Bollerwagen ja oder nein?

  • Wir überlegen gerade, uns für Ausflüge und z.B. Zum Altglas wegbringen, Einkaufen usw. einen Bollerwagen anzuschaffen. Das Uni-Kind (2) fährt noch ab und zu im Buggy, aber Platz für Rucksack, Verpflegung, Laufrad, Helm.... Ist da ja auch nicht wirklich drin.
    Die Frage ist nur, nutzt man so nen Bollerwagen dann auch wirklich oder steht der doch die meiste Zeit ungenutzt im Keller?
    Schildert doch bitte mal eure Erfahrungen.

  • ich nutze bollerwagen intensivst und oft
    also klares ja
    wenn ichs mir leisten könnt tät ich nen ulfbo her

  • Wir haben einen normalen Holzbollerwagen und nutzen ihn zum einkaufen und Altglas weg bringen.
    Kinder sind eigentlich keine mehr drin, außer es geht garnicht zu Fuß.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • hallo


    wir haben unseren ulfbo intensivst genutzt, als wir mehrere kleine kinder hatten. täglich: zum einkaufen, für ausflüge, in die ferien, für spaziergänge und wanderungen. mit "nur" einem kind hätten wir ihn wohl deutlich weniger oft genutzt, und seit die kinder grösser sind ebenfalls weniger.


    nach wir vor im einsatz ist allerdings der einkauftrolley.

    ko_nijntje mit muck (2004), mogli (2006), miep (2007) und mimir (2011)

  • wir hatten auch ne ganz intensive nutzungszeit vom ulfbo. Jetzt werde ich ihn verkaufen um damit das nächste Rad zu finanzieren. Wir sind nämlich fast nur noch mit radanhanger als gepackmobil unterwegs. Kinder sind jetzt fast sechs bzw. Neun.


    Meiner Meinung nach lohnt also die Anschaffung gerade eines teuren teils weil der Wiederverkaufswert so hoch ist.

    Life is a mountain - ride it like a wave

  • wir haben einen handl.puki bollerwagen,der ist oben flach zu drücken und passt gut ins auto,ist eher aber nur für ein kind.ich benutze ihn oft,allein schon zum gassi mit den hunden,da läuft der vierj.auch noch nicht ewig..auch auf ausflüge kommt er mit.

  • Also der Ulfbo scheint ja ein Mercedes zu sein..... Das ist definitiv nicht unsere Preisklasse. Dennoch weden wir uns wohl mal,umschauen, was wir uns leisten können. Oder gibts hier auch Stimmen gegen Bollerwagen?

  • Bollerwagen ist schon was gutes #freu
    Wir haben keinen Ulfbo, sondern einen Fuxtec. Den haben wir im letzten Urlaub bei anderen gesehen und uns dann auch gekauft. Ist schön klein zusammenzufalten (und auch einfach) und zwei Kinder plus Zeugs haben gut drin Platz. Wir haben bloß noch selber eine Yogamatte reingelegt, damit der Boden ein wenig gepolstert ist, aber sonst: #top

    Gruß,
    Chrisss *pling*


    Hier werden nur Zähne geputzt, keine Fenster ... #zaehne

  • naja der ist halt extrem funktional und dann nutzt man ihn eben auch gern.


    Ich will nicht schon wieder die lobeshymnen anstimmen aber ich hätte andere Wagen wahrscheinlich nicht in dem Ausmaß genutzt.

    Life is a mountain - ride it like a wave

  • Stimme gegen Bollerwagen? Hier ;) !
    Ich wollte nie einen, aber ich spreche ausdrücklich von den großen, sauschweren Holzbollerwagen die ihren Namen völlig zu Recht tragen. Wir hatten als Kind so einen Oldtimer, der stand imer nur im Weg rum. Als wir Kinder hatten, wollten uns alle einen schenken, der sei ja so praktisch. Nein vielen Dank...
    Schwiegereltern hatten dann einen, und alle Kinder (4 gesammelte Kleine) wollten ihn natürlich immer zu jedem Spaziergang mitnehmen- ich nie, weil ich wusste, welcher Depp ihn am Ende ziehen würde... jedesmal zog ich das sauschwere Ding mit dem gesammelten Plunder von allen drin nach Hause. Wir haben eigentlich nie einen vermisst, höchstens mal zum Strand, aber durch tiefen Sand rollt das Dingen bestimmt auch nicht grade gut.
    Jetzt vor Kurzem haben wir uns doch einen gebrauchten gekauft, Anlass war ein Kindergeburtstag, bei dem die 7-8 Jährigen eine weite Strecke laufen sollten. Wir brauchten eine Laufmotivation für die Gastkinder. Hat geklappt, sie schoben sich gegenseitig abwechselnd und das Ding war buchstäblich der Renner. An dem Tag. Seitdem? Steht er im Weg. Geht die nächsten Tage zum gleichen Preis wieder in die Kleinanzeigen.
    Einen Ulfbo hätte ich wohl genommen und auch vermutlich benutzt, aber Gewicht und Geräusch beim Holzbollerwagen finde ich schrechlich, daher ist er nichts für uns. Muss dazu sagen, dass wir selten auf geteerten Wegen unterwegs sind und unsere Kinder (vielleicht weil wir keinen Wagen hatten) von Anfang an gut gelaufen sind.

