästezimmer schlafen #super


    Ja ich habe letztes Jahr ein paar Wochen oben "gewohnt" weil ich meine Abschlussarbeit geschrieben habe #freu

    Seit du da bist sind alle Lichter an
    Marc Forster

  • Babymund: Kalaf sitzt im Kinderwagen und mümmelt in entspannter Position einen Babykeks. Kommt eine Joggerin vorbei. Er sieht sie an, hebt gemächlich kauend die rechte Hand und gröhlt: „Jööö!“


    Immerhin hat sie fröhlich zurückgewinkt, wir hatten schon andere Reaktionen auf das pöbelnde Baby. #angst

    Silberner Mond du am Himmelszelt, strahlst auf uns nieder voll Liebe.
    Still schwebst du über Wald und Feld, blickst auf der Menschheit Getriebe.
    Oh Mond, verweile, bleibe, sage mir doch, wo mein Schatz weile.

    Sage ihm, Wandrer im Himmelsraum, ich würde seiner gedenken: mög' er,

    verzaubert vom Morgentraum, seine Gedanken mir schenken.



    255.png

  • « Ja, aber ich habe doch nicht erzählt, dass es Schokolade ist. »

    Hihi, das erinnert mich an eine sensationelle Überraschung, die meiner Mutter mal zu Weihnachten geschenkt habe. Ich hatte eine Großtante, die super handarbeiten konnte und nebenbei Familie und Nachbarschaft mit selbstgehäkelten Topflappen in subversiven Mengen versorgt hat. Einige von denen habe ich heute noch im Gebrauch, die sind zum Teil über 50 Jahre alt. Jedenfalls hatte meine Großtante mir das Häkeln beigebracht, da muss ich so im frühen Grundschulalter gewesen sein. So am 4. Advent habe ich jedenfalls voller Stolz und Begeisterung verkündet: "Ich habe für dich ein Paar Topflappen ganz allein selbst gehäkelt, das darfst du aber nicht wissen!" #super

  • Ach ja, und aus der gleichen Zeit fällt mir noch eine Begebenheit ein. Ich hatte ein "Fix und Foxi"-Heft von meinem Stiefopa geschenkt bekommen. (Kennt die noch jemand? Meine Güte, bin ich alt ...) Jedenfalls, ganz hinten im Heft war ein Rezept für einen Rührkuchen, und das letzte Bild zeigte Fix und Foxi mit einem prachtvollen Kuchen auf einer Tortenplatte mit einer Sprechblase, in der stand: "Hurra, wir haben den schönsten Kuchen der Welt gebacken!"

    Das hat mich schwer beeindruckt, und ich habe meine Mutter gefühlte Ewigkeiten bearbeitet, damit sie mit mir genau diesen Kuchen nach genau diesem Rezept nachbackt. Meine Mutter hatte erhebliche Bedenken, weil ihr der Teig sehr flüssig vorkam, aber ich habe extrem nachdrücklich darauf bestanden, dass der Kuchen genauso und nicht anders angerührt werden darf. Meine Mutter hat sich dann seufzend in ihr Schicksal gefügt und den Kuchen rezeptgemäß in den Backofen gestopft. Das Ergebnis war dann irgendwie eine eher undefinierbare Masse, außen relativ dunkel bis leicht verbrannt und hart, eine große Schicht mit ausgesprochen kleisterartiger Konsistenz und ein noch ziemlich flüssiger Kern. Ich bin in Tränen ausgebrochen und war überzeugt, dass das nur daran gelegen haben konnte, dass wir eine Kastenform und keine klassische runde Guglhupf-Form verwendet hatten. Mein älterer Bruder betrachtete das Fix-und-Foxi-Heft, den Kuchen und kommentierte staubtrocken und todernst: "Hurra, wir haben den größten Kaugummi der Welt gebacken!"

  • Kind klein (3 Jahre) : "Morgen haben wir die Gurken im Gewächshaus gegossen, die Radieschen wachsen in Freiheit."


    Gleiches Kind: "Ich mag Ocker"

    Mutter fragt verwirrt und verschlafen nach, da es früh um 6 von dieser Aussage geweckt wird.

    Kind erläutert etwas genervt : "Na Ockers, die schwimmen im Meer."