Kindermund!

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • J. und E. betrachten ihr Kartoffelexperiment auf der Küchenfensterbank: Knolle seit 8 Wochen halb in Erde in einer Müslischale, seitlich wuchern zwei grüne Stengel mit Blättern ca. 20cm hoch.

    J.: "Passiert da jetzt noch was, außer daß die noch höher schießen?"

    E.: "Vielleicht schleudern sie noch mehr Samen?"

    J.: "Dann brauchen wir mehr Erde."

    E.: "Hol du die Erde, ich hol die Schü-"

    Ich: "Halt! Nicht die Salatschüssel!"

    E.: "Wieso denn nicht, da wächst doch dann Kartoffelsalat!"

  • Mein Ersti musste heute als Tagesaufgabe in Deutsch einen Brief an irgendjemanden über seine Gefühle schreiben. Er schrieb (die Rechtschreibfehler habe ich aus dem Original jetzt mal nicht übernommen):


    "Liebe Frau X, ich finde es doof einen Brief schreiben zu müssen. Dein Y"


    Frau X hat zum Glück Humor.

  • Vorhin konnten wir vom Wohnzimmerfenster aus Rehe am Waldrand sehen. Der Große wollte sie durchs Fernglas anschauen. Er hat vergeblich versucht, es scharf zu stellen und hat sich beschwert: "Mama, ich kann die Rehe nicht entfernen!"

  • Mein Ersti musste heute als Tagesaufgabe in Deutsch einen Brief an irgendjemanden über seine Gefühle schreiben. Er schrieb (die Rechtschreibfehler habe ich aus dem Original jetzt mal nicht übernommen):


    "Liebe Frau X, ich finde es doof einen Brief schreiben zu müssen. Dein Y"


    Frau X hat zum Glück Humor.

    sowas Ähnliches hat der Drittklässler gemacht. sie sollten einen Brief an die Detektive aus dem Buch, was sie für den Deutschunterricht lesen mussten, schreiben und darin begründen, warum sie Mitglied in der Bande werden wollen. mein Sohn hat in etwa geschrieben: "liebe Fördedetektive, ein Mann erpresst mich, euch zu schreiben..." der Lehrer fand's lustig ;)

  • #freu#top

    Es ist unbedingt wichtig für kleine Kinder, ein geordnetes Leben zu haben.

    Besonders wenn sie es selbst ordnen dürfen.


    - Pippi Langstrumpf -

  • Großartig, alle beide:D

  • Mein Ersti musste heute als Tagesaufgabe in Deutsch einen Brief an irgendjemanden über seine Gefühle schreiben. Er schrieb (die Rechtschreibfehler habe ich aus dem Original jetzt mal nicht übernommen):


    "Liebe Frau X, ich finde es doof einen Brief schreiben zu müssen. Dein Y"


    Frau X hat zum Glück Humor.

    Für Sohni wars letztes Jahr Aufgabe, der Lehrerin eine Mail zu schreiben. Er hat ihr von sämtlichen Spielsachen im Kinderzimmer geschrieben. #lol (ebenfalls Rechtschreibfehler entfernt, das war ein ziemlicher Rätseltext, halt typisch Ersti): "Hallo Frau X, in mein Kinderzimmer hab ich fünf Autos und drei Bagger und ein Gabelstabler und ein Teddy und ein Hasen und drei Bücher und zwei Puzzle....." usw. Wirklich alles einzeln aufgezählt. Ich hab mich nur grinsend zurückgelehnt und mit gedacht "Selber schuld, wer Kindern in dem Alter so ne Aufgabe stellt könnte solche Ergebnisse kriegen. "#nägel

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • #lol#lol#lol

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

    • Offizieller Beitrag

    gaagii 8o - war nix mit inkognito bleiben ;)!


    Wir hatten die Variante mit: "male dein Lieblings Tier auf dem Bauernhof". Kind (1.Klasse schreibt). Ich habe eine Kuh gemalt, aber das stimmt nicht ich habe gar kein Lieblingstier auf dem Bauernhof. Das war nur die Aufgabe. Ich wollte nicht lügen.

  • Mein 6-Jähriger sagt, er habe eine Art Rolle im Kopf und da sei alles drauf, was er erlebt hat und er könne sich das jederzeit angucken. Ich frage: Auch deine Geburt?

    - Nee, das war ja nachts, da habe ich geschlafen.

  • Na breaca, kein Wunder, dass Geburten so anstrengend sind. Wenn die Kinder nicht mithelfen, sondern pennen! #super

    Aber natürlich nur nachts! Tagsüber sind Geburten total entspannt, weil die Kinder da fleißig mithelfen. #zwinker


    Ich finde es so faszinierend, was Kinder sich so vorstellen! Echt spannend, was in diesen Köpfen so vor sich geht!

    Unser Großer erzählt gerne abends dem Opa noch Geschichten. Ich komme leider nur selten in den Genuss, da zuzuhören, weil ich meistens währenddessen den Kleinen bettfertig mache. Aber die kurzen Episoden, die ich bisher gehört habe, haben mich echt staunen lassen, was sich der Kerl so vorstellen kann!

  • Zappelchen, heute Abend:

    "Mama, war die Bibel eigentlich schon geschrieben, als der erste Mensch auf der Erde auftauchte?"

    ich: "Nein, die wurde so nach und nach von Menschen aufgeschrieben."

    er: "war sie denn im Jahr 1 fertig, als Jesus auf die Welt kam?"

    Es gibt nicht "die" und "uns": Menschen sind überall Menschen.

    Frieden beruht nicht auf Konsens, sondern auf konstruktivem Umgang mit Konflikten.

  • Zappelchen, heute Abend:

    "Mama, war die Bibel eigentlich schon geschrieben, als der erste Mensch auf der Erde auftauchte?"

    ich: "Nein, die wurde so nach und nach von Menschen aufgeschrieben."

    er: "war sie denn im Jahr 1 fertig, als Jesus auf die Welt kam?"

    So ne Art Drehbuch, meint er? #rabe

  • Ja, so in etwa. Wenn das Buch "Gottes ewiges Wort" sein soll, muss es menschenunabhängig sein, oder nicht?

    Ich finde es immer wieder faszinierend, wie Kinder mit schlichten Fragen so Grundlegendes ansprechen können.

    Es gibt nicht "die" und "uns": Menschen sind überall Menschen.

    Frieden beruht nicht auf Konsens, sondern auf konstruktivem Umgang mit Konflikten.

  • Wir hatten die Variante mit: "male dein Lieblings Tier auf dem Bauernhof". Kind (1.Klasse schreibt). Ich habe eine Kuh gemalt, aber das stimmt nicht ich habe gar kein Lieblingstier auf dem Bauernhof. Das war nur die Aufgabe. Ich wollte nicht lügen.

    Das finde ich genial! #flehan
    Und in der ersten Klasse!


    Mich haben so Situationen - ich weiss was gefragt wäre, aber es wäre nicht ehrlich / ich seh es anders... - eher gelähmt. Tja soll ich jetzt lügen, oder tu ich kompliziert und falle auf? Auf die Idee, es einfach so zu deklarieren, bin ich nicht gekommen #idee1

  • Heute morgen in der Küche.
    Die Dreijährige sieht eine Kohlmeise auf dem Balkon:

    'Mama lueg de Vogel will mit üs zmörgele' (Der Vogel will mit uns Frühstücken)

    Leider hat er dann nichts gefunden und ist wieder davongeflogen.