Wutsch, Bobby Car, Dreirad: In welcher Reihenfolge oder was braucht man nicht?

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Beim Laufrad würde ich das Tempo beobachten. Meine Tochter war nie schneller als maximal langsames Joggen, ich glaube nicht, dass sie sich ohne Helm ernsthaft verletzt hätte. (Sie ist aber auch kein einziges Mal umgefallen oder so.) Es gibt aber auch Kinder, die richtig schnell werden UND gerne ausprobieren, was passiert wenn man die lange Rampe runtersaust und dabei die Hände vom Lenker nimmt oder so, da ist ein Helm vielleicht schon gut.


    Meine Tochter wollte irgendwann einen weil alle anderen Kinder auch einen hatten - da haben wir ihr einen gekauft.

  • Wir haben aber noch einen Helm zum/zur Wutsch gekauft, der gehört für uns dazu (wir fahren auch nur mit Helm Fahrrrad).

    Das wollte ich hier auch fragen. Tragen eure Kinder beim Wutsch einen Helm? Ich kenne nur eine Familie, die einen Wutsch hat, und das Kind trägt darauf immer einen Helm.


    Laufrad kommt für uns nur mit Helm in Frage.


    Hier wurde und wird begeistert ab 1 bwz. 1 1/2 Jahren Bobbycar gefahren. Jetzt mit 3 1/2 wird es immer noch sehr gerne genutzt.


    Dreirad gab es mit 2 1/2 und wurde auch sehr gerne genutzt. So richtig klappt es allerdings aber erst ab ca. 3 Jahren.


    Wutsch haben wir noch nicht getestet, kennen auch nur eine Familie damit und die wohnt zu weit weg, als dass es dort mal ausprobiert werden konnte.


    Laufrad gibt es jetzt erst mit 3 1/2 Jahren. Letztes Jahr wäre das bei unserer Großen noch nicht sinnvoll gewesen. Sie hätte sehr wahrscheinlich nichts damit anfangen können. Erst jetzt wünscht sie sich eines und jetzt können wir uns auch vorstellen, dass sie auf einfachen Wegen damit fährt. Alles andere würde uns sehr überraschen.

  • Hm. Vielleicht fahren meine Kinder das Wutsch falsch? Hier müsste man ihnen eher zum Laufen Helme anziehen, da sind sie schneller und der Kopf ist weiter oben. Sie fahren aber auch drinnen bzw. auf der Terrasse, da sind nun keine Abhänge, die man runter fahren kann.


    (Hier wird das Wutsch wirklich viel zwischendurch gefahren, von der Küche zum Esstisch, dort auf den Stuhl geklettert, wieder runter, einmal durchs Wohnzimmer gerannt, aufs Sofa geklettert, den Teddy geholt, mit dem Teddy wieder aufs Wutsch, etc. Ich sehe da eher die Gefahr, dass das Kind sich beim Toben mit dem Helm stranguliert als das ernsthaft was passiert wenn sie vom Wutsch fallen.)

  • Helm finde ich erst ab Laufrad sinnvoll. Und da ehrlich gesagt auch erst ab einem gewissen Tempo bzw. Risikobereitschaft. Für die ersten Runden im Park im Schneckengang habe ich nicht drauf bestanden, allerdings haben wir hier auch ein eher übervorsichtiges Kind. Der lief auch erst, als er sich ganz sicher war, dass er nicht hinfällt.

  • Wir haben auch ein sehr vorsichtiges Kind... also dass sie mir demnächst schnell auf dem Laufrad davonfährt, halte ich für unwahrscheinlich. Sie läuft auch so noch nicht sehr schnell, und sie mag sich eh nicht von mir wegbewegen... #augen Also dann werde ich wohl auch erstmal beobachten, und hoffen, dass sie Spaß an der Benutzung findet.


    Wir haben bisher ein Pukilino und ein Uralt-Dreirad aus meiner Kindheit. 8o Das Pukilino bekam sie mit einem guten Jahr und es war fast ein ganzes Jahr sehr uninteressant, bis dann mal ein Besuchskind damit durch die Wohnung gebrettert ist. Seitdem setzt sie sich so ca. jeden zweiten Tag mal drauf und fährt die Strecke vom Kinderzimmer in die Küche. Das Dreirad haben wir jetzt weggeräumt, weil sie nur sauer wird, da sie noch nicht damit klarkommt, und einmal ist sie damit umgekippt... :/

    LG, Yolotzin :)


    Each circumstance is a gift, and in each experience is hidden a treasure.
    (Neale D. Walsh)

  • Wir hatten das wutsch helmlos in der wohnung. Wenn ich es mal mit raus genommen, öhhmm weiß garnicht. Ob mit helm oder ohne.


