Kindermund!

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Ich frage beim Einkaufen mein Kind (2): "Wie findest du diese Matschhose?"

    Kind: "Gut! Schöne Hose ist das."

    Ich (man lernt ja dazu): "Würdest du sie auch anziehen?"

    Kind, wie aus der Pistole geschossen: "Nein!"

    Das haben wir hier auch gern! Begeistert: "Spargel, wie in der Kita! Die müssen wir kaufen!"

    "Magst Du gern Spargel essen?"

    "Iiih, bääh! Nein!"

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • Der Papa ist für ein paar Tage weggefahren.


    F: Mama, ich muss unbedingt den Durchmesser von Papas Bauch wissen!


    Ich: Wofür brauchst Du denn den Durchmesser von Papas Bauch?


    F: Damit ich mir aus Kuscheltieren Papas Bauch zum Kuscheln nachbauen kann! #love

  • Oh ja, das kenn ich auch. Sowohl in Punkto Essen als auch in Punkto Kleidung.

    Begeistertes: "Schau mal, das hat der X immer in der Brotzeit"/"Schau mal, das ist genau diese Hose die der Y auch hat."


    Möchtest Du auch eine/sowas?"

    "Jaaaa!"

    "Isst Du das dann auch?"/"Ziehst Du das dann auch an?"

    "Neeee, bäh!"

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • R. ist sprachlich wesentlich weiter als sozialemotional, das ergibt manchmal witzige Situationen. So vor einigen Monaten, sie war glaube ich anderthalb, da kletterte sie am Spiegel vorbei der an der Wand neben der Treppe hängt und sieht sich darin. Ihr Kommentar: 'Das ist gar nicht die R., das ist ein ganz anderes Kind'

    Ich habe noch nie so differenziert gesehen/gehört wie ein kleines Kind sich nicht im Spiegel erkennt 😅


    Als sie 15 Monate alt war turnte sie in ihrem Zimmer herum, wo ich sie eigentlich bettfertig machen wollte. Ich war total fertig an dem Abend und sagte: 'Ach R., kannst du heute nicht einfach herkommen und mitmachen? Ich bin schon so müde!'

    R. schaut mich lächelnd an und sagt: 'Ssade Marmelade!' Und hüpft weiter...

  • R. ist sprachlich wesentlich weiter als sozialemotional, das ergibt manchmal witzige Situationen. So vor einigen Monaten, sie war glaube ich anderthalb, da kletterte sie am Spiegel vorbei der an der Wand neben der Treppe hängt und sieht sich darin. Ihr Kommentar: 'Das ist gar nicht die R., das ist ein ganz anderes Kind'

    Ich habe noch nie so differenziert gesehen/gehört wie ein kleines Kind sich nicht im Spiegel erkennt 😅


    Als sie 15 Monate alt war turnte sie in ihrem Zimmer herum, wo ich sie eigentlich bettfertig machen wollte. Ich war total fertig an dem Abend und sagte: 'Ach R., kannst du heute nicht einfach herkommen und mitmachen? Ich bin schon so müde!'

    R. schaut mich lächelnd an und sagt: 'Ssade Marmelade!' Und hüpft weiter...

    Da musste ich jetzt laut loslachen. Geschrieben klingt das so süss. Wahrscheinlich war Dir in der Situation eher nicht zum Lachen zumute.

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • Wir grillen nachher. Ich möchte Gemüse-Tofu-Spieße machen, finde diese langen Holzstäbe dafür nicht und frage die Kinder.

    J.: "Meinst du Zahnstocher?"

    Ich: "Zahnstocher, die so lang sind wie Strohhalme."

    Die Kinder wechseln einen langen, stummen Blick.

    Ich: "Wo sind sie?"

    J.: #pfeif

    E.: "Die sind nicht eigentlich zum Grillen gedacht. Das sind Speere für Schleichtiere."

    J.: "Gewesene Speere für Schleichtiere. Sie sind im Kampf zerbrochen."

  • #love Habt ihr ein getragenes T-Shirt vom Papa passend gestopft?


    Unsere kleine M. hat ihre Spielzeugautos schlafen gelegt, da fuhr der Staubsaugroboter los. Sie flitzt hin und ermahnt ihn "psssst!" mit dem Finger auf den Lippen.