    Teenager glauben nicht mehr an den Weihnachtsmann und den Osterhasen, aber daran, dass das Geschirr von selbst in die Spülmaschine fliegt ...


  • Wir haben einen Haba Expeditionswagen und nutzen ihn nahezu täglich.
    Eins der wenigen Teile wo ich wirklich glücklich bin es schon früh besorgt zu haben.
    Unsere 1-Jährige sitzt keine 5 Minuten im Buggy aber den Bollerwagen findet sie toll. :)

  • der ulfbo ist einfach extrem wendig leicht zu ziehen ohne jeglichen Kraftaufwand. Den zieh ich mit einem Finger. Oder die Kinder. Auch in beladenem Zustand.
    Sinnvoll klappbar und damit ideal für Bus und Bahn. Gelandegangig Und unverwüstlich


    Er ist auch so konzipiert das er dir nicht schmerzhaft in die hacken fährt. Die rausfallhöhe ist zu vernachlässigen. Er ist mir nie umgekippt. Fährt auch im Sand.
    Ja preislich Mercedes aber eben extrem gut einsetzbar.

    Life is a mountain - ride it like a wave

  • Wir haben auch den Ulfbo und der war wirklich wichtig und nützlich ein paar Jahre lang. Jetzt wird er eigentlich nicht mehr gebraucht, Kind ist 12. Wenn wir in Freizeitparks gehen nehmen wir eher den Hackenporsche mit, da war früher auch immer der Ulfbo dabei, zum reinsitzen und chillen, das brauchts jetzt nicht mehr.
    Aber der Wiederverkaufswert ist gut, deshalb haben wir den Kauf nie bereut. Wir können ihn jederzeit noch gut verhökern.

  • Wir haben auch seit einem Vierteljahr nen Ulfbo und sind super zufrieden. Wir nutzen ihn beinahe täglich - Ausflüge, Wochenendtrips, Spielplatzbesuche und es paßt alles rein. Wenn wir am Wochenende nicht hier sind, macht die Kleine auch Mittagsschlaf drin und so und im Auto nimmt er wenig mehr Platz weg als ein Buggy und mit ein bisschen Übung ist er auch schnell zusammen geklappt. Sogar die 1,5jährige kann ihren 4jährigen Bruder darin ziehen - okay, nicht im Sand, aber auf Pflaster und Rasen schon... Also, Bollerwagen ja!

  • wir haben einen beachtrekker, wir haben den gekauft weil unsere 2,5 Jährige für den Buggy zu groß und zu schwer ist. Sie läuft ganz gut, aber nicht ewig. Erfüllt den Zweck, aber sooo begeistert sind wir nicht.

    Hebt man den Blick sieht man keine Grenzen #rose

  • Also wir haben genau so einen alten schweren Holzbollerwagen in der Gemeinschaftsnutzung mit einer anderen Familie mit gleichalterig Kindern (2&4). Und doch, für so "Mittelstrecken" ist das mein Lieblingsgefährt! Ich Find das Teil einfach herlich flexibel. Wenns unbedingt sein muss, passen noch alle 4 gerade so rein. Oder wie heute, da hab ich mit den Kindern ne neue Gasflasche geholt. Wenn eins kränklich ist, kann es komplett liegen und auch entspannt schlafen usw.
    Macht aber für mich nur Sinn, wenn man ihn Ebenerdig abstellen kann...

    "Konzentrier dich auf die kleinen Dinge und mache die gut!"

  • Du wolltest auch mal eine Gegenstimme. Wir haben einen (Holz-)Bollerwagen und haben ihn noch keine 5x genutzt. (3 Kinder) Wir hatten ihn geschenkt bekommen und ich dachte damals schon, dass er oft benutzt würde. Alle drei haben sehr gerne im Kinderwagen / Buggy geschlafen, deshalb war der eigentlich immer dabei, bei der Jüngsten ist er immer noch oft im Einsatz.