    Ab laufrad gabs aber einen helm. Trotzdem hatten wir leider einen "typischen" laufradunfall, bei dem der helm nichts half. Bei dem auch keine geschwindigkeit eine rolle spielte und ich daneben stand und trotzdem zu langsam war. Mein kind ist wegen schlechten boden (ähnlich wie bei tramschienen), vorderrad blieb stehen, vorn übers laufrad gekippt und weil die hände noch am lenker waren, konnten sie nicht beim fallen unterstützen. Das ende vom lied. Voll auf die fresse... Ein zahn tod, an zweien was abgebrochen, viel blut, dicke lippse und der helm hat den kopf beim umfallen nur noch schwerer gemacht.


    Wir, kind und ich, mögen aber immer noch laufradfahren. Ich halte mein mittlerweile viel größeres kind seit dem aber öfter mal am rücken fest, wenn es über schrägen geht.

  • Da das Wutsch bei uns bis jetzt vorwiegend in der Wohnung genutzt wird (war halt im Winter draußen zu kalt :) ) haben wir noch keinen Helm. Wenn es jetzt dann wärmer wird möchte ich allerdings schon einen besorgen, schon allein wg. der Gewöhnung. Allerdings werden wir ihn nur draußen nutzen. Spätestens ab dem Laufrad gibt es aber keine Frage mehr für mich, da wird er einen Helm tragen.

  • laufrad gibt es bei uns auch nur mit helm. Er fährt seit er 1 3/4 Jahre ist und manchmal auch recht schnell. Mein mann und ich fahren aber auch nur mit Helm Fahrrad, da kommt er gar nicht auf die Idee ohne fahren zu wollen.

  • Für drinnen haben wir ein Holzrutschtier, das ähnlich wie bei @Peppersweet benutzt wird, vorfahren, mitnehmen, weiterfahren, ablegen etc. Dafür braucht es keinen Helm. Die Wutsch ist für draußen und draußen auf Rädern gibt es Helm. Punkt. Egal wie schnell oder langsam er sein wird, das ist hier tatsächlich eine der wenigen Sachen des Prinzips. Wobei ein Unfall wie ihn das Kind von @quark hatte, sicher unschön ist. Da kommen mir aber viel zu viele "wenns und falls" in den Kopf, für die ich den Helm doch lieber hätte. Und ich hoffe da auch auf einen Gewöhnungseffekt, der am besten bis ins Teenie-Alter anhält #pro

  • Wutsch für drinnen/auf dem Hof, Bobby car bei anderen bespielen lassen und dann das Laufrad mit Helm.
    Danach kamen dann Fahrrad und Roller.


    Laufrad blieb aber lange der Renner und damit klappte auch die Spielplatzrunde besser.


    Dreirad knicken, zu schwierig. Das lohnt nur, wenn Großeltern die Kinder rumschieben wollen und ach soooo groß- Sprüche ernten möchten. ;-)


    Sonnige Grüße von trullala
    G

    Liebe Grüße

    Gesche

    Einmal editiert, zuletzt von Gesche ()

  • helm ja, sinnvoll ab der ersten sekunde
    bremse nein
    paar reserveschuhe ja (die übernehmen die bremsfunktion)

    H A L L O !
    R E G E N B O G E N !
    S O F O R T !

  • Bobbycar mit etwa 1,5 Jahren nur zu Hause, ab etwa 2 Jahre Dreirad mehrmals die Woche in einem Kinderindoorspielplatz der Kirche, Laufrad mit 2,5 Jahren, mit knapp4 dann Fahrrad (ohne Stützräder). Jetzt hat sie seit zwei, drei Jahren ein größeres Fahrrad und so einen Scooter, mit dem sie meistens herumfährt.


    Helm auf Laufrad und Fahrrad ja, auf dem Scooterträgt sie keinen.

  • Wutsch(ähnliches) und Laufrad kann ich empfehlen :)


    wutsch-ähnliches Holzding gabs hier recht früh, mit ca. 10 Monaten, als dauerleihgabe von freunden. Wurde 1 Jahr lang extrem viel bespielt, auch über hürden etc. Nur drinnen und ohne helm (viel zu gefährlich -> strangulationsgefahr). Jetzt steht es aber schon ne weile in der ecke rum. Bobby car kam parallel, war nicht soooo spannend (nur der Tank, da konnte man was reinfüllen). Mit 17 Monaten hat er das heissersehnte Laufrad bekommen, nachdem er wochenlang auf dem heimweg heulend am fahrradladen kleben blieb... Das wurde und wird immer noch heißgeliebt, bis er den Dreh raus hatte, wurde das ausschließlich drinnen (und ohne Helm) gefahren. Dann auch draussen, theoretisch mit Helm - aber wir haben erst seit kurzem endlich einen gefunden, den er tatsächlich auch trägt (weil er ihn selbst auf und absetzen kann)...
    Ein gebrauchtes 3rad kam hier noch dazu, das wird aber nur zum Schieben benutzt (er verweigert sonst alle schiebedinge wie buggy oder so)...

    Weihnachtskind 2013

    Sternenkind 11/2017

    Sternenkind 08/2019