Kindermund!

  • Norddeutschland. In meiner Bubble trinkt kein Mensch Malzbier.

    Ich früher. Immer noch mal gern. Aber auch gern und durchaus öfter normales Bier, in der Familie viel Alsterwasser. Meine Kinder hassen Malzbier, kann nicht nur am Nachahmen liegen.

    Normal is just a setting on a dryer.

  • Irgendwie hab ich den Eindruck, wir sind mehr Norddeutsche, als ich dachte ^^

    Kommt natürlich auch darauf an, was man darunter versteht. Für meinen Mann begann Süddeutschland früher südlich von Hamburg. Hat sich vermutlich ein bisschen geändert seitdem es uns Nordlichter nach Bayern verschlagen hat.

  • Norddeutschland. In meiner Bubble trinkt kein Mensch Malzbier.

    Dafür durfte ich staunend beim ostfriesischen Teil der Familie beobachten dass dort Kleinkinder schwarzen Tee bekommen. War für mich als Südlicht auch gewöhnungsbedürftig.

    #herzKleiner Zwerg 07/14

    #herzMinizwerg 06/17

    ticker?TT=bdy&TT1=bdy&CL=&CT=&CG=F&O=m_chick&T=t_b14&D=2017-06-07&M1=&D1=&T2=&T1=Minizwerg&T3=&CC=0&CO=FFFFFF&CO2=&W=&TS=&R=A&SC=green

  • "Wir sollten unsere Feschpa aus dem Ranzen holen. Und keiner hatte ne Feschpa mit und keiner wusste was das ist........!

    Haha! Wir hatten in der Grundschule mal einen Lehrer aus Österreich, der immer "Jause" und "Jausenbrot" sagte. Und ich dachte, er hat entweder einen Sprachfehler oder ist ein bisschen dumm, weil es doch "Pause" und "Pausenbrot" heißt.

  • Norddeutschland. In meiner Bubble trinkt kein Mensch Malzbier.

    Dafür durfte ich staunend beim ostfriesischen Teil der Familie beobachten dass dort Kleinkinder schwarzen Tee bekommen. War für mich als Südlicht auch gewöhnungsbedürftig.

    Meine 4jaehrige trinkt gerne Kaffee mit viiiiieeel geschäumter Haftermilch, aber es ist echter Kaffee. Schon seit sie sagen kann, das sie das will und ich lasse sie da auch. Aber die Blicke, die es dabei gibt - Ohmy!

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • Ich hab als Kind immer Malzbier bei meiner Oma bekommen! Das hab ich geliebt. Und wenn ich jetzt Malzbier trinke, muss ich immer an das Abendessen bei meiner Oma denken... Und dass ich denn mit dem Kronkorken Löcher in den Käse machen durfte.


    Edit: Ach so, und für's Protokoll: Mittelfranken!

  • "Wir sollten unsere Feschpa aus dem Ranzen holen. Und keiner hatte ne Feschpa mit und keiner wusste was das ist........!

    Haha! Wir hatten in der Grundschule mal einen Lehrer aus Österreich, der immer "Jause" und "Jausenbrot" sagte. Und ich dachte, er hat entweder einen Sprachfehler oder ist ein bisschen dumm, weil es doch "Pause" und "Pausenbrot" heißt.

    Natürlich heißt das Jause! (Protokoll: Österreich, und Malzbier kenne ich nur... aus dem Forum.)

  • Vorsicht! Malzbier ist nicht immer alkoholfrei! Mein Bruder wollte meinen Sohn was Gutes tun und hat zum Sushi japanisches Malzbier besorgt, das hatte 2 Prozent, genau wie das Radler...

    Jo. Haben mir meine Eltern auch mal spendiert, als ich 5 war. Danach hätte selbstbewusst ich mit dem Kellner gescherzt und alle Schüchternheit vergessen, erzählt man sich im Sprengel.

    तत् त्वम् असि

  • Ich als gebürtige Ostfriesin habe mal vorsichtig gefragt (da war meine Tochter 2,5 Jahre etwa) ab wann Kinder denn ihren ersten Tee bekamen früher. Die Antwort war:“ Oooch, so mit m halben Jahr...“

    Da hab ich gestaunt... und meiner Tochter ihren ersten (dünnen) Tee kredenzt.

