Wir hibbeln mit Ludowica

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Ganz herzlichen Glückwunsch zur geglückten Hausgeburt und deinem großen Mädchen. #blume

    "Die Natur schafft immer von dem, was möglich ist, das Beste."

    Aristoteles

  • Oh das klingt so schön! Ich kann deine Tränen bei Wicos Reaktion verstehen! Glückwunsch euch allen nochmals. Und jetzt hoffe ich dass ich das Foto finde ;-)

  • huch, ich bin ja eigentlich in Rabenpause- aber DAS muss raus:


    Ludowica, meinen allerherzlichsten Glückwünsche zu Deiner großen Madame #laola


    Mensch, ich freue mich so für Dich, dass sich Dein Traum von einer schönen Hausgeburt erfüllt hat ! Ich hoffe, ich darf irgendwann auch nochmal mit unserer weltbesten Hebamme entbinden :D


    Alles Liebe für Dich <3

    und HIER und HIER treffen sich die Münchner Raben #top



    I`ve failed over and over and over again in my life....and that is why I succeed
    Michael Jordan

    2 Mal editiert, zuletzt von schokine ()

  • Herzlichen Glückwunsch zu deiner kleinen großen Tochter! #rose
    Manchmal werden Wünsche eben wahr.

    Julia und Tochter (11/04), Tochter (04/08), Sohn (06/17) und Tochter (12/20)

    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.


  • da ist man mal n paar tage ohne Internet. ..


    Herzlichen Glückwunsch zu der großen kleinen #laola
    ich freu mich, dass deine wünsche alle erfüllt wurden :)
    Wie geht's euch jetzt?
    Liebe grüße

  • ich freu mich, dass deine wünsche alle erfüllt wurden
    Wie geht's euch jetzt?

    Danke dir. Wir sind noch in der kennenlernphase bzw. Ich immer noch in der regenerierphase #yoga . Holla, hat diese Geburt mich geschafft! Aber schön war sie trotzdem. #top


    Die kleine Madame stillt prima und schläft prima. Beides tagsüber. Nachts? Naja... Wir arbeiten dran. #ja Aus unerfindlichen Gründen findet sie nachts die milchbar nicht oder will sie nicht oder was auch immer. Ich tappe noch im Dunkeln - im wahrsten Sinne des Wortes 8o . Jedenfalls brüllt sie fürchterlich. Meine arme Kleine #heul Und wer brüllt, schläft natürlich auch nicht.


    Im großen und ganzen geht's uns vieren aber super! Mein Mann schmeißt seit Geburt ganz allein den Haushalt samt Wäsche und einkaufen und mal durchharken. Er kümmert sich um die beiden Mäuse (ich hab noch keine 5x gewickelt) und um mich und bekocht uns hervorragend! Hab ich nicht einen tollen Mann? #herzen

    Mit einem Osterhäschen reich beschenkt ❤️

  • na ja, kann dauern, wenn ich nach meinen gehe....)

    #finger Nein Nein! Bei uns wird das bald besser. #pro
    Heut noch nicht, wie man an der Uhrzeit sehen kann *hust*

    Mit einem Osterhäschen reich beschenkt ❤️

  • @Ludowica Ich schließe mich den vielen guten Wünschen an. Für die Tag-/Nacht-Problematik hat uns geholfen, möglichst wenig künstliches Licht zu haben. Also sehr naturnah/ sehr ursprünglich die Tageszeiten mit zu machen. Jetzt, beim zweiten Kind, brauchten wir das nicht und ich bin auch nicht sicher, ob es zu realisieren gewesen wäre, aber beim Großen tat uns das gut. Das hieß dann auch: Bei Dämmerung allmählich runterfahren und bettfertig machen. War ungewohnt, ging aber gut. Da der Große im Juni geboren ist, waren die Nächte ja auch ähnlich lang wie jetzt im Mai. (Bei einem Dezember-Kind geht diese Strategie natürlich nicht.)


    Toll, dass dein Mann dich so gut versorgt. Dann lass dich weiter so gut verwöhnen und genieß dein Wochenbett. Erhol dich gut von der Schwangerschaft und Geburt und sammle Kraft für die (vermutlich ja auch nicht sehr viel schlafreicheren) Zeiten nach dem Wochenbett.

    zertifizierte Beraterin für Natürliche Empfängnisregelung

  • Ich möchte bitte Deinen Mann, @Ludowica - der klingt toll.



