Quo vadis Österreich? (Bundespräsidentenwahl)

  • ich habe darüber nachgedacht, dass vdb im wahlkampf vor allem betont hat, dass mit seiner wahl hofer verhindert wird. viele wähler hatten das ja auch als motiv. es ging also um eine anti-hofer wahl und nicht um eine pro-vdb wahl.


    anfänglich fand ich das total blöd, weil man wählt doch die person um der person willen und nicht, weil man den anderen nicht mag. aber für österreich finde ich es eigentlich gut, dass so viele menschen einen sehr rechten, sehr konservativen menschen, der sich mit den rechtsextremen europas trifft, nicht haben wollen. also das gegenkonzept ist wahrscheinlich sehr unterschiedlich, aber viele menschen wollen keine nazis. das beruhigt mich.

    #rose

    Zwischen Lachen und Spielen werden die Seelen gesund.


    Machtverhältnisse sind weder geschichtslos noch geschlechtsneutral. Johanna Dohnal

  • Ja, VdB ist für viele Menschen nicht der Kandidat ihrer Träume. Ich mag ihn sehr, stehe damit aber in meinem Umfeld eher alleine, trotzdem haben ihn die meisten gewählt, um Hofer zu verhindern.
    Aber ich kenne auch einige Leute, die Hofer gewählt haben, um einen VdB, mit dem sie nicht können, zu verhindern. Also auch nicht wenige Hofer sind Anti-VdB Stimmen.


    Naja, man kann jetzt nur hoffen, dass die Aufregung sich bald wieder legt.

  • Ich bin eine von denen, die - hätte ich überhaupt wählen dürfen - bei einer Alternative wahrscheinlich nicht VanderBellen gewählt hätte. Politisch haben wir das Heu nur auf benachbarten Bühnen, nicht derselben. Mir ist er zu wirtschaftsnah, zu liberal, zuwenig "rot".
    Was mich aber nicht hindert, ihn menschlich sehr sympathisch zu finden. Und ich bin, besonders nach diesem Wahlkampf, überzeugt, dass er ein integrer Mensch ist. Er wird ein guter Präsident!


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • ich finde van der bellen einen sehr anständigen, einen integren menschen. sehr bescheiden und sehr intelligent. und als politiker finde ich das sehr bemerkenswerte eigenschaften. die grünen setzen sich ja aus den konservativen mit umweltbewusstsein und den linken mit umweltbewusstsein zusammen und er ist für mich schon ein linker bei den grünen. kein revolutionär oder kommunist und klar mti fokus auf wirtschaft, wobei ich da von ihm noch nichts gehört habe, was mir komplett gegen dne strich geht. (und ich bin sicher kein wirtschaftslibralist).


    ich habe auch im ersten druchgang van der bellen gewählt. ich habe mich sehr gefreut, dass er angetreten ist. als er sich vor 10 jahren oder so von der tagespolitik zurückgezogen hat, hats mir sehr leid getan. er ist ein scharfer beobachter und findet gute worte für sachverhalte. ich bin auch überzeugt, dass er ein guter präsident sein wird.


    Also auch nicht wenige Hofer sind Anti-VdB Stimmen.

    wobei ich da glaube, dass es eher nicht-politische anti-stimmen sind. da gehts mehr um den alten vs den jungen oder den akademiker vs einen "von uns".

    #rose

    Zwischen Lachen und Spielen werden die Seelen gesund.


    Machtverhältnisse sind weder geschichtslos noch geschlechtsneutral. Johanna Dohnal

  • die menschheit ist doof....

    Da halte ich es schon lang mit Einstein. Das Universum und die Dummheit der Menschen sind unendlich. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher...

  • na ich weiss nciht, ob das geschlecht da so eine rolle spielt. es gibt doch einen haufen strammer deutsch-frauen bei den rechten. hier in nö wurde ich lange mit flyern von der schrecklichen rosenkranz belästigt. da gibts ganze batallionen von denen.

    #rose

    Zwischen Lachen und Spielen werden die Seelen gesund.


    Machtverhältnisse sind weder geschichtslos noch geschlechtsneutral. Johanna Dohnal