    Wir wurden erschaffen, um uns weiterzuentwickeln, sonst hätte Jesus sicherlich vor über zweitausend Jahren gesagt: "... und jetzt sitzt ganz still und tut gar nichts, bis ich wiederkomme!" Swami Beyondananda

  • Wir waren heute bei nem Wildgehege. Ferienkind (5) als sie sich an den Tieren sattgesehen hatte "And now I want to see the lions!" Ich ihr erklärt, dass wir in nem Wald sind und Löwen nur im Zoo leben. Im Wald lebt der Hirsch (englisch "deer" ). WIr laufen noch ne Runde, auf dem Rückweg plötzlich ein Wutanfall. Nanu, was ist denn jetzt los? "I want to see the tiger. You told me we will see tigers! No lions but tigers!" (für die

    #angst Ich fürchte, meine englische Aussprache ist stark verbesserungswürdig. deer - tiger.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Das ist gar nicht die R., das ist ein ganz anderes Kind'

    8o Krass, das finde ich für ein Kind in den Alter wirklich eine starke Kommunikationsleistung. Mein Kind ist ein halbes Jahr jünger und seine Sprache klingt momentan so: "Da! Da! , Joa! joa!" #freu

    Sie ist sprachlich nicht gerade normmäßig unterwegs. Dafür sieht sie wenn sie einem Löffel gegessen hat immer noch so aus als hätte sie im Joghurt gebadet und sie wird nächsten Monat zwei #freu

  • Der Möpp (6) hat von meiner Tante zur Einschulung ein Kartenspiel mit Dinos drauf bekommen. Wenn jemand nur noch eine Karte hat, muss er "miau miau" sagen, erklärt er. (wo das i bei MauMau herkommt weiß niemand)


    Damit die beiden Kinder nicht jedes Spiel Kartenchaos haben, gabs so kleine Kartenhalter dazu (zwei scheiben mit einer Feder drinnen)

    Vor dem ersten Spiel bricht Möpp seinen auseinander. "Ich wollte gucken, wie das funzdeniert"

    Die Erbse (3) schmeißt ihren weg "is bin auch sson doß!"

    ...

    rot liegt oben, erbse hat noch 2 Karten, eine wünschen eine grüne.

    "is wünsse mir rot"

    "kind, du hast keine rot. grün wäre doch sinnvoller, dann kannst du gewinnen"

    "Aber is liebe rot!"

    Nun gut, ihre WünschenKarte.

    nächste Runde, sie kann dieselbe zahl drauf legen "Aber is will nist, is will mitspielen." und zieht eine neue Karte

  • Ei, danke dafür. Das hat mich daran erinnert, wie ich meiner Tochter bestimmtes Spielzeug (super schnell kaputtes billig Plastik Zeug oder so komplett zweckloses glitzer Bling Bling) als Schnullikram beschrieben habe. Und sie dann Mal sehnsuchtsvoll seufzend vor einem Schaufenster stand und sagte "Ich wünschte du würdest mir schnullikram kaufen"


    Edit: Jahre später habe wir jetzt übrigens im Kinderzimmer eine Schnullikram Kiste 😉

  • Na dann:#wisch#rolleyes

    Am lustigsten ist es wenn sie Döner isst. Es muss dann auch so ein großer sein, nicht irgendein Ersatz. Das Brot ist allerdings recht uninteressant, deshalb kriecht sie quasi rein :D

    Das versuche ich mir gerade bildlich vorzustellen! #super

  • Ich liege mit dem Frosch im Bett, wir machen ein bisschen Quatsch, er quiekt etwas rum.

    Von unten beschwert sich der Papa über den Lärm.

    Frosch: "Menno, nicht mal bescheuert lachen darf man hier im Haus. Ich will hier ausziehen."

    Ich: "Hhm, und wohin?"

    Frosch: "Äh, weiß nicht, ins Paradies?"


    (Den Papa hätte er aber mitgenommen ...)

    Gruß,
    Chrisss *pling*


    Hier werden nur Zähne geputzt, keine Fenster ... #zaehne

  • Kätzchen (5) und Katerchen (2) essen Süßkram. Ich sage: "Ohhhh, sowas hätt ich jetzt auch gern." Kätzchen (total trocken): "Dann geh doch und kauf Dir welches!" #hammer

    Kids don't drive you crazy, you were crazy already. That's why you had them.


    Lieben Gruß vom Rattenkind mit dem Kätzchen (10/2015) und dem Katerchen (09/2018).


    giphy.gif


    In meinem Waldland geht ein Monster um...