Starkes Nasenbluten - wie stillt man das denn schnell?

  • Ich selbst hatte noch nie im Leben Nasenbluten (ja, das gibt's auch:-) und meine Tochter auch nicht. Gerade kommt sie nach Hause, sie hat Wahnsinnskopfschmerzen meinte sie noch und dann schießt wirklich das Blut aus ihrer Nase. Jetzt steht sie schon 10 Minuten am Waschbecken, hat ne Klopapierrolle aufgebraucht und es hört nicht auf zu bluten.


    Ich bin ja bei so etwas eher cool und denke mir es wird schon aufhören... Aber ich wollte nun wengigstens mit ihr noch essen bevor ich wieder zu einem Termin in die Stadt fahren muß.


    Möchte sie auch nicht unbedingt alleine lassen, wenn das nicht endlich mal aufhört.


    Hat jemand mal kurz ein paar Tipps?


    Das Zeug schießt immer noch so schnell aus der Nase und so langsam mach ich mir halt Gedanken..

  • Kalten nassen Waschlappen in den Nacken legen.

    Julia und Tochter (11/04) und Tochter (04/08) und Sohn (06/17)

    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.



  • Kalten Waschlappen in den Nacken und auf die Stirn...Blut im Waschbecken raus laufen lassen, nicht den Kopf nach hinten.


    Hört die Blutung auf, am Besten nicht Hochziehen oder Ausschnauben und erst Recht nicht niessen =O

  • Der HNO hatte uns geraten Nasenloch zuhalten. Achtung, kann dann aus dem Mund laufen.
    Aber wenn wahnsinnige Kopfschmerzen dabei sind, würde ich wahrscheinlich, (da sie es nie hatte - mein Sohn hatte ständig Nasenbluten, teilweise, dass wir ins KH fahren mussten) doch zum Arzt.

  • Ein Papiertaschentuch halbieren und zu einer Tamponade aufrollen und rein in die Nase, so dass Druck auf die blutende Stelle kommt - und nen kalten nassen Waschlappen in den Nacken.

  • Super! Ganz lieben Dank für die Tipps. Wir sind hier so was von "Nasenbluten unerfahren"..


    Das Bad sieht aus als hätte jemand ein Schaf geschlachtet. 8I


    Es läßt zumindest jetzt etwas nach. Sie ja meist schlimmer aus als es ist.

  • Zuerst dachte ich: Nasenbluten - nicht so schlimm, Kopf nach vorne, Blut raus laufen lassen, kühl im Nacken und dann wird das schon.
    Als ich dann aber las - starke Kopfschmerzen, sonst nie Nasenbluten - da dachte ich, ich würde damit zum Arzt. Sagt mein Bauch, ob es übertrieben ist, weiß ich nicht #weissnicht
    Gute Besserung #knuddel

  • Als ich dann aber las - starke Kopfschmerzen, sonst nie Nasenbluten - da dachte ich, ich würde damit zum Arzt.

    Oh Mann, das paßt mir so überhaupt nicht...


    Mist. Was könnte denn sein? Gibt es wirklich irgendwas Bedenkliches?


    Ja, sie hat nie Nasenbluten wie ich und eher selten Kopfschmerzen. Die Blutung hat nun fast aufgehört. Sie hat sich aber auch aufgeregt als sie von der Schule nach Hause kam. Hat sich geärgert über ne Freundin die nicht nett zu ihr war, harmlos ausgedrückt.


    Puhhh, ich müßte genau jetzt losfahren und bin irgendwie hin und hergerissen.


    Edit: Sie ist sehr müde hat sie eben gemeint.


    Aber Nasenbluten ist doch nur ein geplatztes Äderchen, oder?

  • Mein Mann meint, dass die Müdigkeit jetzt normal sei, wenn man "so viel" Blut verliert. Wenn es jetzt aufhört, dann ist es wahrscheinlich auch gar nicht so schlimm, ich wollte dich nicht beunruhigen, aber irgendwie wollte ich dir mein Bauchgefühl mitteilen.

  • Zitat


    Zauberfee schrieb:Mein Mann meint, dass die Müdigkeit jetzt normal sei, wenn man "so viel" Blut verliert. Wenn es jetzt aufhört, dann ist es wahrscheinlich auch gar nicht so schlimm, ich wollte dich nicht beunruhigen, aber irgendwie wollte ich dir mein Bauchgefühl mitteilen.


    Danke, Zauberfee!


    Meine S-Bahn fuhr vor zwei Minuten, folglich bleib ich zu Hause.
    Bekomme zwar Unannehmlichkeiten, aber ich kann dann doch nicht einfach so fahren wenn es meiner Tochter nicht gut geht.
    Und nicht Du hast mich beunruhigt, keine Bange. Ich hab ja auch ein Bauchgefühl und das sagt mir zwar, daß nun nichts Dramatisches passiert ist, aber dennoch geht es ihr wegen der Kopfschmerzen nicht gut und dieses starke Bluten hat sie wohl selbst etwas aus der Fassung gebracht.


    Zumindest konnte meine eigene Tochter mir sagen, daß Kopf nach hinten wohl nicht gut ist (ist wohl ein antiquierter Tipp von früher #hammer ), denn in ihrer Klasse hat ja öfter mal jemand Nasenbluten.