    Das mit den Schlafproblemen kenne ich noch vom Krötenmann. Und, dass man glaubt, dass es nie aufhört. Da Du jetzt nicht schlafen kannst, wie Du willst, weil ja auch Wico da ist, kann ich Deine Verzweiflung verstehen. Ginge mir nicht anders. Und ich kaue innerlich schon an den Nägeln, wenn ich an Oktober denke.


    Ich drück Euch die Daumen, dass Ludi weiterhin gut ankommt und es sich ruckelt. Wie klappt es denn mit dem Stillen? Tatsächlich Tandem jetzt?

  • Für die Tag-/Nacht-Problematik hat uns geholfen, möglichst wenig künstliches Licht zu haben. Also sehr naturnah/ sehr ursprünglich die Tageszeiten mit zu machen. Jetzt, beim zweiten Kind, brauchten wir das nicht und ich bin auch nicht sicher, ob es zu realisieren gewesen wäre, aber beim Großen tat uns das gut. Das hieß dann auch: Bei Dämmerung allmählich runterfahren und bettfertig machen. War ungewohnt, ging aber gut. Da der Große im Juni geboren ist, waren die Nächte ja auch ähnlich lang wie jetzt im Mai. (Bei einem Dezember-Kind geht diese Strategie natürlich nicht.)

    Ja, das probieren wir im Wesentlichen. Aber ich finde es gar nicht so leicht 2 Kinder zur Ruhe zu bringen. Momentan müssen wir die beiden auch noch trennen, sonst geht's gar nicht.

    Ich möchte bitte Deinen Mann, @Ludowica - der klingt toll.

    Nee, #finger den behalt ich.

    Das mit den Schlafproblemen kenne ich noch vom Krötenmann. Und, dass man glaubt, dass es nie aufhört. Da Du jetzt nicht schlafen kannst, wie Du willst, weil ja auch Wico da ist, kann ich Deine Verzweiflung verstehen. Ginge mir nicht anders. Und ich kaue innerlich schon an den Nägeln, wenn ich an Oktober denke.

    Das wird schon. Ich bin ja wieder erstaunt mit wie wenig Schlaf ich auskomme. Ok, denken kann ich nicht und merken kann ich mir auch nichts. Aber das wird beides im Alltag sicher überbewertet. #zaehne

    Mit einem Osterhäschen reich beschenkt ❤️

  • Liebe Ludowica,
    ich bin noch mitten im Umzug und wir haben gerade erst Internet, aber aus den letzten Antworten entnehme ich, dass es geklappt hat mit der Hausgeburt und alles gut geworden ist - mein allerherzlichster Glückwunsch! Freut mich sehr!
    Liebe Grüße,
    Nevermore

  • Aber ich finde es gar nicht so leicht 2 Kinder zur Ruhe zu bringen. Momentan müssen wir die beiden auch noch trennen, sonst geht's gar nicht.

    Ja, das ging uns hier am Anfang auch so. Da hat dann mein Mann den Großen und ich die Kleine ins Bett gebracht. Und an den Abenden, an denen mein Mann arbeiten musste, hab ich erst mit der Kleinen auf dem Arm den Großen ins Bett gebracht und dann die Kleine versorgt. Inzwischen aber (ungefähr seit sie 6-7 Monate alt ist) haben sie einen gemeinsamen Rhythmus gefunden. (Sie sind 3 ¼ Jahre auseinander.) Und so kann ich inzwischen tatsächlich beide zusammen ins Bett bringen. Ich war ganz verblüfft, wie schnell das ging. Momentan sind die langen hellen Abende das viel größere Einschlafproblem (für meinen Großen). Aber der Rhythmus der beiden hat sich eigentlich gefunden. Und wenn der Große auch hinreichend ausgetobt ist, dann klappt es abends total entspannt. Ich wünsche dir, dass du bald ähnliches von deinen beiden berichten kannst. :)

    zertifizierte Beraterin für Natürliche Empfängnisregelung