Kindermund!

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Nein, die Frage ist nicht dumm :D

    "Wenn Dein Leben schwerer geworden ist, bist Du vielleicht ein Level aufgestiegen?!"

  • Gestern eine Mutter im Gespräch mit ihrem Kindergartenkind im Fahrradsitz im Vorbeifahren, bestätigend wiederholend, was dsa Kind gerade gesagt hat: "Jaha, und der Mond schläft im Weltall."

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.

    Als die Vielfalt ging, entzündete die Einfalt ein Freudenfeuer.

  • Ich war bei meinen Eltern zu Besuch und habe im Garten mit meiner Schwester geredet und Kaffe getrunken. Währenddessen war meine Mutter mit den beiden Mädchen im Haus. Ich gehe rein, meine Mutter spielt mit der Großen Schwarzer Peter. Ansonsten war es still, sehr still für eine Eineinhalbjährige!.


    Sie hat die Zuckerdose meiner Eltern erwischt, hat ihre von Zucker triefenden Hände abgeschleckt. Überall war Zucker, in den Haaren, am Boden, ihre Kleidung hat geklebt und sie saß wie das glücklichste Kind der Erde dazwischen und hat mich zuckersüß „dsucker?“ gefragt und mir ihre klebrigen Hände hingehalten #dance

  • Sie hat die Zuckerdose meiner Eltern erwischt, hat ihre von Zucker triefenden Hände abgeschleckt. Überall war Zucker, in den Haaren, am Boden, ihre Kleidung hat geklebt und sie saß wie das glücklichste Kind der Erde dazwischen und hat mich zuckersüß „dsucker?“ gefragt und mir ihre klebrigen Hände hingehalten

    #lol


    Mein Einjähriger hat heute schon gegessen: Joghurt aus einem Becher, den er aus dem Müll gefischt hat, ein Saxophonblättchen (kaut sich zum Glück schlecht) und Uhu-Kleber (konnte ihn gerade noch stoppen. Dafür klebten später zwei Bauklötze am Boden des Kimmerzimmers fest).

  • Sie hat die Zuckerdose meiner Eltern erwischt, hat ihre von Zucker triefenden Hände abgeschleckt. Überall war Zucker, in den Haaren, am Boden, ihre Kleidung hat geklebt und sie saß wie das glücklichste Kind der Erde dazwischen und hat mich zuckersüß „dsucker?“ gefragt und mir ihre klebrigen Hände hingehalten

    #lol


    Mein Einjähriger hat heute schon gegessen: Joghurt aus einem Becher, den er aus dem Müll gefischt hat, ein Saxophonblättchen (kaut sich zum Glück schlecht) und Uhu-Kleber (konnte ihn gerade noch stoppen. Dafür klebten später zwei Bauklötze am Boden des Kimmerzimmers fest).

    Mein knapp zweijähriger hat so mit ca eineinhalb gern alles getrunken, was er gefunden hat. Ein Mal das Wasser aus der Blumenvase und ein Mal das Wasser vom Wasserfarben malen. #kreischen




    Ich musste auch googeln. #zwinker

  • Mein Einjähriger hat heute schon gegessen: Joghurt aus einem Becher, den er aus dem Müll gefischt hat, ein Saxophonblättchen (kaut sich zum Glück schlecht) und Uhu-Kleber (konnte ihn gerade noch stoppen. Dafür klebten später zwei Bauklötze am Boden des Kimmerzimmers fest).

    Uh, auch nicht schlecht!

  • Mein knapp zweijähriger hat so mit ca eineinhalb gern alles getrunken, was er gefunden hat. Ein Mal das Wasser aus der Blumenvase und ein Mal das Wasser vom Wasserfarben malen. #kreischen

    Meine hat sich im gleichen Alter in alle Pfützen gestellt und wie ein Gourmet bei jeder etwas Wasser probiert #nägelgibt da anscheinend kulinarische Unterschiede.

  • Ich habe mal beider familienfeier geglaubt duracellmäschen sei bei Schwiegermutter in der Küche..... Schwiegermutter dachte, sie sei bei mir. Etwas aufgeregt wunderten wir uns, wo das 1,5 Jahre alte Kind stecken könnte...


    "Mnjam Mnjam" hörten Wir sie.... in einer Ecke in der Küche versteckt.... und sie lutschte genüsslich an einem Pfund Kräuterbutter

    "Wenn Dein Leben schwerer geworden ist, bist Du vielleicht ein Level aufgestiegen?!"

  • Mein Zwillingsmädchen hat sich schon dreimal aus dem Kühlschrank den Frischkäse gemopst, den dann mit den Händen gegessen und mir die beiden letzten Male, wenn ich sie gefunden habe, erklärt: "Hmmm, letta!"


    Sehr süß auch ihr Sammelbegriff für die beiden großen Brüder: Sie stand am Fenster und hielt Ausschau nach dem aus der Schule heimkehrenden Siebenjährigen. Begeistertes Quietschen "Buda!" verriet mir, dass er um die Ecke kam. Mittlerweile sagt sie aber die Namen der beiden, auch sehr niedlich.


    Manchmal kann ich mich nicht entscheiden, ob ich verbale Äußerungen oder ihre Zeichensprache entzückender finde.

  • Sie hat die Zuckerdose meiner Eltern erwischt, hat ihre von Zucker triefenden Hände abgeschleckt. Überall war Zucker, in den Haaren, am Boden, ihre Kleidung hat geklebt und sie saß wie das glücklichste Kind der Erde dazwischen und hat mich zuckersüß „dsucker?“ gefragt und mir ihre klebrigen Hände hingehalten #dance

    #love


    Ich habe auch eine Zuckergeschichte. Wir waren im Supermarkt un ich merkte, dass die Dreijährige fehlt. Normalerweise hat sie Angst sich im Geschäft von mir zu entfernen...

    Dann habe ich sie gefunden. Sie hat eine aufgerissene Packung von Würfelzucker entdeckt und war fleissig am futtern.


    (Sie schaute da ein bisschen wie ein Reh am Salz... Und versuchte so viel wie möglich zu essen bevor jemand kommt der es verbietet.

    Die Brüder wollten dann unbedingt auch und die Situation wurde ein bisschen anstrengend #rolleyes Ich bin froh, dass mich keiner gefragt hat, ob ich den armen Kindern mal was zum Essen gebe #yoga)

  • Oh, ich freu mich über eure Geschichten und es versöhnt mich ein bisschen mit der Situation gestern. Obwohl ich bei der Kleinen nicht so empfindlich bin was Zucker angeht, sie darf auch hin und wieder was naschen, wenn die Große etwas bekommt, war mir das eigentlich zu viel Zucker auf einmal.

    Zuckersüß, die Geschichten von euren Kindern!