Windelfrei und Töpfchen: Welche Klamotten?

  • Hallo allesamt, habe mal eine Frage: welche Klamotten sind praktisch wenn man von der Windel wegkommen möchte. Der Sohnemann ist erst 10 Monate alt, wir sind also sehr früh dran und es ist noch eher wie windelfrei, also wir halten viel ab und werden jetzt demnächst mal mit dem Töpfchen probieren. Welche Klamotten sind praktisch, damit nicht so viel nass wird? Wo gibt es Schlitzklamotten? Sind die Babylegs wirklich so toll? Was nehmt ihr so im Alltag? Was ist besonders toll?
    Freu mich auf eure Tipps, Tricks und Ratschläge!
    Gruß Siha

    So sind wohl manche Sachen, die wir getrost belachen, weil unsre Augen sie nicht sehn.

    Einmal editiert, zuletzt von Siha ()

  • Hallo Siha,


    also meine Maus ist zwar noch etwas kleiner und ich hab leider auch noch keine Schlitzhosen aber da gibts schonmal welche:

    Abahala


    Speziell Splitpants


    Wobei ich die wirklich etwas teuer finde...


    Für unten drunter gibts Trainingshöschen bzw. Windelfreislips


    Die werd ich mir wohl demnächst auch bestellen.


    Momentan hab ich für die windelfreie Zeit zu Hause normale Schlüppis (hab ich stolz beim Flohmarkt erworben) und einfach ne Hose drüber. Was nass wird, wird gewaschen.

    ...und Punkte sind doch Rudeltiere...



    Einmal editiert, zuletzt von susling () aus folgendem Grund: Wortfindungsstörung

  • Achja.... Babylegs find ich Klasse! Die gibts Versandkostenfrei HIER in vielen schönen Farben und Formen!!!
    #laola

    ...und Punkte sind doch Rudeltiere...



  • Schei.... sind die Sachen teuer... #flop

    So sind wohl manche Sachen, die wir getrost belachen, weil unsre Augen sie nicht sehn.

  • Stimmt. Find ich, wie gesagt, auch echt heftig! Für ne normale Baumwollhose mit Schlitz schon ne Zwanni locker zu machen ist nicht jedermanns Sache.
    Ich wüsst nur leider sonst nicht wo es sonst noch Schlitzhosen gibt.
    °oO(Vielleicht kann man sowas als Auftragsware bei den Nähjunkies hier im Forum bestellen...)

    ...und Punkte sind doch Rudeltiere...



  • Hallo Siha,


    ja das Zeugs ist sauteuer... man braucht aber auch nicht alles.


    Splitpants finde ich recht sinnlos, da wird die Hose auch nass beim abhalten und wenn man dann noch nen Schutz wie Windel oder Slip oder so drunter hat, wird das ein totales Gefummel, und eine Hose runterziehen geht ja auch einfach.


    Babylegs sind tatsächlich toll, da man das Kind untenrum nackig lassen kann (was ja bei einigen Kindern erstmal zu besseren Signalen führt) und das auf den Topf setzen geht auch schneller und sie können es auch von selbst.
    Die kannste aber auch ganz leicht selbst stricken oder nähen, dann sind sie für den Herbst und Winter auch warm genug!


    Windelfreischlüppis sind tatsächlich nicht ganz schlecht, vorallem für unterwegs und solche Situationen, wo man das Kind nicht nackig lassen kann, es aber auch blöd wäre, wenn gar kein Schutz da ist, und eine Windel einfach zu unhandlich beim Abhalten wäre.


    Ich hab jetzt mal probehalber eine sehr günstige Schlüppi ohne Nässeschutz (halt nur ne dickere Schlüpfer) bestellt, ich kann Dir ja mal sagen, wie die ist (vorallem von der Größe her), wenn ich sie habe. Ansonsten gibt es davon auch noch eine Trainervariante (dann halt mit PUL-Stoff), die auch sehr günstig ist, die ist für Kinder ab 9 kg.


    Gut sind halt auch lange Pullis/Kleider/Shirts, wenn Du ihn untenrum nackig lässt, damit es nicht ganz so kalt wird.


    Ich muss aber auch sagen: alles, was unterhalb der Gürtellinie ist, wird bei Unfällen nass... dh. auch zu lange Pullis, Stulpen und Socken. ;) Aber vielleicht kannste Dir ja ein paar Exemplare beschaffen, damit Du Wechselwäsche hast. :)
    Kannst ja auch mal bei Raben helfen Raben fragen, ob jemand was übrig hat.


    Milbenfuß

  • Aber nur babylegs ist doch jetzt zu kalt oder? Ich nehm ja auch Schlüppies mit baumwolleinlage, aber reicht das dann für unten?


    Kann man in so ne Hose nicht einfach nen Schlitz reinschneiden, zum Beispiel in so eine Vlieshose, das reißt doch dann nicht so sehr weiter oder?


    Gruß und Danke, Siha

    So sind wohl manche Sachen, die wir getrost belachen, weil unsre Augen sie nicht sehn.

  • hab ich mir auch schon überlegt. Zur Not kann man ja die Schlitzenden auch noch vernähen, damit sie nicht weiter aufdröseln. Das kann glaub ich fast jeder mit Hand.
    Das Problem wird sein, dass bei richtigen Schlitzhosen der Stoff den Schlitz überlappt und man den Schlitz erst aufziehen muss...

    ...und Punkte sind doch Rudeltiere...



  • es gibt so viel zeugs und das allermeiste hab ich ausprobiert. aber ehrlich: wir sind einfach bei nem großen stapel einfacher stoffhosen gelandet, so leggins oder jogginhosenlike. wenn mal ein pipi passiert ist, haben wirs mit der hose aufgewischt (mehr hat es meistens nicht gebraucht, zusätzlich hatten wir noch nen stapel mullwindeln, zum nachwischen) und eine frische angezogen. war auch nicht sehr lang, die phase (nur der teppich hat es, trotz reinigung, nicht überlebt...)
    auch unterwegs haben wir das so gemacht, nachdem wir festgestellt haben, daß so zwei,drei kleine hosen weniger platz in der tasche beanspruchen, als zwei, drei stoffwindeln.


    babylegs sind schon auch ganz praktisch. ich hab einfach hübsche kniestrümpfe abgeschnitten (und bei manchen aus dem fußteil ein zweites bündchen drangenäht; das ist aber fleißarbeit, es funktioniert auch, wenn mans einfach abschneidet. dann rollt es sich halt ein bißchen ein, am saum.)

    the nature of this flower is to bloom

    (alice walker)