Kindermund!

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • J. hat Englischepoche, ich habe ihn vorhin Vokabeln abgefragt.

    Ich: "Kuchen?"

    J.: "Kacke."

    Ich: #blink

    J.: "Stimmt nicht?"

    Ich: "Kuchen heißt cake."

    J.: "Sag ich doch. Ich merke es mir halt zuerst immer so, wie es geschrieben wird."

  • Meine 3- Jährige gestern beim Vorlesen : « Mama, sag mal den Leuten in der Bücherei, dass sie das anders zeichnen sollen. » und dann kurz vorm Einschlafen « Mama, wo schlafen eigentlich die Leute in der Bücherei? »

    Offensichtlich glaubt sie, die Büchereimitarbeiter wohnen dort und verbringen ihre Zeit mit Bücherschreiben und -zeichnen.

  • Heute war wieder E. dran mit Kochen.

    Er hat sehr lange in der Küche herumgescheppert und als ich mal reingeguckt habe, war der Tisch feierlichst gedeckt, mit Kerze und Servietten, und in der Mitte stand eine Salatschüssel randvoll mit Joghurt, Sahne und Schokostreuseln.

    "Hauptspeise kommt noch, Mama!"

    Eine Viertelstunde später kam er ins Wohnzimmer: "Sooo, die Pizza ist jetzt da und riecht auch schon sehr lecker, aber Mama? Da wär noch das Problem. Der Mann will Geld dafür."

  • Wie habt ihr das denn gelöst, casa?

    Naja, ich habe den Pizzaboten bezahlt und wir haben gegessen. Die eine Pizza war ein bißchen wenig für uns vier, aber es gab ja viel Nachtisch.

    J. hat anerkennend gesagt, das sei das beste Essen seit langem gewesen und E. war superstolz.

  • Wie habt ihr das denn gelöst, casa?

    Naja, ich habe den Pizzaboten bezahlt und wir haben gegessen. Die eine Pizza war ein bißchen wenig für uns vier, aber es gab ja viel Nachtisch.

    J. hat anerkennend gesagt, das sei das beste Essen seit langem gewesen und E. war superstolz.

    @ Total klasse dein E.!

    Und das 'Essen bestellen" um die lokale Gastronomie zu unterstützen hat er sich euch auch schon angeguckt. #super#freu

    LG Tinka

  • Heute war dann J. mit Kochen dran. Es gab gebratene Veggie-Maultaschen. Professionell zubereitet, aber auch er hatte sich mit der Menge vertan (die zweite Packung Maultaschen im Kühlschrank nicht gefunden).

    Er hat dann das Essen einfach nicht auf vier, sondern nur auf zwei Tellern angerichtet, für Herrn Casa und für sich selbst, "damit wir satt werden". E. bekam ein Schälchen Müsli serviert und ich zwei Karotten mit einem Klecks Ketchup.

    "Jaaa, ich weiß, das ist jetzt nicht sooo optimal gelaufen heute, aber auch die beste Küchenfee hat mal eine mathematische Verwirrung."

  • Hast Du Dir dann was leckeres bestellt? Oder doch die andere Packung warmgemacht?

    Herr Casa hat seine Portion mit mir geteilt und ich habe die beiden Karotten gegessen und jetzt eine Handvoll Kekse.

    E. war sehr zufrieden mit dem Müsli: "Das ist schon okay, ich würde eh sehr gerne morgens, mittags und abends Müsli essen."

    Morgen ist Herr Casa mit Kochen dran, ich freu mich schon :)

  • Vielleicht solltet ihr noch mal über Erwartungen und Eckdaten beim Küchendienst sprechen. #freu

    Die Erwartungen sind sehr unterschiedlich. Aus Sicht der Kinder ist es super so, wie es gestern und heute war. Die finden ja, wir (Erwachsenen) machen immer zu viel Salat und zu wenig Nachtisch. Das Reihum-Kochen ist dazu da, turnusmäßig alle Interessen, auch die der Kinder, zu berücksichtigen. Ich möchte ihnen da nichts vorgeben, sie sollen experimentieren. Nicht um meine Erwartungen zu erfüllen, sondern um selbst herauszufinden, was sie mögen und was nicht und wie das gemeinschaftlich geht, für sich und für andere zu sorgen.

  • Na dann passt es ja. Ich meinte auch gar nicht, dass du Erwartungen vorgibst, die sie dann erfüllen müssen, sondern dass halt alle gemeinsam über ihre Erwartungen (oder nenne es lieber Wünsche) sprechen, und darüber, wie sie erfüllt werden können (z.B. wäre meine Erwartung an eine Mahlzeit, dass alle satt werden).