Kindermund!

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Kalaf, 2 1/2, auf die Frage, was er sich zu Weihnachten wünscht: „Joghurt, Mama. So kleine [zeigt mit der Hand etwa Fruchtzwerg-Höhe an]. Und Babybel“


    Joarh, wird ein preiswertes Fest. Wobei, er hat ja nicht gesagt, wie viel er davon will. #cool

    Meine wünscht sich weiße Brötchen :D

    Ihr habt Heidi gelesen?

  • Mein 8jährige wünscht sich einen Entsafter. allerdings kam der Wunsch echt spät.

    Der Entsafter wird denn wohl das 9. Geburtstagsgeschenk 🙂

  • Die 9-jährige hört immer wieder mal das Lied Butter von BTS im Radio und siegt jeweils mit:

    smooth like butter, like a criminal in the oven (es sollte heissen: smooth like butter, like a criminal undercover) - Ich habe keine Ahnung was der Kriminelle im Oven macht#confused

    • Offizieller Beitrag

    Mini-P. und sein Freund haben als sie so vier/fünf waren sehr gerne voller Inbrunst "Eigelidakeflei" gesungen, wenn sie auf dem Trampolin gehüpft sind #freu. Fiel mir gerade bei eigenwilligen Songtexten ein :D.

  • Muffelpuffels: Ooooh #love! (Und #freu!)

    Ich muss vielleicht dazusagen, dass die Kinder noch nie ein Schwimmbad von innen gesehen haben, im Sommer auch nur einen Babypool zum Durchflitzen kennen.... aber irgendwo wirds schon herkommen #freu


    Das Flöhchen ist übrigens meine persönliche Ernährungsberaterin:

    NIS SOOO VIEL!!!

    nicht stopfen!!

    nicht den Käse aufessen!!

  • rhcp #super


    Meine Muffelpuffels werfen sich unabhängig voneinander beide bäuchlings in die quasi leere Wanne (2-3 mm Wasserstand, wenn das Duschwasser fast abgelaufen ist) und rufen "ich kann swimmen!!!" 8o

    In dem Alter schmiss sich mein Kind (natürlich geschützt mit Schlimmfügeln und Ring) in das Schwimmerbecken und rief: " Ich bin eine Seerobbe!"

  • Das Liebiingsspiel meiner Kinder im Schwimmbad war bis vor kurzem "Robbenbaby". Dazu braucht es eine Matte, die auf dem Wasser treibt mit KInd darauf. Die Matte ist die Eisscholle, das Kind die Robbe, und irgendwann kentert die Eisscholle plötzlich. Sie haben das stundenlang spielen können, und komischerweise ging das mit anderen Schwimmspielzeugen nie so richtig gut, es musst die Eisscholle sein.

  • T. ist auf der Heimfahrt eingeschlafen.

    Ich bringe sie hoch und beim Ablegen im Bett wird sie wach...


    Setzt sich auf und sagt: "Mama, ich muss noch runter! Ich hab heute noch gar nicht Fernsehen geschaut...".


    Ich: "Ok?! Ich dachte du wärst müde, weil du so fix eingeschlafen bist!"


    T. (Schon auf der Treppe) : "Nee, Mama! Müde bin ich gar nicht, ich war nur ein bisschen verfault auf der Fahrt!"

  • I. liest Detektiv Conan und fragt nach einem Wort, dass sie nicht lesen kann. Sie buchstabiert: b,r,i,k,e,t und t,h,e,r,d. Ich denke an einen englischen Namen und lese in Kopf bricket und therd. Es war dann doch ein Brikett - Herd.



    Und noch mal I.:

    "Die neue Nachbarin aus Amerika hat fast keinen Akzent. Nur wenn man ganz genau hinhört, hat sie soetwas wie eine bleierne Schwere in der Stimme." 😳🤷

  • ich erkläre der Erbse ausführlich, dass Oma i. die Mama von ihrem Papa ist. und uroma die Mama von der Oma.

    Ich frag sie"soweit verstanden? "

    Sie strahlt mich an. Und ruft euphorisch " Jaaa. Papa iiiiiist (kurze Pause) MAAMMAAA"

  • ich erkläre der Erbse ausführlich, dass Oma i. die Mama von ihrem Papa ist. und uroma die Mama von der Oma.

    Ich frag sie"soweit verstanden? "

    Sie strahlt mich an. Und ruft euphorisch " Jaaa. Papa iiiiiist (kurze Pause) MAAMMAAA"

    #love#love#love


    Ich hätte übrigens nie gedacht, dass das Schwimmen/ Robben/ ...-Phänomen so verbreitet ist #applaus


    Knautschi heute morgen "Ich hab Gesundheit gemacht!" (Wenn das mal so einfach wäre, mein Kind...)

  • Wir hatten hier ein interessantes Gespräch im Auto auf dem Weg zum Impfen.


    Kind (5) spielt Forscherin und erforscht die Corona-Imfpung.

    nach einiger Zeit:

    "Warum sind denn dann viele Menschen nicht geimpft"

    Ich "keine Ahnung. Vielleicht wissen sie es nicht besser"

    Kind: "Dann müssen wir es eben in eine Zeitschrift schreiben, damit sie es lesen können."

    Ich #idee1

    Kind:" Oder du redest mit ihnen und erklärst es".

    Ich: #idee1


    Also, so einfach könnte es sein. In eine Zeitschrift schreiben und erklären. Und puff, lassen sich die Menschen impfen. #herzen

    Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast (B.P)