    Wir machen uns also einen schönen Abend - mit deutscher Grammatik wegen der Schulaufgabe. :-)

  • ich bin leider ziemlich nasenblutenerfahren. :/ bin auch schon dabei umgekippt. #yoga
    Gut, dass es nachlässt.
    Nasenloch von außen zudrücken ist mein Mittel der Wahl. Tamponade mag ich gar nicht, weil das Ding ja wieder raus muss und bei mir dann gerne die Wunde wieder aufreisst.
    Wenn gar nix mehr hilft, hilft essiggetränktes taschentuch ans nasenloch drücken. Das ist fies und brennt. Aber hilft , Wenn s echt nicht nachlassen will. Also nur für den größten Notfall.


    Ich würde ganz ganz genau gucken bei deiner Tochter. Die Kombi selten nasenbluten, dann aber stark und Kopfschmerzen find ich nicht ohne.

    Mit einem Osterhäschen reich beschenkt ❤️

  • Ich würde ganz ganz genau gucken bei deiner Tochter. Die Kombi selten nasenbluten, dann aber stark und Kopfschmerzen find ich nicht ohne.

    Ja, mach ich auch.
    Deswegen hab ich es nicht über's Herz gebracht sie jetzt die nächsten 3-4 Stunden alleine zu lassen.


    Danke!

  • Ich habe sehr sehr oft Nasenbluten.
    Ich drücke die nasenwurzel das hilft sehr gut.
    Bei so starkem bluten und Kopfschmerzen auf jeden Fall aufpassen! Und viel trinken!!!

    Seit du da bist sind alle Lichter an
    Marc Forster

  • Wir haben auch viel Erfahrung und auch ich kann sagen, dass bei mir und meiner Tochter nur festes Zudrücken der Nase von außen hilft. Sonst geht das gerne mal eine Stunde lang nicht mehr weg. Während man zuhält können sich dann evtl Koagel in der Nase bilden, die muss man dann vorsichtig ausschnauben.
    Kalter Waschlappen bringt bei uns nichts. Kopf nach vorne macht uns schwindelig, wir sitzen dann gerne mit dickem Kissen im Rücken aufrecht im Bett, den Kopf aber angelehnt.

  • Früher hatte ich blutstillende Watte.
    Ähm, ja, wir sind alle Nasenbluten-Erfahren. #yoga


    Die Watte gibt es nciht mehr, aber so gibt so komishce "Nasenstifte" . Sehen aus wie Zäpfchen und lösen sich recht schnell auf und kleistern damit die Nase von innen aus. Funktioniert ganz gut. Wobei die Knder es etwas unangenehm empfinden.

    Wer Visionen will, sollte nicht mit den Drogen sparen.
    Das Känguru-Manifest

  • Danke, Shangri-La und Lilu, Edit: und Dragonfly, jetzt bin ich genügend gewappnet für's nächste Mal. :-)


    Ich bin wie schon geschrieben zu Hause geblieben, aber sie hat weder Grammatik gelernt noch ein Buch gelesen, wie sie eigentlich vorhatte, weil sie immer noch sehr starke Kopfschmerzen hatte. Sie meinte überall, auch vorne im Gesicht. Hmmmm, keine Ahnung was das ist und ob da ein Zusammenhang mit dem starken Nasenbluten besteht. Vermutlich wohl doch nicht, eher Zufall vielleicht?


    Sie hat sich gegen 18 Uhr hingelegt, aber blöderweise einen Wecker gestellt weil sie ihrem Papa versprochen hatte ihn anzurufen.


    Jetzt schläft sie aber wieder. Sie konnte kaum laufen weil ihr Kopf so dröhnte. Ist aber das erste Mal daß das so stark vorkommt. Also in diesem Zustand würd ich sie morgen nicht in die Schule schicken. Ich find das jetzt auch komisch sie mit Schmerzmittel abzufüllen. Na mal gucken was ich morgen früh mache.


    Danke der Nachfrage, Lilmalu!

  • Das Mädel hätte gestern sofort zum Arzt gehört. Und zwar nicht nur zum Hausarzt sondern zum Kinderarzt oder noch besser in die Klinik.
    Geh bitte heute unbedingt mit ihr zum Arzt. Egal obs wieder geht. DIe KOmbination gefällt mir absolut gar nicht!!! Da schließ ich persönlich die üblichen Nasenblut-Ursachen aus. Harmlosestenfalls war der Blutdruck durch die Aufregung so extrem hoch, dass sie so massive Kopfschmerzen und Nasenbluten hatte. Aber auch das wäre bei nem Kind, wo das vorher noch nie war nicht normal und gehörte dringend sehr zügig abgeklärt.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • und wie geht es deiner Tochter heute?

    Heute morgen gar nicht gut, d. h. sie war nicht in der Schule. Jetzt tagsüber sind die Kopfschmerzen immer weniger geworden.


    Aber heut früh sah sie echt aus wie ein Zombie, rote Augen, aufgequollenes Gesicht...

    Geh bitte heute unbedingt mit ihr zum Arzt. Egal obs wieder geht. DIe KOmbination gefällt mir absolut gar nicht!!!

    Was vermutest Du denn?


    Wir waren bei einer Ärztin. Sie wollte erst gar nichts machen und hat dann wenigstens Blutdruck gemessen, der recht niedrig, aber immer noch altersentsprechend war.


    Sie soll viel trinken, hat wohl hin und wieder Kreislaufprobleme, anscheinend typisch für das Alter wo sie schnell wachsen, hmmmm.