    Inzwischen lieben beide Ostfriesentee...

  • Meine trinken gerne Kaffee mit viel Milch, sind schon Schulkinder. Den gibts aber trotzdem nicht oft.


    Mein Mann erklärte unserer 6- jährigen den Unterschied zwischen Nudo....i und Nute....a. In letzteren sind viel weniger Haselnüsse. Antwort: Haselnuss schmeckt bäh, sie mag nur Nute...a.

    Ich vermisse die Zeit als sie Samba gegessen hat. Muss ich weiter den Mist kaufen.

  • Norddeutschland. In meiner Bubble trinkt kein Mensch Malzbier.

    Dafür durfte ich staunend beim ostfriesischen Teil der Familie beobachten dass dort Kleinkinder schwarzen Tee bekommen. War für mich als Südlicht auch gewöhnungsbedürftig.

    Na, das wird doch hier schon mit der Muttermilch verabreicht!

    Aber ich find das auch strange. Meine Kinder haben so ab eineinhalb meinen Muckefuck mit Sojamilch mitgetrunken. Die Große mag das jetzt mit knapp fünf schon eine ganze Weile nicht mehr; der Kleine, grad zwei geworden, reißt mir den Getreidekaffee förmlich aus den Händen. Echten Kaffee (oder Tee) so mit Koffein drin, würd ich ihnen noch nicht geben. Aber ich trink sowas auch selbst nicht, ich mag nicht gern Substanzen, die meinen Gemütszustand oder meine Wachheit verändern. (Daran, dass Schokolade auch darunter fällt, arbeite ich mental noch. #pfeif;))

    Kids don't drive you crazy, you were crazy already. That's why you had them.


    Lieben Gruß vom Rattenkind mit dem Kätzchen (10/2015) und dem Katerchen (09/2018).


    giphy.gif


    You say you want a revolution. Well, you know, we all want to change the world.

    But when you talk about destruction, don't you know that you can count me out? Don't you know it's gonna be all right?

  • Ich: "Ich wollte heute mal versuchen, den Quiche-Teig selber zu machen"

    P. (4) mit bedeutungsschwangerer Stimme: "Tu es oder tu es nicht - es gibt kein versuchen".

  • Kind in der Krippe erzählt mir, dass es zuhause zwei Laternen hat. Ich frage: "wie sehen die denn aus, deine Laternen?"

    Kind überlegt kurz und antwortet dann: "gut sehen die aus!"


    Blöde Frage aber auch. Auf die Frage nach den Farben bekam ich konkretere Antworten :P

    --------------------------------------------------
    Wenn ich mir einen Krankenwagen im Ballettröckchen tätowieren lasse, habe ich Tatütatatütütattoo! #blume
    --------------------------------------------------
    .png

  • Kind in der Krippe erzählt mir, dass es zuhause zwei Laternen hat. Ich frage: "wie sehen die denn aus, deine Laternen?"

    Kind überlegt kurz und antwortet dann: "gut sehen die aus!"


    Blöde Frage aber auch. Auf die Frage nach den Farben bekam ich konkretere Antworten :P

    Sehr schlagfertig! Als ich vor Jahren ein gebrauchtes Auto vom Fleck weg beim Händler gekauft habe, habe ich zur Beruhigung, dass ich das richtige tue, mein Mann angerufen und ein bisschen von dem Auto erzählt. Und er fragt: „Was hat Der für Reifen?„ Er meinte natürlich, ob Sommerreifen, abgefahren etc. Ich hab aber überhaupt nicht verstanden, was er meint und antworte verunsichert: „schwarze?“

    तत् त्वम् असि

  • Ich: "Ich wollte heute mal versuchen, den Quiche-Teig selber zu machen"

    P. (4) mit bedeutungsschwangerer Stimme: "Tu es oder tu es nicht - es gibt kein versuchen".

    Wow #cool

    viele Grüße aus der Heide








    Es ist kein Zeichen seelischer Gesundheit, gut angepaßt an eine kranke Gesellschaft zu leben!